Delegation in Vidin

Firmen aus der Ortenau hoffen auf bulgarische Auszubildende

Autor: 
red/js
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2019

Die Delegation zeigte sich zufrieden. ©Gerd Baumer

Eine Wirtschaftsdelegation begleitete in diesem Jahr die Vertreter des Kreises bei ihrem Besuch im bulgarischen Vidim. Sie hoffen auf Fachkräfte aus der Partnerregion des Kreises.

Der Ortenaukreis hat mit dem alle zwei Jahre stattfindenden Delegationsbesuch in der bulgarischen Partnerregion Vidin Neuland betreten. Erstmals habe im Rahmen der Delegationsreise in der Regionalverwaltung Vidin eine Jobmesse stattgefunden, bei der sich zehn Unternehmen aus der Ortenau präsentierten und ihre Jobangebote vorstellten. 

Von der WRO unterstützt

Unterstützt wurde der Ortenaukreis demzufolge von der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO), die auch die Marketingmaßnahmen vor Ort betreute und mit einem eigenen Messestand vertreten war. Das Projekt wurde vor genau einem Jahr geboren, als die Gouverneurin Albena Georgieva mit ihrer bulgarischen Delegation die Ortenau besuchte und bei den damals besuchten Firmen das Thema Fachkräftemangel vorherrschend war, heißt es weiter. 

»Während im Ortenaukreis der Fachkräftemangel zunimmt, sind immer mehr Menschen in unserer Partnerregion von Arbeitslosigkeit betroffen. Daher war es naheliegend, den Versuch zu wagen und eine Jobmesse vor Ort zu organisieren. Dieses Experiment scheint aufgegangen zu sein. Zumindest zog die Messe, die über mehrere Stunden geöffnet war, mehr Besucher an als erwartet«, sagte Landrat Frank Scherer. 

Regelrechte Trauben von Menschen standen gleich zu Messebeginn an den einzelnen Ständen, ließen sich teilweise mit Hilfe von Dolmetschern, die von der Regionalverwaltung gestellt wurden, die Jobangebote erklären und stellten gezielte Fragen an die anwesenden Geschäftsführer und Personalleiter, schreibt das Landratsamt. »Jetzt müssen wir die kommenden Wochen abwarten, ob die Interessenten tatsächlich auch den Mut haben, sich auf ein Stellenangebot in der Ortenau einzulassen. Einige erfolgsversprechende Bewerbungen waren auf alle Fälle dabei«, zeigte sich Dominik Fehringer, Geschäftsführer der WRO, der für die WRO vor Ort war, optimistisch: »Fakt ist, dass die Unternehmen alles tun, um die Integration von ausländischen Arbeitskräften zu gewährleisten.« 

- Anzeige -

Umringte Stände

Auch der Stand des Ortenaukreises, an dem das Landratsamt für das von Landrat Scherer 2013 initiierte Qualifizierungsprogramm Ortenau-Vidin warb, war von Jugendlichen umringt, die sich nach den Praktikumsangeboten der teilnehmenden Unternehmen im kommenden Jahr erkundigten. Im vergangenen Juli waren wieder fünf Jugendliche aus der Partnerregion in die Ortenau gekommen, wo sie bei einem Praktikum erste Berufserfahrung sammeln und ihre Deutschkenntnisse verbessern konnten, wie das Landratsamt schreibt. »Das Feedback von beiden Seiten war wieder sehr positiv, weshalb wir Gespräche mit weiteren Unternehmen geführt haben, um das Angebot nochmals zu erweitern«, berichtet Barbara Albermann, Referentin für grenzüberschreitende Zusammenarbeit beim Ortenaukreis, die auch das Qualifizierungsprogramm betreut.

Großes Interesse zeigten die teilnehmenden Wirtschaftsvertreter auch an den beiden besuchten Beruflichen Schulen »Vasil Levski« und »Mihalaki Georgiev«, wo Berufe für das Baugewerbe sowie Restaurantfachkräfte, Köche und das Hotelgewerbe ausgebildet werden. Einige der Schülerinnen und Schüler hatten laut Landratsamteigens die Ferien unterbrochen, um die Delegation mit einem selbst zubereiteten Buffet zu überraschen und nutzten die Gelegenheit, auch im Service zu glänzen. Groß war die Freude bei Meinrad Schmiederer, Hotel Dollenberg, als er feststellte, dass drei seiner Mitarbeiter eben diese Schule besucht haben und sogar deren Ausbilderin zugegen war. Einer seiner Mitarbeiter, der heute bei ihm als Koch arbeitet, habe das Schwarzwaldhotel und die Region über ein Praktikum im Rahmen des Qualifizierungsprogramm Ortenau-Vidin kennen und lieben gelernt.

Vor der Jobmesse nutzte die Delegation die Gelegenheit, die Industrial Zone Vidin zu besuchen – eine Gewerbepark im Hafengebiet, auf dem sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Firmen angesiedelt haben. 

Die Wirtschaftsdelegation wurde begleitet von Mitgliedern der Begleitkommission »Kreispartnerschaft Vidin«, der die seit 2011 bestehende Partnerschaft bei den gemeinsamen Projekten zwischen Vidin und Ortenaukreis unterstützt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 7 Stunden
Tipps zur Abfallentsorgung
Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft hat eine App für das Handy veröffentlicht, die den nächsten Müllabfuhrtermin anzeigt. Sie gibt auch Tipps zur richtigen Entsorgung des Abfalls. 
vor 14 Stunden
Polizei ermittelt
Ein Mann hat nach Polizeiangaben am Freitagabend in Zell am Harmersbach eine Frau angegriffen. Bei der Auseinandersetzung ist er dann mit einem Messer schwer verletzt worden. 
23.05.2020
Aktuelle Ortenau-Zahlen
Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, in welchen Orten in der Ortenau Corona-Infektionen bekannt geworden sind. Bislang sind 1209 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. Davon gelten 1003 inzwischen als geheilt.
23.05.2020
Ortenau
Die Baubranche im Ortenaukreis profitiert während der Corona-Krise noch von Auftragspolstern, die meisten Baustellen liefen weiter. Der Einbruch wird ab 2021 erwartet, sagen Experten.
23.05.2020
Bilanz
Die Zahl der Verfahren wegen (versuchter) Tötung stieg 2019 an, ebenso die der politischen ­Straftaten. Insgesamt eröffnete die Staatsanwaltschaft 4117 Verfahren – bei 31 806 Fällen.  
23.05.2020
Gastro- statt Coronavirus
Offenburgs Vorzeige-Wirt Willi Schöllmann hat den Freiraum der Corona-Wochen für ein besonderes Projekt genutzt: In einem Koch- und Cocktailbuch präsentiert er über 100 Rezepte aus 30 Jahren Gastro-Erfahrung.
23.05.2020
Schramberg
Auch Schramberg soll ab 29. Mai ein Autokino haben: Andreas Rohr vom MAS Veranstaltungsservice steckt mitten in den Vorbereitungen. Einer der erhofften Partner ist allerdings nicht an Bord.
Kühe leiden unter heißen Temperaturen. Daher hat das Milchvieh von Landwirtin Veronika Baumert (26) Auslauf an der frischen Luft.
23.05.2020
Serie Landwirtschaft heute und morgen
Landwirte waren schon immer vom Klima abhängig, aber die Anpassung verlangt heute mehr Flexibilität. In einer 15-teiligen Serie stellt die  Mittelbadische Presse die Landwirtschaft im Kreis mit all ihren Facetten vor. Die vierte Folge beschreibt die Auswirkungen des Klimawandels.
23.05.2020
Saison
Wenn die getrocknete Morchel in Lebensmittelgeschäften das ganze Jahr über überall zu finden ist, gibt es immer noch Feinschmecker, die auf der Suche nach dem feinsten Pilz die Wälder und Gräben durchforsten. Aber: Die Saison ist kurz, von Mitte März bis Mitte Juni. Morchel ist wohl der...
22.05.2020
Urteil vor dem Offenburger Landgericht
In einem reinen Indizienprozess am Landgericht Offenburg ging es um einen Überfall auf eine Kehler Tankstelle. Der Angeklagte schwieg während des gesamten Prozesses. 
22.05.2020
BO Conference Room
Wie Orthopädie bei Problemen im ganzen Körper helfen kann und was man beachten sollte, erklärt Christian Schoenenberg von Stinus Orthopädie in Bühl in unserem Video-Ratgeber.
22.05.2020
Bei Achern
Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Donnerstagmittag einen Unfall an der Autobahn-Anschlussstelle Achern verursacht und ist anschließend geflüchtet. Es entstand ein Schaden von 35.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...
  • Auszeit für Helden der Krise: Das RehaZentrum Offenburg massiert und berät im Mai kostenlos.
    02.05.2020
    Das RehaZentrum Offenburg möchte im Mai systemrelevante Auszeiten verschenken
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Supermarkt, in Apotheken, im Rettungsdienst, die vielen Kräfte im medizinischen und pflegerischen Bereich – sie alle leisten seit Wochen Großartiges, gehen zuweilen über ihre Kräfte. Ihnen gebührt ein Dankeschön, verbunden mit einem kleinen Geschenk, so das...