»Gesamtstrategie Zuwanderung«

Integration fördern: Kreistag unterstützt weitere Projekte

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. November 2018

Landrat Frank Scherer (rechts) im Gespräch mit Zuwanderern der vorläufigen Unterkunft am Sägeteich in Offenburg im April 2016. ©Landratsamt Ortenaukreis

Der Kreistag des Ortenaukreises hat die Fortschreibung der »Gesamtstrategie Zuwanderung« in seiner Sitzung am Dienstagnachmittag, einstimmig beschlossen. Für die umgesetzten und angestoßenen Maßnahmen gab es viel Lob vonseiten der Fraktionen.

Um die zugewanderten Menschen in der Ortenau bestmöglich zu integrieren, hat Landrat Frank Scherer bereits zu Beginn der Flüchtlingswelle, im Herbst 2015, die Erarbeitung des fachübergreifenden Strategiepapiers initiiert. Das teilt das Landratsamt Ortenaukreis mit. Beim Konzept habe der Kreis die Städte und Gemeinden, Verwaltungen und Institutionen im Kreis ebenso wie ehrenamtliche Flüchtlingshelfer mit einbezogen. 

Der fast 100 Seiten umfassenden Gesamtstrategie mit über 60 Projekten und Maßnahmen in den verschiedensten Lebensbereichen stimmte der Kreistag im November 2016 zu. Aufgrund unvorhersehbarer Entwicklungen und zur Kontrolle der Projektumsetzung sei von Anfang an vorgesehen gewesen, die Gesamtstrategie sukzessive fortzuschreiben. 

Arbeitschwerpunkte gewandelt

Die Arbeitsschwerpunkte, insbesondere auch aufgrund des abrupten Rückgangs der Flüchtlingszahlen, haben sich verschoben. Sei zunächst die Unterbringung in den Gemeinschaftsunterkünften des Kreises im Mittelpunkt gestanden, so seien es nun die Integrationsarbeit und die Anschlussunterbringung.

- Anzeige -

Die Fortschreibung der »Gesamtstrategie Zuwanderung« umfasst die Unterbringung und Weiterverteilung von Flüchtlingen, die Arbeit der Kreisverwaltung, den Bereich Soziales und Jugendhilfe, die Integration durch Sprache, Bildung und Kultur, die Integration durch Arbeit sowie die medizinische Versorgung.

50.000 Euro zur Verfügung stellen

Wie von den zuständigen Ausschüssen empfohlen, stimmte das Gremium am Dienstag auch drei weiteren Projekten zu: So unterstützt der Kreistag das Projekt »AGH – Maßnahmen (Arbeitsgelegenheit) für Flüchtlinge« und ruft die kreisangehörigen Kommunen sowie gemeinnützigen Träger auf, zusätzliche geeignete Tätigkeiten für Arbeitsgelegenheiten bereitzustellen.

Außerdem sollen die Offenen Treffs zur Integration von Zuwandererfamilien im Ortenaukreis zunächst bis zum Ende des Geltungszeitraums des nächsten Doppelhaushalts gefördert werden. Die dafür notwendigen Mittel in Höhe von jeweils 50.000 Euro für die Jahre 2019 und 2020 werden im Doppelhaushalt bereitgestellt.

Auch für das »Projekt für Menschen mit Migrationshintergrund am Ortenau-Klinikum« (ProMO), das Flüchtlingen eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe ermöglicht, sollen für diese beiden Jahre je 50.000 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Hintergrund

Umgesetzte Maßnahmen im Rahmen der »Gesamtstrategie Zuwanderung«

  • Ämter- und dezernatsübergreifende Zusammenarbeit intensiviert
  • Die Auslastung in der vorläufigen Unterbringung auf 70 Prozent bis Jahresende 2018 erhöht
  • Wohnflächen von zuvor durchschnittlich 4,5 Quadratmeter auf sieben Quadratmeter angepasst
  • Berücksichtigung sozialer Vorbelastungen und der sozialen Ausgewogenheit bei der Weiterverteilung der Menschen in die Anschlussunterbringung
  • Sicherheitskonzept in Zusammenarbeit mit der Polizei erstellt
  • Einführung einer Rückkehrberatungsstelle in Kooperation mit dem DRK Freiburg zum 1.September 2018
  • Soziale Betreuung durch das Landratsamt mit einem durchschnittlichen Betreuungsschlüssel von 1:110
  • Einrichtung einer Anlauf-, Beratungs- und Koordinationsstelle für Ehrenamtliche durch eine Integrationsbeauftragte
  • Anbindung größerer Gemeinschaftsunterkünfte über den ÖPNV oder Einzelvertragsfahrten zu Schulen sowie Unterstützung für Kinder mit sozialpädagogischem Förderbedarf
  • Dezentrale Unterbringungsstrategie für unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA) in stationären und betreuten Gruppen zur Beschleunigung der Integration
  • Kooperation der Jugendhilfe mit Organisationen des Migrationsbereichs zur Wahrnehmung der Aufgaben der Jugendhilfe
  • Dezentrale und flächendeckende VABO-Klassen (»Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf für Jugendliche ohne Deutschkenntnisse«), die Erhöhung der Beschulungskapazitäten im Bereich VABO sowie die Einrichtung von VABO-Klassen für Analphabeten
  • Einsatz von Bildungskoordinatoren
  • Ausbau der Bildungsangebote für Zuwanderer (Deutschkurse) sowie Kursangeboten für ehrenamtliche Helfer durch die VHS
  • Sicherstellung der medizinischen Vorsorge sowie Impfvorsorge durch zusätzliche, vom Land finanzierte medizinische Fachangestellte

Die »Gesamtstrategie Zuwanderung« steht Bürgern und Interessierten hier im Bereich des Migrationsamts unter dem Suchbegriff »Gesamtstrategie Zuwanderung« zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 17 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 3 Stunden
Prozessbeginn in Offenburg
War es Rache in Kombination mit Drogen und psychischen Problemen? Seit Donnerstag muss sich ein 49-jähriger Friesenheimer vor dem Landgericht Offenburg verantworten. Ihm wird vorgeworfen, 2018 mehrere Brände im Ort gelegt zu haben – auch auf dem Anwesen seiner Ex-Schwiegereltern.
vor 3 Stunden
Wasserwelt folgt im November
Der Europa-Park hat am Freitag mit einer Pressekonferenz in Rust offiziell das neue Vier-Sterne-Hotel »Krønasår« eröffnet. Und auch einen Blick auf die Baustelle der neuen Wasserwelt durfte die Presse werfen.
vor 7 Stunden
»Wohnzimmer-Konzert« am Mittwoch, 29. Mai
Freunde guter Musik kennen Kemi Cee und ihre Band von der Jam Session Deluxe in Baden-Baden und Offenburg. Nach einigen Monaten kreativer Pause meldet sich die Künstlerin mit einer neuen Show an einem neuen Ort zurück: »Jam Session Deluxe Akustik – »Das Wohnzimmer-Konzert« heißt das Projekt, wie...
vor 10 Stunden
Ortenau
Ab nächsten Freitag kann man drin übernachten. Heute, Freitag, ist die offizielle Eröffnung des neuen Hotels „Kronasar“ im Europa-Park in Rust.    
vor 12 Stunden
Nach Hygiene-Vorwürfen
Der Linken-Kreisrat hatte auf vermeintliche Hygiene-Mängel am Standort Ebertplatz des Ortenau-Klinikums hingewiesen. Das Klinikum hatte daraufhin Anzeige gegen ihn erstattet. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft eine Entscheidung gefällt. 
vor 12 Stunden
Klinikdebatte wirkt immer noch nach
Die Ortenauer wählen am kommenden Sonntag einen neuen Kreistag. Der könnte sich deutlich von dem bisherigen unterscheiden. Warum das so ist, hat die Mittelbadische Presse analysiert.
120 Schnauferl gehen am Freitag und Samstag auf Tour bei der Paul-Pietsch-Classic Rallye - wie auf dem Bild aus dem vergangenen Jahr zu sehen ist.
vor 15 Stunden
Start: vor der Reithalle in Offenburg
Am Freitag startet die achte Paul-Pietsch-Classic Schwarzwald-Rallye in Offenburg. Die knapp 120 Oldtimer aus den Jahren 1928 bis 1999 fahren zwei Tage durch den Schwarzwald. Auf der Baden-Online-Karte kann man die Rallye-Route verfolgen.
vor 17 Stunden
Verkehrssicherheit gefördert
In Kappel-Grafenhausen ist die erste Fahrradstraße im ländlichen Raum des Ortenaukreises eröffnet worden.  Sie soll insbesondere die Verkehrssicherheit der Schüler aus Kappel, Grafenhausen und Rust gewährleisten. 
vor 17 Stunden
Sechs Wahlprüfsteine
Wie sich Parteien und Vereinigungen die künftige Seniorenpolitik im Ortenaukreis vorstellen – das ließ sich der Kreisseniorenbeirat ausführlich erläutern.
23.05.2019
Hubert-Burda-Stiftung
Der Senator-Ehrenamtspreis ist gestern der Macherin des Kulturzentrums »KiK«, Loretta Bös, von Hubert Burda überreicht worden. Als Überraschung erhielt der langjährige Vorsitzende und Motor der Offenburger Pflasterstube, Axel Richter, den Sonderpreis.
23.05.2019
Drei Verletzte
Nach einem Frontalzusammenstoß war die L 75 zwischen Ichenheim und Lahr am Donnerstagnachmittag bis abends blockiert.
23.05.2019
Mahlberg
In der Nacht auf Donnerstag hat in Mahlberg ein Wohnwagen Feuer gefangen und brannte aus. Die Polizei geht mittlerweile von Brandstiftung aus.