Ortenau

Georgischer Tätowierer mit gefälschtem Pass aufgeflogen

Autor: 
red/maj
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Februar 2019

Symbolbild ©Alex Erofeenkov/shutterstock.com

Fast drei Jahre bewegte sich ein abgeschobener Mann aus Georgien in Deutschland mit gefälschten rumänischen Ausweisepapieren. Zuletzt arbeitete er in einem Ortenauer Tattoo-Studio. Dort fiel sein Betrug auf.

Rumänien gehört zur Europäischen Union. Wer dort herkommt, genießt innerhalb des EU-Territoriums Freizügigkeit und darf sich auch in Deutschland aufhalten und dort arbeiten. Wer dagegen aus dem Nicht-Mitgliedsstaat Georgien kommt, benötigt eine Aufenthaltsgenehmigung. Wird die nicht gewährt, muss er Deutschland verlassen. Das aber wollte ein 29-Jähriger aus Georgien nicht, weshalb er einen rumänischen Ausweis fälschte und mit diesem drei Jahre in der Ortenau lebte.

Kontrolle

Aufgeflogen ist sein Betrug im vergangenen Jahr, als Beamte des Aufgabenbereichs Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Lörrach ein Tattoo-Studio in der Ortenau kontrollierten. Sie bemerkten, dass der Asylantrag des 29-Jährigen bereits 2016 abgelehnt worden war. Er wurde schon damals zur Ausreise aufgefordert, entzog sich dieser aber und tauchte seither unter.

- Anzeige -

Mit einer selbst gefälschten rumänischen Identitätskarte hatte er sich nach Angaben der Beamten seitdem in Deutschland bewegt, wie er selbst eingestand. Die Zöllner leiteten sodann ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Aufenthalts und wegen Urkundenfälschung ein. Der Mann wurde in Untersuchungshaft genommen und der Fall der Staatsanwaltschaft Freiburg vorgelegt.

Geldstrafe

Das für den Fall zuständige Amtsgericht in Emmendingen verhängte gegen den Mann eine Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro. Wie es heißt, wurde auf eine Abschiebehaft verzichtet, weil der 29-Jährige gegenüber dem Gericht versicherte, sofort auszureisen.

Hintergrund

Nicht-Mitgliedsstaat Georgien

Seit 2009 ist Georgien Teil der sogenannten östlichen Partnerschaft mit der Europäischen Union. Seit 2014 ist das Land Mitglied der Vertieften und umfassendenen Freihandelszone (DCFTA). Das langfristige Ziel der ehemaligen Sowjetrepublik ist die Vollmitgliedschaft in der EU. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 12 Stunden
Appenweier
Die Feuerwehr Offenburg war am Sonntag zu einem Verkehrsunfall auf der A5 kurz vor der Anschlussstelle Appenweier ausgerückt. Durch den Unfall staute sich der Verkehr auf mehrere Kilometer bis an die Anschlussstelle Offenburg zurück.
vor 19 Stunden
Ortenau
21 Badegewässer im Ortenaukreis hat das Landratsamt  auf deren Badewasserqualität untersucht. Das Ergebnis: 20 der untersuchten Gewässer weisen eine ausgezeichnete bis gute Badewasserqualität auf. Nur ein Badesee fiel durch. Für diesen wurde ein Badeverbot für die begonnene Saison verhängt.
20.07.2019
Korso aus 600 Motorrädern und 200 Autos
Wegen der Beerdigung von Horst Walter, dem Gründer der Lahrer Hells Angels, sind am Samstag hunderte Motorradfahrer und Autos in Meißenheim gewesen.
20.07.2019
So wird sich die Hochschule Offenburg verändern
Winfried Lieber, der langjährige Rektor der Hochschule Offenburg, spricht im Interview mit der Mittelbadischen Presse über  Studierende, denen es an Durchhaltevermögen fehlt und die Perspektiven seiner Hochschule. 
20.07.2019
Blumenkohl in der Defensive
Genuss-Kolumnist Hans Roschach huldigt einem Gemüse, das vor allem in Deutschland angebaut wird und das bei keinem Festessen fehlen darf. 
19.07.2019
Motorradkorso
Am Samstag nehmen sicher Hunderte Rocker Abschied von Horst Walter (58). Der Mitbegründer der Lahrer »Hells Angels« starb vergangene Woche, nachdem er mit seiner Harley in den Gegenverkehr geraten war.
Beim Fest der Kulturen in Lahr ist immer viel geboten. Morgen kommen noch zwei weitere Feste in der Innenstadt hinzu.
19.07.2019
Veranstaltungen
Das Wochenende lockt Interessierte mit etlichen Glanzlichtern.
19.07.2019
Legelshurst
Beim Rasenmähen ist ein älterer Mann am Donnerstagabend in Legelshurst verletzt worden. Die Verletzungen hatten allerdings nichts mit der Gartenarbeit zu tun. 
19.07.2019
Ortenau
Ein älterer Taxifahrer musste am Mittwochmorgen von einer Streife des Polizeipostens Neuried nach Hause gefahren werden – der Grund war, dass er bei Uffhofen in den Gegenverkehr gekommen war.
19.07.2019
Ortenau
Wenig Regen und warme Temperaturen haben in der Ortenau zu niedrigen Pegelständen der Gewässer geführt – und Besserung ist nicht in Sicht. Das Landratsamt hat daher am Freitag ein Verbot ausgesprochen, Wasser aus Bächen und Flüssen zu entnehmen.
19.07.2019
Ortenau
Die Offenburger Polizei warnt erneut davor, Wertsachen in geparkten Autos zu hinterlassen. Drei Diebstähle in der Ortenau am Donnerstagmittag sind dafür ein gutes Beispiel.
19.07.2019
Art steht auf der Roten Liste
Erstmals hat die seltene Europäische Wildkatze im Nationalpark Schwarzwald sozusagen ein Beweisfoto hinterlassen. Als Raffael Kratzer, zuständig für das Wildtier- und Fotofallenmonitoring im Schutzgebiet, vor kurzem eine Wildtierkamera im Gebiet Wilder See auslas, fand er darauf auch ein Bild...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.