Aktuelle Ortenau-Zahlen
Dossier: 

Corona-Karte: 1225 Infektionen und 125 Todesfälle in der Ortenau

Autor: 
ba/ah
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Juni 2020
Mehr zum Thema

©Symbolbild: Redaktion/dpa

Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, in welchen Orten in der Ortenau Corona-Infektionen bekannt geworden sind. Bislang sind 1225 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. Davon gelten 1076 inzwischen als geheilt.

Das Landratsamt Offenburg informiert regelmäßig über neue Covid-19-Infektionen im Ortenaukreis. Mit den Zahlen vom 4. Juni gibt es erneut keine neuen Covid-19-Fälle. In drei Fällen hat eine Datenbereinigung am 5. Juni stattgefunden, wonach drei infizierten Personen ihren Wohnsitz doch nicht im Ortenaukreis hatten, so dass sich die Fallzahl der nach einem positiven Labornachweis bestätigten Corona-Infizierten auf 1225 (Stand: 14 Uhr) verringert.

Insgesamt sind damit bislang 1225 Infizierungen im Kreis bekannt geworden. 125 Menschen aus der Ortenau sind bislang an oder mit dem Virus gestorben – die meisten davon waren älter als 80 Jahre. (Stand: 5. Juni)

Genesen oder noch infiziert

Im Ortenaukreis gelten laut Landratsamt außerdem 1076 an Sars-CoV-2 erkrankte Personen inzwischen als geheilt. ​Demnach sind aktuell 25 krank. Ein genaues Datum der Genesung liegt laut Landratsamt für die meisten Fälle nicht vor. Daher wird der Algorithmus des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Schätzung der Anzahl der Genesenen verwendet, heißt es.

Höchstzahl der Neuinfektionen

- Anzeige -

In den vergangenen sieben Tagen wurden zudem je 100.000 Einwohner eine Person positiv auf Covid-19 getestet.

Was bedeutet diese Zahl? Um bei lokalen Ausbrüchen den Überblick über Infektionsketten und Kontaktpersonen zu behalten, müssen Landkreise mit mehr als 50 Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage ein konsequentes Beschränkungskonzept umsetzen. Für den Ortenaukreis beträgt die entscheidende Höchstzahl bei rund 430.000 Einwohnern 215 positive Labornachweise innerhalb der letzten sieben Tage.

Mit unserer interaktiven Karte erhalten Sie den schnellen Überblick, wo in der Region Menschen an dem Virus erkrankt sind und wie viele. Eine Karte der weltweiten Infektionen finden Sie hier.
 

Die Ortenau-Infektionskurve

Unsere zweite Grafik zeigt, wie die Infektionskurve für die Ortenau verläuft. Ziel ist es, die Steigung abzuflachen und gering zu halten – also, dass sich nur wenige Menschen in kurzer Zeit anstecken.

 

Info

Wissenswertes zu den Zahlen und Daten

  • In der Gesamtzahl der bestätigten Infizierungen sind alle vom Landratsamt gemeldeten Fälle enthalten – also auch Fälle, bei denen die Menschen bereits wieder gesund sind.
  • Es ist nicht meldepflichtig, wenn jemand wieder gesund ist. Daher wird vom Landratsamt der Algorithmus des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Schätzung der Anzahl der Genesenen verwendet. Diese Zahlen liegt erst seit dem 16. April vor.
  • Nicht alle Infektionen sind bekannt, da viele Menschen nicht getestet werden oder sogar ganz symptomfrei bleiben. Die Dunkelziffer liegt deshalb laut Gesundheitsamt vermutlich um den Faktor acht bis zehn höher.
  • Mit „Sars-CoV-2“ ist der aktuell grassierende Virus gemeint. Die vom Landratsamt dargestellten Zahlen bilden ausschließlich „Sars-CoV-2“-Fälle ab, die durch einen positiven Labornachweis bestätigt und den Behörden übermittelt wurden.
  • Der Begriff „Covid-19“ beschreibt wiederum die durch „Sars-CoV-2“ ausgelöste Atemwegskrankheit. Covid-19-Patienten sind dementsprechend Menschen, die das Virus Sars-CoV-2 in sich tragen und Symptome zeigen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Landwirtschaftsserie (6)
Preisverfall, Missernte, keine perfekte Optik: Landwirte tragen das Risiko meist alleine. In der 15-teiligen Serie beleuchtet die Mittelbadische Presse die Landwirtschaft im Kreis mit all ihren Facetten. Die sechste Folge beschreibt Alternativen, bei denen der Landwirt nicht leer ausgeht.
vor 1 Stunde
Konjunkturpaket
Das Konjunkturpaket der Bundesregierung stößt bei den Großen Kreisstädten in der Ortenau auf Zustimmung. Größter Einzelprofiteur ist aber der Landkreis. 
vor 1 Stunde
Legendär
Neulich beim Italiener im Golfrestaurant. Die Wahl war nicht zufällig. Der Partner der Wirtin Carmelina Lo Monaco, Tochter von in den Sechzigern eingereisten Sizilianern mit einwandfreiem mittelbadischen Dialekt, hat die unsägliche Pandemie äußerlich unbeschadet überstanden.
Am Tag nach den tödlichen Schüssen in Rot am See lagen Blumen und Kerzen vor dem Tatort.
vor 11 Stunden
Lahr / Ellwangen
Ein 26-Jähriger ist angeklagt, am 24. Januar sechs Menschen getötet und zwei verletzt zu haben – darunter mehrere Lahrer. Insgesamt sind nun sieben Verhandlungstage anberaumt.
2012 legte Uwe Carsten (rechts) bei der Hitradio Ohr-Silvesternacht im „Omplex“ auf. An seiner Seite steht DJ Tommy Latino.
vor 13 Stunden
Sendung mit Zeitreise
Hitradio-Ohr-Moderator Uwe Carstern dreht in der „Om“-Revival-Party am Freitag die Zeit zurück in die Tage, als der Musikclub mehrere Jahrzehnte das Nachtleben in Offenburg prägte.
vor 15 Stunden
Haslach im Kinzigtal
Unter anderem wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz haben die Beamten des Polizeireviers Haslach, zusammen mit ihren Kollegen der Offenburger Polizeihundeführerstaffel und des Veterinäramtes des Landratsamtes Ortenaukreis, am Donnerstag mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.
vor 19 Stunden
Oberkirch
Das Kippen eines Traktors führte am Donnerstagabend dazu, dass sich ein 33 Jahre alter Mann in Oberkirch schwere Verletzungen zuzog.
vor 19 Stunden
Ortenau
Rund eineinhalb Jahre lang sollen vier Männer in Lahr mit Marihuana und Kokain gehandelt haben, bis sie verdeckten Ermittlern in die Falle gingen. Seit Donnerstag stehen sie vor Gericht.
vor 21 Stunden
Julia Klöckner
Bei einer Videokonferenz besprachen sich Landwirte aus dem Wahlkreis von Peter Weiß (CDU) mit Landwirtschaftministerin Klöckner. Gefordert seien neben den Bauern auch die Verbraucher, sagte sie: Bio und Tierwohl müssen bezahlt werden.
vor 22 Stunden
Rust
Die Wasserwelt „Rulantica“ ist ab dem 10. Juni wieder geöffnet. Wegen der Corona-Pandemie gibt es eine Besucherzahlbeschränkung – aber keine Maskenpflicht.
05.06.2020
Bühl-Neusatz
Der Neusatzer Ortschaftsrat fordert den Beitritt der Stadt Bühl zur Initiative gegen Motorradlärm. In der besonders betroffenen Omerskopfstraße soll die Geschwindigkeitsanzeige dauerhaft bleiben.
04.06.2020
130 Milliarden Euro
Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise stößt bei den Wirtschaftsverbänden in der Region nicht nur auf Zustimmung. Die Mittelbadische Presse hat sich bei Wirtschaftsverbänden in der Region sowie den Ortenauer Bundestagsabgeordneten...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 370 Mitarbeiter des Familienunternehmens J. Schneider Elektrotechnik fertigen am Standort Offenburg Produkte für die industrielle Stromversorgung – für Windräder, Fotovoltaikanlagen oder Papierfabriken.
    05.06.2020
    Serie "Wir sind systemrelevant"
    Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 22: Die J. Schneider Elektrotechnik aus Offenburg stellt Transformatoren her.
  • Fischer Küchen in Offenburg bietet auf 1100 Quadratmetern eine große Auswahl an Küchenideen.
    04.06.2020
    Aktuelle Trends in der Ausstellung auf 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche
    29 Jahre Erfahrung in der Branche sowie der Anspruch an Professionalität und Qualität in Beratung, Planung, Materialien, Geräten oder Montage machen es möglich: Das Fischer Küchenatelier Offenburg verhilft den Kunden zum individuellen Küchentraum - maßgeschneidert, termingerecht und...
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.