Einrichtung für zweites Frauenhaus

»Leser helfen«: Dafür wird das Geld benötigt

Autor: 
Wolfgang Kollmer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. November 2018
Video starten

Kein Komfort, aber es erfüllt den Zweck: Rund 2000 Euro kostet die Einrichtung eines Zimmers im geplanten zweiten Frauenhaus. 20 davon sind vonnöten. ©Ulrich Marx

Jeder Euro hilft, um das geplante zweite Frauenhaus in der Ortenau zu ermöglichen. Und es ist bitter nötig, hat sich der Beratungs- und Betreuungsbedarf innerhalb von nur vier Jahren doch verdreifacht. Deshalb heißt das Ziel von »Leser helfen«: 150 000 Euro.

346 Frauen haben 2017 die Fachberatungsstelle häusliche Gewalt, Zwangsheirat und Stalking des Vereins »Frauen helfen Frauen Ortenau« kontaktiert, dreimal soviel wie 2013. Kein Wunder, dass das Frauen- und Kinderschutzhaus des Vereins mit neun Plätzen für Frauen und 10 für Kinder permanent voll ist und viele Hilfesuchende an andere Frauenhäuser vermittelt werden müssen. Mit einem zweiten Frauenhaus soll dies besser werden. Während der Landkreis größtenteils die Betriebskosten des Hauses finanziert, muss der Trägerverein »Frauen helfen Frauen Ortenau« zu 100 Prozent die Investitionen selbst tragen. Das geht nur über Spenden. Benötigt werden Spenden für Folgendes: 

  • Einrichtung (Betten, Tische, Stühle) von 20 Zimmern.
  • Einrichtung für drei Aufenthalts- bzw. Essräume.
  • Drei Küchen mit jeweils zwei Küchenzeilen.
  • Einrichtungen für Büros, Spielzimmer, Gemeinschaftsräume (Werkraum, Versammlungszimmer, pädagogischer Bereich).
  • Toiletten und Duschen.
  • Spielgeräte, Sandkasten, Schaukel, Bänke und Ähnliches für den Außenbereich.
  • Ganz dringend benötigt werden zwei Fahrzeuge: einmal ein Neunsitzer-Bus, außerdem ein kleineres Auto für Erledigungen im Stadtgebiet.
     
- Anzeige -

Was der Verein leistet

Neben dem Betrieb des Frauen- und Kinderschutzhauses einschließlich einer angeschlossenen Übergangswohnung unterhält der Verein eine Fachberatungsstelle, die betroffene Frauen berät und nach Lösungsmöglichkeiten sucht, um auch ohne den Schutz des Frauenhauses auszukommen. Schließlich leistet der Verein, größtenteils ehrenamtlich, intensives Öffentlichkeits-und Präventionsarbeit, mit der häusliche Gewalt an Frauen öffentlich thematisiert werden soll.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Ortenau
vor 2 Stunde
Die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) errichtet in Offenburg ein Instandhaltungswerk für Elektro-Triebfahrzeuge. Freiburgs Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer überreichte gestern unter anderem SWEG-Aufsichtsrat Uwe Lahl den Plangenehmigungsbescheid. 
Landgericht Offenburg
vor 3 Stunden
Im Prozess um die Altenpflegerin aus Kehl wurde gestern das Urteil gesprochen. Die Angeklagte wurde wegen versuchten Mordes zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt.   
Ortenau
vor 6 Stunden
Für viele war die Hochzeitsmesse »Ja, ich will« am vergangenen Wochenende ein Herantasten an ein romantisches Thema: Vor allem Bräute, die 2020 heiraten wollen, befassten sich schon mit der Kleiderfrage. Aber auch alles andere für den großen Tag wurde angeboten.
Fünf Jahre und sechs Monate
vor 9 Stunden
Einer Frau werden in einem Seniorenheim 40 Euro gestohlen. Ertappt wird eine Altenpflegerin. Um den Diebstahl zu vertuschen, soll diese versucht haben, die Seniorin zu ermorden. Sie hat gestanden. Vor dem Landgericht Offenburg wurde sie nun zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten...
Ortenau
vor 14 Stunden
Wer aktuell Auto fährt weiß –  Benzin und Diesel sind so teuer, wie schon lange nicht mehr. Durch den Niedrigpegel im Rhein können Tanklager nicht ausreichend befüllt werden. Der Transport wird deshalb auf die Straßen verlagert. Das ist jedoch zeit- und kostenintensiv.
Ortenau
vor 14 Stunden
Wer viel Geld zur Bank bringt, muss derzeit Negativzinsen zahlen. Das gilt auch für Landkreise. Der Steuerzahlerbund kritisiert das. Aus seiner Sicht wäre das Geld anderswo besser angelegt.
Nach 3:1-Sieg gegen SC Freiburg
11.11.2018
Vielleicht noch gestärkt wegen ihres Bundesligasiegs gegen den SC Freiburg, randalierten einige Fans von Mainz 05 am Samstagabend am Offenburger Bahnhof. Um der Lage Herr zu werden, waren neben Bundes- auch Landespolizisten im Einsatz.
»Gesamtstrategie Zuwanderung«
11.11.2018
Der Kreistag des Ortenaukreises hat die Fortschreibung der »Gesamtstrategie Zuwanderung« in seiner Sitzung am Dienstagnachmittag, einstimmig beschlossen. Für die umgesetzten und angestoßenen Maßnahmen gab es viel Lob vonseiten der Fraktionen.
Ortenau
11.11.2018
Auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Achern und Appenweier hat sich am Samstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem die Fahrzeugführerin schwer und ihr Mitfahrer leicht verletzt wurden, ereignet.
Zwei neue Brücken
10.11.2018
Den ersten Spatenstich zur Optimierung der Anschlussstelle Rust an der A5 haben am Donnerstag unter anderem Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und der Landrat des Ortenaukreises Frank Scherer vorgenommen. Der Bau soll die Verkehrssicherheit erhöhen. 
Leser helfen
10.11.2018
Das Frauenhaus ist ein Schutzraum für Gewaltopfer. Freiwillig ist hier niemand. Doch beengte Verhältnisse sind nur eine Mühsal. Die Frauen müssen sich Schritt für Schritt wieder in die Normalität zurückkämpfen. »Leser helfen« hat ein dringend benötigtes zweites Frauenhaus in der Ortenau zum Ziel.
SWEG
10.11.2018
Die SWEG will voraussichtlich am 30. Januar 2019 den Brennstoffzellenzug Coradia iLint in der Ortenau testen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor.