Brandstiftung in Kippenheim

Feuer im Motorraum: Feuerwehr löscht in Brand geratenen Mercedes

Autor: 
red/dk
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. August 2019
Video starten
Mehr zum Thema

©Freiwillige Feuerwehr Kippenheim

Die Freiwillige Feuerwehr Kippenheim wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu einem Autobrand in die Bernhard-von-Clairvaux-Straße in Kippenheim alarmiert. Eine 32-Jährige erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus - ein Zusammenhang mit der Auto-Brandserie in der südlichen Ortenau wird nicht ausgeschlossen.

Die Besitzer eines Mercedes sind in den frühen Freitagmorgenstunden durch den Feuerschein ihres brennenden Wagens wach geworden und alarmierten kurz nach 4:30 Uhr Feuerwehr und Polizei. Der Autoeigentümer versuchte noch gemeinsam mit einem Nachbarn seinen in der Bernhard-von-Clairvaux-Straße abgestellten Wagen mit Löschversuchen zu retten - einen größeren Brandschaden im Frontbereich des Autos konnten sie jedoch nicht mehr verhindern. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Im Rahmen der Löscharbeiten erlitt eine 32-jährige Frau eine leichte Rauchvergiftung. Sie wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

30.000 Euro Schaden

Einsatzkräfte der Feuerwehr Kippenheim löschten das Feuer vollständig ab. Die Flammen hatten zuvor auf die Verkleidung eines angrenzenden Gartenschuppens übergegriffen und diesen in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden bei rund 30.000 Euro liegen. Spezialisten der Kriminaltechnik sind nun auf Spurensuche.

Polizei geht von Brandstiftung aus

- Anzeige -

Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Beamten der Kriminalpolizei von Brandstiftung aus. Ob es einen Zusammenhang mit der Auto-Brandserie in der südlichen Ortenau gibt, wird momentan überprüft. Das Polizeipräsidium Offenburg teilt auf Anfrage der Mittelbadischen Presse mit, dass ein Zusammenhang nicht ausgeschlossen wird und in diese Richtung weiter ermittelt wird.

Die Beamten bitten nach wie vor unter der Telefonnummer 0781 21-2820 um jeden kleinsten Hinweis zu verdächtigen Beobachtungen oder Personen, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

 

 

 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 10 Minuten
Frauenfußball-Bundesliga
Erneut kein Sieger im Südbaden-Derby der Frauenfußball-Bundesliga. Der SC Sand sicherte sich durch ein verdientes 0:0 am Sonntag im Möslestadion beim SC Freiburg einen Zähler. Bereits in der vergangenen Saison endeten beide Partien mit einem Remis.
vor 10 Minuten
Bezahlbare Mieten am Wasser
Am Donnerstag haben Vertreter von Gemibau, Wacker Objekt und Stadt Offenburg den symbolischen ersten Spatenstich zum Bauvorhaben »Wohnen am Wasser II« gesetzt. Im Kreuzschlag in unmittelbarer Nähe zum Burgerwaldsee entstehen zwei Wohngebäude mit insgesamt 30 Wohnungen und einer Tiefgarage. Die...
vor 22 Minuten
Ortenau
Drei Verletzte sind das Ergebnis eines Frontalzusammenstoßes in Lahr am Sonntagabend. Ereignet hat sich der Unfall bei einem Schnellrestaurant.
vor 2 Stunden
Unbegleitete minderjährige Ausländer - UMAs
Unbegleitete minderjährige Ausländer haben häufig zu ihrem Alter falsche Angaben gemacht. Das Landratsamt setzt deshalb auf eine neue Methode, um ihnen auf die Schliche zu kommen. 
vor 4 Stunden
Zwei Autos kollidieren
Ein Lkw-Fahrer hat auf der A5 erst einen Unfall verursacht und dann Fahrerflucht begangen. Zwei Autos kollidierten bei dem Vorfall. 
vor 14 Stunden
Delegation in Vidin
Eine Wirtschaftsdelegation begleitete in diesem Jahr die Vertreter des Kreises bei ihrem Besuch im bulgarischen Vidim. Sie hoffen auf Fachkräfte aus der Partnerregion des Kreises.
vor 14 Stunden
Angebot der Hochschule Offenburg
Wenn eine Firma oder eine Privatperson im Rahmen des Deutschlandstipendiums einen Studenten unterstützt, gibt der Staat noch mal dieselbe Summe dazu. Eine neue Datenbank soll jetzt an der Hochschule Offenburg die Suche nach einem geeigneten Stipendiaten erleichtern. 
vor 15 Stunden
Gemeinden zahlen dafür
Auto fahren und zuhören – was beim Radio schon lang funktioniert, soll es jetzt auch für Sehenswürdigkeiten geben. Ein »Erlebnisguide« auf dem Smartphone informiert darüber, was sich hinter den braunen Hinweisschildern an der Autobahn verbirgt. Dahinter steckt ein spannendes Geschäftsmodell. 
Ulrike Armbruster (links) zeigt Stefanie Bäuerle vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord was es mit dem »Superfood« Brennnessel auf sich hat.
14.09.2019
Naturpark bildet »Schwarzwald-Guides« aus
Als »Schwarzwald-Guide« des Naturparks bringt Ulrike Armbruster Interessierten alles über heimische Wildkräuter bei. Im Mittelpunkt steht dabei auch ihre Verwendung in der Küche.
14.09.2019
Eine Frau und vier Männer
Lahr hat die Wahl. Am Sonntag, 22. September, entscheiden die Bürger der Großen Kreisstadt, wer neuer Oberbürgermeister sein soll. Fünf Kandidaten wollen es auf den Chefsessel im Rathaus schaffen. 
14.09.2019
Bauarbeiten
Die Sanierungsarbeiten an der L92 rund um die Zuflucht geht weiter. Ab dem 7. Oktober muss die Straße für mehr als eine Woche gesperrt werden. 
Hans Roschach
14.09.2019
Essen & Trinken -die Genusskolumne
Je nach Zeitalter hat sich das Prinzip kalter Süßspeisen nach dem jeweiligen Stand der Küchentechnik gewandelt.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.