Ortenau

Gesundheitsversorgung: Berghaupten holt einen Sieg beim Ortenau-Check

Jonathan Janz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2024
Beim Ortenau-Check hat Berhaupten den ersten Platz in der Kategorie Gesundheitsversorgung erzielt. Es ist der erste Sieg für die Gemeinde.

(Bild 1/4) Beim Ortenau-Check hat Berhaupten den ersten Platz in der Kategorie Gesundheitsversorgung erzielt. Es ist der erste Sieg für die Gemeinde. ©Christoph Breithaupt

Im Ortenau-Check hat Berhaupten einen Sieg erzielt. Dass es in der Kategorie Gesundheitsversorgung ist, hätte Philipp Clever nicht erwartet.

Unsere Gemeinde ist von einer lebendigen Dorfgemeinschaft und einer hervorragenden Infrastruktur geprägt", schreibt Berghauptens Bürgermeister Philipp Clever (parteilos) in seinem Grußwort auf der Webseite der Gemeinde. Dass in Berghaupten auch die Gesundheitsversorgung gut funktioniert, zeigt der Ortenau-Check der Mittelbadischen Presse. Bei der Umfrage hat die Gemeinde im vorderen Kinzigtal mit ihren rund 2500 Einwohnern den ersten Platz in dieser Kategorie erzielt. 8,16 von zehn möglichen Punkten reichten Berghaupten für den Sieg.

Schenkenzell ist Zweiter

Mit Schenkenzell (7,94 Punkte) steht in der Ortenau-Check-Auswertung erstmals eine Kommune aus dem Landkreis Rottweil auf dem Siegertreppchen. Der dritte Platz geht mit 7,90 Punkten an die Gemeinde Hohberg. Die rote Laterne hält das an Haslach und Hausach angrenzende Mühlenbach mit 2,51 Punkten. Der Abstand zwischen dem Sieger und dem Letztplatzierten ist bei der Gesundheitsversorgung mit 5,65 Punkten im Vergleich der Kategorien besonders groß. Der Durchschnittswert aller 46 befragten Kommunen liegt in dieser Kategorie bei 6,16 Punkten.

In der Kategorie Gesundheitsversorgung, der zwölften von 14, wollte die Redaktion von den Bürgerinnen und Bürgern wissen, wie sie das Angebot an Arztpraxen und Kliniken in ihrem Heimatort bewerten. Aber auch, wie sie die Versorgung mit anderen Gesundheitsdienstleistungen wie etwa Reha, Physiotherapie und Pflegediensten einschätzen.

Keine Klinik

- Anzeige -

Philipp Clever, der seit 2017 Rathauschef in Berghaupten ist, hätte mit diesem Ergebnis für seine Gemeinde nicht gerechnet. "Unsere Versorgung ist durchaus gut. Dass es für Platz eins reicht, freut mich, aber ich bin überrascht." Eine Klinik oder einen Zahnarzt gibt es in Berghaupten nicht, dafür aber zwei Physio-Praxen und einen Hausarzt. Für letzteren hat der Bürgermeister lobende Worte: "Christoph Dreher ist wirklich ein richtiger Landarzt, der sogar Hausbesuche macht. Das ist nicht selbstverständlich heutzutage", findet Clever und fügt hinzu: "Außerdem haben wir mit Top-Life ein Therapie- und Fitnesszentrum, das besonders im Bereich Reha stark ist. Ich glaube, dass dieses Unternehmen bei der Top-Platzierung einen Ausschlag gegeben hat."

Aus Sicht des Gemeindeoberhaupts könnte ein weiterer Grund für den ersten Platz sein, dass in Berghaupten mit Naturheilangeboten auch Interessen von Bürgern befriedigt werden, die mit der Schulmedizin nichts anfangen können.

In der 13. Folge lesen Sie, welche Kommune in der Kategorie Verkehr gewonnen hat.

Info

Kritische Stimmen

"Die Agenda 2030 mit Schließung des Krankenhauses ist für Kehl sehr schlecht. Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung ist vom Kreistag nicht gewollt. Warum können die Kehler bei Herzinfarkt oder Schlaganfall nicht in die grenznahe "Rhena Klinik" eingeliefert werden? Es gibt hier doch den "Eurodistrikt"."

"Beim Schlaganfall zählt jede Minute, schrieb die Mittelbadische Presse kürzlich. In dringenden Fällen lässt die Rettungsleitstelle Betroffene weiter nach Offenburg (20 Kilometer!) bringen – im naheliegenden Straßburg sind beste Kliniken!"

"Das Kehler Krankenhaus muss bleiben."

"Die Gesundheitsversorgung in Schwanau ist überwiegend schlecht, mit Ausnahme der Pflegedienste/Zahnärzte. Die Hausarztpraxen haben sich von vier auf zwei halbiert. Neue Patienten können gar nicht angenommen werden. Fachärzte gibt es nicht. Physiotherapeuten sind wie Ärzte über Monate ausgebucht, eine Versorgung nach einem Krankenhausaufenthalt ist nicht möglich. Man muss nach Lahr im Mittel mindestens 15 Kilometer pendeln."

"Die Wege zu Fachärzten und Kliniken sind in der Ortenau zu weit."

Die Kommentare wurden anonym geschickt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Die geplante PV-Anlage in Kippenheim über der Parkplatzanlage sollte den Europa-Park mit Strom versorgen. 
vor 51 Minuten
Kippenheim
Der Europa-Park steigt aus dem Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus. Medienberichten zufolge hat der Park die Kooperation mit der Firma Mosolf aus verschiedenen Gründen beendet.
vor 1 Stunde
Ortenau
2023 haben weniger Flüchtlinge in den vorläufigen Unterbringungen der Ortenau Obhut gesucht als ein Jahr davor. Diese Tendenz zeichnet sich auch für 2024 ab.
„Klientel, die keiner haben will“: Martin Adam, Leiter einer Ortenauer Jugendhilfe-Einrichtung, und Eva Scholz, Schulleiterin eines Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums (SBBZ), sprechen Klartext.
vor 4 Stunden
Ortenau
Ortenauer Schule und Jugendhilfe-Einrichtung schlagen Alarm: Für "Systemsprenger" fehle es an Kapazitäten. Es gebe Kinder und Jugendliche ohne Schulplatz und Perspektive. Das Schulsystem ignoriere die Realität. Schulamt und Regierungspräsidium weisen Vorwürfe zurück.
Das Besteigen der Boote war mitunter eine wackelige Angelegenheit, aber das gehört sich so. 
vor 18 Stunden
Neuried - Altenheim
Hängepartie am Forum: Der Altenheimer Wassersportclub will seine Bootssteganlage erweitern, muss aber warten, weil der Wassersportclub „Forum an Rhein“ einen Bootssteg beantragt hat. Was die Besucher begeisterte.
Ein in Offenburg lebender Franzose soll in großen Mengen Kokain aus Frankreich nach Deutschland gebracht und hierzulande verkauft haben.
vor 18 Stunden
Rocker, Pistolen und Koks-Kilos
In Kilo-Paketen soll ein 67-Jähriger aus Offenburg im Elsass Kokain gekauft und über die Grenze geschmuggelt haben. Vor dem Landgericht geht es um die Frage, wie viel Gewinn er dabei erzielte.
vor 18 Stunden
Ortenau
Die Polizei ist am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr darüber verständigt worden, dass eine ältere Frau mit ihrem Rollator in die Rench in der Schwarzwaldstraße in Bad-Peterstal gefallen sei.
Im Sommer sind auf der Zugstrecke von Offenburg über die französische Grenze nach Straßburg besonders viele Touristen unterwegs. Dann wird es in den Waggons oft voll.
18.07.2024
Ortenau
Zugausfälle oder überfüllte Wagen sind im Sommer auf der Bahnstrecke von Offenburg nach Straßburg keine Seltenheit – und das seit vielen Jahren. Trotzdem hat sich daran nichts geändert.
18.07.2024
Die Möbel- und Deko-Kette hat Insolvenz beantragt
Die Deko-Kette Depot, bundesweit gibt es rund 300 Filialen, hat Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Was bedeutet das für die Filialen in der Ortenau?
17.07.2024
Ortenau
Vor einem Jahr blickte das Team von Schwarzwaldradio und Hitradio Ohr noch auf schlechte Hörerzahlen, heißt es in einer Mitteilung des Funkhauses Ortenau. Das hat sich nun geändert.
Der Blick von Seebach auf die Hornisgrinde: Die Zahl der Windräder soll in den nächsten Jahren wachsen. Im Umfeld des Mummelsees haben die Planer jetzt zwei von vier angedachten Standorten fallen lassen. 
17.07.2024
Ortenau
Das E-Werk Mittelbaden plant an der Schwarzwaldhochstraße weniger Windräder als ursprünglich gedacht. Vor allem der Tourismus am Mummelsee sei wichtiger als die Stromgewinnung.
Drei weitere Bewerber sind für das Amt des Landrats aufgetaucht.
17.07.2024
Ortenau
Drei weitere Bewerber, die ihre Ambitionen bislang nicht öffentlich gemacht haben, sind aufgetaucht. Kommenden Dienstag werden die Kandidaten festgelegt, die zur Wahl antreten dürfen.
17.07.2024
Ortenau
Früher habe ich über die Deutsche Bahn selten ein schlechtes Wort verloren. Bis ich vor fünf Jahren zur Pendlerin wurde: Jeden Tag – Freiburg nach Offenburg und Offenburg zurück nach Freiburg. Knapp 30 Minuten Fahrt. Theoretisch.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.