Ortenau

Imagewandel: Zeigt Cro beim Kamehameha sein Gesicht?

Autor: 
Antonia Höft
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Juni 2017
Mehr zum Thema

©Saeed Kakavand

Vor drei Jahre kam sein letztes Album auf den Markt. Jetzt veröffentlicht der deutche Rapper Cro in einer Woche zwei Lieder, die auf einen musikalischen Neuanfang deuten. Sein erster Tour-Auftritt ist am Samstag beim Kamehameha-Festival in Offenburg. Die Mittelbadische Presse hat bei seinem Management nachgehakt.

Rapper Cro hat seine Panda-Maske fallenlassen. Der deutsche Rapper, der bei Chimperator Productions unter Vertrag ist, veröffentlichte am Montag auf seiner Facebook-Seite sein neues Musikvideo »Baum«. Darin gibt der deutsche Rapper zum ersten Mal Teile seine Gesichts preis. Vor allem das Ende des Videoclips lässt tief blicken: Er überfährt sein maskiertes Ich – seine Kunstfigur Cro – was darauf schließen lassen könnte, dass er die Maske für immer ablegt.

 

 

In einer Textpassage heißt es »Ich hab' gelebt, ich war auf dem Planet, hätte vieles zu erzählen, ist ein Risenprivileg. Und jetzt? Jetzt sterb' ich, werd' irgendwo beerdigt« – das lässt Spielraum für Spekulationen. Auf Cros Facebook-Seite wird seit Montag noch fleißiger kommentiert, kritisiert und interpretiert. Es ist das erste musikalische Lebenszeichen von Carlo Waible – der bürgerliche Name von Cro – nach drei Jahren Musikbusiness-Abstinenz.

Diskussion im Netz

»Cro hat immer gesagt, er wird die Maske niemals abnehmen und er will seine Privatsphäre damit schützen. Der 'neue Cro' ist also Carlo die Privat-Person. Er beendet seine Karriere, indem er den Cro mit der Maske über den Haufen fährt und stirbt«, spekuliert Elisa Friedrich  auf Facebook und erntet für ihre Vermutung sehr viel Zustimmung.  »Egal wie es kommt, er will wieder ins Gespräch kommen. Alle spekulieren und fragen sich, was nun? Entweder ein Neustart mit seiner Musik oder das Ende«, kommentiert Tim Biebel.

 

 

- Anzeige -

 

 

 

Damit nicht genug: Gestern veröffentlichte der Stuttgarter Rapper ein weiteres Lied  »Unendlichkeit«. »Du stehst vor hunderttausend Fans und weißt: Irgendwann ist der Moment vorbei« rappt er darin. Auf seiner Internetseite kündigte er dazu sein neues Album an, das den Titel »fake you«  (sinngemäß: du bist falsch) trägt. Es soll am 8. September dieses Jahres auf den Markt kommen.

Sein Management Chimperator Productions macht es spannend und reagiert auf Anfragen der Mittelbadischen Presse nicht. Alles nur Marketing? Schließlich bringt der deutsche Künstler sein erstes Album nach drei Jahren heraus. Ein Grund mehr, die Neugierde der Fans damit anzustacheln.
 

Indiz für musikalischen Neuanfang
 

Cros erster Tour-Auftritt findet am Samstag beim Kamehameha in Offenburg statt, bei dem er mit seiner 49-köpfigen Crew anreist. Ob der Rapper dort seinen Imagewandel verkündet? Melanie Allgaier, die Festival-Veranstalterin von der Taktgeber GmbH, ist von einer Sache fest überzeugt. »Es ist seine erste Show beim Tourauftakt. Und ich denke, Cro will sich neu erfinden. Ob das nun mit oder ohne Maske sein wird, weiß ich allerdings nicht«, sagt die Eventmanagerin.

Vor allem ein Indiz spreche ihrer Ansicht nach für den Imagewandel. Cro sei der letzte Künstler gewesen, der dem »Kamehameha«-Festival seine Bühnenanweisung mitgeteilt habe – und die Show sei nun vollkommen anders als bisher. »So etwas ändert sich eigentlich nicht so schnell und spricht dafür, dass er einen neuen Weg einschlägt – aber wie der aussieht, wissen auch wir erst beim Festival.«

Info

Das Kamehameha im Netz

Ab Freitag ist das Team von baden online bei dem Kamehameha-Festival vor Ort. Am Samstag und Sonntag gibt es einen Live-Ticker, der auf www.bo.de/kamehameha2017 verfolgt werden kann. Zudem werden an beiden Tagen eine Instagram-Geschichte, Facebook-Live-Berichte und zahlreiche Bildergalerien erstellt.

Info

Festival-Tickets

55 Künstler auf vier Bühnen: Jetzt am Wochenende startet das Musikfestival Kamehameha auf dem Offenburger Flugplatz. Das Festival steigt vom 9. bis 11. Juni. Es bietet Tages-, Wochenend- und Kombitickets, die nicht nur im Internet (www.kamehameha-festival.de) bestellt werden können. Es gibt auch eine Festival-Tageskasse. Wer sicher gehen will, kann sich bei »Fuhrer Sports« in Offenburg, im »Yum Yum« in Freiburg, im »Edwin Store« in Weil am Rhein, in der »Bellini Bar« in Lahr, das im »Trendhouse« in Zell am Harmersbach, bei »Nackt« in Kehl und in den Geschäftsstellen der Mittelbadischen Presse Tickets kaufen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 55 Minuten
Korso aus 600 Motorrädern und 200 Autos
Wegen der Beerdigung von Horst Walter, dem Gründer der Lahrer Hells Angels, sind am Samstag hunderte Motorradfahrer und Autos in Meißenheim gewesen.
vor 7 Stunden
So wird sich die Hochschule Offenburg verändern
Winfried Lieber, der langjährige Rektor der Hochschule Offenburg, spricht im Interview mit der Mittelbadischen Presse über  Studierende, denen es an Durchhaltevermögen fehlt und die Perspektiven seiner Hochschule. 
vor 7 Stunden
Blumenkohl in der Defensive
Genuss-Kolumnist Hans Roschach huldigt einem Gemüse, das vor allem in Deutschland angebaut wird und das bei keinem Festessen fehlen darf. 
vor 22 Stunden
Motorradkorso
Am Samstag nehmen sicher Hunderte Rocker Abschied von Horst Walter (58). Der Mitbegründer der Lahrer »Hells Angels« starb vergangene Woche, nachdem er mit seiner Harley in den Gegenverkehr geraten war.
Beim Fest der Kulturen in Lahr ist immer viel geboten. Morgen kommen noch zwei weitere Feste in der Innenstadt hinzu.
vor 23 Stunden
Veranstaltungen
Das Wochenende lockt Interessierte mit etlichen Glanzlichtern.
19.07.2019
Ortenau
21 Badegewässer im Ortenaukreis hat das Landratsamt  auf deren Badewasserqualität untersucht. Das Ergebnis: 20 der untersuchten Gewässer weisen eine ausgezeichnete bis gute Badewasserqualität auf. Nur ein Badesee fiel durch. Für diesen wurde ein Badeverbot für die begonnene Saison verhängt.
19.07.2019
Legelshurst
Beim Rasenmähen ist ein älterer Mann am Donnerstagabend in Legelshurst verletzt worden. Die Verletzungen hatten allerdings nichts mit der Gartenarbeit zu tun. 
19.07.2019
Ortenau
Ein älterer Taxifahrer musste am Mittwochmorgen von einer Streife des Polizeipostens Neuried nach Hause gefahren werden – der Grund war, dass er bei Uffhofen in den Gegenverkehr gekommen war.
19.07.2019
Ortenau
Wenig Regen und warme Temperaturen haben in der Ortenau zu niedrigen Pegelständen der Gewässer geführt – und Besserung ist nicht in Sicht. Das Landratsamt hat daher am Freitag ein Verbot ausgesprochen, Wasser aus Bächen und Flüssen zu entnehmen.
19.07.2019
Ortenau
Die Offenburger Polizei warnt erneut davor, Wertsachen in geparkten Autos zu hinterlassen. Drei Diebstähle in der Ortenau am Donnerstagmittag sind dafür ein gutes Beispiel.
19.07.2019
Art steht auf der Roten Liste
Erstmals hat die seltene Europäische Wildkatze im Nationalpark Schwarzwald sozusagen ein Beweisfoto hinterlassen. Als Raffael Kratzer, zuständig für das Wildtier- und Fotofallenmonitoring im Schutzgebiet, vor kurzem eine Wildtierkamera im Gebiet Wilder See auslas, fand er darauf auch ein Bild...
19.07.2019
Wetter
Sonne, Regen und Gewitter – das Wetter im Südwesten wird am Wochenende voraussichtlich wechselhaft. In der Ortenau muss mit Regen in der Nacht auf Sonntag gerechnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.