Ortenau

Keine neuen kostenlose Schnelltests bei Covimedical-Testzentren

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. April 2021

©ULRICH MARX

In den beiden Covimedical-Testzentren in Offenburg an der Etage eins und am Marktplatz sowie in Lahr werden vorerst keine neuen Termine für die kostenfreien Schnelltests vergeben. Das sind die Gründe:

Die drei Testzentren der Covidmedical in Offenburg – am Marktplatz und in der Marlener Straße – sowie in Lahr setzen bis auf Weiteres die kostenlosen Schnelltests aus. Als Grund hierfür nennt Standortleiterin Melanie Allgaier von der Taktgeber GmbH die ausbleibende Finanzierung der Schnelltests durch den Bund.

Allerdings haben die drei Testzentren weiterhin geöffnet, da auch Antikörpertests und PCR-Tests gebucht werden können. Möglich seien auch Schnelltests für Selbstzahler, so Allgaier. Zudem versuche man, schnellstmöglich Klarheit zu gewinnen. „Wir sind daran interessiert, die Bürgertests so schnell wie möglich wieder anzubieten“, sagt sie. Aber wenn ein junges Start-up wie Covidmedical die Bundesregierung im Kampf gegen Covid unterstütze, müsse auch die Finanzierung gesichert sein. „Bis zur endgültigen Klärung der Finanzierung durch die Bundesregierung werden bis auf Weiteres keine neuen kostenfreie Testungen angeboten.“ Wer bereits einen Termin hat, kann diesen jedoch wie geplant wahrnehmen.

Die Schnelltestzentren in Offenburg und Lahr sind seit knapp einem Monat im Einsatz. In dieser Zeit habe man rund 15 000 für die Nutzer kostenlose Schnelltests durchgeführt, die je 21 Euro kosten. Allgeier sagt: „Es wurde alles vorfinanziert.“

Bis sich eine Lösung abzeichnet, würden über die Homepage www.15minutentest.de
bundesweit keine Termine für das kostenlose Angebot mehr freigeschaltet. Eine Interimslösung wie in anderen Bundesländern, in denen die Landesregierung vorfinanziert, habe sich auch nicht eröffnet. Die Oberbürgermeister von Offenburg und Lahr hätten den Schnelltestzentren zwar ihre Unterstützung zugesagt, Geld konnten sie allerdings auch keines bereitstellen.

Eingesetzt hat sich in der Frage gestern auch der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß (CDU). „Die Corona-Testzentren in Lahr, Offenburg und weiteren Städten, die von der Firma Covimedical betrieben werden, erhalten ihre ihnen zustehenden Gelder“, teilte Weiß mit, nachdem er mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Kontakt aufgenommen hat.

Nach einem Anruf des Lahrer Oberbürgermeisters Markus Ibert hatte Weiß sofort Erkundigungen eingezogen, ob die Behauptung stimme, dass die von der Firma Covimedical betriebenen Testzentren kein Geld erhalten. Wie dem Bundestagsabgeordneten laut Pressemitteilung bestätigt wurde, müsse das Unternehmen aufgrund seines Hauptsitzes die Anträge in Hessen stellen. Nachdem ein erster Antrag fehlerhaft gewesen sei, konnte die Situation nun geklärt werden, hieß es im Presseschreiben des CDU-Bundestagsabgeordneten.

Dazu konnte Standortleiterin Melanie Allgaier nichts sagen. Sie könne nicht für das Gesamtunternehmen sprechen.

Erklärt hat der Bundestagsabgeordnete, dass nach seiner Information „die Zahlungen am 15. April angewiesen“ würden. Das Unternehmen Covimedical sei darüber informiert.

Klare Ansage erwünscht

Allgaier drängt auf eine langfristige Lösung. Eine Einmalzahlung bringe das Konstrukt nicht weiter. „Es muss eine klare Ansage kommen, wie das Thema langfristig umgesetzt wird“, schlägt sie kürzere Bezahlintervalle vor.

Das Bundesgesundheitsministerium teilte gestern auf Anfrage mit, dass Abrechnungen der Leistungen und Sachkosten der Testzentren nach der Testverordnung von der zuständigen Kassenärzlichen Vereinigung am Sitz des Leistungserbringers entgegengenommen würden. Die Abrechnung erfolge monatlich.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 38 Minuten
Ortenau
Von der Bodenplatte bis zur Dachabdichtung fehlt es inzwischen an Baustoffen - auch in der Region. Die Folge sind ein überhitzter Markt und Preisexplosionen.
Die Offenburger Brüder Johannes und Michael Siebers, Gründer des Travel-Tech-Unternehmens Holidu.
vor 1 Stunde
Suchmaschine für Ferienwohnungen- und häuser
In einer Finanzierungsrunde konnten sich zwei Offenburger 37 Millionen Euro an Kapital für ihr Travel-Tech-Start-up Holidu sichern.
Mit Playstation 4 oder 5 wird online im K.o.-Modus Fußball gespielt.
vor 5 Stunden
Mittleres Kinzigtal
Die Volksbank Mittlerer Schwarzwald veranstaltet mit 30 weiteren Volks- und Raiffeisenbanken den landesweit ausgeschriebenen „VR E-Sports-Cup“. Das lokale Qualifikationsturnier für alle Konsolen-Kicker steigt am Mittwoch, 26. Mai.
Die heutige Justizministerin Marion Gentges (CDU) aus Zell am Harmersbach stand im August der Mittelbadischen Presse Rede und Antwort. 
vor 12 Stunden
Anwältin aus Zell am Harmersbach im Interview
Für Marion Gentges, Rechtsanwältin aus Zell am Harmersbach, hat sich sehr viel geändert. Seit Mittwoch ist die CDU-Landtagsabgeordnete neue Justizministerin. Dem Amt begegnet sie mit Respekt.
vor 15 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Svenja Fox führt auch gehörlose Menschen durch den Nationalpark Schwarzwald. 
vor 15 Stunden
Rollstühle getestet
Svenja Fox ist Wildnispädagogin und stellvertretende Leiterin der Natur- und Wildnisbildung im Nationalpark Schwarzwald. Sie erläutert in ihrer Kolumne, wie Wildnis und Barrierefreiheit zusammenpassen.
vor 15 Stunden
Ortenau
Die vier im April in Mühlenbach getöteten Schafe sind von einem Wolf gerissen worden. Das hat die genetische Untersuchung der Proben zweifelsfrei bewiesen.
vor 17 Stunden
Kehl
Bei einem Unfall auf der L75 bei Sundheim sind am Mittwoch drei Personen verletzt worden. Die Straße musste gesperrt werden.
vor 18 Stunden
**LIVE**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
vor 20 Stunden
"Tigerenten Club" in der Spiele-Arena in Baden-Baden
In der Sendung des „Tigerenten Clubs“ am 15. Mai, treten die Geschwister Lorenz (13), Pirmin (12) und Greta (9) aus Kappelrodeck gegen die Moderatoren Jessica Schöne und Johannes Zenglein an. Dabei geht es um den goldenen Tigerenten-Pokal und eine Spende für die Kinderhilfsaktion „Herzenssache" von...
Rund 100 Personen nahmen an der 1. Mai Kundgebung des DGB in Offenburg teil. 
vor 22 Stunden
Rund 100 Teilnehmer
Unter das Motto „Solidarität ist Zukunft“ stellten der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und mehrere andere Organisationen die Kundgebung zum „Tag der Arbeit“. Trotz widriger Witterung und Corona-Auflagen kamen am Samstagmorgen in Offenburgs Fußgängerzone rund 100 Teilnehmer zusammen.
vor 23 Stunden
In der Hornisgrindehalle
Menschen aus dem Raum Achern, die über 70 oder aus einem anderen Grund impfberechtigt sind, können sich im Juni in der Hornisgrindehalle das Biontech-Vakzin spritzen lassen. Die Stadt Achern informierte nun über Anmeldung und Ablauf.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.
  • Mareike Jobst und ihr Team der Akku Expert GmbH aus Offenburg.
    10.05.2021
    Ortenau bei eBay: Neuer lokaler Online-Marktplatz
    Die große Heimat kleiner Händler - unter diesem Motto ist das Projekt "eBay Deine Stadt" mit zehn lokalen Online-Marktplätzen am Start. Als Vorreiter ist auch Ortenau bei eBay dabei. Die Ortenauer können lokale Händler*innen dort unterstützen.
  • Mit dem USB-Kugelschreiber "Turnus" hat man alles fürs Meeting dabei: Schreibgerät und USB-Stick.
    09.05.2021
    Klio-Eterna: Hochwertige Schreibgeräte aus Wolfach
    Kugelschreiber & Co. sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und ideale Werbeträger. Klio-Eterna aus Wolfach bringt klingende Firmennamen auf die Schreibtische, in Hemden- und Laptoptaschen der Nation – und das schon seit mehr als 120 Jahren. Formschöne Qualität „made in Germany“.