Scheckübergabe

»Leser helfen« erzielt 122.100 Euro fürs CJD-Jugenddorf

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Januar 2016
Verknüpfte Artikel ansehen

(Bild 1/5) Thomas Reizel, Vorsitzender von Leser helfen (hinten, rechts) übergab 122 100 Euro an Jochen Nordau (hinten, 2. von rechts), Geschäftsführer des CJD-Jugenddorfs in Offenburg, sowie Silvia Müller (links), Fachbereichsleiterin Gesundheit und Rehabilitation, im Beisein von Auszubildenden in der Offenburger Einrichtung. Damit werden der Eingangsbereich sowie einige Zimmer im Internatshaus Gengenbach barrierearm umgebaut. ©Ulrich Marx

Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse hat 122.100 Euro für das Christliche Jugenddorf in Offenburg ergeben. Jetzt geht es an die Planungen für den teilweisen Umbau des Hauses Gengenbach.

Die Freude war am Mittwoch bei der Scheckübergabe groß. »Die Summe ist für uns unvorstellbar«, freute sich Silvia Müller, Fachbereichsleiterin Gesundheit und Rehabilitation, im CJD-Jugenddorf Offenburg. Mit 122.100 Euro kann das CJD das Internatshaus Gengenbach teilweise barrierefrei umbauen. Dazu gehören Schiebetüren im Eingangsbereich, eine Senk- und Hebebühne sowie die Möglichkeit, drei Doppelzimmer in Einzelzimmer umzubauen. Jedes wird ein barrierearmes Bad bekommen. Bisher teilten sich sechs Zimmer drei Bäder.

Dank an alle Spender

Jochen Nordau, Geschäftsführer der Einrichtung, ist es ein großes Anliegen, sich bei allen, die die Aktion mit Spenden oder Aktionen unterstützt haben, zu bedanken. »Jetzt gehen wir an die Planungen«, sagte er. Sobald sich weitere Ergebnisse abzeichnen, wird die Mittelbadische Presse berichten. 

- Anzeige -

Für Jochen Nordau und Silvia Müller ist neben dem finanziellen Aspekt auch die Öffentlichkeitsarbeit besonders wertvoll. »Die Berichte über die Eltern und die Betroffenen waren sehr gut«, betonten sie.

Die letzten Spenden in der »Leser helfen«-Aktion kamen von Werner und Beate Schwing, Sandhaas (Haslach), Inh. Richard Kienzler, Hermann Spinner (Schutterwald), Sapa Industries (Offenburg-Elgersweier), Luise und Reinhard Geiger, Meta Figel, Rosemarie Lippok, Friedrich Krämer, Gertrud und Dieter Fink, sowie Reiner Prestel.

Das CJD-Jugenddorf ist eine Einrichtung des Christlichen Jugendwerks Deutschland e. V. Seit der Gründung im Jahr 1983 haben mehr als 2500 junge Menschen mit unterschiedlichsten Förderbedarfen ihre Ausbildung in einem von 25 anerkannten Berufen erfolgreich absolviert. Weitere 2500 Teilnehmer haben sich in Bildungsmaßnahmen auf die Anforderungen des Berufslebens vorbereitet.

Rund 100 junge Menschen, die nicht zu Hause wohnen können, tun dies im »Lernort Wohnen«. Dazu gehören nach den Städten Achern, Gengenbach, Kehl und Oberkirch benannte Internatshäuser.

Info

Bewerbungen

Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse hat mit einem sehr guten Ergebnis abgeschnitten. Wer auch einmal in den Genuss einer »Leser helfen«-Aktion kommen möchte, kann sich bereits für die Aufnahme
2016/17 bewerben.

Beschreiben Sie kurz das Projekt und erläutern Sie, weshalb es dafür keine Mittel von anderen Stellen gibt. Kontakt: leser-helfen@reiff.de

Die Mitgliederversammlung entscheidet, welches Projekt umgesetzt werden soll. Dem Verein »Leser helfen« gehören ausschließlich Mitarbeiter von reiff medien an. Den Vorstand bilden Thomas Reizel (Vorsitzender), Steffen Baudendistel (Kassier) und Anita Pippig (Schriftführerin).

Die Aktion im Rückblick: www.leser-helfen.de

Hintergrund

Spendensplitter

Die Mittelbadische Presse nennt rückblickend ein paar interessante Randnotizen der »Leser helfen«-Aktion 2015/16.

1248 Spenden sind eingegangen, davon 41 online. In Kooperation mit der Volksbank ist dieser Service erstmals entstanden. Der Durchschnitt aus allen Spenden beträgt 103,16 
Euro. Die größte kam mit 8888 Euro von Weberhaus in Rheinau-Linx.

Die Anzahl der Spenden ist nicht identisch mit den Personen. Oft stehen hinter einer Aktion Vereine, Gruppen und
Initativen, die wiederum viele Helfer und Unterstützer haben.

»Leser helfen« hat seit seiner Gründung im Jahr 1996 annähernd drei Millionen Euro gesammelt.

Viel Arbeit hat Redaktionssekretärin Annette Steurer geleistet. Sie hat täglich die Kontoauszüge abgeschrieben, damit der Spendenzähler pünktlich ins Blatt kam.

»Leser helfen« hat auf seiner Facebook-Seite 48 neue Freunde gefunden, sodass es mittlerweile 475 sind.

Dieses Jahr ist Geburtstag: »Leser helfen« wird 20 Jahre alt. Das wird auch für die Aktion ein Grund zum Feiern. Schon jetzt laufen erste Überlegungen in Bezug auf Veranstaltungen.

Wer mehr über »Leser helfen« wissen möchte:
 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Nachfrage nicht gestiegen
vor 1 Stunde
Seit anderthalb Jahren gibt es Cannabis auf Rezept. Es machen allerdings nur wenige Ortenauer von dem Angebot Gebrauch. 
21-jähriger Angeklagte sagt vor dem Landgericht aus.
Im Kreuzverhör
vor 8 Stunden
In dem Prozess um den 24-jährigen Mann aus Nigeria, der eine Frau auf einer Brücke in Offenburg vergewaltigt haben soll, hat der Angeklagte am Dienstag zu den Vorwürfen ausgesagt. Seine Geschichte unterscheidet sich jedoch von der Aussage der Geschädigten.
Krankenhausausschuss hat getagt
vor 10 Stunden
Wohin soll die Offenburger Großklinik? Diese Frage beschäftigt jetzt den Krankenhausausschuss des Kreistags. Klar ist bisher vor allem, wo sie nicht hin soll: an den Offenburger Ebertplatz.
Offenburg - Elgersweier
vor 23 Stunden
Bei einem Unfall auf der B3 bei Elgersweier ist am Dienstagmorgen ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Die Straße musste an der Unfallstelle vorerst gesperrt werden.
Anwalt macht überraschenden Vorschlag
24.09.2018
228.000 Euro soll ein ehemaliger Dekan der katholischen Kirche in Lahr veruntreut haben. Am Montag gab es am vierten Prozesstag ein überraschendes Angebot, was den Prozess deutlich verkürzen könnte. Und Zeugenaussagen brachten bei Details etwas mehr Klarheit. 
Eltern nur wenige Zentimeter entfernt?
24.09.2018
Am Montag, dem dritten Prozesstag vor dem Landgericht Baden-Baden, berichten Eltern erneut vom Missbrauch ihrer Kinder durch den Schwimmlehrer. Die Aussagen gleichen sich fast bis ins Detail.
Campus spezial
24.09.2018
Wenn in der Ortenau eine Gemeinde Bauplätze ausschreibt, gibt es dafür meistens mehr Bewerbungen als zu vergebende Grundstücke. Die Kommunen reagieren darauf, indem sie Kriterien wie etwa die Ortsansässigkeit oder die Kinderzahl der Bewerber für die Vergabe aufstellen.
Viele Veranstaltungen bei Architekturtagen
24.09.2018
Die Europäischen Architekturtage finden vom Freitag, 28. September, bis zum Montag, 31. Oktober, grenzüberschreitende in der Oberrheinregion statt. Stargast ist der amerikanische Architekt und Stadtplaner Daniel Libeskind. 
Ortenau
24.09.2018
Das über Mittelbaden gezogene Unwetter hat im Verlauf des frühen Sonntagabends zeitweise für etliche Einsätze der Beamten des Polizeipräsidiums Offenburg gesorgt.
Freizeithof wird dieses Jahr 40
24.09.2018
Am Sonntag, 30. September, werden auf dem Langenhard mehrere Jubiläen gefeiert. Unter anderem begeht das Jugendwerk Ortenau 50-Jähriges, der Freizeithof 40-Jähriges. Beim Pressegespräch blickten die Verantwortlichen zurück, aber auch nach vorne.  
Riesenareal nur für Kinder
23.09.2018
Neun Tage, neun Messebereiche und acht Themenwelten – das sind die Eckdaten der 80. Oberrheinmesse in Offenburg. Ab Samstag, 29. September, sprechen mehrere hundert Aussteller mit ihrem Angebot Alt und Jung an. Und natürlich gibt es Neuheiten – auch bei den Abläufen.
Bürgermeister im Amt bestätigt
23.09.2018
Mahlberg hat am Sonntag den Bürgermeister gewählt. MIt 82,7 Prozent der Stimmen gewann Amtsinhaber Dietmar Benz die Wahl. Er war der einzige ernsthafte Bewerber.