Ortenau

Große Freude für »Leser helfen«-Aktion in der Ortenau

06. Dezember 2016
&copy Ulrich Marx&copy Thomas Reizel

In dieser Woche ist für »Leser helfen« wieder etwas geboten. Los geht es am Dienstagabend mit den Hornbläsern der Ortenauer Musikschulen auf dem Offenburger Weihnachtsmarkt.
 

Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse geht auf die 50 000 Euro zu. Mit 65 000 Euro wäre die Hälfte der Aktion realisiert, insgesamt sind 130 000 Euro das Ziel für drei Fahrzeuge. Die Firma Joro Türen aus Renchen hat zugesagt, den Mannschaftsbus für das Jugendrotkreuz Offenburg (26 000 Euro) zu finanzieren (wir berichteten).

Jetzt geht es noch um ein Wohnmobil, mit dem der Förderverein der Offenburger Pflasterstube Obdachlose medizinisch und sozial betreuen will. Analog zur Pflasterstube wird es »Pflastermobil« heißen. Es kostet rund 50 000 Euro. Für den DRK-Kreisverband Kehl geht es zudem um einen Bus, mit dem vier Rollstuhlfahrer gleichzeitig befördert werden können. Er würde für kostenlose Hol- und Bringdienste für demenziell erkrankte Menschen eingesetzt (55 000 Euro). Für beide Fahrzeuge fehlen rund 82 000 Euro.

  • Einen Beitrag dazu leisten Dienstag, 18 Uhr, die Hornbläser der Ortenauer Musikschulen auf dem Offenburger Weihnachtsmarkt. »Wir machen seit elf Jahren mit, und das mit Freude«, sagte Dirigent Heiko Mazurek.
  • Heltraud Edenhofner aus Ohlsbach ist am Freitag, 9. Dezember, auf dem Weihnachtsmarkt im Ort mit selbstgebastelten Weihnachtskarten, selbst gestrickten Socken vertreten. Außerdem können Kinder aus Kaffeekapseln Engel basteln.
  • Am Samstag, 10. Dezember, steigt ab 20.30 Uhr im Offenburger Schillersaal eine Party mit der Band »Umoz«.
  • Für eine Überraschung haben die Chöre Frohsinn Kehl, Harmonie Querbach und Frohsinn Odelshofen unter Mitwirkung der Zithergruppe des Seniorenbüros Kehl beim Adventskonzert gesorgt. »In der Friedenkirche Kehl kamen stolze 500 Euro zusammen«, freuen sich nicht nur die Sänger und Gerhard Walter, Vorsitzender des MGV Frohsinn Kehl. 400 Euro hat das Läuferteam der Rheinau-Linxer Firma Weberhaus gespendet. In dem Unternehmen gibt es nicht nur eine Betriebsfußballmannschaft, sondern auch ein Team von Läufern, das Weberhaus unter anderem beim Freiburg-Marathon vertritt. »Jetzt hat das Team eine neue Laufkleidung erhalten und sich entschieden, ›Leser helfen‹ mit 400 Euro zu unterstützen«, teilte Prokurist Willi Hofmann mit.

 

Autor:
Thomas Reizel

- Anzeige -

Videos

Haftbefehl: Sohn soll seinen Vater im Streit erstochen haben

Haftbefehl: Sohn soll seinen Vater im Streit erstochen haben

  • Stadt Offenburg bereitet Antrag für Sanierungsgebiet

    Stadt Offenburg bereitet Antrag für Sanierungsgebiet "Bahnhof-Schlachthof" vor

  • Geteilte Meinungen zum Ende des Branntweinmonopols - 28.12.2017

    Geteilte Meinungen zum Ende des Branntweinmonopols - 28.12.2017

  • Vermisster 82-Jähriger aus Hofstetten tot aufgefunden

    Vermisster 82-Jähriger aus Hofstetten tot aufgefunden

  • Dem Kehler Tierheim droht das Aus - 12.12.2017

    Dem Kehler Tierheim droht das Aus - 12.12.2017