Aufruf des Gesundheitsamts
Dossier: 

Infizierte Person in Gaststätten in Kehl, Rheinau und Offenburg

Autor: 
red/ba
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2020

©Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Eine mit Corona infizierte Person hat sich am Mittwoch in Gaststätten in Kehl, Rheinau und Offenburg aufgehalten und möglicherweise andere Menschen angesteckt. Betroffene sollen sich nun beim Gesundheitsamt melden.

Das Gesundheitsamt Ortenaukreis ermittelt aktuell im Fall einer mit dem Coronavirus infizierten Person, die sich am Mittwochabend in mehreren Gaststätten in Kehl, Rheinau und Offenburg aufgehalten hat. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, könnte diese Person andere Menschen mit dem Virus angesteckt haben – unter anderem soll sie sich in Shisha-Bars aufgehalten haben.

Aufruf an bestimmte Personen

Um diese Örtlichkeiten und Zeiträume geht es:

  • Personen, die sich am Mittwoch, 9. September, zwischen 21 und 21:30 Uhr im „Burger-King“-Restaurant in Offenburg aufgehalten haben und inzwischen Krankheitssymptome wie Husten, erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Geruchs- oder Geschmacksstörungen haben, werden aufgefordert, sich per E-Mail (kontakt-covid@ortenaukreis.de) unter Angaben der eigenen Kontaktdaten an das Gesundheitsamt zu wenden. Sie werden dann über die weiteren Schritte informiert.
     
  • Außerdem ruft das Gesundheitsamt alle Personen zur Kontaktaufnahme auf (kontakt-covid@ortenaukreis.de), die sich am Mittwoch, 9. September, zwischen 22 und 23 Uhr in der Cocktail Bar „Blaue Lagune“ in Kehl sowie in derselben Nacht zwischen 23.15 und 1.30 Uhr in der Bar „Déja Vu Shisha Lounge“ in Rheinau aufgehalten haben.
     
- Anzeige -

Ganz wichtig: Beim zweiten Punkt sollen sich alle Personen melden, die zu den genannten Zeiten in den Bars waren – egal, ob man Symptome hat oder nicht. Der Grund: „In Shisha-Bars ist das Infektionsrisiko aufgrund des Rauchens und der Aerosol-Bildung nach unserer Auffassung größer“, erklärt Gesundheitsamtsleiterin Evelyn Bressau in der Mitteilung.

Wer im Burger King in Offenburg war und sich gesund fühlt, muss sich hingegen zunächst nicht an das Gesundheitsamt wenden. Man sollte aber bis zum 23. September den Gesundheitszustand genau beobachten. Diese Personen können regulär ihre Arbeitsstelle aufsuchen, Kinder können zur Schule oder in den Kindergarten gehen. „Wie alle Bürger sollten aber besonders diese Personen aktuell ihre Kontaktpersonen möglichst gering halten und die allgemeinen Regeln zu Abstand, Hygiene und dem Tragen von Masken beachten“ erläutert Bressau. Es sei davon auszugehen, dass im Schnellrestaurant – wenn überhaupt – nur ein kurzzeitiger Kontakt zur infizierten Person stattgefunden hat und das Infektionsrisiko damit gering ist.

Zur infizierten Person machte das Landratsamt aus datenschutzrechtlichen Gründen keine weiteren Angaben.

Hintergrund

Bedeutung von Gästelisten für die Kontaktpersonenermittlung

Bei der Kontaktpersonen-Ermittlung wurde das Gesundheitsamt durch teilweise falsch angegebene oder fehlende Telefonnummern vor Herausforderungen gestellt, teilt die Behörde mit. „Dafür haben wir kein Verständnis! Jeder Restaurant- und Bar-Besucher sollte im eigenen Interesse korrekte Kontaktdaten angeben, da wir nur so über ein mögliches Ansteckungsrisiko informieren können“, verdeutlicht Gesundheitsamtsleiterin Evelyn Bressau.

„Genauso müssen Restaurant- und Bar-Betreiber die Dokumentation der Gästedaten ernst nehmen, da sie der Fürsorge ihrer Gäste verpflichtet sind und nicht zuletzt eine gesetzliche Verpflichtung zur Dokumentation besteht, welche bei Missachtung zu empfindlichen Geldbußen führen kann“, so Bressau weiter.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

24.10.2020
Ortenau
Mit 97,6 Prozent der Stimmen nominierten die Mitglieder der CDU aus dem Wahlkreis Offenburg (284) Wolfgang Schäuble am Donnerstag zum Kandidaten für die Wahl des Deutschen Bundestags 2021.
24.10.2020
Ortenau
Das Landesgesundheitsamt hat am Donnerstagabend gemeldet, dass der Ortenaukreis den Grenzwert von 50 Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage überschritten hat. Mit 240 gemeldeten Neuinfektionen liegt die 7-Tages-Inzidenz im Ortenaukreis nun bei „55,7“ – und das...
24.10.2020
Ab Samstag
Der Landkreis reagiert auf einen Erlass des Landes und erlässt eine Sperrstunde für die Ortenauer Gaststätten. Vorausgegangen war der Entscheidung ein Konflikt zwischen Landrat und Ministerpräsident.
24.10.2020
Offenburg
Beim Großkonzern Burda gibt es Änderungen in der Unternehmensstruktur. Am Stammsitz Offenburg entstehen den Angestellten dadurch aber keine Nachteile.
24.10.2020
Maximal 200 Läufer
Die Eislaufhalle in der Offenburger Freizeitarena öffnet am Samstag. Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Personen, die gleichzeitig aufs Eis dürfen aber auf 200 begrenzt. 
24.10.2020
Ortenau
Die Offenburger Dekane Matthias Bürkle und Frank Wellhöner erklären, was Schutzkonzepte für Gottesdienste gelten und wie das kirchliche Leben an die verschärfte Corona-Verordnung angepasst wurde: Während der Gottesdienste besteht Maskenpflicht. Ausnahmen gelten für Personen, die vom Arzt davon...
24.10.2020
Verhandlungen stocken
Das sagen Ortenauer Unternehmen zum Brexit und dem drohenden Austritt Großbritanniens aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion zum Jahresende ohne ein Handelsabkommen. 
24.10.2020
Offenburg
Als ein Kunde eines Geschäfts in Offenburg von einer Mitarbeiterin am Donnerstag dazu aufgefordert wurde eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, rastete dieser aus. Der 28-Jährige soll einen der Frau zur Hilfe eilenden Mann gebissen haben.
24.10.2020
De Hämme meint ...
Am Mittwoch traute ich meinen Ohren nicht! Ich habe nach dem Frühstück fünf Minuten stoßgelüftet und hörte plötzlich meinen Nachbarn singen: „Schatzilein, du musst nicht traurig sein...“ Richtig schön gesungen hat er und dabei fröhlich den Hof gefegt! Herrlich, oder? 
23.10.2020
Aktuelle Zahlen
Wo gibt es Neu-Infektionen mit dem Coronavirus in der Ortenau und wie entwickeln sich die Erkrankungen? Unsere Online-Karte gibt den aktuellen Überblick.
23.10.2020
Ortenau
Die Gesamtzahl der gemeldeten Covid-19 Fälle in der Ortenau beträgt seit Donnerstag nun 2191. In letzter Zeit gehäuft aufgrund von privaten Zusammenkünften – zuletzt sind auch Chorproben der Ursprung von Ansteckungen gewesen.
23.10.2020
Ortenau
Der Ortenaukreis hat laut Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg am Freitag erst den Grenzwert von 50 überschritten. Laut einem Instagram-Post eines Bürgermeisters aus der Ortenau soll es nun im Kreis zu einer Sperrstunde ab 23 Uhr kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...