Offenburg

Interaktive Karte: So gut sind die Ortenauer Badeseen

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2016
Mehr zum Thema

©Ulrich Marx

Die 21 überwachten Badegewässer der Ortenau haben eine ausgezeichnete bis gute Wasserqualität. Die Ergebnisse der ersten Beprobung des Jahres erfüllen allesamt die strengen EU-Richtwerte. Die Ergebnisse im Überblick haben wie für Sie in unserer interaktive Karte zusammengestellt.

 »Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen, dann wieder bedenkenlos ins kühle Nass gesprungen werden«, teilte Thomas Wolf, Leiter der Umwelt- und  Infektionshygiene beim Gesundheitsamt mit. Die Untersuchungen konzentrierten sich einer Pressemitteilung des Landratsamts zufolge auf Escherichia coli und intestinale Enterokokken. Das sind Bakterien, die auf eine fäkale Verunreinigung schließen lassen. »Zudem werden wir die hygienische Gesamtsituation vor Ort überprüfen, sobald es noch besseres Badewetter gibt«, so Wolf.

Das Gesundheitsamt weist jedes Jahr darauf hin, dass Wasservögel, die in und um das Wasser ihre Exkremente hinterlassen, möglichst von den Badegewässern ferngehalten werden sollten. Dazu gehört auch,  diese Tiere in diesem Bereich nicht zu füttern. »Wasservögel sind Zwischenwirte bestimmter Parasiten, sogenannter Zerkarien, die im ungünstigsten Fall nach dem Bad einen schmerzhaften Hautausschlag auslösen können«, informierte Wolf.
 

Klicken Sie auf die Markierungen für weitere Informationen

Blau = Ausgezeichnete Qualität / Grün = Gute Qualität

- Anzeige -

 

Daten: LUBW 2015

Die 21 überwachten Gewässer sind nach der Mitteilung des Landratsamts der Achernsee, der Baggersee in Friesenheim-Schuttern, der Königswaldsee in Hohberg-Hofweier, der Badestrand Niederschopfheim in Hohberg-Niederschopfheim, der Baggersee in Kappel-Grafenhausen, der Badesee in Kehl-Goldscheuer, der Baggersee in Kehl-Kork, der Waldmattensee in Lahr-Kippenheimweiler, der Baggersee in Meißenheim, die Baggerseen Fohlengarten und Wacholderrain in Neuried-Altenheim.

Außerdem der Baggersee Stockfeldsee in Neuried-Dundenheim, das Strandbad Gifiz und der Burgerwaldsee in Offenburg, der Badesee in Rheinau-Freistett, der Badesee in Rheinau-Honau, der Baggersee Allmendsee in Rust, der Badesee in Schutterwald, der Baggersee Anglerheim in Schwanau-Nonnenweier, der Waldsee in Willstätt-Hesselhurst und der Baggersee Kieswerk-Vogel in Willstätt-Legelshurst.

Hintergrund

Kontrollen im Vier-Wochen-Rhythmus

Die Badegewässer werden im Abstand von vier Wochen während der Badesaison vom 1. Juni bis 15. September kontrolliert. Grundlage ist die Badegewässerverordnung Baden-Württemberg vom Januar 2008, in der die EU-Richtlinie 2006 über die Qualität der Badegewässer umgesetzt wird.

Die Laborergebnisse stellt das Gesundheitsamt zeitnah in die Badegewässerkarte der Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg ein. Als Badegewässer gelten Seen, in denen häufig gebadet wird und die das Gesundheitsamt im Einvernehmen mit den Gemeinden als Badegewässer festlegt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 39 Minuten
Offenburg/Lahr
Um Krebserkrankungen im Bauchraum besser behandeln zu können, richtet das Ortenau-Klinikum ein sogenanntes viszeralonkologisches Zentrum ein. Die Kliniken in Lahr und Offenburg sollen künftig auf die komplexen Operationen spezialisiert sein.
vor 3 Stunden
Auf welche Schule soll mein Kind?
Bald ist es so weit: Schüler der vierten Klassen und ihre Eltern müssen entscheiden, welche weiterführende Schule die richtige ist. Die Mittelbadische Presse gibt einen Überblick über alle weiterführenden Schulen im Kreis.
vor 4 Stunden
Angeklagter bestreitet die Tat weiterhin
Die Beweisaufnahme ist abgeschlossen, alle Zeugen wurden angehört, nun werden die Plädoyers verlesen. Der Prozess um den Mann, der einen Offenburger Mediziner im August 2018 in dessen Praxis mit einem Messer erstochen haben soll, neigt sich dem Ende zu. Baden Online berichtet live aus dem Saal des...
vor 4 Stunden
Europa-Park
Knapp 500 Narren waren am Mittwochabend in den Europa-Park in Rust gekommen, um zu feiern und zu sehen, wie SC-Freiburg-Trainer Christian Streich die «Goldene Narrenschelle» der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) bekam. Die Laudatio hielt Vorgänger Cem Özdemir, der Preisträger...
vor 5 Stunden
Ortenau
Der Hochgeschwindigkeitszug TGV hat am Mittwochabend bei Legelhurst eine Person erfasst. Die Strecke zwischen Kehl und Offenburg war für zweieinhalb Stunden gesperrt.
vor 6 Stunden
Veranstaltung des Kulturnetzwerks VIA
Am Donnerstag ist Sketch-Night. Einen Abend lang zeichnen die Teilnehmer bei dem Workshop des Offenburger Kulturnetzwerks Via gemeinsam.  
vor 8 Stunden
Offenburg
Die Polizei hat am Mittwoch nach einer 89-Jährigen, die seit Dienstagabend in Offenburg vermisst wurde, gesucht. Am Mittwochmittag kreiste ein Suchhubschrauber über der Stadt, am Abend dann der Erfolg.
vor 10 Stunden
Offenburg: Sechs Jahre bis zum Abitur
Sechs Jahre bis zum Abitur. Die kaufmännischen Schulen Offenburg informieren am Donnerstag über die Möglichkeiten, die das Wirtschaftsgymnsium bietet. 
vor 11 Stunden
Wolfach
Ausdauernder Applaus im Stehen als Respektsbekundung für die großzügigen Geldgeber: Am Dienstag nahm der Wolfacher Rat offiziell die 550.000 Euro Spende von Maria und Jürgen Grieshaber zur Schlosshallensanierung an.
vor 17 Stunden
Offenburger Landgericht
Weil ein 55-Jähriger versucht haben soll, zwei Männer in einer Gaststätte zu töten, muss er sich vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte zur Tatzeit schuldunfähig war.
vor 19 Stunden
WRO diskutiert mit Mobilfunkanbietern
Die Wirtschaftsregion Ortenau hat sich mit Vertretern der großen Mobilfunkanbieter getroffen, um über die Funklöcher in der Ortenau zu diskutieren.  »Einfache Lösungen sind in vielen Fällen nicht zu erreichen«, sagte der WRO-Geschäftsführer Dominik Fehringer.   
vor 21 Stunden
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Als Angestellte beschäftigte Lehrer sind am Donnerstag dazu aufgerufen, ihre Arbeit für einen fünfstündigen Warnstreik niederzulegen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert mehr Gehalt und eine Angleichung zu verbeamteten Kollegen.