Sechs Wahlprüfsteine

Kreisseniorenrat stellt Fragen an Parteien und Vereinigungen

Autor: 
red/klk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Mai 2019

Informiert zur Wahl gehen – der Kreisseniorenrat stellte Fragen. ©Christoph Breithaupt

Wie sich Parteien und Vereinigungen die künftige Seniorenpolitik im Ortenaukreis vorstellen – das ließ sich der Kreisseniorenbeirat ausführlich erläutern.

Der Kreisseniorenrat im Ortenaukreis stellte sechs Fragen an die Parteien und Vereinigungen im Kreistag, die dort derzeit mit Fraktionsstärke vertreten sind. Die Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Brucker (CDU), Jürgen Nowak (Freie Wähler), Günter Gorecky (SPD), Alfred Baum (Bündnis 90/Die Grünen) und Carsten Erhardt (FDP) beantworteten die Fragen zu den sechs Themen – schreibt der Beirat in einer Pressemitteilung. 

Thema 1 – Demografischer Wandel: Alle Parteien unterstreichen die Notwendigkeit, dass der Ortenaukreis seine Zurückhaltung aufgeben und ein Demografiekonzept erarbeiten sollte, wie es in fast allen anderen Landkreisen bereits vorhanden ist. Die Grünen fordern sogar einen Demografiebeauftragten auf Kreisebene.

Thema 2 – Bürgerschaftliches Engagement und Seniorenräte: Die Vernetzungsstelle Bürgerschaftliches Engagement wird von allen als wertvolle Einrichtung gesehen, die sie weiterhin unterstützen wollen. Ebenso wird die wertvolle Arbeit in den Seniorenbüros und Seniorenräten anerkannt.

Thema 3 – Wohnen: Ein altersgerechtes Wohnen und Leben ist allen Parteien ein wichtiges Anliegen. Es wird darauf hingewiesen, dass der Ortenaukreis sich nicht mit baulichen Maßnahmen engagieren kann. Aber eine beratende Unterstützung finden alle richtig. Die Grünen wollen darüber hinaus, dass der Ortenaukreis ambulant betreute kleine Pflege-Wohngemeinschaften als Alternative zur stationären Pflegeheimversorgung fördert. 

- Anzeige -

Thema 4: Mobilität – Große Übereinstimmung ist auch hier gegeben. Ein gut vertakteter ÖPNV mit wohnortnahen Haltestellen, ergänzt durch Bürgerbusse, Rufbusse (wie in Kehl) und Ruftaxis muss weiter bedarfsgerecht ausgebaut werden.

Thema 5 – Gesundheit: Vor dem Hintergrund der geplanten Klinikreform im Ortenaukreis gibt es hier deutlich unterschiedliche Schwerpunkte. Da die Krankenhäuser auf weniger Standorte konzentriert werden sollen, möchte die CDU den ambulanten Sektor stärken, etwa mit MVZs, Notfallpraxen und Ärztehäusern, die vom Kreis in der Fläche betrieben werden. 

Die Freien Wähler wollen eine nachhaltige Angebotspalette an den wegfallenden Klinikstandorten. 

Die Grünen sind für die Umwandlung der wegfallenden Kliniken in kommunale Gesundheitszentren zur Primär- und Langzeitversorgung. Sie fordern eine 24-stündige hausärztliche Notfallversorgung und eine Vernetzung mit Fachärzten, die tageweise Sprechstunden abhalten. Die SPD fordert ein Konzept für die Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer medizinischer Versorgung. Die medizinischen Versorgungszentren sollen kreisweit zu einem optimalen Netz der wohnortnahen Betreuung ausgebaut werden.

Thema 6 – Lebenslanges Lernen/Ältere aktiv im Internet: Die Notwendigkeit der Verbesserung der digitalen Infrastruktur, auch im ländlichen Bereich, findet einhellige Zustimmung. CDU, Freie Wähler und FDP sehen die Volkshochschulen in der Pflicht, verstärkt Angebote zur Medienkompetenz im Alter anzubieten. Die Grünen wollen, dass der Kreis auch Kurse auf Gemeindeebene finanziell unterstützt. 
Der Kreisseniorenrat stellt mit Genugtuung fest, dass das Thema »Demografischer Wandel« von allen Parteien als sehr wichtig gesehen wird.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Immer häufiger werden nach Beobachtung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) in der Ortenau Radwege zugeparkt. Die Mitglieder des Clubs wehren sich, indem sie Falschparker anzeigen. Auch den Städten ist das Problem bekannt.
vor 6 Stunden
Mit einer App gegen Falschparker
»Zweirad-Rowdies« schimpfen die einen, die so betitelten klagen über rücksichtsloses Verhalten von Autofahrern, die Radwege blockieren. Doch wie groß ist der Konflikt zwischen den Verkehrsteilnehmern tatsächlich? Die Mittelbadische Presse hat sich bei den großen Kreisstädten der Ortenau umgehört.
vor 9 Stunden
Schwerer Unfall auf der A5
Ein schwerer Verkehrsunfall machte am Sonntagmorgen eine kurzzeitige Sperrung der A5 zwischen Appenweier und Offenburg notwendig. Ein Kleinwagen hatte sich überschlagen.
Acht Themenwelten erwarten die Besucher der 81. Oberrheinmesse in Offenburg in diesem Jahr. Startschuss ist am Samstag, 28. September, mit einem Konzert der Dorfrocker.
vor 12 Stunden
81. Oberrheinmesse
Die 81. Offenburger Oberrheinmesse startet am Samstag, 28. September, mit einem Eröffnungskonzert mit den »Dorfrockern« und dem »Tag der Tracht«. Rund 500 Aussteller präsentieren bis 6. Oktober ihr Angebot.
21.09.2019
Nachfolger von Paul Witt
Joachim Beck, der neue Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung, ist am Donnerstagabend offiziell in sein Amt eingeführt worden. »Wir wollen Verwaltung gestalten und entwickeln«, kündigte er an. 
Hans Roschach
21.09.2019
ESSEN UND TRINKEN MIT HANS ROSCHACH
Ein Montebianco oder Montblanc ist ein Dessert mit wahrscheinlich französischem Ursprung, das im Piemont und der Lombardei sehr verbreitet ist. 
Der Nationalpark Schwarzwald bezieht Stellung zu einem Angriff auf einen Ranger.
20.09.2019
Bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe möglich
Die Leitung des Nationalparks Schwarzwald beklagt eine Zunahme aggressiven Verhaltens gegen Ranger. Mitte September sei ein hauptamtlicher Nationalparkranger aus einer fünfköpfigen Gruppe von Fahrradfahrern heraus bedrängt und zu Boden gestoßen worden. Ein Beteiligter habe versucht, die Dienstjacke...
20.09.2019
Tipps von der Polizei
Jetzt wo die Tage wieder kürzer werden, steigt die Wahrscheinlichkeit von Wildunfällen. Die Polizei rät deshalb, im Wald und an unübersichtlichen Stellen den Fuß vom Gas zu nehmen. 
20.09.2019
Ortenau/Südwesten
Mehrere Tausend Menschen haben sich in zahlreichen Städten im Südwesten zu Klima-Demos versammelt. Zur voraussichtlich größten Veranstaltung in Freiburg kamen nach Schätzung der Polizei etwa 20.000 Teilnehmer. In Offenburg wurden 2000 Menschen gezählt.
Der Ortenauer Trachtentag wird am Sonntag in Gutach gefeiert.
20.09.2019
Übersicht
Das Wochenende bietet wieder zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmungen in der Ortenau – und ein hochkarätiges Fußballspiel. Hier ist unsere Auswahl.
20.09.2019
Kehl - Kehl/Straßburg
Die Tram-Linie Kehl-Straßburg bekommt eine weitere Haltestelle auf französischer Seite. »Citadelle« heißt sie und sie wird ab Freitag bedient. Und dort ist schon jetzt zu beobachten, wie rasant die Nachbarstadt an den Rhein heranwächst.
Im Zuge der Agenda 2030 soll der Offenburger Standort Ebertplatz des Ortenau-Klinikums geschlossen werden und durch ein Großklinikum ersetzt werden. Das Projekt ist nach wie vor umstritten.
20.09.2019
Agenda 2030
Der Karlsruher Professor und Bauexperte Shervin Haghsheno weiß um die Fallstricke bei Großprojekten wie der Agenda 2030. Wir haben Landrat Frank Scherer mit seinen wichtigsten Aussagen konfrontiert. Scherer gibt sich selbstkritisch.
Der Bauexperte Shervin Haghsheno ist Professor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
20.09.2019
Shervin Haghsheno vom KIT
Warum werden einige Bauprojekte viel teurer als anfangs angekündigt? Wir sprachen mit einem, der es weiß – und der sagt, wie man das Problem umgehen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.