Jetzt geht's um neue Möbel

»Leser helfen« für das Haus des Lebens läuft auf Hochtouren

Autor: 
Wolfgang Kollmer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Dezember 2017

Haare schneiden zugunsten »Leser helfen«: Von jedem Kunden, den Friseurmeister Andreas Drotleff und sein Team im Dezember bedient, erhält das Haus des Lebens einen Euro. Und am Ende der Aktion verdoppelt Drotleff, der gleichzeitig auch Kreishandwerksmeister ist, den Betrag. Vorbildlich! ©Ulrich Marx

Ein Friseurmeister, ein Bäckermeister, die Inhaberin eines Möbelstudios, die Elgersweirer Strohschuhgruppe – immer mehr Firmen, Gruppen und Initiativen spenden für das Haus des Lebens. Mittlerweile ist der Spendenzähler von »Leser helfen« bei über 63 000 Euro angelangt. Nicht zuletzt wegen zahlreicher Privatspenden.

Der aktuelle Spendenstand von gut 63.000 Euro reicht bereits für den dringend erforderlichen Neunsitzer-Bus und neue Möbel für vier Zimmer. Weitere 16 Zimmer warten aber auf weiteres Spendengeld.

Außerdem benötigt das Haus des Lebens in Rammersweier, das sich um junge Schwangere und Mütter mit Kindern aus heiklen sozialen Verhältnissen kümmert, ein kleines Auto für den Stadtverkehr. Aber noch läuft die Aktion ja auf vollen Touren.

- Anzeige -

Die aktuellen Spender:

  • Hannelore Remmel, Ingeborg Seiler, Erna Klehenz, Gerhard und Irmgard Britz, Klaus und Else Göppert, Christa Neumaier (Haslach), Erna Bruder, Reinhold Gehringer, Ursula und Erhard Blank, Klara Laug, Angelika Kiefer, Ulrike und Raimund Heizmann, Dora und Ludwig Sauer, Theresia Fischer-Braun, Konrad und Ida Wetterer, Martha Hoferer, Christina Nock, Frank Richardt, Annette Schamm, Renate Kleinhans (Kehl), Susanne Neugebauer, Günter und Monika Fassl, Evelyne Erb, Franziska Killius, Gerhard und Gertrud Benz, Andrea Geiler, Werner und Gertrud Höck, Manfred Bächle, Martina und Robert Brandstetter.
  • Ernst Rehm, Margarete Schmid, Hans-Peter Fritsch, Hans und Karin Keck, Werner Riedlinger, Dieter Kimmer, Gerlinde Irrgang, Waltraud Kirchhofer, Reinhold und Cornelia Weber, Elisabeth und Adolf Baass, Eckhard Müller, Norbert und Britta Huber, Hans Roller (Offenburg), Heidi Wolpert, Simone Worther, Theresia Baumann, Hans Locherer und Herta Hess, Reiner und Hildegard Kary, Cornelia Busam, Melanie Berl, Karin Schöpf, Beatrice Ruf, Hans-Werner und Hermine Ens, Hubert und Lucie Heizmann, Wolfgang Dufner, Rita Sauer, Alice Kopf (Zell a. H.), Konrad und Anna Schwab, Christoph Schmidt (Offenburg).
  • Ingrid Gäsert, Heinz und Gudrun Bisch, Christian Müller, Blank Schelb, Uwe Obreiter, Monique Hezel-Reyntjens, Thomas Hauser, Sylvia Doninger, Erwin Artelt, Cordula und Eberhard Ruf, Horst-Dieter Schmenk (Oberkirch), Konrad Spinner, Martina Huber, Josef Schitt, Walter Vogel, Paul und Erna Gutmann, Jürgen und Christa Schilli, Norbert und Irene Knick, Manfred und Theresia Ziegler, Maria Schilli, Irmgard Heussler, Franz und Gudrun Fritz, Heidi Maria Firnkes, Klaus Kramer, Brigitte Kern, Ursula Kramer, Gerhard und Ingrid Burow.
  • Reinhard und Ida Falk, Emma Vogt, Fritz und Helga Tappert, Heinz und Erna Bär, Ingrid Beyer (Kehl), Cornelia Küderle, Irmtraud Wittig, Doris Sator, Ruth Reiss, Martina und Hubert Lehmann, Martin Schweinberger, Herbert Bruder, Christa Streif, Suse Baudermann Mittler (Zell a. H.), Irmgard Reynaud. Kurt und Sabine Pfeifer (Achern), Irmgard und Herbert Luchner, Dr. P. Brett-Baumert (Kehl), Helmut Duffner, Hartmut Burgert.
  • Ruth und Peter Beil, Irene Schwab, Gabriele Weissenberg, Erich Jais, Gisbert und Brigitte Bross, Hans-Peter und Maria Rapp, Petra Hoyer, Wolfgang Langeneckert, Lore Stuber, Manuela Boschert, Rita Bauer (Nesselried), Marianne Vogt, Monika Volk (Biberach), Monika und Helmut Karr, Hans-Heinrich Klingenberg, Roswitha und Werner Osswald, Ingrid Hirschbiel, Karin Korner, Winfried Held.
  • Horst Haferkamp, Erika Ihlig, Rudolf und Lieselotte Schmidt, Friedhilde Fink, Waltraud und Jürgen Blum, Waltraud und Helmut Hilberer, Elke Ruf (Strohschuhgruppe Elgersweier), Michael und Angelika Basler, Rainer und Henriette Smeele-Kimmig, Bernhard Schmid, Karin Franz, Simon Morlok, Winfried Gendheimer, Walter Wälde, Caroline Müller, Agnes Walter.

Spenden für »Leser helfen«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 31 Minuten
Ortenau
Am Freitag werden wieder Fundräder in der alten Gepäckhalle am Offenburger Bahnhof versteigert. 120 Räder, drei Cityroller und ein Auto-Kindersitz sind seit der letzten Versteigerung zusammen gekommen. Wir sprachen mit Auktionator Manfred Eckstein von der Bahn über die Fundrad-Versteigerung.
vor 1 Stunde
Start am Donnerstag um 17.07 Uhr
Rund 1100 junge Katholiken aus der Ortenau werden sich an der 72-Stunden-Aktion beteiligen. Die startet am Donnerstag um 17.07 Uhr. 40 Gruppen machen laut Simon Sucher, dem Pressereferenten des Bunds der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Ortenau für das Projekt, im Kreis mit. 
vor 4 Stunden
Ortenau
Die kalten Regentage sind in der Ortenau vorerst vorbei, am Donnerstag und Freitag bleibt es trocken und sonnig. Am Wochenende muss aber mit einzelnen Schauern gerechnet werden.
vor 5 Stunden
Polizei ermittelt
In der Nacht auf Donnerstag hat in Mahlberg ein Wohnwagen Feuer gefangen und brannte aus. Die Brandursache ist unklar, die Polizei ermittelt.
vor 5 Stunden
Multimedia-Reportage
Am Sonntag, 26. Mai, sind die Kommunalwahlen. Seit Jahren nimmt die Wahlbeteiligung stetig ab, zuletzt lag sie unter 50 Prozent. Warum es so wichtig ist, den Gemeinderat zu wählen und warum er so mächtig ist – unsere Multimedia-Reportage gibt darauf Antworten.
vor 5 Stunden
Sperrung in Richtung Karlsruhe
Nach einem schweren Unfall auf der A5 zwischen Appenweier und Achern musste die A5 in Richtung Karlsruhe gesperrt werden. Mehrere Fahrzeuge waren laut Polizei aufeinander gefahren.
vor 7 Stunden
Baden-Württemberg
Die starken Regenfälle bescherten Behörden und Feuerwehr vor allem am Montag und Dienstag viel Arbeit. Freude herrscht jetzt bei den Bauern.
vor 20 Stunden
Sitzung des Kreistagsausschusses
Zwei Themen beherrschten die Sitzung des Umwelt- und Technikausschusses des Kreistags am Dienstag: An der Forstreform des Landes gab es viel Kritik. Zugestimmt haben die Kreisräte dagegen der Anschaffung einer teilstationären Blitzeranlage.
vor 21 Stunden
Offenburger Landgericht
Der Angeklagte hatte bereits mehrere Banken in Deutschland und Frankreich überfallen. Sein Bankraub in Kehl scheiterte jedoch. Jetzt wurde er vor dem Offenburger Landgericht verurteilt.
Feuerwehren aus der gesamten Ortenau sind im Raum Achern damit beschäftigt, Schäden wegen des Hochwassers zu verhindern.
22.05.2019
Der Mittwoch danach
Der Dauerregen traf die Ortenau zu Wochenbeginn heftig. Am Montagabend war vor allem das Kinzigtal betroffen, am Dienstag waren dann das Acher- und das Renchtal betroffen. Um der Wassermassen im Raum Achern Herr zu werden, rückten Feuerwehren unter anderem aus Offenburg, Gengenbach, Kehl, Lahr,...
22.05.2019
Offenburg
Eine 69-jährige Autofahrerin hat am Dienstag eine Fußgängerin übersehen und mit dem Auto erfasst. Die Fußgängerin trug schwere Verletzungen davon. Die 69-Jährige sieht jetzt einer Anzeige entgegen. 
22.05.2019
Serie "Europa macht's möglich"
Europa macht's möglich in Kehl: In unserer Serie erklären wir, wie sich die Europäische Union ganz konkret auf den Alltag in Kehl auswirkt. Diesmal geht es um die Brückengeschichte: Denn Passerelle und Trambrücke wurden von der EU gefördert.