Nach Ausschreitungen in Kehl

Freibäder: Vetrano fordert mehr Polizei - auch aus Frankreich

Autor: 
red/maj
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juli 2019
Video starten
Mehr zum Thema
Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano.

(Bild 1/2) Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano. ©CDU

"Unhaltbar" seien die Zustände in den Kehler Freibädern, entstehen würden sie "vor allem durch große Gruppen unangepasster Jugendlicher aus Straßburg" - Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano hat sich in einer Pressemitteilung zu den Vorfällen in den Kehler Schwimmbädern geäußert. Er fordert mehr Polizei von Innenminister Thomas Strobl und auch von der Straßburger Präfektur. Am 10. Juli will sich die Stadt Kehl mit den Nachbarn aus Frankreich treffen.

Die Kehler Freibäder kommen nicht aus den Schlagzeilen. Erneut wurden sie am Sonntag wegen Überfüllung geschlossen. Nun hat sich Oberbürgermeister Toni Vetrano gemeldet, wie die Stadt Kehl in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Er hat sich in zwei Schreiben an den baden-württembergischen Innenminister Thomas Strobl und an den Präsidenten der Eurométropole de Strasbourg, Robert Herrmann, gewendet.

Zustände "unhaltbar"

In den Schreiben bezeichne Vetrano die Zustände in den Bädern als "unhaltbar". Er fordere deshalb Unterstützung von der Landespolizei sowie der französischen Polizei. In der Pressemitteilung wird der Oberbürgermeister wie folgt zitiert: "Wir können nicht unsere grenzüberschreitenden Projekte feiern, Probleme, die in unserem gemeinsamen Lebensraum entstehen, aber ignorieren."

Bereits vor einer Woche habe es ein Telefongespräch zwischen Vetrano und Herrmann gegeben, in der es um die Zustände in den Kehler Bädern ging, die "vor allem durch große Gruppen unangepasster Jugendlicher aus Straßburg entstanden sind". Konkretere Angaben zu diesen Gruppen - woher sie stammen, wer sie sind - wollte die Stadt Kehl auf Nachfrage von Baden Online nicht geben. Wegen der Vorkommnisse wird es am 10. Juli ein Treffen zwischen der Stadt Kehl und der Straßburger Präfektur geben. Die Präfektur ist auch zuständig für die französische Nationalpolizei.

OB will mehr Polizei

- Anzeige -

Um das Thema Polizei gehe es Vetrano auch im Schreiben an Innenminister Strobl. In der Pressemitteilung der Stadt Kehl heißt es, dass der OB, wie bereits sein Vorgänger Günther Petry, seit vielen Jahren fordert, dass Kehl aus polizeilicher Sicht nicht als ländlicher Raum betrachtet wird. OB Vetrano in der Pressemitteilung: "Die Kehler Polizei ist, das bemängeln wir seit Jahren, personell bei weitem nicht so ausgestattet, wie sie es wäre, wenn Straßburg keine französische, sondern eine deutsche Großstadt wäre. Wir erleben gerade eine Situation, die deutlich zeigt, dass diese Position realitätsfremd und unhaltbar ist."

Europa-Park als Vorbild

Vetrano nutzt den Europa-Park als Beispiel. Wenn es dort möglich sei, einen deutsch-französischen Polizeiposten zu installieren, "so muss es auch bei uns möglich sein, dass uns die Polizei – am allerbesten in deutsch-französischer Kooperation – unterstützt". Im Kehler Freibad ist seit 2000 ein Mediator aus Frankreich tätig. Er soll Konflikte mit Franzosen schlichten.

 

Hintergrund

CDU/FDP-Fraktion äußert sich

Am Montagnachmittag hat sich auch die neu gegründete Fraktion aus CDU und FDP des Kehler Gemeinderats zu den Geschehnissen in den Bädern geäußert. In einer Pressemitteilung wendet sich die Fraktion an OB Vetrano. In dieser fordert sie "den sofortigen Einsatz von Bereitschaftspolizisten" in den Freibädern. Die Beispiele Offenburg und Freiburg hätten deutlich gezeigt, dass es mit zusätzlichen polizeilichen Kräften möglichwar, die gegebene Eskalation weitgehend zu befrieden. Ohne diese Maßnahme sei es nicht möglich, die Situation in den Griff zu bekommen. Konkret fordet die Fraktion, den neitnahen Einsatz von zehn bis zwölf Bereitschaftspolizisten beim Innenministerium zu beantragen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 49 Minuten
Eröffnung
Der Europa-Park startet am Freitag in die Sommersaison, die eigentlich schon im März hätte beginnen sollen – doch der Parkbesuch wird mit Corona ein anderer sein. Ein ganz besonderes Highlight wird es dennoch planmäßig geben.
vor 2 Stunden
Ortenau
Viele Dinge wie Telefonieren oder Alkohol trinken sind während der Autofahrt verboten. Doch darf man als Clown verkleidet sein? Oder mit einem Gips fahren? Wie laut darf man Musik hören? Diese Aktivitäten sind beim Autofahren erlaubt.
vor 3 Stunden
Aktuelle Ortenau-Zahlen
Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, in welchen Orten in der Ortenau Corona-Infektionen bekannt geworden sind. Bislang sind 1226 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. Davon gelten 1032 inzwischen als geheilt.
Die Fleischerei- und Scherbeneismaschinen von MAJA sind ebenso wie die Servicedienstleistungen gefragt. Das Traditionsunternehmen aus Goldscheuer zählt zu den systemrelevanten Bereichen und hilft, die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung in der Corona-Krise zu sichern.
vor 8 Stunden
Serie "Wir sind systemrelevant"
Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 20: Die MAJA-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH in Kehl-Goldscheuer.
Auf Hochtouren lief die Produktion im vergangenen Jahr beim Fertighaushersteller Weber Haus.
vor 8 Stunden
Weber Haus legt um 4,3 Prozent zu
Der Fertighaushersteller Weber Haus blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Laut Pressemitteilung erzielte das Familienunternehmen einen Auftragseingang von über 343 Millionen Euro und verzeichnete damit das vertriebsstärkste Jahr der 59-jährigen Firmengeschichte. 
Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung vor dem Landgericht Offenburg verantworten. Sie sollen drei Spielcasinos in Lahr überfallen haben.
vor 9 Stunden
Raubserie auf Spielcasinos in Lahr
Mit einer Schreckschusspistole bewaffnet sollen ein 22-Jähriger und ein 25 Jahre alter Mann drei Spielcasinos in Lahr überfallen haben. Der Ältere soll dabei die Tatorte auskundschaftet haben.
vor 21 Stunden
Inner Wheel Club Ortenau
Der Inner Wheel Club Ortenau hat an die Diakonie Kork gespendet. Für die Präsidentin Regina Mäder-Schmid aus Haslach war dies eine Herzensangelegenheit.
vor 23 Stunden
Lahr
Das Amtsgericht Freiburg hat den aus Lahr stammenden Tobias Pietsch wegen des unerlaubten Handels mit CBD-Blüten für schuldig befunden. Das berichtet Pietsch am Donnerstag im Gespräch mit Baden-Online.
28.05.2020
Offenburg
Erst randalierte er in einer Offenburger Klinik, dann lief er unbekleidet auf die Straße und bespuckte einen Polizisten bei seiner Überstellung an das Klinikpersonal: Ein Mann hat am Mittwochnachmittag mehrmals für einen Polizeieinsatz gesorgt.
28.05.2020
Schuttertal
Die wegen der Corona-Pandemie verschobene Bürgermeisterwahl in Schuttertal soll nun am 19. Juli nachgeholt werden – das ist zumindest der Vorschlag der Gemeindeverwaltung. Der stellvertretende Hornberger Hauptamtsleiter Matthias Litterst (Foto) bewirbt sich für den Posten.
28.05.2020
Einstimmiger Beschluss
Der Ausschuss für Umwelt und Technik des Ortenauer Kreistags hat über eine Unterstützung von Firmen beraten, die Fahrdienste für Schüler und Mitarbeiter von Behindertenwerkstätten anbieten. Der Beschluss fiel einstimmig.
28.05.2020
Neuried - Altenheim
Das Gesundheitsamt nahm am Montag Nachtests im Seniorenzentrum Neuried vor, wo zuletzt mehrere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Unter den Bewohnern gibt es demnach keine Neuinfizierten – dafür hat es weitere Mitarbeiter getroffen. Ist das Virus aufzuhalten?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 9 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...