Offenburg

Hubert Burda mit Badischem Architekturpreis ausgezeichnet

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Mai 2019
Video starten

Preisübergabe in Offenburg (von links): Schirmherr und Landrat Frank Scherer, Verleger Hubert Burda und Architekt Jürgen Grossmann, der den Badischen Architekturpreis auslobt. ©Iris Rothe

Die markanten Bauten der Firma Burda prägen das Stadtbild von Offenburg schon seit vielen Jahren. Am Mittwoch hat Unternehmenschef Hubert Burda dafür den Sonderpreis für identitätsstiftende Architektur erhalten. 

Hubert Burda ist am Mittwoch in Offenburg mit dem Sonderpreis für identitätsstiftende Architektur am Oberrhein ausgezeichnet worden. Er ist damit der erste Preisträger des von Architekt und Investor Jürgen Grossmann gestifteten Badischen Architekurpreises. Burda nahm den Preis vor rund 30 Ehrengästen in der Burda Fondation in der Offenburger Schanzstraße entgegen.

Frank Scherer, Landrat und Schirmherr des Architekturpreises, lobte das architektonische Engagement der Familie Burda in Offenburg. »Was der Eiffelturm für Paris ist und die Oper für Sydney, sind Media Tower und Medienpark für Offenburg«, so Scherer. In den 60er-Jahren errichtet, sei der Media Tower bis heute das Wahrzeichen der Stadt. »Mit diesem Gebäude änderte sich Offenburgs Selbstverständnis grundlegend«, so Scherer weiter. »Dabei haben die Burdas, hier in Baden tief verwurzelt, es stets verstanden, über den Tellerrand zu schauen und damit sichtbare Erkennungszeichen für ihre Stadt zu schaffen«. Auch der Burda Media Park passe perfekt zum Stadtbild. 

»Das Tor zur Stadt«

Den Ehrenpreis übergab Jürgen Grossmann persönlich an Hubert Burda. »Die Skulptur ist einem Hochhausprojekt in Abu Dhabi angelehnt, das ich mal verwirklichen sollte«, gab Grossmann preis. »Allerdings ist das damals wegen der Lehman-Brothers-Pleite gescheitert.« 

 

- Anzeige -

 

Burda zeigte sich sichtlich geehrt von der besonderen Auszeichnung und nutzte den Moment, um zurückzublicken. Es war ein »richtiger Geschlechterkonflikt«, als in den 50er-Jahren Mutter Aenne Burda ihren Verlagssitz vom damaligen Stararchitekten Egon Eiermann errichten ließ und Vater Franz widerrum mit dem Bau des Hochhauses begann, erinnerte sich der 79-Jährige. »Die Burdas sind verrückt, haben damals die Offenburger gesagt, wir haben doch genügend Platz.« 

Für ihn sei völlig klar gewesen, den Turm Anfang der 2000er-Jahre für stolze 23 Millionen Euro zu sanieren. »Abreißen wäre halt günstiger gewesen. Aber ich wollte dieses Tor in die Stadt unbedingt erhalten.« Seit 70 Jahren beschäftigt sich die Verlegerfamilie auch in ihren Publikationen mit dem Thema Architektur. 1949 erschien die erste Ausgabe von »Das Haus«, gedruckt in Offenburg. 

Ein Badener geblieben

Laut Burda verändert sich wie derzeit die Medienlandschaft auch die Architektur. »Wir sind ein mittelständisches, familengeführtes Unternehmen. Da können ich und meine Kinder nicht sagen, ›das gehört alles mir‹. Gemessen wird man daran, wie viel an die nächste Generation weitergegeben werden kann«. 

Der 79-jährige Weltmann ist ein Badener und Offenburger mit Herzblut geblieben. Das wurde am Schluss seiner Dankesrede deutlich: »Wir haben jetzt noch zehn Minuten Zeit, bis es das Mittagessen gibt – also singen wir gemeinsam das Badnerlied«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 46 Minuten
Offenburg - Windschläg
Auf der B3 bei Windschläg ist am Dienstagvormittag ein Kleintransporter in Brand geraten und schwer beschädigt worden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen in beide Fahrtrichtungen.
vor 3 Stunden
Ortenau
Rund 4000 Unternehmen im Ortenaukreis haben in der Corona-Krise Kurzarbeit beantragt. Bei einer Beschäftigtengruppe kann es jedoch Probleme mit der Auszahlung geben – und oft führt das zu Entlassungen.
vor 5 Stunden
Ortenau
„Hallo ‚Ortena‘, wann ist die Zulassungsstelle geöffnet?“, „Wie und wo kann ich meinen alten Kühlschrank entsorgen?“, „Was kostet ein internationaler Führerschein?“ Unter dem Motto „Digital. Regional. Frag doch mal“ beantwortet der Chatbot „Ortena“ jetzt auch Fragen zu den Dienstleistungen des...
vor 5 Stunden
Ortenau
Den Landwirten stehen die Verbote schon jetzt bis zum Hals, sagt der Kreisvorsitzenden des BLHV Ulrich Müller aus Fischerbach. Würde das Land stattdessen Anreize schaffen, dass Landwirte mit dem Naturschutz mitgehen, würde das eher motivieren, etwas Positives dafür zu tun. Wie könnte das aussehen?
vor 5 Stunden
Ortenau
Der geplante Ausflug einer Gruppe in den Europa-Park Rust endete am Samstagmittag mit zwei vorläufigen Festnahmenn und drei Anzeigen wegen Hausfriedensbruch.
vor 5 Stunden
Ortenau
Für Rettungsdienste wie Feuerwehr, Polizei oder Notarzt ist es wichtig, dass an Haustüren die Nummern gut sichtbar angebracht sind. Das Bundesbaugesetz verpflichtet dazu, informiert das Landratsamt.
vor 6 Stunden
Ortenau
Auch in Zeiten von Corona bietet das Einstiegssemester startING unterschiedliche Formate, die eine umfassende Studienfachorientierung und einen entzerrten Studieneinstieg ermöglichen.
vor 6 Stunden
Ortenau
Pünktlich zur Sommersonnenwende präsentiert die Hochschule Offenburg am Sonntag, 21. Juni, 18 Uhr, eine neue Ausgabe der Kinder-Uni. Diese findet online statt, sodass alle Interessierten teilnehmen können. 
vor 7 Stunden
Ortenau
 Statt vor Ort beim Studieninfotag wird das Angebot, sich über die Hochschule Offenburg und die Studiengänge zu informieren, online aufgelegt. Die Bewerbungsphase hat sich in diesem Jahr nach hinten verschoben.
31.05.2020
Ortenau
Wegen Hausfriedensbruchs muss sich Klaus Bürkle am Montag vor dem Amtsgericht Cochem verantworten. Der Ortenberger Friedensaktivist war auf den Bundeswehr-Flugplatz Büchel eingedrungen.
31.05.2020
Aktuelle Ortenau-Zahlen
Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, in welchen Orten in der Ortenau Corona-Infektionen bekannt geworden sind. Bislang sind 1228 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. Davon gelten 1052 inzwischen als geheilt.
31.05.2020
Über 1.000.000 Euro Schaden
In Mahlberg ist am Sonntagmittag ein ehemaliges Gasthaus in Brand geraten. Verletzt wurde laut Polizei niemand.  An dem Gebäude entstand ein Schaden in Höhe von über 1 Million Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...