Offenburg

Kamehameha-Festival: Sommer, Sonne, Liebe und Party

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Juni 2015
Video starten
Mehr zum Thema
Vor den vier Bühnen feierten die über 8000 Besucher eine rauschende Party.

Vor den vier Bühnen feierten die über 8000 Besucher eine rauschende Party. ©Ulrich Marx

Mitten auf dem Festivalgelände ragen die großen Holzbuchstaben auf: »Love« – der Name ist Programm bei der zweiten Ausgabe von »Kamehameha«. Mehr als 8000 vorwiegend junge Besucher feiern am Samstag von 10 bis 23.30 Uhr auf dem Flugplatz Offenburg eine ausgelassene Party. Festivalpartner sind die Mittelbadische Presse, Hitradio Ohr, die Offenburger Diskotheken »Etage eins« und »Freiraum«, das Universal D.O.G in Lahr sowie das Magazin »Subculture«.

Die Gäste lieben das Ambiente des Electronic-Music-Events, das den vier Elementen Wasser, Erde, Feuer und Luft mit entsprechend gestalteten Bühnenbereichen huldigt. Internationale Top-Acts und lokale Größen der Szene sorgen für die Beats.
»Die Aufmachung ist cool«, lobt die 19-jährige Lisa aus Kehl. Wasserfall-Wände sorgen für Abkühlung, Luftballons flattern im Wind, und kleine Olivenbäume bringen Flair auf die Festmeile. Und von überall her gibt’s Musik. Welche, verraten Hinweistafeln.

Und ganz klar: Je später der Abend, desto bekannter die DJs. »Ich will Karotte hören«, sagt ein Besucher aus Heidelberg. Früher war er selbst in der DJ-Szene aktiv – die Namen sagen dem 40-Jährigen also was; mit einigen hatte er schon zu tun. Außer zu hören gibt es auch viel fürs Auge, was Männer mögen: Mädchen in langen Röcken oder Hot-Pants, die bei gut 30 Grad oft mit Bikini-Oberteilen kombiniert werden. »Mir gefällt, dass man hier anders als in der Disco anziehen kann, was man will«, freut sich Alexandra (20) aus Lörrach.

- Anzeige -

An Style und Trendbewusstsein fehlt es trotzdem nicht. Viele Blumenkränze zieren das Haar. Und: »Glitzer-Tattoos sind total in«, erklärt Angelina aus Kehl. Die Verzierung muss der Sommerhitze allerdings 13 Stunden Stand halten. Steffi (25) genießt, dass es »friedlich und ruhig« ist. Wobei »ruhig« relativ ist: »Kick the Habit« geben auf der Bühne alles.
Wer sich viel bewegt, bekommt Hunger und Durst. »Super ist das Essensangebot«, findet Tamara (19) aus Rheinfelden. Pommes und Gegrilltes gehen immer, Salate, hausgemachte Pasta, asiatische Nudelboxen oder Döner gibt’s zudem auf die Hand für alle, die unter dem großen Zelt keinen Sitzplatz mehr finden.

Unter den vielen Stroh­hüten, die vor allem den Männern Sonnenschutz bieten, ragt einer besonders heraus: der von Egon Ketterer, der in diesem Monat 82 Jahre (!) alt wird. Alte Kontakte haben den früheren Offenburger »Streetworker« zum Festival gebracht. Seine Abkühlung hat er sich schon geholt, weitertanzen ist angesagt. »Ich mag die laute Musik«, sagt er. Das Festival sei den Eintritt wert.

Polizei zufrieden
Als relativ ruhig beschreibt Einsatzleiter Thomas Zipf vom Polizeirevier Offenburg den Verlauf des Festivals. Die Sanitäter können teilweise selbst die Beine hochlegen. Zu versorgen haben sie in der Hauptsache Gäste, bei denen die große Hitze und das Tanzen Kreislaufprobleme verursachen.  Mit zivilen und uniformierten Streifen schaut die Polizei nach dem Rechten. Dabei werden auch »Party-Drogen« und Cannabis sichergestellt. »Ausgerechnet ich – sie kontrollieren von den 8000 Besuchern vielleicht 50«, schüttelt eine junge Frau den Kopf. Sie berichtet, dass sie in Offenburg entspannen wolle – nach einer langen Zeit endlich mal wieder, weil es gelungen sei, für die drei Kinder einen Babysitter zu organisieren. Den Höhenflug hätte sie auch anders antreten können: in einem Kettenkarussell als neue Attraktion.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Hochschule Kehl
Die Gleichstellung von Männern und Frauen bei der Berufsfeuerwehr, die Einführung von neuem Personal bei einer Gemeinde, Kriminalprävention oder Interkulturalität: Über alle diese Themen haben Studierende bei Claudia Trippel an der Hochschule Kehl schon Bachelor-Arbeiten verfasst. Die 43-Jährige...
vor 4 Stunden
Ortenau
34 Anwesen leiten seit 2019 ihre Abwässer nicht mehr in Kleinkläranlagen, sondern sind jetzt an das öffentliche Kanalnetz angeschlossen. Davon profitiert laut Landratsamt die Umwelt. 
vor 4 Stunden
Neue Regelung
Barbershopswaren in die Kritik geraten, weil sie den Friseuren angeblich das Geschäft wegnehmen. Eine Änderung brachte Ruhe ins Thema: Allein ein besonderes Konzept genügt nicht mehr, um einen Salon zu eröffnen.
vor 4 Stunden
Offenburg
Das Mercure-Hotel am Messeplatz hat seit wenigen Tagen mit Jens Voss einen neuen Direktor, der gleich eine weitere Überraschung mitbringt. Ab Anfang Mai soll wieder gebaut werden. Das hat der neue Direktor vor.
vor 5 Stunden
Alternative Mobilität
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend Maßnahmen zum Erhalt des Carsharing-Angebots in Kehl beschlossen.
vor 21 Stunden
Ortenau
Fahrgäste auf der Schwarzwaldbahn müssen zwischen Hausach und Villingen jetzt nicht mehr auf den Bus umsteigen. Dennoch warnt die Bahn, dass es zu Verspätungen kommen kann. Und das hat einen Grund.
24.02.2020
Kehl/Straßburg
Bei einer intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, wurden in den vergangenen sieben Tagen eine Vielzahl an Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz festgestellt.
23.02.2020
Haus des Jugendrechts
Das Haus des Jugendrechts in Offenburg hat seine Arbeit aufgenommen. Es soll unter anderem dafür sorgen, dass Verfahren gegen junge Straftäter schneller abgeschlossen werden können. 
23.02.2020
Trend in ganz Deutschland
Die Ortenauer Maren Späth und Markus Mayer haben zwei Jobs gleichzeitig. Die Mittelbadische Presse hat mit ihnen über die Gründe für diese Entscheidung gesprochen. 
23.02.2020
Ortenau
Die Zahl der Mehrfachbeschäftigten in Deutschland ist mit 3,5 Millionen so hoch wie nie zuvor. Auch immer mehr Menschen aus der Ortenau gehen mehreren beruflichen Tätigkeiten nach – die Gründe für die zusätzliche Verpflichtung sind unterschiedlich.
23.02.2020
Clown attackiert Lokführer
Zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn sind am Wochenende Opfer von Gewalt geworden. In beiden Fällen sucht die Polizei noch nach den Tätern.   
22.02.2020
Interview mit Susanne Gebele
Das Urteil im Prozess um  schweren sexuellen Missbrauch vor dem Landgericht Offenburg am 12. Februar hat Kritik ausgelöst. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht  Susanne Gebele vom Verein „Aufschrei“ über fehlende gesellschaftliche Aufmerksamkeit für sexuelle Gewalt, und warum es für...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.