Jetzt geht's um neue Möbel

»Leser helfen« für das Haus des Lebens läuft auf Hochtouren

Autor: 
Wolfgang Kollmer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Dezember 2017

Haare schneiden zugunsten »Leser helfen«: Von jedem Kunden, den Friseurmeister Andreas Drotleff und sein Team im Dezember bedient, erhält das Haus des Lebens einen Euro. Und am Ende der Aktion verdoppelt Drotleff, der gleichzeitig auch Kreishandwerksmeister ist, den Betrag. Vorbildlich! ©Ulrich Marx

Ein Friseurmeister, ein Bäckermeister, die Inhaberin eines Möbelstudios, die Elgersweirer Strohschuhgruppe – immer mehr Firmen, Gruppen und Initiativen spenden für das Haus des Lebens. Mittlerweile ist der Spendenzähler von »Leser helfen« bei über 63 000 Euro angelangt. Nicht zuletzt wegen zahlreicher Privatspenden.

Der aktuelle Spendenstand von gut 63.000 Euro reicht bereits für den dringend erforderlichen Neunsitzer-Bus und neue Möbel für vier Zimmer. Weitere 16 Zimmer warten aber auf weiteres Spendengeld.

Außerdem benötigt das Haus des Lebens in Rammersweier, das sich um junge Schwangere und Mütter mit Kindern aus heiklen sozialen Verhältnissen kümmert, ein kleines Auto für den Stadtverkehr. Aber noch läuft die Aktion ja auf vollen Touren.

- Anzeige -

Die aktuellen Spender:

  • Hannelore Remmel, Ingeborg Seiler, Erna Klehenz, Gerhard und Irmgard Britz, Klaus und Else Göppert, Christa Neumaier (Haslach), Erna Bruder, Reinhold Gehringer, Ursula und Erhard Blank, Klara Laug, Angelika Kiefer, Ulrike und Raimund Heizmann, Dora und Ludwig Sauer, Theresia Fischer-Braun, Konrad und Ida Wetterer, Martha Hoferer, Christina Nock, Frank Richardt, Annette Schamm, Renate Kleinhans (Kehl), Susanne Neugebauer, Günter und Monika Fassl, Evelyne Erb, Franziska Killius, Gerhard und Gertrud Benz, Andrea Geiler, Werner und Gertrud Höck, Manfred Bächle, Martina und Robert Brandstetter.
  • Ernst Rehm, Margarete Schmid, Hans-Peter Fritsch, Hans und Karin Keck, Werner Riedlinger, Dieter Kimmer, Gerlinde Irrgang, Waltraud Kirchhofer, Reinhold und Cornelia Weber, Elisabeth und Adolf Baass, Eckhard Müller, Norbert und Britta Huber, Hans Roller (Offenburg), Heidi Wolpert, Simone Worther, Theresia Baumann, Hans Locherer und Herta Hess, Reiner und Hildegard Kary, Cornelia Busam, Melanie Berl, Karin Schöpf, Beatrice Ruf, Hans-Werner und Hermine Ens, Hubert und Lucie Heizmann, Wolfgang Dufner, Rita Sauer, Alice Kopf (Zell a. H.), Konrad und Anna Schwab, Christoph Schmidt (Offenburg).
  • Ingrid Gäsert, Heinz und Gudrun Bisch, Christian Müller, Blank Schelb, Uwe Obreiter, Monique Hezel-Reyntjens, Thomas Hauser, Sylvia Doninger, Erwin Artelt, Cordula und Eberhard Ruf, Horst-Dieter Schmenk (Oberkirch), Konrad Spinner, Martina Huber, Josef Schitt, Walter Vogel, Paul und Erna Gutmann, Jürgen und Christa Schilli, Norbert und Irene Knick, Manfred und Theresia Ziegler, Maria Schilli, Irmgard Heussler, Franz und Gudrun Fritz, Heidi Maria Firnkes, Klaus Kramer, Brigitte Kern, Ursula Kramer, Gerhard und Ingrid Burow.
  • Reinhard und Ida Falk, Emma Vogt, Fritz und Helga Tappert, Heinz und Erna Bär, Ingrid Beyer (Kehl), Cornelia Küderle, Irmtraud Wittig, Doris Sator, Ruth Reiss, Martina und Hubert Lehmann, Martin Schweinberger, Herbert Bruder, Christa Streif, Suse Baudermann Mittler (Zell a. H.), Irmgard Reynaud. Kurt und Sabine Pfeifer (Achern), Irmgard und Herbert Luchner, Dr. P. Brett-Baumert (Kehl), Helmut Duffner, Hartmut Burgert.
  • Ruth und Peter Beil, Irene Schwab, Gabriele Weissenberg, Erich Jais, Gisbert und Brigitte Bross, Hans-Peter und Maria Rapp, Petra Hoyer, Wolfgang Langeneckert, Lore Stuber, Manuela Boschert, Rita Bauer (Nesselried), Marianne Vogt, Monika Volk (Biberach), Monika und Helmut Karr, Hans-Heinrich Klingenberg, Roswitha und Werner Osswald, Ingrid Hirschbiel, Karin Korner, Winfried Held.
  • Horst Haferkamp, Erika Ihlig, Rudolf und Lieselotte Schmidt, Friedhilde Fink, Waltraud und Jürgen Blum, Waltraud und Helmut Hilberer, Elke Ruf (Strohschuhgruppe Elgersweier), Michael und Angelika Basler, Rainer und Henriette Smeele-Kimmig, Bernhard Schmid, Karin Franz, Simon Morlok, Winfried Gendheimer, Walter Wälde, Caroline Müller, Agnes Walter.

Spenden für »Leser helfen«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 3 Stunden
Ortenau
Holen Sie sich Ihr persönliches Stück Heimat im „# I Love Ortenau“-Design nach Hause! Denn es geht los: Der Fanshop ist online.
vor 4 Stunden
Offenburg
Am Montag stand in der Offenburger Budastraße ein Auto in Flammen. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.
Ernüchtert: der Linxer Trainer Thomas Leberer.
vor 5 Stunden
Fußball-Oberliga
Hiobsbotschaft für den SV Linx vor dem Training am Montagabend: Vier französische Spieler des Fußball-Oberligisten hatten am Mittwoch vor einer Woche Kontakt zu einem Profi von Racing Straßburg, bei dem am Montag ein Corona-Test positiv ausgefallen war. 
vor 5 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Unsere heutige Ortenauerin ist Wirtschaftsjuristin sowie gemäß Pass 45 Jahre alt und im Kopf 16.
vor 6 Stunden
Bad Rippoldsau-Schapbach
Die Glaswälder lassen nicht locker: Sie wehren sich weiter gegen den geplanten Pumpversuch von Peterstaler Mineralquellen im Oberen Wolftal. Im Juli haben sie dafür eine Bürgerinitiative gegründet.
vor 6 Stunden
Ortenau
Von gar keinen Symptomen bis zu immer wiederkehrender Atemnot: Die Auswirkungen einer Corona-Infektion sind äußerst vielfältig. Drei Ortenauer schildern ihre Erfahrungen.
vor 7 Stunden
Ortenau
Landratsamt ruft zum Fotowettbewerb „Sommer in der Ortenau“ auf. Einsendeschluss ist am 13. September. So lange können die Teilnehmer bis zu drei Impressionen aus der Region einreichen.
Bernhard Vetter, der Leiter des Amtes für Wasserwirtschaft, wurde in den Ruhestand verabschiedet.
vor 9 Stunden
Ortenaukreis
Nach 25 Jahren als Leiter des Amts für Wasserwirtschaft und Bodenschutz im Ortenaukreis wurde Bernhard Vetter in den Ruhestand verabschiedet. Die Altlastensanierung war sein Herzensthema.
vor 22 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wo in der Ortenau gibt es bestätigte Coronavirus-Infektionen und wie sind die aktuellen Zahlen? Unsere Karte gibt den kreisweiten Überblick.
vor 23 Stunden
Kappel-Grafenhausen
Autoscheibe eingeschlagen: Nach einem Spaziergang mit ihrem Hund machte ien Frua in Kappel-Grafenhausen eine unschöne Entdeckung.
04.08.2020
Offenburg
430 Millionen Euro wollen Land und Bahn in 51 Bahnhöfe im Südwesten investieren, um diese in den kommenden Jahren zu modernisieren. Auch der Bahnhof in Offenburg ist nun in das Programm aufgenommen worden.
04.08.2020
Ortenau
In den Sommerferien kann man auf den Deponien im Ortenaukreis wie gewohnt von Montag bis Samstag Abfall, Sperrmüll und ähnliches entsorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...