Ortenau

»Leser helfen« ist noch weit vom Ziel entfernt

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. November 2015

Darum geht es bei »Leser helfen«: Der Eingangsbereich und die Bäder im Internatshaus Gengenbach sind nicht barrierefrei und müssen umgebaut werden. ©Ulrich Marx

Die Mittelbadische Presse bittet um Spenden für das Christliche Jugenddorf in Offenburg. Es geht darum, das Internatshaus Gengenbach möglichst barrierefrei umzubauen. Dafür finden heute zwei Aktionen statt. Zudem liegt ein Heftchen der Zeitung bei.

Offenburg. Das Christliche Jugenddorf in Offenburg hat ein großes Projekt vor. Es möchte das Haus Gengenbach barrierefrei umbauen. Dazu gehören eine Senk- und Hebebühne, damit unter anderem Rollstuhlfahrer die im Untergeschoss gelegenen sechs Zimmer erreichen können. Bisher geht das nur über Treppen. Diese ist Dank »Leser helfen« bereits finanziert (10 000 Euro).

Als nächstes stehen vier automatische Schiebetüren (15 000 Euro) an, die die alten herkömmlichen Türen ersetzen sollen. Der dickste Brocken aber ist der Umbau von sechs Doppelzimmern. Sie müssen als Einzelzimmer umgestaltet werden, jedes braucht ein eigenes Bad. Bisher teilen sich zwei Zimmer eines. Insgesamt geht es um rund 200 000 Euro, die das Christliche Jugenddorf nicht hat. Das ist eine stolze Summe, und es erscheint auf den ersten Blick sehr schwer, diese zu erreichen. Doch wenn viele Menschen mithelfen, liegt diese Summe im Bereich des Möglichen. Heute finden Sie, liebe Leserinnen und Leser, in Ihrer Ausgabe der Mittelbadischen Presse ein Heftchen mit einer Kurzbeschreibung.

Mit wenig viel bewirken

- Anzeige -

Wenn jeder, der diesen Flyer heute in Händen hält, vier Euro überweisen würde, dann wäre das Projekt für das Christliche Jugenddorf auf einen Schlag finanziert. Dieses Beispiel soll zeigen, wie mit wenig viel erreicht werden kann, wenn viele etwas beitragen.

Gestern sind wieder Spenden eingegangen, und zwar in Höhe zwischen 20 und 200 Euro von: Cornelia Schmider, Konrad Schindler, Christel Weber, Daniela Müller, Verena Maile, Edmund Spraul, Ulrich Benz (Brandeck-Lindle-Lauf), John Rod, Michaela Baudendistel, Maria Weiser. Außerdem sind zwei Beträge (20 und 100 Euro) eingegangen, die Spender möchten jedoch ungenannt bleiben.

»Leser helfen« garantiert: Jeder Euro kommt beim Christlichen Jugenddorf an und wird ausschließlich für Haus Gengenbach verwendet.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Steigende Depressionsdiagnosen
vor 12 Stunden
Im Ortenaukreis wurde 2016 bei gut sechs Prozent der 18-25 Jährigen eine Depression diagnostiziert. Seit 2006 entspricht das einem Anstieg um 45 Prozent, wie aus dem Barmer Arztreport 2018 hervorgeht. Das liegt auch an verbesserten Diagnosemöglichkeiten und erhöhter gesellschaftlicher Anerkennung...
Chortag bei der Landesgartenschau
vor 15 Stunden
Er soll Lust machen aufs Singen und zeigen, dass sich der Musikstil der Zeit anpasst: der Tag der Chöre, der am Samstag, 30. Juni, ab 10 Uhr auf der Landesgartenschau stattfindet. In einem Pressegespräch wurden die Planungen vorgestellt. 
Speerwurfweltmeister in Offenburg
22.06.2018
Der Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter war am Dienstag zu Gast in der Hochschule Offenburg. Er referierte darüber, was angewandte Biomechanik mit Leistungssport zu tun hat. Zum Schluss gab es noch ein kleines Speerwurf-Meeting für alle.
Deutsch-französische Großfahndungen an der Grenze
22.06.2018
Deutsche und französische Polizisten und Bundespolizisten haben am Donnerstagabend eine mehrstündige Fahndung an der Grenze auf deutscher Seite durchgeführt. Ziel der Aktion, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, war die Bekämpfung illegaler Migration sowie  grenzüberschreitender...
Russland - Land & Leute
22.06.2018
In unserer Serie »Russland - Land & Leute« stellen wir Menschen aus der Region vor, die einen Bezug zu Russland haben. Heute: Natalia Kirchner aus Önsbach. Bis sie ihre große Liebe 2014 in Deutschland fand, lebte sie in Kaliningrad. Geboren in Turkmenistan, wurde ihr Vater, als sie fünf Jahre...
Interview
22.06.2018
Marcus Riesterer ist freiberuflicher Steinbeis-Projektleiter für das Thema »Innovation und Veränderung durch Digitalisierung« in der Ortenau. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht er über seine Tätigkeit und die Ortenauer Wirtschaft.
Radweg eingeweiht
22.06.2018
Der südliche Oberrhein ist im ersten Jahrhundert unserer Zeit durch die Römer erschlossen worden. Es gibt daher viele Relikte und etliche Museen zu dem Thema in Südbaden. Die verbindet seit Sonntag ein Radwanderweg auf den Spuren der römischen Geschichte.
Dialog Dollenberg
22.06.2018
Fünfjähriges Bestehen feierte der Dialog Dollenberg im Hotel Dollenberg mit über 100 Vertretern aus Industrie und Mittelstand der Region. Dazu kamen die Schirmherren der politischen Gesprächsrunde als Referenten: Wirtschaftsstratege Klaus Mangold und EU-Kommissar Günther Oettinger. 
Ortenau
21.06.2018
Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei bescheinigte der Bezirksgruppe Offenburg im Rahmen der Hauptversammlung vorzügliches gewerkschaftliches Wirken. 
Die Ortenau-S-Bahn zwischen Offenburg und Straßburg soll nicht vom Streik französischer Bahnmitarbeiter betroffen sein.
Protest am Freitag und Samstag
21.06.2018
Seit mehreren Wochen streiken Bahnmitarbeiter in Frankreich - so auch am Freitag und Samstag. Reisende in der Ortenau sollen zumindest am Freitag aber nicht vom Streik betroffen sein. Für Samstag lägen noch keine Informationen vor.
Verkehrsunternehmen mit Rekord-Zahlen im vergangenen Jahr
21.06.2018
Eine sehr positive Jahresbilanz zog die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) laut eigenen Angaben im vergangenen Jahr 2017. Demnach steigerte das Verkehrsunternehmen die Umsätze und konnte Rekordwerte an Fahrgästen verbuchen. Darüber hinaus sind einige Neuerungen geplant.
Ortenau-Reportage
21.06.2018
Zwischen der Bestellung und Auslieferung liegen einige Schritte. Wir haben uns den Weg der Ware bei Zalando im  Logistikstandort Lahr bei einer Führung durch das Lager zeigen lassen.