Arbeitslosenzahlen

Kurzarbeit bis Oktober abgerechnet

Autor: 
red/bek
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. März 2021
Im Vergleich zum Vormonat hat sich der Arbeitsmarkt minimal erholt. Allerdings haben weitere Firmen Kurzarbeit angemeldet. Die Arbeitsagentur hat einen ersten Überblick über tatsächlich abgerechnete Gelder.

Im Vergleich zum Vormonat hat sich der Arbeitsmarkt minimal erholt. Allerdings haben weitere Firmen Kurzarbeit angemeldet. Die Arbeitsagentur hat einen ersten Überblick über tatsächlich abgerechnete Gelder. ©dpa

Die Arbeitsagentur legt Zahlen zur ersten Welle der Kurzarbeit vor. Auch im Februar beantragten Unternehmen diese erstmals. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Arbeitslosigkeit wieder an, obwohl es einen leichten Rückgang zum Januar gibt.

Im Februar waren im Ortenaukreis bei der Arbeitsagentur und Kommunalen Arbeitsförderung laut Pressemitteilung 10 327 Menschen ohne Beschäftigung gemeldet, 119 Personen weniger als im Vormonat (minus 1,1 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr hat die Arbeitslosenzahl um 2195 zugenommen (+ 27 Prozent).

Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Prozentpunkte zurück und liegt nun für beide Rechtskreise bei 4,0 Prozent, vor einem Jahr hatte sie sich auf 3,2 Prozent belaufen. Die Regionaldirektion in Stuttgart gibt für Baden-Württemberg eine Arbeitslosenquote von 4,4 Prozent bekannt.

Im Februar waren bei der Arbeitsagentur Offenburg 6530 Menschen ohne Arbeit gemeldet, 168 Personen weniger als im Januar. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Frauen und Männer, die eine Arbeit suchten, jedoch um 1865 Personen (+40 Prozent). Ursache sind hierfür weiterhin die konjunkturellen und Pandemie bezogenen Entwicklungen.

Bei der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis waren 3797 arbeitslose Menschen gemeldet, 49 Personen mehr als im Vormonat, 330 arbeitslose Personen (+ 9,5 Prozent) mehr als vor einem Jahr.

Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg, zur aktuellen Lage auf dem Arbeitsmarkt: „Die Arbeitslosenzahl ist im Februar leicht rückläufig, die Nachfrage nach Arbeitskräften steigt – ein gutes Signal in Zeiten der Corona-Pandemie. Es wird allerdings noch ein langer Weg, bis wir das Niveau vor der Krise wieder erreicht haben.“ Die demografische Entwicklung, die Herausforderungen der Digitalisierung, die schwächere konjunkturelle Entwicklung und die strukturellen Veränderungen stellten große Aufgaben. Sahrbacher sagt: „Die Weiterbildung von Beschäftigten, besonders von An- und Ungelernten, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Qualifizierung und lebenslanges Lernen werden immer wichtiger und sollten deshalb im Fokus von Arbeitnehmern und Arbeitgebern stehen.“

Bei der Arbeitsagentur Offenburg meldeten sich in den vergangenen vier Wochen 1239 Personen arbeitslos, das waren 749 Personen weniger als im Vormonat und 136 Arbeitslosmeldungen weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig konnten 1369 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 335 mehr als im Vormonat. Zum Vergleich: Im Februar 2020 konnten 1357 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden.

- Anzeige -

Der aktuelle Stellenpool umfasst 3339 Angebote, mit minus 59 Stellen liegt der Wert fast auf Vorkrisenniveau.

Im Ortenaukreis wurde vom 14. Januar bis Mitte Februar von 227 Unternehmen Kurzarbeit für 2203 Menschen neu angezeigt. Insgesamt haben seit April des vergangenen Jahres 6682 Ortenauer Betriebe in der Arbeitsagentur für 91 810 betroffene Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Kurzarbeit angezeigt. Wie viele Beschäftigte tatsächlich verkürzt arbeiten müssen, zeigt sich erst zeitversetzt, wenn die Betriebe Kurzarbeit abrechnen. Für die Vorlage der Abrechnungsunterlagen können sich die Unternehmen bis zu drei Monate Zeit lassen.

Kurzarbeit geht zurück

Für die Monate März 2020 bis Oktober 2020 liegen Daten vor, in welchem Umfang Betriebe in der Ortenau tatsächlich Kurzarbeitergeld in Anspruch genommen haben: Im April 2020 erhielten 3449 Betriebe für 34 805 Arbeitnehmer Kurzarbeitergeld. Kontinuierlich nahm die Zahl der Betriebe, die Kurzarbeitergeld erhalten haben, ab; zuletzt haben im Oktober 2020 1234 Betriebe für 14 310 Arbeitnehmer Kurzarbeitergeld erhalten.

Im Februar sind die Fallzahlen der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis (KOA) merklich angestiegen. So beziehen aktuell 7718 Haushalte „Hartz IV“-Leistungen. Dies sind 293 mehr als im Vormonat (+3,9 Prozent). Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist sogar um 4,3 Prozent, die Arbeitslosenzahl im SGB II-Bereich dagegen nur um 1,3 Prozent gestiegen.

„Der Februar ist aus saisonalen Gründen traditionell ein schwieriger Monat, aber aktuell dominieren die negativen Auswirkungen des coronabedingten Lockdowns. Beide Effekte summieren sich zum sehr kräftigen Anstieg der Fallzahlen“, erläutert Armin Mittelstädt, der Leiter des Ortenauer Jobcenters. „Damit sind deutliche Parallelen zum letzten Frühjahr feststellbar und es ist zu befürchten, dass die große Unsicherheit, die aktuell wieder herrscht, auch den Arbeitsmarkt belasten wird“, ist Mittelstädt skeptisch.
Insgesamt erhalten 16 429 Personen Leistungen der KOA. 7668 davon stehen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Hinzu kommen 4797 nichterwerbsfähige Sozialgeld-Empfänger, 2928 reine Arbeitslosengeld II-Leistungsbezieher, die z.B. als Alleinerziehende Kinder unter drei Jahren betreuen, sich in einer Schul- oder Berufsausbildung befinden oder als über 58-Jährige nicht mehr vermittelt werden möchten, sowie 1036 sonstige Leistungsberechtigte, die keine Regelleistungen beziehen.

Im Februar nahmen 80 Arbeitssuchende eine sozialversicherungspflichtige/selbständige Erwerbstätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt auf. Hinzu kommen zehn Arbeitsaufnahmen auf dem „zweiten“ Arbeitsmarkt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Andreas Müller ist Leiter der Abteilung Verkehr und Technik beim Automobilclub ADAC Südbaden.
vor 5 Stunden
Kolumne
Andreas Müller ist Leiter der Abteilung Verkehr und Technik beim Automobilclub ADAC Südbaden. In seiner Kolumne erläutert er, warum Straßenlärm nicht gleich Straßenlärm ist und wieso sich das Problem in Zukunft möglicherweise von selbst lösen wird.
Die Corona-Pandemie hat der Radbranche einen Schub verliehen. Doch Lieferschwierigkeiten führen bei den Händlern im Ortenaukreis zu teils monatelangen Wartezeiten.
vor 6 Stunden
Leergefegter Markt
Die Fahrradhändler in der Region klagen über mangelnden Nachschub. Für Ortenauer, die auf der Suche nach einem Fahrrad sind, haben sie vor allem einen Tipp, wie man trotz der angespannten Marktlage schnell zu einem neuen Fahrrad kommt.
Flüchtlingsunterkünfte wie die am Offenburger Sägeteich sollen nach dem Willen der Grünen Kreistagsfraktion mit kostenlosem Wlan ausgestattet werden. 
vor 7 Stunden
Kostenloses Internet
Die Kreistagsfraktion der Grünen will, dass die Flüchtlingsunterkünfte in der Ortenau mit kostenlosem Wlan ausgestattet werden. Dafür nennen sie mehrere Gründe.
Teilnehmer der Klinikdemo am Samstag in Offenburg. 
vor 13 Stunden
Demonstration in Offenburg
300 Personen haben am Samstag an einer Demonstration des Bündnisses für den Erhalt und Ausbau aller Ortenauer Kliniken in Offenburg teilgenommen. Vor allem zwei Gründe trieben die Teilnehmer auf die Straße.
vor 16 Stunden
In eigener Sache
Wandern liegt im Trend: Und wo könnte man schöner wandern, als direkt vor unserer Haustür! Ob durch verwunschene Schwarzwaldtäler, auf Hochebenen mit Ausblick, durch idyllisches Rebland, blühende Obstbaumwiesen oder entlang des Rheins.
09.04.2021
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Die Lage auf den Intensivstationen in den Krankenhäusern der Region spitzt sich zu. Das Klinikum Mittelbaden verfügte am Freitag über keine freien Intensivbetten mehr.
09.04.2021
Intensivplätze werden knapp
Die Situation auf den Intensivstationen der Kliniken in der Region spitzt sich zu. Die Kapazitäten des Klinikums Mittelbaden sind erschöpft. Patienten müssen auch in der Ortenau verlegt werden.
09.04.2021
Offenburg
Am Samstag hat sich in Freiburg wiederholt, was im Herbst 2019 bereits im Ortenaukreis für Aufsehen und eine Kontroverse geführt hat, wie weit Protest gegen eine von einem politischen Gremium getroffene Entscheidung gehen darf: Gegner der Klinikreform Agenda 2030 im Ortenaukreis haben Plakate auf
09.04.2021
Arbeitsunfall
Zu einem Einsatz sind Feuerwehr und Polizei am Freitagnachmittag in die Hauptstraße Offenburg gerufen worden. Dabei handelte es sich um einen Arbeitsunfall. Der Arbeiter wurde schwer verletzt ins Klinikum eingeliefert.
09.04.2021
Kehl
Die Polizei hat die Identität der männlichen Leiche feststellen können, welche am Dienstagabend am Rheinufer geborgen worden ist. Es handelt sich um einen vermisst gemeldeten 80-Jährigen aus Hessen.
09.04.2021
Ortenau
In den beiden Covimedical-Testzentren in Offenburg an der Etage eins und am Marktplatz sowie in Lahr werden vorerst keine neuen Termine für die kostenfreien Schnelltests vergeben. Das sind die Gründe:
09.04.2021
Lahr - Seelbach - Kippenheim - Schwanau
Wie Unternehmen im Raum Lahr ihre Mitarbeiter testen, dieser Frage ist Redakteur Karl Kovacs nachgegangen. Die Vorgehensweise ist dabei ganz unterschiedlich. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    09.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.