Ortenau

Handys am Steuer sind unkalkulierbares Risiko

Autor: 
Christine Marklewitz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2015

Kein Pardon: Wer das Handy beim Autofahren auch nur in der Hand hat und von der Polizei erwischt wird, handelt sich ein Bußgeld von 60 Euro und einen Punkt in Flensburg ein. ©Archiv

Handys sind Helfer im Alltag, aber unkalkulierbares Risiko am Steuer. Die Bilanz des Polizeipräsidiums Offenburg für das vergangene Jahr fällt ernüchternd aus: 1500 Autofahrer waren den Beamten am Steuer mit Handy aufgefallen. Die Schwerpunktkontrollen vergangene Woche haben allein 80 Verstöße ergeben.

»Früher hatten die Leute das Gerät am Ohr und telefonierten, heute haben sie es in der Hand, etwa um Nachrichten zu checken«, stellt Peter Westermann, Leiter der Verkehrspolizeidirektion im Präsidium Offenburg, fest. Seit 2001 ist das Verbot genau geregelt: Wer das Handy als Fahrer in die Hand nimmt und dabei von der Polizei erwischt wird, hat das Nachsehen – das gilt nicht nur fürs Auto, sondern auch für Fahrrad, Mofa und Motorrad. Dann gibt es einen Punkt in Flensburg und es sind 60 Euro fällig – telefonieren muss derjenige nicht einmal.

Kaum Unrechtsbewusstsein

»Und die Leute wissen das eigentlich ganz genau«, sagt Westermann. Das Unrechtsbewusstsein sei da – kaum einer der ertappten Fahrer ergehe sich bei den Kontrollen in Ausflüchte. »Leider fehlt es den Leuten an Risikobewusstsein«, nennt Westermann die Schwachstelle – Handys seien mittlerweile derart in den Alltag integriert, dass es schon normal sei, während der Fahrt E-Mails zu checken oder Nachrichten zu tippen. Dabei erhöhe sich das Unfallrisiko schon sechsfach, wenn während der Fahrt allein das Gerät in die Hand genommen werde. »Wenn darauf getippt wird, sind wir beim 26-fachen Risiko«, erläutert Westermann. 

Dennoch hinkt die Unfallstatistik der Wirklichkeit hinterher, denn die Polizei ermittelt nicht bei allen Verdachtsfällen, ob das Handy bei einem Unfall im Spiel ist. »Wir dürfen das Gerät nur beschlagnahmen, wenn eine Straftat passiert«, gibt Westermann zu bedenken. Liege beispielsweise der Verdacht einer fahrlässigen Tötung vor, könnten die Daten auf richterlichen Beschluss hin ausgelesen und ausgewertet werden. Unfälle, die unter Alleinbeteiligung geschehen, würden weitgehend unverfolgt bleiben. »Wir haben eine sehr hohe Dunkelziffer«, weiß Westermann.

- Anzeige -

16 Verkehrsunfälle wegen Handy

»Mit Blick auf die Überwachung wird das immer ein Problem bleiben«, moniert der Leiter der Verkehrspolizeidirektion, der mit Sorge auch die Unfallquote in Zusammenhang mit handyabgelenkten Mofafahrern, Radfahrer und Fußgängern sieht. Denn gerade bei den Jungen gehöre die Handynutzung zum Alltag wie Jeans und Turnschuhe. »Manchmal kommen wir an den Unfallort und die Unfallopfer haben noch die Stöpsel in den Ohren«, berichtet Westermann.

So hätten 2013 und 2014 allein 16 Verkehrsunfälle auf Handynutzung im Straßenverkehr zurückgeführt werden können. Die Bilanz: eine Tote, zwei Schwer- und fünf Leichtverletzte. Bei mindestens der doppelten Anzahl von Verkehrsunfällen sei nicht klar, ob das Handy letztendlich Ursache für das Unglück war, so Westermann, was die Bilanz auf zwei Tote, 16 Schwer- und 19 Leichtverletzte katapultiere. 

Abhilfe könne nach Ansicht des Ortenauer Verkehrspolizeidirektionsleiters nur die Novellierung des Gesetzes schaffen. Und hier sieht Westermann nicht nur die Politiker mit im Boot, sondern auch die Auto- und Handyhersteller: »Sie können technisch vieles lösen, was zur Entschärfung der Situation beiträgt.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 54 Minuten
BO Conference Room
Die Fitness-Studios haben zu. Wie Sie trotzdem während der Corona-Pause fit bleiben, zeigen Ihnen zwei Expertinnen in unserem kostenlosen Video.
vor 2 Stunden
Kriminalstatistik 2019
Das Polizeipräsidium Offenburg vermeldet in seiner Kriminalstatistik für 2019 einen Rückgang von Diebstählen und Wohnungseinbrüchen. Die Drogendelikte dagegen haben weiter zugenommen.
vor 3 Stunden
Ortenau
Eigentlich sollte diesen Samstag der Europa-Park wieder öffnen. Aufgrund der Corona-Krise bleiben der Park und Rulantica bis voraussichtlich 19. April geschlossen. Aber was passiert jetzt solange Park und Wasserwelt geschlossen haben?
Der Feldberg ist der Endpunkt des Fernwanderwegs »Albsteig«.
vor 5 Stunden
Wandern in der Corona-Pause
Natur, so weit die Füße tragen: Die Ortenau und ihre Umgebung hat viele nennenswerte Fernwanderwege zu bieten. Wir haben eine kleine Auswahl zusammengefasst, mit der Sie auch in der Corona-Krise an die frische Luft kommen.
Landrat Frank Scherer (links) stellte sich im Gespräch mit Moderator Frank Dickerhoff den Fragen der Hitradio-OHR-Hörer zur Corona-Krise im Ortenaukreis.
vor 7 Stunden
Hitradio-Ohr
Landrat Frank Scherer geht davon aus, dass die Corona-Krise in zwei bis drei Wochen ihren Höhepunkt im Ortenaukreis erreichen wird. Eine Entspannung sei frühestens im Juni zu erwarten.
vor 7 Stunden
Corona-Krise
Die vom Landrat per Eilentscheidung beschlossene Schließung des Oberkircher Krankenhauses löst unterschiedliche Reaktionen aus. Der OB zeigt Verständnis, hat aber klare Forderungen 
vor 20 Stunden
Ortenau
In der Ortenau sind weitere drei Menschen an dem Coronavirus gestorben. Damit steigt die Zahl der Toten auf acht. So viel wie in keiner anderen Gemeinde in Baden-Württemberg.
vor 21 Stunden
Ortenau
Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wird auch das Offenburger Festival „Kamehameha“ verschoben. Der neue Termin steht bereits. Der 15. August wird wieder zum Highlight für Fans elektronischer Musik.
vor 22 Stunden
Ortenau
214 bestätigte Covid-19-Fälle im Ortenaukreis gibt es seit Freitag – damit kletterte die Zahl um 34 neue Infektionen und machte den bislang größten Sprung nach oben. 
vor 23 Stunden
Ortenau
Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, wo in der Ortenau die meisten Corona-Infektionen bekannt sind. Bislang sind 214 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. 
27.03.2020
Daheim gut versorgt
Wir machen das Beste aus der Corona-Krise: Unser neues Online-Portal „daheim.bo.de“ listet Firmen und Gastronomen in der Nähe auf, die einen Abhol- und Lieferservice anbieten. Firmen und private Helfer können sich kostenlos eintragen.
27.03.2020
Oberkircher Klinik schließt vorerst
Das Oberkircher Klinikum muss wegen der Corona-Krise bis Ende Mai seinen Betrieb einstellen. Grund: Das Personal soll in Achern eingesetzt werden, wo jetzt eine zweite Intensivstation für Covid-19-Patienten eingerichtet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.