In eigener Sache

Neun Auszubildende starten bei Reiff Medien ins Berufsleben

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. September 2018

Personalreferentin Luisa Kövári (von rechts), Dr. Martin Braun, Leiter Personal und Recht, sowie Personalreferentin Christina Linderer begrüßten gestern die neun neuen Auszubildenden bei Reiff Medien. ©Ulrich Marx

Gestern war der erste Arbeitstag für alle neuen Auszubildenden: Bei Reiff Medien starteten neun junge Leute in ihr Berufsleben – in ganz unterschiedlichen Sparten. Am längsten werden die Medientechnologen ausgebildet: Ihr Handwerk an der Druckmaschine lernen sie über dreieinhalb Jahre.

Schnuppertage und Praktika gehören inzwischen dazu: Die Auszubildenden von Reiff Medien brachten gestern schon einige Erfahrung mit, als sie, wie zahlreiche andere Altersgenossen in der Ortenau, ihren ersten Ausbildungstag hatten.

Zu staunen gab es dennoch etwas: Wolfgang Kollmer, Redaktionsleiter der Mittelbadischen Presse, führte die jungen Leute durch die Geschichte von Reiff Medien, das seit 206 Jahren im Familienbesitz ist. Begrüßt wurden die neuen Azubis auch von Personalchef Dr. Martin Braun, der den jungen Leuten lehr- und erfolgreiche Jahre wünschte.

Daniel Ziebarth, Leiter Zeitungsdruck, und Daniel Stehlik, Leiter des Versands, stellten die Technik rund um die riesige Druckmaschine vor. Dort werden Oliver Schloßer aus Recklingshausen und Maximilian Luchner (21) aus Gengenbach den Beruf des Medientechnologen erlernen: Dreieinhalb Jahre dauert ihre Ausbildung im Bereich Zeitungsdruck, sagt Luisa Kövári. Sie freut sich, dass es gelungen ist, alle neuen Ausbildungsplätze zu besetzen, »obwohl das immer schwieriger wird«. 

Luchner, der bisher »eher im sozialen Bereich unterwegs war«, wurde durch die Zeitungsannonce auf die Stelle aufmerksam. »Innerhalb zwei Wochen kurzfristig entschieden« hat er sich für die Ausbildung, die ihm später weitere Karrierewege eröffnen soll. Sein Kollege Schloßer weiß bereits seit der Berufsschule, wohin die beruflichen Wege ihn führen sollen. Nach einer Station beim Etikettendruck in Herne geht es für ihn in Offenburg nun »im Großformat mit der Zeitung« weiter. Anschluss hat er bereits gefunden: »Ich habe einige Freunde hier, das ist ein sehr offener Menschenschlag.«

Für eine Ausbildung im Bereich Fachinformatik hat sich Lukas Strobel (19) aus Bad Peterstal-Griesbach entschieden. Strobel stellte bereits zu Schulzeiten die Weichen für diesen Beruf, weil er »schon immer« gerne programmiert. 

Durch Freunde motiviert

- Anzeige -

Marius Hauser (21) aus Oberkirch, der bereits eine Ausbildung zum Logistiker absolviert hat, bekam den Impuls zur Neuausrichtung als Medienkaufmann durch einen Mannschaftskollegen beim SC Durbachtal: »Mit Einkauf, Vertrieb und Marketing bin ich dann breit aufgestellt und kann mich hinterher entscheiden, was genau ich machen will.« Umorientiert hat sich auch Gentian Berisha, der im Maschinenbau-Studium nicht glücklich war. Nach einer Phase, in der er in der »Etage 1« aktiv war, packt der Kehler nun eine Ausbildung an und wird Medienkaufmann Print und Digital.

Dritte im Bunde der Medienkauffleute ist Maria Kern aus Achern. »Das wird eine abwechslungsreiche und interessante Zeit«, ist sich die 18-Jährige sicher. Schon im Abi widmete sie sich der Kunst und kann nun »Gestalterisches und Kaufmännisches verbinden«. Sie sagt: »Auf die Ausbildungsstelle bin ich durch die Zeitungsannonce gestoßen.«

Zwei künftige Mediengestalterinnen werden bei Reiff Medien ausgebildet. Katharina Boni (19) aus Biberach hat sich beworben, weil ihr jemand die Ausbildung empfohlen hat. Als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr gelten beim Einsatz strenge Notfallpläne – bei ihrer Berufsausbildung kann sie künftig der Kreativität freien Lauf lassen, freut sie sich.

Mit Augenmaß

Die gleichaltrige Luisa Nicoletta nennt das Fotografieren als Hobby. Doch ein Praktikum beim Fotografen brachte der Hornbergerin nicht den erhofften Spaß, sodass sie sich neue Ziele suchte. Nun will sie ihr Augenmaß einsetzen, um Texte und Bilder optisch ansprechend zu gestalten.

Bereits in ihre Aufgaben als Veranstaltungskauffrau hineingewachsen ist Jennifer Schmid. »Ich habe von März bis Juni ein Praktikum gemacht«, sagt die 21-jährige Offenburgerin. Sie weiß also schon etwas genauer, wie es läuft, zumal sie »auch privat viel organisiert«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Prozess vor dem Landgericht
vor 29 Minuten
Zwei Männer stehen vor Gericht, weil sie des schweren Raubs in mehreren Fällen angeklagt sind. Die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung liegen weit auseinander.
In Richtung Karlsruhe
vor 5 Stunden
Der Verkehr auf der A5 zwischen Ettenheim und der Tank- und Rastanlage Mahlberg in Fahrtrichtung Karlsruhe wird am Mittwoch, 21. November, auf die östliche Fahrbahn (Richtung Karlsruhe) umgelegt. Daher wird die Fahrbahn an diesem Tag bis in den Nachmittag nur einspurig befahrbar sein. 
Spitzen-Azubis ausgezeichnet
vor 8 Stunden
Die IHK Südlicher Oberrhein hat 1736 jungen Frauen und Männern ihre Lehrabschlusszeugnisse überreicht. Unter ihnen sind sieben Landesbeste und mit Maxi Marie Michna aus Hornberg eine Bundesbeste, die Anfang Dezember in Berlin gesondert geehrt wird.
Kommentar
vor 12 Stunden
Das Urteil des Landgerichts Baden-Baden kann die Taten des wegen sexuellen Missbrauchs verurteilten Schwimmlehrers nicht sühnen. Um so wichtiger ist es, dass der Pädophile nur unter einer Bedingung wieder freikommt, schreibt Redakteur Jens Sikeler in seinem Kommentar. 
Missbrauchsfall
vor 23 Stunden
Wegen teils schweren sexuellen Missbrauchs kleiner Mädchen während seiner Schwimmkurse muss ein 34 Jahre alter Schwimmlehrer zwölf Jahre in Haft. Das Landgericht Baden-Baden verhängte gegen den Deutschen am Montag zudem die Sicherungsverwahrung.
Zweite Auflage: Winter Challenge
19.11.2018
Begeisterung und Spaß am Fahren, Leidenschaft fürs alte Blech und tolle Begegnungen an einzigartigen Locations mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Prüfungen: Die Ortenau wird vom Donnerstag bis Sonntag, 10. bis 13. Januar 2019, Gastgeber für über 50 Oldtimer bei der Schwarzwald Winter Challenge...
Startpunkt Freiburger Hauptbahnhof
19.11.2018
Ein Taxifahrer wurde am Sonntagmorgen Opfer eines Raubüberfalls in Kürzell. Unbekannte haben ihn in einen Hinterhalt gelockt und Geldbeutel und Handy gestohlen. Außerdem erhielt er Schläge ins Gesicht und wurde mit Pfefferspray außer Gefecht gesetzt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen. 
Missbrauchsprozess
19.11.2018
Im Prozess gegen einen Schwimmlehrer, der 37 kleine Mädchen teils schwer missbraucht haben soll, fällt heute, Montag, das Urteil. Die Staatsanwaltschaft hat vor dem Landgericht Baden-Baden zwölf Jahre und sechs Monate Haft gefordert.
Pläne des Europa-Parks
19.11.2018
Gegen die Pläne des Europa-Parks in Rust, eine Seilbahn nach Frankreich zu bauen, gab es von einigen Naturschützern reichlich Kritik und Klage-Drohungen. Das Landratsamt Ortenaukreis schießt nun in einem Statement mit scharfen Worten dagegen.
Prozess
19.11.2018
Mehr als zwei Monate nimmt sich das Gericht Zeit, um Eltern, Kriminalbeamte und Sachverständige zu befragen. Seine Taten räumte der wegen Kindesmissbrauchs angeklagte Schwimmlehrer nur zögerlich ein. Jetzt folgen Plädoyers und Urteil.
Ehrung des Ortenauer Narrenbunds
19.11.2018
Im Rahmen der zehnten »Conciliums« der Quintusbruderschaft des Ortenauer Narrenbundes wurde dem Vater der beliebten Narrentreffen-Fernsehübertragungen im Südwestrundfunk Gerd Motzkus der »Maulschellen-Orden« verliehen.
Zahlen der belegen Anstieg
19.11.2018
Immer mehr Versicherte der AOK in der Ortenau  erkranken an Diabetes vom Typ 2. Das geht aus einer Pressemitteilung der Krankenkasse hervor. Dabei gibt es vor allem zwei Faktoren, die die Erkrankung begünstigen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige