Ortenau

Heiz-Desaster im Offenburger Frauenhaus

Autor: 
Ursula Groß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. November 2018
Mehr zum Thema

Weil der Heizkessel im Offenburger Frauenhaus seinen Geist aufgegeben hat, mussten die 13 Kinder mit Wärmeflaschen geschützt werden. Geschäftsführerin Monika Strauch war dabei als Krisenmanagerin gefragt. ©Frauen helfen Frauen Ortenau e.V.

Mitten in unsere Weihnachtsaktion »Leser helfen« zugunsten eines erweiterten Frauenhauses platzte am Donnerstag die Hiobsbotschaft: Die Heizung ist »hinüber«. Glücklicherweise hat die Offenburger Heizungsbaufirma Straube schnell reagiert und eine neue aufgebaut und dazu noch 500 Euro gespendet. Dennoch sind Spenden für das große Ziel nötiger denn je: 150  000 Euro werden benötigt, 20 000 sind erreicht.
 

»Auch das noch…«, seufzt Monika Strauch ganz tief. Nun ist die Geschäftsführerin des Vereins Frauen helfen Frauen nicht eine, die in Zuckerwatte gepackt ist. Eine, die Herausforderungen von Berufs wegen nicht bewältigen kann. Aber dass nun die gesamte Heizungsanlage im Frauenhaus zusammengebrochen ist, das bringt sie trotz der beißenden Kälte zu nahezu panischen Schweißausbrüchen.

Der 20 Jahre alte Heizkessel hatte Haarrisse, das Öl tropfte in die Bodenwanne, die gesamte Heizanlage musste vor fünf Tagen abgeschaltet werden.  Da war nichts mehr zu machen, der Heizungsbauer wurde umgehend alarmiert. Und – der kam sofort! Die Firma Sanitär und Heiztechnik Straube aus Offenburg hat die Not sofort erkannt und  alle Hebel in Bewegung gesetzt, um möglichst schnell eine neue Heizung zu ordern, einzubauen und in Betrieb nehmen zu können. »Nach Rücksprache mit Herrn Straube erhalten wir zu dieser schnellen Hilfe zudem eine Spende von 500 Euro«, freut sich Monika Strauch. 

Zum Glück. Denn derzeit ist das Frauenhaus mit 13 Kindern belegt, darunter sind die allermeisten Kleinkinder, mit einem acht Monate alten Baby und einer hochschwangeren Frau. Es herrscht dazu Vollbelegung, wie immer. »Wir versuchen, uns in der Ausfallzeit so gut wie es eben geht zu behelfen.« Hauswirtschafterin Karin Homberg hat Wärmflaschen eingekauft, Fachberaterin Anna Staiger brachte einen Radiator von zu Hause mit. Decken, Socken, Pullover und Wärmflaschen sind im Einsatz, jede Mitarbeiterin hat etwas Wärmendes mitgebracht. Das Baby hat es also warm im Bettchen.

- Anzeige -

Ausfall der Heizung problematisch

In der Not war eine ganz besondere Art des Aufwärmens im Einsatz. »Wir haben Plastikflaschen mit heißem Wasser befüllt, die man an den Körper legen kann«, erzählt Monika Strauch. Der Ausfall der Heizung ist nicht nur wegen der frostigen Temperaturen problematisch. Auch der Jahresetat des Vereins Frauen helfen Frauen bekommt kalte Füße. Er schwächelt regelmäßig zum Jahresende hin. Rund 11.000 Euro stehen auf dem Kostenvoranschlag des Heizungsbauers, und die müssen gestemmt werden. 

Wärme und Hoffnung in das ganze Unglück bringen die Spender der Aktion »Leser helfen« der Mittelbadischen Presse, die noch bis Dreikönig läuft und für eine dringend benötigte Erweiterung des Frauenhauses gedacht ist. »Wir freuen uns so sehr über jeden Betrag der Leser«, dankt Monika Strauch. Doch statt für die Einrichtung von 20 Zimmern, Aufenthaltsraum, Küchen, Anschaffung von Spielgeräten und Spielplatz draußen und zwei Fahrzeugen »werden wir einen Teil der Spenden nun in die Heizung investieren müssen«, so Strauch. 

Info

Die aktuellen Spender

Uwe Zeibig, Georg Schmid, Ernest und Erika  Holtzhauer, Stefan Leithi, Margareta Kreiner, Lydia Bayer, Giesela Lammche, Gerhard und Brigitte Zeeb, Bianka Kempf, Hedwig Matt-Disch, Manfred und Ilse Doll, Karl und Ursula Benz, Christiane Heinze, Waltraud Huber, Hans-Otto und Monika Schaub, Kurt Weber, Raiffeisen-Kraftfutterwerk Kehl GmbH, Günther und Gabriele Appenzeller, Norbert Häring, Hansjörg und Herta Stürze, Familie Kipper und Jakob, Erna und Gert Bornhäuser, Ingrid Werner, Frauengemeinschaft Herz-Jesu, Sabine Hasler, Ute Villing, Beate Schütt, Ursula Maier, Monique Hezel-Reyntjens, Rita Spinner, Norbert und Christa Hertle, Maria Schillinger, Annedorle Schick-Wanjek, Dr. Dieter Petri, Ines und Edmund Benz, Kurt und Patricia Fischer, Elisabeth Übel, Petra Braun, Karlheinz und Barbara Hillenbrand, Gemeinschaftspraxis Dr. Stephen Müller und Michael Schulze (Oberkirch), Rainer Plöger (Kehl-Auenheim).

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 11 Stunden
Lahr
Eine 19-Jährige ist am Samstag im Waldmattensee in Kippenheimweiler ertrunken. Die Polizei spricht von einem Badeunfall.
vor 15 Stunden
Landwirtschaftsserie (15)
Obwohl der Deutsche Bauernverband als eine der mächtigsten Lobby-Organisationen gilt, nehmen Landwirte ihre politische Einflussnahme zunehmend in die eigene Hand. Einer von ihnen ist Thomas Frenk aus Schwanau-Nonnenweier. Er fürchtet um seinen Hof.
vor 21 Stunden
Modellprojekt des Regierungspräsidiums
Ein Hof in Rheinau-Linx soll zeigen, wie moderne Landwirtschaft im Einklang mit der Natur betrieben werden kann. Er ist einer von vier Modellbetrieben im Regierungsbezirk Freiburg.
vor 22 Stunden
Kolumne
De Hämme widmet sich sich in seiner aktuellen Kolumne dem Lachen. Er ist überzeugt, dass das die beste Medizin ist. 
08.08.2020
Betriebe in Not
Anders als Wochenmärkte sind Krämermärkte während der Corona-Pandemie zur Seltenheit geworden. Marktkaufleute im Ortenaukreis kritisieren ein de facto bestehendes Berufsverbot.
07.08.2020
Vorverkauf ab 12. August
„Endlich wieder ganz großes Kino“ – mit diesem Slogan eröffnen die Forum Cinemas in Offenburg, Lahr und Rastatt am Mittwoch, 26. August, wieder ihre Türen für Besucher. Zur Wiedereröffnung wurden Hygiene- und Sicherheitskonzepte erarbeitet.
07.08.2020
Ortenau
Auf einem Wanderwegenetz von rund 400 Kilometern gibt es jetzt die ersten Ortenauer Sagen- und Mythenrundwege für Wanderer. Sagenexperte und Kreisrat Willi Keller hat als Autor die Geschichten zusammengetragen und verrät im Gespräch mit der Mittelbadischen Presse, wie viele Sagen es in der Ortenau...
07.08.2020
Tipp fürs Wochenende
Etwas mehr als 200 Stufen erklimmen und dann einen herrlichen Rundumblick genießen: Das ist einer unserer heutigen Wochenendtipps.
07.08.2020
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Unsere heutige Ortenauerin kommt aus Oberachern und ist Heilpraktikerin.
07.08.2020
Serie "Bäume der Region"
In der aktuellen Folge der „Bäume der Region“ stellt die Mittelbadische Presse die Erle vor. Sie befindet sich auf dem Rückzug, weil ihr Lebensraum immer kleiner wird. Dabei hat sie einst sogar Goethe inspiriert.
07.08.2020
Zweistündige Löscharbeiten
In der Nacht auf Freitag ist die Feuerwehr zur Baustelle des Rée-Carrés in der Offenburger Innenstadt gerufen worden. In den Zwischenräumen drei aneinander gebauten Gebäudeteile hatte sich ein Schwelbrand entwickelt. Ursache und Schaden sind derzeit noch unklar.
07.08.2020
**LIVE**
Die wichtigsten Meldungen auf einen Blick: Baden Online informiert im Live-Newsblog über die aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und der Region.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...