Offenburg

Hochschule Offenburg mit neuem Partner

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. November 2015

Wissenschaftler Axel Sikora (von links), Clemens Pecha, Geschäftsführer von Hahn-Schickard, und Hochschulrektor Winfried Lieber besiegelten die Kooperation. ©Hochschule Offenburg

Die Hochschule Offenburg ist eine neue Kooperation eingegangen. Partner ist die Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung. Gemeinsam soll die Entwicklung von Software- und Kommunikationslösungen unter Nutzung sogenannter eingebetteter Systeme vorangetrieben werden.

Der Begriff »eingebettete Systeme« klingt sperrig, hat mit Handy und Auto aber längst Einzug ins tägliche Leben gehalten. Die Alltagsgegenstände haben kleine Computer, die den Geräten helfen, ihre Aufgaben zu meistern. Oft sind Daten auch per Netz abrufbar.

Die neue Kooperation soll die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der beiden Häuser stärken – und auch die regionale Industrie soll davon profitieren. Dabei stehen vor allem  sogenannten cyber-physischen Systeme und deren Anwendungen in der Industrie (auch bekannt als Industrie 4.0) in der Verkehrstechnik, in der Heim- und Gebäudeautomation sowie im Gesundheitswesen im Mittelpunkt.

- Anzeige -

Clemens Pecha, Geschäftsführer von Hahn-Schickard, und der Rektor der Hochschule Offenburg, Winfried Lieber, haben die Kooperationsvereinbarung der beiden Häuser jetzt unterschrieben. Im Rahmen dieser neuen Zusammenarbeit wird Axel Sikora, Inhaber der Professur für Embedded Systems und Kommunikationselektronik an der Hochschule Offenburg, ab Januar 2016 im Rahmen einer Abordnung zugleich als Leiter des Bereichs »Software Solutions« und stellvertretender Institutsleiter am Hahn-Schickard-Institut für Mikro- und Informationstechnik in Villingen-Schwenningen tätig sein.

Das Labor von Axel Sikora und Hahn-Schickard arbeiten schon seit Jahren zusammen. So waren die Partner von 2011 bis 2013 vom Projekt »WiMBex« der Europäischen Union gefördert worden. Es wurden energieautarke und funkbasierte Wasserverbrauchszähler entwickelt, als Prototyp produziert und getestet. »Gegenwärtig befindet sich ein weiteres Projekt in Vorbereitung«, berichtet die Hochschule Offenburg. Es heißt NIKI 4.0. Es soll eine nicht störanfällige Einheit für die Datenerhebung von »Industrie 4.0« entwickelt und als Open-Source-Lösung bereitgestellt werden.

Hintergrund

Handy spricht mit der Heizung

»Embedded Systems« sind Computer, die in einen technischen Kontext »eingebettet« sind. Sie finden sich in den meisten technischen Geräten und werden oft an eine Aufgabe angepasst – etwa in Autos, Flugzeugen, Kühlschränken, Fernsehern, Routern, Mobil­telefonen oder allgemein in Geräten der Unterhaltungselektronik.
Die Vernetzung von eingebetteten Systemen und deren Anbindung als sogenannte Cyber-Physical-Systems (CPS) spielt im Alltag eine immer wichtigere Rolle. So kann das Handy beispielsweise mit der Heizung »reden«. red/sti

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Das Energieversorgungsunternehmen Badenova - hier das Hauptgeäbude in Freiburg - hat seinen Gemeinwohlbericht für das Jahr 2020 vorgelegt.
vor 3 Minuten
Wertschöpfung in der Region
Von jedem Euro, den das Energieversorgungsunternehmen Badenova mit Sitz in Freiburg – mit allen Tochterfirmen – 2020 ausgegeben hat, blieben 49 Cent in der Region. Das geht aus dem „Gemeinwohlbericht“ des Unternehmens hervor, der jetzt vorgelegt wurde.
Kai-Achim Klare.
vor 16 Minuten
Erneute Kandidatur
Kai-Achim Klare, der Ruster Bürgermeister, will im kommenden Jahr erneut bei der Wahl zum Bürgermeister der Gemeinde Rust antreten.
Die TGO bietet auch in den Sommerferien 2021 wieder besondere Tarifoptionen an.
vor 1 Stunde
Erweiterte Tarifgebiete
Neuigkeiten für alle Schüler, Azubis und Studenten im Tarifverbund Ortenau (TGO): Die Sommer-Spezialangebote, wie aus den vergangenen Jahren bereits bekannt, gelten auch wieder in diesem Sommer.
Die Kirschenernte in der Ortenau ist weitgehend abgeschlossen. Die Obstbauern kämpfen aktuell mit den Auswirkungen der Unwetter und mit den Kosten für Corona-Maßnahmen.
vor 2 Stunden
Obstbauern beklagen verhaltene Nachfrage
Die Obsterzeuger in der Ortenau geraten unter Druck. Zu den Unwetterschäden in den Obstkulturen gesellen sich eine sinkende Nachfrage und zusätzliche Kosten durch die Corona-Pandemie.
Diese beiden Fahrzeuge wurden innerhalb einer Woche im Bädleweg in Lahr angezündet. In der Nacht zum Dienstag brannte ein weiteres in der Schubertstraße, 200 Meter davon entfernt. Von Brandstiftung geht die Polizei aus. 
vor 3 Stunden
Anwohner nach Brand besorgt
Nach dem Brand von drei Fahrzeugen innerhalb von einer Woche werden bei den Bürgern in der Kernstadt in Lahr Erinnerungen an die Brandstifterserie vor zwei Jahren wach.
vor 3 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Ein Casino- und Bistrobesitzer musste sich vor dem Kehler Amtsgericht verteidigen, weil er nicht nur einen Spielautomaten zu viel aufgestellt, sondern auch zwei Geräte manipuliert haben soll.
vor 3 Stunden
Amtsgericht Kehl
Ein Casino- und Bistrobetreiber soll nicht nur ohne Genehmigung einen Spielautomaten zu viel aufgestellt, sondern auch mehrere Geräte manipuliert und damit seine Kunden betrogen haben.
Als künftige Junglehrerinnen wurden am Montagnachmittag am Schulseminar in Offenburg 71 Personen verabschiedet: Nach den Sommerferien können sie eigene Schulklassen übernehmen.
vor 7 Stunden
Abschied
Für die Grundschullehrerinnen, die am Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte in Offenburg durch ihr Referendariat begleitet wurden, endete der Vorbereitungsdienst nach 18 Monaten.
27.07.2021
Brandserie
Keine 24 Stunden nach der letzten Brandstiftung an einem geparkten Auto brennt der nächste Wagen in Lahr, dieses Mal in der Schubertstraße, nur 200 Meter von der letzten Einsatzstelle im Bädleweg entfernt.
Symbolbild.
26.07.2021
Ortenau
Eine Zeugin hat am Sonntagabend über Notruf ein mutmaßliches Rennen auf der A5 bei der Raststätte Renchtal gemeldet. Nun sollen sich Fahrer bei der Polizei melden, die bei dem Rennen gefährdet wurden.
In vielen Bereichen gilt immer noch eine Maskenpflicht. 
26.07.2021
Einspruch eingelegt
Die Staatsanwaltschaft Offenburg wirft einer Medizinerin aus dem Raum Lahr vor, Gefälligkeitsattests zur Befreiung von der Maskenpflicht ausgestellt zu haben. Die hat gegen den Strafbefehl mittlerweile Einspruch eingelegt.
26.07.2021
Lahr
In Lahr treibt wieder ein Autozündler sein Unwesen. Das ist seit Sonntagnacht sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine Bootsfahrt, die ist lustig... Zum Beispiel im Naturschutzgebiet Taubergießen. Eine von unendlich vielen Ausflugsmöglichkeiten, die unsere Region bietet.
    vor 11 Stunden
    Auf ins große Abenteuerland!
    Party am Flugplatz Offenburg, abheben mit dem Gleitschirm in Oppenau, klettern in Oberkirch oder (Stadt-)Radeln? 32 Magazinseiten geben Ihnen jede Menge Tipps für Unternehmungen in der Region.
  • Diese und die folgenden Angebote erwarten die Besucher an den Aktionstagen.
    26.07.2021
    Der einzigartige himolla Wellness-Truck kommt nach Achern
    Aktuelle Studien belegen: Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer eins. Unter dem Motto "Gesundes Sitzen – Wellness für zu Hause"finden bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach von Donnerstag 29. Juli bis Samstag 31.Juli die Wellness-Aktions-Tage statt.
  • Das repräsentative Gebäude im Oberkircher "Haus der Ingenieure".
    25.07.2021
    Architekturbüro Müller + Huber in Oberkirch bietet Chancen
    Seit der Gründung im Jahr 1980 ist das Architekturbüro Müller + Huber auf 75 Mitarbeitende angewachsen. Angesiedelt ist das Unternehmen im Oberkircher "Haus der Ingenieure", eines des modernsten Dienstleistungszentren in der Ortenau. Aktuell soll expandiert werden.
  • HIER HILFT MAN SICH. Das Motto ist im hagebaumarkt Steinach keine leere Phrase, sondern Programm. 
    18.07.2021
    Motto: HIER HILFT MAN SICH
    HIER HILFT MAN SICH. Das ist das Motto der mehr als 380 hagebaumärkte in Deutschland. Beim Maier + Kaufmann hagebaumarkt in Steinach wird diese Aktion mit Leben gefüllt.