Neue "Leser helfen"-Aktion startet

„Leser helfen“ sammelt fürs CJD Jugenddorf

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. Oktober 2015

(Bild 1/4) ©Felix Kiesele / Archiv

»Leser helfen« bittet in diesem Jahr um Spenden für das Christliche Jugenddorf (CJD) in Offenburg. Das für das Internat genutzte Haus Gengenbach ist stark sanierungsbedürftig, vor allem nicht barrierefrei. Doch für den Umbau hat das CJD kein Geld.

Als das Christliche Jugenddorf 1983 in Offenburg Einweihung feierte, galt die Anlage am Sägeteich als eine der modernsten in ganz Deutschland. Das CJD, ein bundesweit aufgestellter Verein, versteht sich bis heute als Chancengeber für junge Menschen, die zunächst keine Aussicht auf duale Ausbildung und Integration in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hatten.

Einen Meilenstein stellte das Wohnangebot dar. Vier Internatsgebäude sind es, die nach Patenstädten im Orte­naukreis benannt sind, Achern, Oberkirch, Kehl und eben Gengenbach. Doch im nach der schmucken Kinzigstadt benannten Gebäude blieb die Zeit stehen. »Wir hatten bisher einfach nicht die Mittel, um dort etwas zu tun«, räumt Jochen Nordau, Leiter des CJD, ein. Auf zwei Ebenen befinden sich je sechs Doppelzimmer, die umgebaut werden müssten. Die Kosten belaufen sich auf geschätzte 29 000 Euro pro Raum, vor allem wegen der sanitären Einrichtungen.

- Anzeige -

»Nicht nutzbar«
Ganz pragmatisch hatte man Anfang der 80er-Jahre beispielsweise die Duschen mit im Mosaikstil gehaltenen Mäuerchen eingefasst, damit das Wasser nicht in den Raum läuft. Für Rollstuhlfahrer aber ist eine solche »Nasszelle« nicht nutzbar. Gleichzeitig war man damals der Ansicht, dass für vier Personen eine Dusche und ein WC ausreicht. Deshalb teilen sich je zwei Doppelzimmer ein Bad. Jetzt muss jedes eines bekommen.

Weiterer Punkt: Aus pädagogischer Sicht sei man zu der Erkenntnis gekommen, dass Betroffene mit Einschränkungen, etwa Autisten oder Menschen mit Epilepsie, reiz­arme Rückzugsräume in Form von Einzelzimmern brauchen, erklärt Silvia Müller, Fach-
bereichsleiterin Gesundheit und Rehabilitation. Dazu müssten einige Doppelzimmer umgebaut werden.

»Leser helfen« würde am liebsten alles finanzieren, doch beschreibt Jochen Nordau die wichtigsten Punkte: »Der Sanierungsbedarf fängt bei den Eingangstüren an. Hier wünschen wir uns vier Schiebetüren. Sie kosten rund 15 000 Euro.« Menschen im Rollstuhl oder mit Gehhilfen können die alten Türen kaum öffnen. Doch im Haus selbst stünden sie vor dem nächsten Problem. Zu den Zimmern führen Treppen. Für das CJD wäre daher eine mit einem Geländer eingefasste Senk- und Hebebühne (10 000 Euro) eine Verbesserung, um die im Untergeschoss liegenden sechs Zimmer zu erreichen. Wenn diese noch barrierearm würden, wäre das ein großer Schritt. Die dafür notwendigen 200 000 Euro fehlen dem CJD. Denn die institutionelle Förderung der Bundesagentur für Arbeit, also für Investitionen, sei stark gesunken. Die Mittel reichen zwar noch für die pädagogische Arbeit und kleinere energetische Sanierungen, nicht aber für den notwendigen Umbau.

Info

Spendenbelege

»Leser helfen« stellt bei Spenden ab 200 Euro automatisch Bescheinigungen aus. Sie werden per Brief zugesandt. Voraussetzung ist aber die komplette Anschrift auf dem Überweisungsträger. Jeder Spender würde im Spendenzähler
genannt. Wer das nicht möchte, vermerkt dies bitte bei der Überweisung oder Einzahlung ausdrücklich.

Hintergrund

Online-Spenden

Erstmals bietet »Leser helfen« Internetnutzern die Gelegenheit, online zu spenden. Dieser Service ist in Zusammenarbeit mit der Volksbank Offenburg entstanden. Somit besteht Gelegenheit, auch am Rechner per Lastschrift oder Kreditkarte die Aktion zu unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 51 Minuten
Mehr als 40 Autos angezündet
Der Brandstifter, der in der südlichen Ortenau mehr als 40 Autos angezündet hat, ist nach wie vor auf freiem Fuß. "Neue Entwicklungen gibt es keine", sagt Wolfgang Kramer, der Sprecher des Offenburger Polizeipräsidiums. 
vor 5 Stunden
Obergurgl
Ein Ortenauer ist beim Skifahren in Österreich tödlich verunglückt. Laut Informationen der österreichischen Polizei hatten sich bei dem Mann durch einen Aufprall gegen einen Schneewall die Skier gelöst. Für den Mann, der daraufhin etwa 100 Meter über steiniges Gelände abstürzte, kam jede Hilfe zu...
vor 6 Stunden
Ortenau
200 Kilometer will die ehemalige französische Prostituierte Rosen Hicher auf ihren Protestmarsch gegen Prostitution durch Südwestdeutschland zurücklegen. An ihrem ersten Halt auf der Europabrücke zwischen Straßburg und Kehl demonstrierten nicht nur Frauenrechtler ihre Unterstützung, sondern auch EU...
vor 8 Stunden
Ortenau
Vor dem Landgericht Offenburg muss sich heute, Dienstag, ein 42-Jähriger wegen sexueller Nötigung, Körperverletzung und Bedrohung verantworten. Er soll versucht haben, seine Ehefrau an ihrem Arbeitsplatz in Friesenheim zu vergewaltigen.
vor 9 Stunden
Ortenau
Kurz vor der Ausfahrt Appenweier hat es am Dienstag einen Unfall gegeben. Ein Lkw ist auf ein Auto geprallt. Bei dem Unfall wurde keiner verletzt,
vor 10 Stunden
Europa-Park
Die neue Wasserwelt »Rulantica« des Europa-Parks in Rust eröffnet am 28. November. Das bestätigte ein Parksprecher am Montag der Mittelbadischen Presse. Auch zu den Eintrittspreisen gibt es jetzt konkrete Zahlen.
vor 11 Stunden
Kurzfilmfestival
Das Kurzfilmfestival »Shorts« der Hochschule Offenburg findet vom 2. bis 5. April im Forum Cinema statt. Eine Leserjury hat in der Kategorie »Leserpreis der Mittelbadischen Presse« über den Gewinner-Film entschieden.
vor 12 Stunden
Am Freitag geht es los
Die Forst Live feiert in Offenburg ihr 20-jähriges Bestehen: In Kombination mit der Wild & Fisch hat sich die Messe zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Auch für die aktuelle Ausgabe werden wieder über 33.000 Besucher erwartet.
25.03.2019
Kehl
89 Shisha-Bars gab es in Kehl noch vor wenigen Monaten, inzwischen hat sich ihre Zahl auf 47 verringert. Grund sind die Auflagen, die sich aus der im November von der Stadt erlassenen Allgemeinverfügung ergeben. 
Peter Weiß (CDU) und sein französicher Kollegen Antoine Herth aus Selestat im Gespräch mit Schülern aus Lahr und Erstein.
25.03.2019
Berufsmesse "Beruf und Co."
»Grenzgänger« ist ein Projekt, dass den Austausch beiderseits des Rheins erleichtern soll. Viele Tipps aus der Praxis unterschiedlicher Berufe rundeten das Angebot am Samstag bei der Messe »Beruf & Co.« ab.  
25.03.2019
Mobilen Pflegedienst aufgebaut
Rolf Küderle ist tot. Der Unternehmer hatte Offenburgs ersten mobilen Pflegedienst aufgebaut. Die Familie möchte das Unternehmen in seinem Sinne weiterführen.  
25.03.2019
Rust
Ein Großfeuer hat im vergangenen Jahr Teile des Europa-Parks zerstört. Ein Jahr danach sollen abgebrannte Gebäude wieder stehen. Weitere Neubauten folgen. Die Behörden haben den Plänen zugestimmt.