"Leser helfen" sammelt

Verfolgt und belästigt: Stalking-Vorfälle im Frauenhaus

Autor: 
Ursula Groß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Dezember 2018
Mehr zum Thema
Wie ein – oft unsichtbarer – Schatten verfolgen Stalker ihre Opfer. Im Ortenauer Frauenhaus sind bedrückende Geschichten zu diesem Thema zu hören.

Wie ein – oft unsichtbarer – Schatten verfolgen Stalker ihre Opfer. Im Ortenauer Frauenhaus sind bedrückende Geschichten zu diesem Thema zu hören. ©dpa

Wie dringend der Verein »Frauen helfen Frauen Ortenau« Spenden für ihr großes Erweiterungsprojekt gebrauchen kann, zeigt die Geschichte dieser 55-jährigen Frau. Von ihrem »Ex« wurde sie verfolgt, belästigt, zermürbt. Deshalb ist es fantastisch, dass bis dato 112.000 Euro an Spenden eingegangen sind. Benötigt werden jetzt noch 40.000 Euro.

Die leitende Angestellte, 55 Jahre alt, erfolgreich und anerkannt im Beruf,  zuhause aber – eine ganz arme Frau. Jede Nacht, tagsüber stündlich, egal, wo sie ist, klingelt das Telefon, ist ihr Mail-Account gefüllt. Mit Hasstiraden, Beleidigungen oder Drohungen. 

Sie hat es mit einem Stalker zu tun. Sie kennt ihn, es ist ihr Expartner. Bevor sie aus dem Büro zum Auto geht, sieht sie sich um. Steht er irgendwo?  Fährt er ihr nach? Es gab einen Fall, wo eine Frau von einem Stalker auf der Autobahn abgedrängt wurde. »Wenn ich jetzt das Licht in der Wohnung anmache, weiß ich, dass er unten steht und mich die ganze Nacht beobachtet.« 

Immer wieder Stalking

Was die 55-jährige Frau erlebt, ja erleidet, ist einer von unzähligen typischen Fällen von Stalking, erklären die Mitarbeiterinnen des Vereins Frauen helfen Frauen. »Kein Krimi hat so viel Fantasie wie die Realität«, beobachtet Gertrud Rose, seit vielen Jahren Fachberaterin der Beratungsstelle des Vereins Frauen helfen Frauen. »Im Rahmen der häuslichen Gewalt taucht immer wieder Stalking auf«, bestätigt ihre Kollegin, Fachberaterin Anna Staiger. 

Das beginne meist schleichend, so ihre Erfahrung. Er möchte ein Gespräch, beschwört nach der Trennung die alten Zeiten. Wenn sie aber wirklich nicht mehr will, dann folge eine Steigerung des Bedrängens bis zur allgegenwärtigen Überwachung und Belästigung. Das mache den Frauen wirklich Angst. War er in der Wohnung, wieso liegt da etwas auf meinem Bett? Hat er die Schlüssel nachmachen lassen. Wird er mir etwas antun?  Sie wird zunehmend panisch, leidet und fühlt sich nahezu hilflos ausgeliefert. 

- Anzeige -

Selbst wenn es eine betroffene Frau polizeilich oder anwaltlich schafft, ein Kontakt- und Annäherungsverbot zu erwirken, macht der Verfolger weiter. Er fühlt sich beachtet. »Stalker deuten die Signale ihrer Verfolgten zu eigenen Gunsten um«, so Anna Staiger. In heutigen Zeiten nimmt Stalking noch ganz andere Formen an, das Internet habe ungeahnte Möglichkeiten für Cyberstalking eröffnet. 

Eigene Medien schützen

Alisa Mielke, Frauenhaus-Praktikantin der Evangelischen Hochschule Freiburg, erklärt das. »Ein Stalker, der Ex-Partner war, hat heimlich intime Fotos gemacht. Nun droht er mit der Veröffentlichung dieser Bilder.« Sie rät daher dringend, die eigenen Medien mit geänderten Passwörtern zu schützen. Ein Stalker aber findet alles. Denn sein Verhalten ist eine krankhafte Obsession von Macht und Kontrollzwang. »Dabei übertritt er sämtliche Persönlichkeitsrechte«, so Staiger.

Ganz schrecklich wird es, wenn Kinder in die Jagd auf Kontakte einbezogen werden. Manche Männer lauern den Kleinen vor dem Kindergarten oder auf Spielplätzen auf, versuchen, die größeren Kinder auszuhorchen. »Wo war die Mama denn gestern?«

»Wir beraten, wie sich Frauen verhalten sollen«, so Staiger und Rose. Auf keinen Fall sollten sie auf eine letzte Aussprache eingehen. Das sei nicht nur gefährlich, sondern treibe das Aufschaukeln weiter. Frauen müssen aus der Opferrolle herausfinden können, lernen, Grenzen zu setzen, wird unter anderem in den Beratungsgesprächen  vermittelt. 

Ende Oktober waren bereits 409 Kinder mitbetroffen bei den 309 Neufällen von häuslicher Gewalt, so die Statistik der Fachberatungsstelle »Frauen helfen Frauen Ortenau«.  Darunter war ein hoher Anteil von Stalking-Vorfällen. Stalking ist ein Straftatbestand.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 7 Stunden
Motorradkorso
Am Samstag nehmen sicher Hunderte Rocker Abschied von Horst Walter (58). Der Mitbegründer der Lahrer »Hells Angels« starb vergangene Woche, nachdem er mit seiner Harley in den Gegenverkehr geraten war.
Beim Fest der Kulturen in Lahr ist immer viel geboten. Morgen kommen noch zwei weitere Feste in der Innenstadt hinzu.
vor 8 Stunden
Veranstaltungen
Das Wochenende lockt Interessierte mit etlichen Glanzlichtern.
vor 10 Stunden
Ortenau
21 Badegewässer im Ortenaukreis hat das Landratsamt  auf deren Badewasserqualität untersucht. Das Ergebnis: 20 der untersuchten Gewässer weisen eine ausgezeichnete bis gute Badewasserqualität auf. Nur ein Badesee fiel durch. Für diesen wurde ein Badeverbot für die begonnene Saison verhängt.
vor 10 Stunden
Legelshurst
Beim Rasenmähen ist ein älterer Mann am Donnerstagabend in Legelshurst verletzt worden. Die Verletzungen hatten allerdings nichts mit der Gartenarbeit zu tun. 
vor 11 Stunden
Ortenau
Ein älterer Taxifahrer musste am Mittwochmorgen von einer Streife des Polizeipostens Neuried nach Hause gefahren werden – der Grund war, dass er bei Uffhofen in den Gegenverkehr gekommen war.
vor 13 Stunden
Ortenau
Wenig Regen und warme Temperaturen haben in der Ortenau zu niedrigen Pegelständen der Gewässer geführt – und Besserung ist nicht in Sicht. Das Landratsamt hat daher am Freitag ein Verbot ausgesprochen, Wasser aus Bächen und Flüssen zu entnehmen.
vor 13 Stunden
Ortenau
Die Offenburger Polizei warnt erneut davor, Wertsachen in geparkten Autos zu hinterlassen. Drei Diebstähle in der Ortenau am Donnerstagmittag sind dafür ein gutes Beispiel.
vor 14 Stunden
Art steht auf der Roten Liste
Erstmals hat die seltene Europäische Wildkatze im Nationalpark Schwarzwald sozusagen ein Beweisfoto hinterlassen. Als Raffael Kratzer, zuständig für das Wildtier- und Fotofallenmonitoring im Schutzgebiet, vor kurzem eine Wildtierkamera im Gebiet Wilder See auslas, fand er darauf auch ein Bild...
vor 16 Stunden
Wetter
Sonne, Regen und Gewitter – das Wetter im Südwesten wird am Wochenende voraussichtlich wechselhaft. In der Ortenau muss mit Regen in der Nacht auf Sonntag gerechnet werden.
vor 17 Stunden
Prozess in Offenburg
Weil er ein Mädchen 22-mal missbraucht haben soll, muss sich seit Donnerstag ein 39-Jähriger vor der 8. Großen Strafkammer des Landgerichts Offenburg verantworten. Der Vorsitzende Richter Heinz Walter muss sich auf eine nicht einfache Spurensuche machen.
vor 18 Stunden
Von Offenburg bis nach Straßburg
Eine Studie des Regionalverbands hält den Radschnellweg Offenburg – Appenweier/Willstätt – Kehl – Straßburg für möglich. Ob der Weg tatsächlich kommt, hängt allerdings noch an einem wesentlichen Faktor. 
vor 19 Stunden
Ortenau
Nach elf Wochen Sommerpause startet die Südstaffel der Fußball-Kreisliga A am Wochenende vom 17. und 18. August in die neue Saison. Baden Online zeigt, welche Zu- und Abgänge die Mannschaften haben und was sich auf der Trainerposition getan hat. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.