Sparen lernen

Dieser Finanzberater zeigt Schülern, wie man mit Geld umgeht

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Februar 2018

Zwei Klassen der Kaufmännischen Schule sind Profis in Sachen Vermögensaufbau: Die Schüler nahmen an einem vom Zonta-Club Offenburg-Ortenau geförderten Projekt teil. Stehend von links: Simone Lenenbach (Projekt »Altersarmut Frauen«) und die Präsidentin des Zonta-Clubs Offenburg-Ortenau Michaela Rombach, Betriebswirtschaftslehrerin Susanne Kranz, Geldlehrer Martin Brunner und BK1-Leiter Ralf Sauer. ©Ulrich Marx

Die Zertifikate bestätigen: Zwei Klassen der Kaufmännischen Schule in Offenburg sind nun »finanziell gebildet«. Ein Geldlehrer erklärte ihnen, warum sich sparen lohnt und wie das mit den Zinsen so ist. Gefördert wurde der Kurs vom Zonta-Club Offenburg-Ortenau.

Die Klausuren gab es zurück: Geldlehrer Martin Brunner geht mit den Schülern des Berufskolleg 1 an der Kaufmännischen Schule Offenburg die Antworten durch. Wichtig ist dem Finanz- und Versicherungsberater aus Achern, der in der Klasse in 22 Unterrichtseinheiten Infos rund ums Sparen, Anlegen und Finanzieren vermittelte, noch einmal die Definition von Geld: »Im Unterschied zu Sachwerten hat es nur den Wert, den wir ihm zumessen.«

Roman Walter ist zufrieden, dass er im Unterricht vermittelt bekam, »wie ich Geld anlegen muss zur Finanzierung eines Hauskaufs oder für die Rente«. Vor dem Kurs habe er keine Ahnung von Geld gehabt, räumt der 16-Jährige ein. Und auch den speziellen Zins-Taschenrechner und das Arbeitsheft wird er noch mal hervorholen, ist er sich sicher – zumal er nun angefangen hat, ein bisschen zu sparen. Diese Unterrichtsmaterialien, die die Schüler behalten dürfen, finanzierte der Zonta-Club Offenburg-Ortenau im Rahmen seines Leuchtturmprojekts »Altersarmut Frauen« (siehe Hintergrund). Der Geldlehrer engagiert sich ehrenamtlich.

Extra Taschenrechner

Den Zinsrechner hat David Marek zuhause mit seinen Eltern noch einmal ausprobiert: »Man muss wirklich etwas für die Rente machen«, ist ihm klar geworden. Der 16-Jährige spart inzwischen mit einem Ziel: »Ich möchte mir bestimmte Schuhe kaufen.« Als Trick hat der Geldlehrer ihnen mitgegeben, jede Woche einen Euro mehr zu sparen.

Für Tamara Piermeier war die Diskussion um die Rente das Aha-Erlebnis: »Ich habe mir darüber vorher noch nie Gedanken gemacht«, gibt die 17-Jährige zu. Nach den Lektionen in Sachen Geld und Vermögen »achte ich nun mehr auf meine Ausgaben«.

- Anzeige -

Mehr als im Lehrplan

Betriebswirtschaftslehrerin Susanne Kranz erklärte, dass die Schüler deutlich mehr lernten, als der Lehrplan vorgibt: »Und auch wirklich fürs Leben.« Als gut empfand sie, dass der Geldlehrer von außen kam; weil der neu ist, sei die Aufmerksamkeit der Schüler da größer als beim Fachlehrer, den man eventuell seit Jahren kennt. 

»Sensibilisiert für die Realität« wurden die Schüler durch die Lehreinheit, ist auch Ralf Sauer sicher. Der Leiter des Berufskollegs 2 stellte klar, dass das Angebot schon gut sein müsse, um eine Ausdehnung der Stunden zu rechtfertigen.

Brunners Anliegen war es, seine Schüler so weit zu bringen, »dass jeder eine für sich begründete Entscheidung treffen kann«. Eine Geldanlage müsse eben passen. Deshalb hakte er bei der Schülerin, die von ihrem Bausparvertrag berichtete, auch erst einmal nach, ob sie damit zufrieden sei. Ihre Antwort: Ja. »Dann passt es«, bestätigte Brunner.

Es gibt den Ehrenkodex

Er weiß, dass die Geldlehrer auch in der Kritik stehen: Die Mitglieder des Vereins sind Vermögensberater, die sich für rund 3000 Euro zum Geldlehrer qualifizieren lassen. »Wir haben einen Ehrenkodex im Verein; wer sich nicht daran hält, wird ausgeschlossen.« Für sich zu werben sei tabu, betont er. Aber natürlich freut er sich, wenn die Schüler ihm im Kino zuwinken. Und die Schüler wissen nun ihrerseits, an wen sie sich wenden können, wenn sie richtig sparen wollen, nicken sie zustimmend.

Info

Benefizabend für die Projekte

Der Zonta-Club Offenburg-Ortenau klärt mit seinem Projekt »Altersarmut Frauen« auf, warum insbesondere für Frauen eine unabhängige Altersvorsorge notwendig ist. Die Kurse mit dem Geldlehrer sollten Mädchen wie Jungen dafür sensibilisieren, dass ein Vermögensaufbau wichtig ist. Neben Aufklärung sind die weiteren Säulen des Projekts Hilfe zur Selbsthilfe und Soforthilfe in Not.

Spenden für seine Projekte sammelt der Zonta-Club Offenburg-Ortenau Förderverein mit dem Verkauf des Adventskalenders und einem musikalischen Event. Neu ist die Disco-Night am Samstag, 10. März, 20 Uhr, im Freiraum Offenburg. Claudio Esposito legt auf. 

  • Karten für zehn Euro gibt es ab sofort in der Parfümerie Weber, bei Eddys Kinderland und bei Tollkühn in Offenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 58 Minuten
Ortenau
Die kalten Regentage sind in der Ortenau vorerst vorbei, am Donnerstag und Freitag bleibt es trocken und sonnig. Am Wochenende muss aber mit einzelnen Schauern gerechnet werden.
vor 1 Stunde
Polizei ermittelt
In der Nacht auf Donnerstag hat in Mahlberg ein Wohnwagen Feuer gefangen und brannte aus. Die Brandursache ist unklar, die Polizei ermittelt.
vor 2 Stunden
Multimedia-Reportage
Am Sonntag, 26. Mai, sind die Kommunalwahlen. Seit Jahren nimmt die Wahlbeteiligung stetig ab, zuletzt lag sie unter 50 Prozent. Warum es so wichtig ist, den Gemeinderat zu wählen und warum er so mächtig ist – unsere Multimedia-Reportage gibt darauf Antworten.
vor 2 Stunden
Sperrung in Richtung Karlsruhe
Nach einem schweren Unfall auf der A5 zwischen Appenweier und Achern musste die A5 in Richtung Karlsruhe gesperrt werden. Mehrere Fahrzeuge waren laut Polizei aufeinander gefahren.
vor 2 Stunden
Start am Donnerstag um 17.07 Uhr
Rund 1100 junge Katholiken aus der Ortenau werden sich an der 72-Stunden-Aktion beteiligen. Die startet am Donnerstag um 17.07 Uhr. 40 Gruppen machen laut Simon Sucher, dem Pressereferenten des Bunds der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Ortenau für das Projekt, im Kreis mit. 
vor 4 Stunden
Baden-Württemberg
Die starken Regenfälle bescherten Behörden und Feuerwehr vor allem am Montag und Dienstag viel Arbeit. Freude herrscht jetzt bei den Bauern.
vor 17 Stunden
Sitzung des Kreistagsausschusses
Zwei Themen beherrschten die Sitzung des Umwelt- und Technikausschusses des Kreistags am Dienstag: An der Forstreform des Landes gab es viel Kritik. Zugestimmt haben die Kreisräte dagegen der Anschaffung einer teilstationären Blitzeranlage.
vor 17 Stunden
Offenburger Landgericht
Der Angeklagte hatte bereits mehrere Banken in Deutschland und Frankreich überfallen. Sein Bankraub in Kehl scheiterte jedoch. Jetzt wurde er vor dem Offenburger Landgericht verurteilt.
Feuerwehren aus der gesamten Ortenau sind im Raum Achern damit beschäftigt, Schäden wegen des Hochwassers zu verhindern.
vor 20 Stunden
Der Mittwoch danach
Der Dauerregen traf die Ortenau zu Wochenbeginn heftig. Am Montagabend war vor allem das Kinzigtal betroffen, am Dienstag waren dann das Acher- und das Renchtal betroffen. Um der Wassermassen im Raum Achern Herr zu werden, rückten Feuerwehren unter anderem aus Offenburg, Gengenbach, Kehl, Lahr,...
vor 21 Stunden
Offenburg
Eine 69-jährige Autofahrerin hat am Dienstag eine Fußgängerin übersehen und mit dem Auto erfasst. Die Fußgängerin trug schwere Verletzungen davon. Die 69-Jährige sieht jetzt einer Anzeige entgegen. 
vor 23 Stunden
Serie "Europa macht's möglich"
Europa macht's möglich in Kehl: In unserer Serie erklären wir, wie sich die Europäische Union ganz konkret auf den Alltag in Kehl auswirkt. Diesmal geht es um die Brückengeschichte: Denn Passerelle und Trambrücke wurden von der EU gefördert. 
vor 23 Stunden
Größtes Volksfest der Ortenau
Der Messdi steht vor der Tür: 30. Mai bis 2. Juni. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr wieder mit einigen Neuerungen auf. Welche das sind, erfahren Sie hier.