Leser helfen 2014

Firma GSB Haungs spendet 3500 Euro

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. November 2014

Spende der Lahrer Firma GSB Haungs GmbH (»Gesamt-Sanierung Beton«): Geschäftsführerin Claudia Haungs-Obert und Prokurist Martin Schikulla übergaben Thomas Reizel, Vorsitzender von »Leser helfen«, einen Scheck in Höhe von 3500 Euro. Darüber freute sich auch Elke Grösser- Litterst aus Neuried-Altenheim, Vorsitzende des Freiburger Fördervereins »Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche« (von links). ©Ulrich Marx

Die Lahrer Firma GSB Haungs GmbH hat »Leser helfen« 3500 Euro gespendet. »Wir möchten damit nierenkranken Kindern und Jugendlichen helfen«, sagte Geschäftsführerin Claudia Haungs-Obert.

Lahr. Die Freude war groß, als Claudia Haungs-Obert, Geschäftsführerin der Lahrer Firma GSB (Gesamt-Sanierung Beton) GmbH für Dienstag zur Scheckübergabe eingeladen hatte. 3500 Euro gibt das Unternehmen, damit das Ziel, für nierenkranke Kinder und Jugendliche ein Ultraschallgerät zu finanzieren, erreicht werden kann. »Wir als mittelständisches Unternehmen möchten weniger bekannten Fördervereinen helfen«, sagte sie. Auch im vergangenen Jahr unterstützte das Unternehmen Elke Grösser-Litterst aus Neuried-Altenheim, Vorsitzende des Freiburger Fördervereins »Hilfe für nierenkranke Kinder und Jugendliche«.

Seit vielen Jahren verzichtet das Unternehmen auf Weihnachtsgeschenke. »Kundenbeziehungen pflegt man anders, durch Qualität und vernünftiges Arbeiten«, erklärte Prokurist Martin Schikulla. Bei den Kunden sei der Verzicht auf Weihnachtsgeschenke zugunsten eines sozialen Zwecks auf positive Resonanz gestoßen.

- Anzeige -

Das Unternehmen beschäftigt 29 Mitarbeiter und ist bundesweit überwiegend für Kommunen, aber auch für Energieversorger und die chemische Industrie im Einsatz. Dabei geht es unter anderem um die Betonsanierung von Kläranlagen, Trinkwasserbehältern und Abfallbehandlungsanlagen, auch den auf dem Kahlenberg in Ringsheim. Gleichwohl werden auch Balkone von privaten Häusern saniert.

Einsätze im Kinzigtal
»Die Mitarbeiter sind oft auf Montage, müssen montags in aller Herrgottsfrühe los und kommen Freitag oft erst spät zurück«, erklärte Claudia Haungs-Obert. Auch für sie freue sie sich darüber, dass das Unternehmen derzeit Aufträge in Hausach, Schiltach, Schramberg, Baiersbronn und Kirchzarten hat: »So viel Nähe hatten wir noch nie.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Wetter
vor 1 Stunde
Ein Sturmtief zieht am Sonntag über die Ortenau hinweg. Ab dem Nachmittag und bis in den späten Abend wird mit starken Sturmböen gerechnet. In höheren Lagen erreichen diese bis zu 115 km/h.
Nichtiger Anlass
vor 5 Stunden
Diese Begegnung wird ein 48-Jähriger so schnell nicht vergessen. Er wies in Offenburg zwei junge Männer auf ihr Fehlverhalten hin und wird daraufhin von Ihnen schwer verletzt. 
So wie im Oberen Renchtal sieht es momentan in vielen Ortenauer Wäldern aus. Der Borkenkäfer bahnt sich seinen Weg durch die Rinde der Bäume. Der Schädling benutzt dabei sein Kauwerkzeug.
Die Käfer-Katastrophe
22.09.2018
Als zweitgrößte Katastrophe nach Lothar bezeichnen Förster die Käferplage in diesem Jahr. Lothar war in zwei Stunden vorbei. Gegen die weitere  Verbreitung des Borkenkäfers würden nur lang­anhaltender Regen und niedrige Temperaturen helfen.
Vor dem Landgericht Offenburg muss sich seit gestern ein 24-jähriger Flüchtling aus Nigeria verantworten. Ihm wird vorgeworfen, eine Frau auf der Fußgängerbrücke über die Freiburger Straße vergewaltigt zu haben.
Prozessauftakt
21.09.2018
Er soll eine Frau verfolgt, niedergerissen und dann vergewaltigt haben. Aufgrund dieser Vorwürfe steht ein 24-Jähriger seit Freitag vor dem Offenburger Landgericht. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen, macht aber Aussagen zu seiner Person. 
Von Street-Food bis Zimmermannskunst
21.09.2018
Wer am Wochenende etwas in der Ortenau unternehmen will, der kann zwischen verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis auswählen. Freunde der klassischen Musik werden in Kehl-Goldscheuer fündig, für Naturfreunde eröffnet am Sonntag ein Qualitätswanderweg in Lautenbach.
Landgericht
21.09.2018
Ende April ist auf einer Offenburger Fußgängerbrücke eine Frau vergewaltigt worden. Der 24-jährige Angeklagte aus Nigeria muss sich ab heute vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Wir berichten live vom Prozess.
Gerichtsurteil
21.09.2018
Im Prozess gegen einen 25-jährigen Rumänen, der im April einen Supermarkt in Friesenheim überfallen und Wertgegenstände aus einem Privathaus gestohlen hat, ist gestern das Urteil vor dem Landgericht Offenburg gefallen. Der Angeklagte muss für drei Jahre ins Gefängnis.
Ortenau
21.09.2018
Der Spätsommer beschert dem Südwesten noch ein paar Sonnenstunden. Und in der Ortenau ist sogar ein neuer Rekord zu erkennen.
Gute Noten erarbeitet
21.09.2018
Die Ortenauer Tischler- und Schreiner-Innung hat ihre besten Gesellen ausgezeichnet. Die stellten ihre Gesellenstücke in der Offenburger Gewerbe-Akademie aus. 
Baden-Baden
20.09.2018
Er setzte offenbar auf Brutalität und psychische Gewalt: Beim zweiten Verhandlungstag lässt der angeklagte Schwimmlehrer eine Erklärung verlesen – und gesteht den sexuellen Missbrauch von kleinen Mädchen in zahlreichen Fällen. Aber er schiebt auch einen Teil der Schuld  weiter.
Veranstaltung des Vereins Leben mit Behinderung
20.09.2018
Der Verein "Leben mit Behinderung" startet eine neue Veranstaltungsreihe. Thema des ersten Veranstaltungsabends war "Vererben zugunsten eines Kinds mit Behinderung". 
Unterkörper entblößt
20.09.2018
Ein Bahnreisender hat sich am Donnerstagmorgen in der Regionalbahn zwischen Freiburg und Offenburg im Intimbereich vor einer Frau entblößt. Zur Tatzeit soll der Exhibitionist blaue Kleidung getragen haben – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.