Sparen lernen

Dieser Finanzberater zeigt Schülern, wie man mit Geld umgeht

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Februar 2018

Zwei Klassen der Kaufmännischen Schule sind Profis in Sachen Vermögensaufbau: Die Schüler nahmen an einem vom Zonta-Club Offenburg-Ortenau geförderten Projekt teil. Stehend von links: Simone Lenenbach (Projekt »Altersarmut Frauen«) und die Präsidentin des Zonta-Clubs Offenburg-Ortenau Michaela Rombach, Betriebswirtschaftslehrerin Susanne Kranz, Geldlehrer Martin Brunner und BK1-Leiter Ralf Sauer. ©Ulrich Marx

Die Zertifikate bestätigen: Zwei Klassen der Kaufmännischen Schule in Offenburg sind nun »finanziell gebildet«. Ein Geldlehrer erklärte ihnen, warum sich sparen lohnt und wie das mit den Zinsen so ist. Gefördert wurde der Kurs vom Zonta-Club Offenburg-Ortenau.

Die Klausuren gab es zurück: Geldlehrer Martin Brunner geht mit den Schülern des Berufskolleg 1 an der Kaufmännischen Schule Offenburg die Antworten durch. Wichtig ist dem Finanz- und Versicherungsberater aus Achern, der in der Klasse in 22 Unterrichtseinheiten Infos rund ums Sparen, Anlegen und Finanzieren vermittelte, noch einmal die Definition von Geld: »Im Unterschied zu Sachwerten hat es nur den Wert, den wir ihm zumessen.«

Roman Walter ist zufrieden, dass er im Unterricht vermittelt bekam, »wie ich Geld anlegen muss zur Finanzierung eines Hauskaufs oder für die Rente«. Vor dem Kurs habe er keine Ahnung von Geld gehabt, räumt der 16-Jährige ein. Und auch den speziellen Zins-Taschenrechner und das Arbeitsheft wird er noch mal hervorholen, ist er sich sicher – zumal er nun angefangen hat, ein bisschen zu sparen. Diese Unterrichtsmaterialien, die die Schüler behalten dürfen, finanzierte der Zonta-Club Offenburg-Ortenau im Rahmen seines Leuchtturmprojekts »Altersarmut Frauen« (siehe Hintergrund). Der Geldlehrer engagiert sich ehrenamtlich.

Extra Taschenrechner

Den Zinsrechner hat David Marek zuhause mit seinen Eltern noch einmal ausprobiert: »Man muss wirklich etwas für die Rente machen«, ist ihm klar geworden. Der 16-Jährige spart inzwischen mit einem Ziel: »Ich möchte mir bestimmte Schuhe kaufen.« Als Trick hat der Geldlehrer ihnen mitgegeben, jede Woche einen Euro mehr zu sparen.

Für Tamara Piermeier war die Diskussion um die Rente das Aha-Erlebnis: »Ich habe mir darüber vorher noch nie Gedanken gemacht«, gibt die 17-Jährige zu. Nach den Lektionen in Sachen Geld und Vermögen »achte ich nun mehr auf meine Ausgaben«.

- Anzeige -

Mehr als im Lehrplan

Betriebswirtschaftslehrerin Susanne Kranz erklärte, dass die Schüler deutlich mehr lernten, als der Lehrplan vorgibt: »Und auch wirklich fürs Leben.« Als gut empfand sie, dass der Geldlehrer von außen kam; weil der neu ist, sei die Aufmerksamkeit der Schüler da größer als beim Fachlehrer, den man eventuell seit Jahren kennt. 

»Sensibilisiert für die Realität« wurden die Schüler durch die Lehreinheit, ist auch Ralf Sauer sicher. Der Leiter des Berufskollegs 2 stellte klar, dass das Angebot schon gut sein müsse, um eine Ausdehnung der Stunden zu rechtfertigen.

Brunners Anliegen war es, seine Schüler so weit zu bringen, »dass jeder eine für sich begründete Entscheidung treffen kann«. Eine Geldanlage müsse eben passen. Deshalb hakte er bei der Schülerin, die von ihrem Bausparvertrag berichtete, auch erst einmal nach, ob sie damit zufrieden sei. Ihre Antwort: Ja. »Dann passt es«, bestätigte Brunner.

Es gibt den Ehrenkodex

Er weiß, dass die Geldlehrer auch in der Kritik stehen: Die Mitglieder des Vereins sind Vermögensberater, die sich für rund 3000 Euro zum Geldlehrer qualifizieren lassen. »Wir haben einen Ehrenkodex im Verein; wer sich nicht daran hält, wird ausgeschlossen.« Für sich zu werben sei tabu, betont er. Aber natürlich freut er sich, wenn die Schüler ihm im Kino zuwinken. Und die Schüler wissen nun ihrerseits, an wen sie sich wenden können, wenn sie richtig sparen wollen, nicken sie zustimmend.

Info

Benefizabend für die Projekte

Der Zonta-Club Offenburg-Ortenau klärt mit seinem Projekt »Altersarmut Frauen« auf, warum insbesondere für Frauen eine unabhängige Altersvorsorge notwendig ist. Die Kurse mit dem Geldlehrer sollten Mädchen wie Jungen dafür sensibilisieren, dass ein Vermögensaufbau wichtig ist. Neben Aufklärung sind die weiteren Säulen des Projekts Hilfe zur Selbsthilfe und Soforthilfe in Not.

Spenden für seine Projekte sammelt der Zonta-Club Offenburg-Ortenau Förderverein mit dem Verkauf des Adventskalenders und einem musikalischen Event. Neu ist die Disco-Night am Samstag, 10. März, 20 Uhr, im Freiraum Offenburg. Claudio Esposito legt auf. 

  • Karten für zehn Euro gibt es ab sofort in der Parfümerie Weber, bei Eddys Kinderland und bei Tollkühn in Offenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

100.000-Euro-Marke ist in Sichtweite
vor 5 Stunden
Der Spendenzug rollt. Und wie! Derzeit kommen täglich rund 50 neue Spender hinzu, darunter viele Vereine, Firmen und Initiativen, die teilweise seit vielen Jahren bei »Leser helfen« mitmachen. Mit aktuell 90 622 Euro ist die sechsstellige Schallmauer in Sicht. Nutznießer ist das Ortenauer...
Nachfolger von Paul Witt
vor 8 Stunden
Joachim Beck wird der Nachfolger von Paul Witt als Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl. Hochschulrat und Senat haben ihn am Mittwochabend einstimmig gewählt.
Neue Attraktion
vor 9 Stunden
Beim Richtfest der »Rulantica-Wasserwelt«, dem neusten Großprojekt des Europa-Parks in Rust, wurde das Gebäude offiziell vorgestellt. Familie Mack wagt sich damit an eine große Investition.   
Erweiterung und Sanierung des OP-Bereichs
vor 10 Stunden
Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Erweiterung und Sanierung des OP-Bereichs am Ortenau-Klinikum in Oberkirch mit Fördergeldern in Höhe von einer Million Euro. Am Donnerstag konnte der Geschäftsführer den Förderbescheid im Regierungspräsidium in Freiburg entgegennehmen. 
Premierenfahrt
vor 17 Stunden
Mal schnell einen Tagesausflug nach Paris unternehmen – mit der neuen Direktverbindung der französischen Bahn (SNCF) ist das seit Sonntag noch einfacher geworden. Rund zweieinhalb Stunden braucht der TGV »Inoui« von der  Ortenau nach Paris. Volontärin Sandra Biegert war bei der Premierenfahrt dabei...
In Gengenbach sind die Sicherheitsmaßnahmen bereits hoch, da der Adventsmarkt mit Deutschlands wohl größtem Kalender ein Besuchermagnet darstellt.
Nach Straßburger Attentat
12.12.2018
Nach dem Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt am Dienstag leidet das Sicherheitsempfinden vieler Menschen. Die Ortenauer sind aber zuversichtlich und auch auf den Weihnachtsmärkten gibt es kaum verschärfte Vorkehrungen, da das Sicherheitskonzept generell bereits hoch ist, wie die...
Täter auf der Flucht
12.12.2018
In der Straßburger Innenstadt hat es am Dienstagabend Schüsse gegeben. Dabei wurden drei Menschen getötet und dreizehn verletzt. Der Täter war polizeibekannt und ein mutmaßlicher Terrorist. Die Regierung erhöht nun die Sicherheitsstufe für Straßburg. Dabei könne aktuell nicht ausgeschlossen werden...
Schüsse auf Weihnachtsmarkt
12.12.2018
Nahe dem beliebten Straßburger Weihnachtsmarkt tötet und verletzt ein Attentäter mehrere Menschen. Der mutmaßliche islamistische Terrorist saß schon mehrmals im Gefängnis - auch in Baden-Württemberg.
Kehl-Neumühl
12.12.2018
Ein Beziehungsstreit hat am Dienstagabend ein Todesopfer gefordert. Ein 59-Jähriger wurde nach Angabe der Polizei von seiner ehemaligen Lebensgefährtin angefahren und erlag vor Ort seinen Verletzungen. Der Grund für den Streit ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die 44-Jährige wurde auf freien...
Ortenau
12.12.2018
Nach einem schweren Unfall am Mittwochmorgen kurz vor der Autobahnauffahrt Achern war die A5 in Richtung Süden voll gesperrt. Ein Lkw soll mit einen Tanklaster kollidiert sein. 
Kreishandwerkerschaft
12.12.2018
Mit 86 Meisterbriefen hat die Kreishandwerkerschaft 78 Frauen und Männer geehrt, die vor 40, 50 und 60 Jahren ihre Meisterprüfung abgelegt haben. Sie hätten auch zum Erfolg junger Menschen beigetragen.
Erfrierungsschutz
12.12.2018
Vor einem Jahr ist die Anzahl der wohnungslosen Menschen, besonders der unter 25-Jährigen, in der Ortenau auf rund 300 angestiegen. Die Unterbringung der Wohnungslosen sei schwierig, unter anderem aufgrund der Flüchtlingssituation, hieß es damals. In der Serie »Nachgehakt« geht die Mittelbadische...