Scheckübergabe

»Leser helfen« erzielt 122.100 Euro fürs CJD-Jugenddorf

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Januar 2016
Verknüpfte Artikel ansehen

(Bild 1/5) Thomas Reizel, Vorsitzender von Leser helfen (hinten, rechts) übergab 122 100 Euro an Jochen Nordau (hinten, 2. von rechts), Geschäftsführer des CJD-Jugenddorfs in Offenburg, sowie Silvia Müller (links), Fachbereichsleiterin Gesundheit und Rehabilitation, im Beisein von Auszubildenden in der Offenburger Einrichtung. Damit werden der Eingangsbereich sowie einige Zimmer im Internatshaus Gengenbach barrierearm umgebaut. ©Ulrich Marx

Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse hat 122.100 Euro für das Christliche Jugenddorf in Offenburg ergeben. Jetzt geht es an die Planungen für den teilweisen Umbau des Hauses Gengenbach.

Die Freude war am Mittwoch bei der Scheckübergabe groß. »Die Summe ist für uns unvorstellbar«, freute sich Silvia Müller, Fachbereichsleiterin Gesundheit und Rehabilitation, im CJD-Jugenddorf Offenburg. Mit 122.100 Euro kann das CJD das Internatshaus Gengenbach teilweise barrierefrei umbauen. Dazu gehören Schiebetüren im Eingangsbereich, eine Senk- und Hebebühne sowie die Möglichkeit, drei Doppelzimmer in Einzelzimmer umzubauen. Jedes wird ein barrierearmes Bad bekommen. Bisher teilten sich sechs Zimmer drei Bäder.

Dank an alle Spender

Jochen Nordau, Geschäftsführer der Einrichtung, ist es ein großes Anliegen, sich bei allen, die die Aktion mit Spenden oder Aktionen unterstützt haben, zu bedanken. »Jetzt gehen wir an die Planungen«, sagte er. Sobald sich weitere Ergebnisse abzeichnen, wird die Mittelbadische Presse berichten. 

- Anzeige -

Für Jochen Nordau und Silvia Müller ist neben dem finanziellen Aspekt auch die Öffentlichkeitsarbeit besonders wertvoll. »Die Berichte über die Eltern und die Betroffenen waren sehr gut«, betonten sie.

Die letzten Spenden in der »Leser helfen«-Aktion kamen von Werner und Beate Schwing, Sandhaas (Haslach), Inh. Richard Kienzler, Hermann Spinner (Schutterwald), Sapa Industries (Offenburg-Elgersweier), Luise und Reinhard Geiger, Meta Figel, Rosemarie Lippok, Friedrich Krämer, Gertrud und Dieter Fink, sowie Reiner Prestel.

Das CJD-Jugenddorf ist eine Einrichtung des Christlichen Jugendwerks Deutschland e. V. Seit der Gründung im Jahr 1983 haben mehr als 2500 junge Menschen mit unterschiedlichsten Förderbedarfen ihre Ausbildung in einem von 25 anerkannten Berufen erfolgreich absolviert. Weitere 2500 Teilnehmer haben sich in Bildungsmaßnahmen auf die Anforderungen des Berufslebens vorbereitet.

Rund 100 junge Menschen, die nicht zu Hause wohnen können, tun dies im »Lernort Wohnen«. Dazu gehören nach den Städten Achern, Gengenbach, Kehl und Oberkirch benannte Internatshäuser.

Info

Bewerbungen

Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse hat mit einem sehr guten Ergebnis abgeschnitten. Wer auch einmal in den Genuss einer »Leser helfen«-Aktion kommen möchte, kann sich bereits für die Aufnahme
2016/17 bewerben.

Beschreiben Sie kurz das Projekt und erläutern Sie, weshalb es dafür keine Mittel von anderen Stellen gibt. Kontakt: leser-helfen@reiff.de

Die Mitgliederversammlung entscheidet, welches Projekt umgesetzt werden soll. Dem Verein »Leser helfen« gehören ausschließlich Mitarbeiter von reiff medien an. Den Vorstand bilden Thomas Reizel (Vorsitzender), Steffen Baudendistel (Kassier) und Anita Pippig (Schriftführerin).

Die Aktion im Rückblick: www.leser-helfen.de

Hintergrund

Spendensplitter

Die Mittelbadische Presse nennt rückblickend ein paar interessante Randnotizen der »Leser helfen«-Aktion 2015/16.

1248 Spenden sind eingegangen, davon 41 online. In Kooperation mit der Volksbank ist dieser Service erstmals entstanden. Der Durchschnitt aus allen Spenden beträgt 103,16 
Euro. Die größte kam mit 8888 Euro von Weberhaus in Rheinau-Linx.

Die Anzahl der Spenden ist nicht identisch mit den Personen. Oft stehen hinter einer Aktion Vereine, Gruppen und
Initativen, die wiederum viele Helfer und Unterstützer haben.

»Leser helfen« hat seit seiner Gründung im Jahr 1996 annähernd drei Millionen Euro gesammelt.

Viel Arbeit hat Redaktionssekretärin Annette Steurer geleistet. Sie hat täglich die Kontoauszüge abgeschrieben, damit der Spendenzähler pünktlich ins Blatt kam.

»Leser helfen« hat auf seiner Facebook-Seite 48 neue Freunde gefunden, sodass es mittlerweile 475 sind.

Dieses Jahr ist Geburtstag: »Leser helfen« wird 20 Jahre alt. Das wird auch für die Aktion ein Grund zum Feiern. Schon jetzt laufen erste Überlegungen in Bezug auf Veranstaltungen.

Wer mehr über »Leser helfen« wissen möchte:
 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

So wie im Oberen Renchtal sieht es momentan in vielen Ortenauer Wäldern aus. Der Borkenkäfer bahnt sich seinen Weg durch die Rinde der Bäume. Der Schädling benutzt dabei sein Kauwerkzeug.
Die Käfer-Katastrophe
vor 2 Stunden
Als zweitgrößte Katastrophe nach Lothar bezeichnen Förster die Käferplage in diesem Jahr. Lothar war in zwei Stunden vorbei. Gegen die weitere  Verbreitung des Borkenkäfers würden nur lang­anhaltender Regen und niedrige Temperaturen helfen.
Vor dem Landgericht Offenburg muss sich seit gestern ein 24-jähriger Flüchtling aus Nigeria verantworten. Ihm wird vorgeworfen, eine Frau auf der Fußgängerbrücke über die Freiburger Straße vergewaltigt zu haben.
Prozessauftakt
vor 16 Stunden
Er soll eine Frau verfolgt, niedergerissen und dann vergewaltigt haben. Aufgrund dieser Vorwürfe steht ein 24-Jähriger seit Freitag vor dem Offenburger Landgericht. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen, macht aber Aussagen zu seiner Person. 
Von Street-Food bis Zimmermannskunst
21.09.2018
Wer am Wochenende etwas in der Ortenau unternehmen will, der kann zwischen verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis auswählen. Freunde der klassischen Musik werden in Kehl-Goldscheuer fündig, für Naturfreunde eröffnet am Sonntag ein Qualitätswanderweg in Lautenbach.
Landgericht
21.09.2018
Ende April ist auf einer Offenburger Fußgängerbrücke eine Frau vergewaltigt worden. Der 24-jährige Angeklagte aus Nigeria muss sich ab heute vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Wir berichten live vom Prozess.
Gerichtsurteil
21.09.2018
Im Prozess gegen einen 25-jährigen Rumänen, der im April einen Supermarkt in Friesenheim überfallen und Wertgegenstände aus einem Privathaus gestohlen hat, ist gestern das Urteil vor dem Landgericht Offenburg gefallen. Der Angeklagte muss für drei Jahre ins Gefängnis.
Ortenau
21.09.2018
Der Spätsommer beschert dem Südwesten noch ein paar Sonnenstunden. Und in der Ortenau ist sogar ein neuer Rekord zu erkennen.
Gute Noten erarbeitet
21.09.2018
Die Ortenauer Tischler- und Schreiner-Innung hat ihre besten Gesellen ausgezeichnet. Die stellten ihre Gesellenstücke in der Offenburger Gewerbe-Akademie aus. 
Baden-Baden
20.09.2018
Er setzte offenbar auf Brutalität und psychische Gewalt: Beim zweiten Verhandlungstag lässt der angeklagte Schwimmlehrer eine Erklärung verlesen – und gesteht den sexuellen Missbrauch von kleinen Mädchen in zahlreichen Fällen. Aber er schiebt auch einen Teil der Schuld  weiter.
Veranstaltung des Vereins Leben mit Behinderung
20.09.2018
Der Verein "Leben mit Behinderung" startet eine neue Veranstaltungsreihe. Thema des ersten Veranstaltungsabends war "Vererben zugunsten eines Kinds mit Behinderung". 
Unterkörper entblößt
20.09.2018
Ein Bahnreisender hat sich am Donnerstagmorgen in der Regionalbahn zwischen Freiburg und Offenburg im Intimbereich vor einer Frau entblößt. Zur Tatzeit soll der Exhibitionist blaue Kleidung getragen haben – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Ortenau-Reportage
20.09.2018
Zeitungaustragen ist ein ruhiger, aber auch selbstständiger und ausgewogener Job. Volontär Dominik Kaltenbrunn hat eine Zustellerin in Haslach im Kinzigtal auf ihrer Tour begleitet – und eine zugleich erfrischende und beruhigende Erfahrung gemacht.
Vorwurf des sexuellen Missbrauchs
20.09.2018
Im Prozess vor dem Baden-Badener Landgericht um den Schwimmlehrer, der mutmaßlich knapp 40 Mädchen sexuell schwer missbraucht haben soll, haben die ersten Zeugen ausgesagt. Außerdem wurde eine Erklärung des Angeklagten verlesen. In dieser sagte der 34-Jährige, er sei genötigt worden, Bilder der...