Am 14. Juli verstorben

So war die Beerdigungsfeier von Frieder Burda in Baden-Baden

Autor: 
as
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Juli 2019
Mehr zum Thema

©Museum Frieder Burda

Er schenkte Baden-Baden ein Museum - und vielen Menschen Einblicke in die Kunst: Frieder Burda hat etwas hinterlassen, was bleibt. Seine Sammlung ist auch nach seinem Tod für die Öffentlichkeit zugänglich. Dafür hat er gesorgt.

Ein grün-weißes Blumenmeer aus Rosen, Orchideen, Löwenmäulchen, Olivenzweigen und Hortensien rund um den Sarg. Davor ein großes Schwarz-Weiß-Bild mit dem lachenden Frieder Burda. In der festlich geschmückten Stiftskirche von Baden-Baden, der Grablege der badischen Markgrafen, haben sich am Donnerstag Familie, Freunde und Wegbegleiter von einem der bedeutendsten Kunstsammler und einem großen Mäzen verabschiedet. FriederBurda war am 14. Juli im Alter von 83 Jahren gestorben.

»Du hattest fürwahr ein großes Herz«

In der gut einstündigen bewegenden Trauerfeier zeichneten Freunde und Angehörige vor rund 100 Trauergästen das Bild eines verlässlichen und aufrechten Menschen, der für sich bescheiden, aber zu anderen großherzig war. »Du hattest fürwahr ein großes Herz«, rief ihm sein Freund Bernhard Servatius zu.

Das schlug vor allem für seine Familie: Mit seiner dritten Frau Elke, die vier Kinder mit in die Ehe brachte, fand er ein spätes Glück. Doch zuvor hatte eine andere große Liebe den zweiten von drei Söhnen des Verlegerehepaares Aenne und Franz Burdanach Drucker- und Verlagslehre auf Abwege gebracht: Ein Bild des Malers Lucio Fontana ließ Ende der 1960er Jahre sein Herz schneller schlagen.

Rund 1000 Werke

Das war der Beginn einer Leidenschaft, die in eine der bedeutendsten Privatsammlungen mit heute rund 1000 Werken moderner und zeitgenössischer Kunst mündete - mit Werken unter anderem von Pablo Picasso, Ludwig Kirchner, Jackson Pollock, Gerhard Richter und Georg Baselitz.

- Anzeige -

Für seine Stiefkinder Patricia und Dominic war Frieder Burdanicht nur ein Vorbild, das Werte wie Ehrlichkeit und Anstand vorlebte, wie sie in einer berührenden gemeinsamen Rede schilderten. Er ermunterte sie auch dazu: »Folgt euren Träumen.« Frieder Burda, am 29. April 1936 im badischen Gengenbach geboren, hat dies getan - und damit nicht nur sich selbst, sondern viele Menschen glücklich gemacht.

OB nimmt Abschied

»Frieder Burda hat sich in ganz außergewöhnlicher Weise um die Kunst-, Kultur- und Festspielstadt Baden-Baden verdient gemacht und Projekte realisiert, die beispielhaft sind«, sagt Oberbürgermeisterin Margret Mergen (CDU), die sich gerne an den Mäzen erinnert, der auch das Festspielhaus förderte. »Als warmherzigen und bescheidenen Menschen.«

Und einen großzügigen. Schließlich hat er Baden-Baden ein tolles Geschenk gemacht: das im Jahr 2004 eröffnete Museum an Baden-Badens Prachtmeile, der Lichtentaler Allee. Groß war der Widerstand zunächst dagegen - doch noch größer die Begeisterung in der Kurstadt, als sich der lichtdurchflutete Musentempel des Star-Architekten Richard Meier als Touristenmagnet entpuppte: Rund 200 000 Besucher jährlich strömen in das Haus, das immer wieder mit großen Ausstellungen von sich reden macht.

Museum finanziell abgesichert

Dass das Museum abgesichert ist, dafür hat der Mäzen schon zu Lebzeiten gesorgt: Frieder Burda, der keine leiblichen Kinder hat, hat bereits Ende der 1990er Jahre den Großteil seines Vermögens in eine Stiftung eingebracht. Sie soll gewährleisten, dass seine Sammlung auch nach seinem Tod zusammenbleibt und das Museum weiter ohne öffentliche Gelder auskommt. Nach seinem Tod soll nun Stiefsohn Dominic sich verstärkt in der Stiftung engagieren. Eine Richtungsänderung ist damit nicht verbunden, betont eine Museumssprecherin. »Grundsätzlich bleibt alles wie es ist.«

Ganz im Sinne von Frieder Burda. Neben Mozart und Bach liebte er übrigens Frank Sinatra. In der Stiftskirche sang Marc Marshall »Thats's Life«, bevor Frieder Burda auf dem Stadtfriedhof beigesetzt wurde. Freund Bernhard Servatius gab den Trauergästen ein Goethe-Zitat mit: »Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.«

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Attacke auf Reisenden
Zwei Männer schlagen auf einen Fahrgast im SWEG-Zug von Appenweier nach Kehl ein, weil dieser sie auf die Maskenpflicht hinwies. Nun fahndet die Polizei nach den Tätern.
vor 1 Stunde
Ortenau
Das Kreiselmord-Urteil des Landgerichts Offenburg vom 22. Juli vergangenen Jahres in welchem ein Offenburger Ehepaar wegen Mordes und Beihilfe zum Mord verurteilt wurde, ist teilweise rechtskräftig.
vor 2 Stunden
Kehl
Zwei Polizeibeamte und ein Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Kehl sind am Montagabend am Korker Baggersee bei einem Einsatz verletzt worden. Die Stadt Kehl soll mit Unterstützung der Polizei die Überwachung des Korker Baggersees weiterhin fortsetzen. 
vor 3 Stunden
Ettenheim
Weil der Hund einer Spaziergängerin am Montagmittag eine 12-Jährige in den Oberschenkel gebissen haben soll, ermitteln nun die Beamten der Polizeihundeführerstaffel.
vor 3 Stunden
Polizei sucht Zeugen
Rund 60 Strohballen sind in der Nacht auf Dienstag bei Biberach in Flammen aufgegangen. Bereits vor einer Woche hatte es dort auf der Fläche gebrannt. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und ermittelt. 
vor 5 Stunden
Renchen
Drei Menschen sind am Dienstag bei einem Unfall auf der A5 bei Renchen verletzt worden. Ihr Auto war aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern geraten. Im Rückstau des Unfalls geriet einige Minuten später auch noch ein weiteres Fahrzeug in Brand.
vor 7 Stunden
Ende der Baustelle
Der B33-Ausbau zwischen der Marktscheune und Gengenbach-Mitte ist fertiggestellt. Damit hat auch der Tempo-30-Abschnitt ein Ende. Der nächste Ausbau steht aber schon an.
vor 7 Stunden
Ortenau
Der Kreis wird die vier Ausbildungsstätten für Pflegeberufe in der Ortenau vereinigen. So soll es für die Auszubildenden bessere Wahlmöglichkeiten geben. Die Schulstandorte in Offenburg, Achern und Lahr bleiben erhalten.
vor 8 Stunden
Ortenau
Ortenauer Jugendliche nehmen gerne Ferienjobs an, um ihr Taschengeld aufzubessern. Für die Tätigkeiten gelten aber strenge Regeln. Die Dauer ist etwa auf einen Monat  beschränkt und die Arbeit darf nicht zu belastend sein.
vor 8 Stunden
Ortenau
Beschäftigte der Mineralbrunnenindustrie in Baden-Württemberg haben am Dienstagmorgen für bessere Löhne gestreikt. Zurückhaltung gibt es noch bei Peterstaler Mineralquellen in Bad Peterstal-Griesbach.
vor 10 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. 54 Jahre jung und gelernter Bankkaufmann ist unser heutiger Ortenauer.
vor 11 Stunden
Hausach
Das Kinzigtalbad Ortenau in Hausach ist seit nun einem Monat geöffnet. Wir haben nachgefragt, wie der Start in die Badesaison war.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    vor 14 Stunden
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...