Interview zur Sexismus-Debatte

Gender-Expertin über Sexual-Erziehung und falschen Kontext

Autor: 
Anna Teresa Agüera
Lesezeit 6 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. November 2017
Nein heißt Nein! Das betont auch Marion Mangelsdorf, Geschäftsführerin des Zentrums für Anthropologie und Gender Studies an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, im Interview mit der Mittelbadischen Presse über die aktuelle Sexismus-Debatte. Dabei spielt auch #metoo eine große Rolle. Kleines Foto, rechts: Die US-amerikanische Schauspielerin Alyssa Milano hatte am 15. Oktober die Twitter-Community dazu aufgefordert, unter dem Hashtag »Me too« (deutsch: »Ich auch«) über sexuelle Belästigung zu schreiben.

Nein heißt Nein! Das betont auch Marion Mangelsdorf, Geschäftsführerin des Zentrums für Anthropologie und Gender Studies an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, im Interview mit der Mittelbadischen Presse über die aktuelle Sexismus-Debatte. Dabei spielt auch #metoo eine große Rolle. Kleines Foto, rechts: Die US-amerikanische Schauspielerin Alyssa Milano hatte am 15. Oktober die Twitter-Community dazu aufgefordert, unter dem Hashtag »Me too« (deutsch: »Ich auch«) über sexuelle Belästigung zu schreiben. ©dpa

Die Debatte über Sexismus geht weiter. Unter #metoo sprechen  immer mehr Frauen und Männer öffentlich über sexuelle Belästigung. Das ist gut, denn »je mehr das Thema aufpoppt, umso mehr kommt es ins Bewusstsein«, sagt Gender-Expertin Marion Mangelsdorf von der Uni Freiburg. Laut der Expertin...
Weiterlesen und kommentieren mit bo+
Mit Ihrer kostenlosen Registrierung bei Baden Online erhalten Sie Zugriff auf 5 bo+ Inhalte.
Im Anschluß können Sie für nur EUR 3,90/Monat weiterhin bo+ Inhalte lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Nachrichten

vor 8 Stunden
Nachrichten
Eine 76-jährige Frau ist vom Strafgericht Basel wegen Mordes an einem sieben Jahre alten Schüler verurteilt worden. Die Seniorin erhielt wegen Schuldunfähigkeit aber keine Haftstrafe, vielmehr wurde eine Verwahrung angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...