Interview mit Sucht- und Präventionsforscher Michael Klein

Kinder in suchtbelasteten Familien: »Das ist nicht normal«

06. Dezember 2017
&copy Schmidt/dpa-Zentralbild&copy privat

In Deutschland leben etwa 2,6 Millionen Kinder in Familien, in denen mindestens ein Elternteil süchtig nach Alkohol oder starken Drogen ist. Michael Klein ist Leiter des Deutschen Instituts für Sucht- und Präventionsforschung in Köln. Darüber hinaus ist er Initiator des Programms »Trampolin«, das sich speziell an Kinder von süchtigen Eltern richtet. Im kommenden Frühjahr startet das Programm  im Ortenaukreis erstmals. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht Klein über Suchtprävention und über Möglichkeiten, Kindern von süchtigen Eltern zu helfen.

In Deutschland leben etwa 2,6 Millionen Kinder mit süchtigen Eltern. Wie hoch ist die Dunkelziffer? Michael Klein: Die Zahl von 2,6 Millionen wird errechnet durch die Anzahl der Kinder bis 18 Jahre und die Zahl der Familien, in denen ein Alkohol- oder Drogenproblem herrscht. Die Zahl ist nicht...
Jetzt kostenlos registrieren und weiterlesen
Registrieren Sie sich noch heute bei Baden Online und lesen Sie alle Beiträge.
Autor:
Matthias Jundt

- Anzeige -

Videos

Dem Kehler Tierheim droht das Aus - 12.12.2017

Dem Kehler Tierheim droht das Aus - 12.12.2017

  • Grundsteinlegung für Europäisches Forum - 27.11.2017

    Grundsteinlegung für Europäisches Forum - 27.11.2017

  • Baustellencheck Landesgartenschau Teil 9

    Baustellencheck Landesgartenschau Teil 9

  • Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

    Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

  • Grenzüberschreitender

    Grenzüberschreitender "Coffee to go nochemol"-Becher gegen Müllberge - 20.11.2017