Rektorenkonferenz der HAW schlägt Alarm

Hochschule Offenburg fordert mehr Geld vom Land

Autor: 
red/all
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. August 2019
Winfried Lieber, Rektor der Hochschule Offenburg, fordert die Landesregierung auf, ihrer hochschulpolitischen Verantwortung gerecht zu werden.

Winfried Lieber, Rektor der Hochschule Offenburg, fordert die Landesregierung auf, ihrer hochschulpolitischen Verantwortung gerecht zu werden. ©Hochschule Offenburg

1000 Euro mehr pro Student im Jahr fordern die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften im Land. Auch die Hochschule Offenburg kritisiert eine verschärfte Finanzsituation und macht sich für eine Erhöhung der Fördermittel stark.

Die Rektorenkonferenz der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Baden-Württemberg, zu denen auch die Hochschule Offenburg gehört, fordert vom Land mehr Geld und Planungssicherheit. Nur so könnten die HAW ihrer wichtigen Rolle gerecht werden und sich den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen erfolgreich stellen, hieß es bei der jährlichen Klausurtagung zur Begründung.

Im Einzelnen fordern die HAW, die rückläufige Finanzierung der vergangenen Jahre durch zusätzliche 1000 Euro im Jahr pro Student zumindest teilweise zu kompensieren. Zudem sollten alle befristeten Programmmittel in die Grundfinanzierung, das sogenannte Plankapitel der HAW, überführt werden. Und in Zukunft sollte es eine jährliche Dynamisierung der dann erreichten Gesamtfinanzierung auf auskömmlichem Niveau um drei Prozent geben, um nicht erneut in die Probleme einer schleichend rückläufigen Finanzierung zu geraten. 

- Anzeige -

Einer stark gestiegenen Studierendenzahl – an der Hochschule Offenburg hat sie sich nahezu verdoppelt (Sommersemester 2007 2088 Studierende, SS 2019 4112), vielen befristeten Stellenverhältnissen und einem starken Aufgabenzuwachs an allen HAW stehen inflationsbereinigt auf Seiten der Landesfinanzierung jährlich rund 1000 Euro weniger pro Student gegenüber, was einem Rückgang von etwa 15 Prozent entspreche. 

»Eigentlich sind die Aufgaben und Perspektiven der HAW noch nie so groß und spannend gewesen, wie heute«, erklärte Winfried Lieber, seit mehr als 20 Jahren Rektor der Hochschule Offenburg und langjähriges Vorstandsmitglied der HAW-Landesrektorenkonferenz, im Rahmen der Klausurtagung.

Stichwort

Finanzierung

Mehr als ein Drittel der Studierenden in Baden-Württemberg sind laut Mitteilung der Hochschule Offenburg an HAW eingeschrieben – darunter jeder zweite zukünftige Ingenieur und Ökonom sowie mehr als zwei Drittel der ebenfalls dringend benötigten Fachkräfte in sozialen Berufen. »Während die Bedeutung der HAW in anderen Bundesländern offenbar erkannt wurde und durch zukunftsorientierte, deutlich gesteigerte Finanzierungsmodelle sowie strategische und strukturelle Entscheidungen und Gesetzesnovellierungen gestärkt wurde, droht Baden-Württemberg den Anschluss zu verlieren«, heißt es in der Mitteilung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Attacke auf Reisenden
Zwei Männer schlagen auf einen Fahrgast im SWEG-Zug von Appenweier nach Kehl ein, weil dieser sie auf die Maskenpflicht hinwies. Nun fahndet die Polizei nach den Tätern.
vor 1 Stunde
Ortenau
Das Kreiselmord-Urteil des Landgerichts Offenburg vom 22. Juli vergangenen Jahres in welchem ein Offenburger Ehepaar wegen Mordes und Beihilfe zum Mord verurteilt wurde, ist teilweise rechtskräftig.
vor 2 Stunden
Kehl
Zwei Polizeibeamte und ein Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Kehl sind am Montagabend am Korker Baggersee bei einem Einsatz verletzt worden. Die Stadt Kehl soll mit Unterstützung der Polizei die Überwachung des Korker Baggersees weiterhin fortsetzen. 
vor 3 Stunden
Ettenheim
Weil der Hund einer Spaziergängerin am Montagmittag eine 12-Jährige in den Oberschenkel gebissen haben soll, ermitteln nun die Beamten der Polizeihundeführerstaffel.
vor 3 Stunden
Polizei sucht Zeugen
Rund 60 Strohballen sind in der Nacht auf Dienstag bei Biberach in Flammen aufgegangen. Bereits vor einer Woche hatte es dort auf der Fläche gebrannt. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und ermittelt. 
vor 5 Stunden
Renchen
Drei Menschen sind am Dienstag bei einem Unfall auf der A5 bei Renchen verletzt worden. Ihr Auto war aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern geraten. Im Rückstau des Unfalls geriet einige Minuten später auch noch ein weiteres Fahrzeug in Brand.
vor 7 Stunden
Ende der Baustelle
Der B33-Ausbau zwischen der Marktscheune und Gengenbach-Mitte ist fertiggestellt. Damit hat auch der Tempo-30-Abschnitt ein Ende. Der nächste Ausbau steht aber schon an.
vor 7 Stunden
Ortenau
Der Kreis wird die vier Ausbildungsstätten für Pflegeberufe in der Ortenau vereinigen. So soll es für die Auszubildenden bessere Wahlmöglichkeiten geben. Die Schulstandorte in Offenburg, Achern und Lahr bleiben erhalten.
vor 8 Stunden
Ortenau
Ortenauer Jugendliche nehmen gerne Ferienjobs an, um ihr Taschengeld aufzubessern. Für die Tätigkeiten gelten aber strenge Regeln. Die Dauer ist etwa auf einen Monat  beschränkt und die Arbeit darf nicht zu belastend sein.
vor 8 Stunden
Ortenau
Beschäftigte der Mineralbrunnenindustrie in Baden-Württemberg haben am Dienstagmorgen für bessere Löhne gestreikt. Zurückhaltung gibt es noch bei Peterstaler Mineralquellen in Bad Peterstal-Griesbach.
vor 10 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. 54 Jahre jung und gelernter Bankkaufmann ist unser heutiger Ortenauer.
vor 11 Stunden
Hausach
Das Kinzigtalbad Ortenau in Hausach ist seit nun einem Monat geöffnet. Wir haben nachgefragt, wie der Start in die Badesaison war.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    vor 14 Stunden
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...