Ortenau

"Leser helfen": Renchener Firma Joro Türen spendet Bus

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. November 2016

(Bild 1/5) Martin Rohwetter spendet als Geschäftsführer der Firma Joro Türen GmbH dem Offenburger Jugendrotkreuz den lange ersehnten Mannschaftsbus. Darüber freuen sich Sascha Koffer, stellvertretender Vorsitzender des DRK Ortsvereins Offenburg, sowie die DRK-Vorsitzende Edith Schreiner. ©Joro Türen GmbH

Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse hat schon das erste Ziel erreicht. Die Renchener Firma Joro Türen GmbH finanziert dem Offenburger Jugendrotkreuz einen nagelneuen Ford Transit als Mannschaftsbus. Die Kosten dafür betragen rund 26 000 Euro.

  •  

Die Freude war groß, als sich Ende vergangener Woche Walter Sum, Prokurist der Renchener Firma Joro Türen GmbH, bei der »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse gemeldet hatte und darüber informiert werden wollte, welche Eigenschaften denn das Fahrzeug für das Offenburger Jugendrotkreuz haben sollte. »Leser helfen« vermittelte den Kontakt zu Sascha Koffer, stellvertretender Vorsitzender des DRK Ortsvereins Offenburg.

Und dann ging alles ganz schnell, bereits am Freitag kam die Zusage. »Wir freuen uns, nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr diese Spende für die Jugendlichen tätigen zu können, einerseits als Anerkennung für ihr Engagement in einer Hilfsorganisation und andererseits als Motivation, sich weiterhin mit Freude so für das Gemeinwohl der Gesellschaft einzubringen«, teilte Prokurist Walter Sum mit.

Dieses Fahrzeug ist ein dringender Wunsch des Jugendrotkreuzes, denn es verfügt über kein eigenes. Dabei leisten die rund 20 Nachwuchs-Rotkreuzler, die aus Offenburg, den Ortschaften der Stadt, Durbach, Hohberg und Ortenberg stammen, Dienste bei Blutspenden und Veranstaltungen, bei denen Kinder und Jugendliche betroffen sein könnten, aber auch großen Ereignissen wie  der Oberrheinmesse. Das neue Fahrzeug, das noch in der ersten Dezemberhälfte übergeben werden soll, wird für Einsätze, Fahrten zu Ausbildungen und Freizeiten genutzt.

- Anzeige -

»Kann nur danke sagen«

Sascha Koffer zeigte sich begeistert: »Wir freuen uns. Damit hätten wir nie im Leben gerechnet. Ich kann mich nur bedanken, bei der Firma Joro Türen und ›Leser helfen‹«, sagte er auch im Namen der DRK-Vorsitzenden Edith Schreiner. 

Mit der Spende hilft die Renchener Firma  indirekt auch dem Förderverein der Offenburger Pflasterstube und dem DRK Kreisverband Kehl. Denn ab sofort geht jeder gespendete Euro je zur Hälfte an die beiden Organisationen für eine mobile Arztpraxis beziehungsweise einen Bus, mit dem mindestens vier Rollstuhlfahrer gleichzeitig transportiert werden können. Die Kosten dafür betragen allerdings noch stolze 105 000 Euro.

Damit diese Summe zusammenkommt, haben zuletzt Beträge zwischen zehn und 500 Euro gespendet: Monika Kobrecht (Schutterwald), Helene Maier, Arno und Petra Wolter (Schutterwald), Monika Glanzmann, Siegbert Hauser, Monika Kammerlander, Victor und Irene Rafschneider, Josef und Ruth Görög (Kehl), Sonja Kern, Gerhard Ruhlich, Josef Weber,  Richard und Margit Wurth, Michael Friese, Karin Hilberer, Ines Scheer, Otto und Irmgard Zentner, Rolf Basler, Maria Stöckel, Burkhard Schley, Kleopatra Makowitschka, Jasmin Ernst, Peter und Renate Glink, Maria Tittel, Herbert Vollmer sowie Jutta und Helmut Weigel (Kehl-Auenheim). Online-Spenden sind über die Homepage www.leser-helfen.de eingegangen von Sabina und Hermann Busam, Claudia und Michael Biedermann.

Stichwort

"Leser helfen"

»Leser helfen« – der Name ist Programm. Seit 20 Jahren unterstützt der Verein Menschen in Not, kranke und behinderte Menschen. Wer sich mit einer Aktion beteiligen möchte oder mehr über »Leser helfen« wissen möchte, erhält weitere Informationen beim Vorsitzenden Thomas Reizel, Tel. 07 81 / 504-4311 (www.leser-helfen.de)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Ortenau
vor 11 Stunden
Das Land Baden-Württemberg hat am Freitag, 16. November, bekanntgegeben, dass es fünf  Projektstandorte mit 400.000 Euro bei der Prävention gegen Kinderarmut unterstützen werde. Davon profitiert auch das Projekt Netzwerk gegen Kinderarmut und für Kindergesundheit im Rahmen des Präventionsnetzwerkes...
Ortenau
vor 12 Stunden
Der Krankenhausbetreiber Mediclin hat vor knapp 20 Jahren bundesweit 21 Kliniken übernommen, für die er seither Mieten bezahlt. Diese gehen über Fonds an Aktionäre. Mediclin hält diese für illegal und fordert nun rund 181 Millionen Euro. Entscheiden müssen Gerichte.
Von Appenweier bis Durbach
vor 15 Stunden
Ein Unbekannter hat am Freitagmorgen in Appenweier einen Roller geklaut, in Nußbach ein Auto gestohlen und wurde dann von der Polizei verfolgt. Der Opel wurde beschädigt in einem Graben in Durbach gefunden.
Landgericht Offenburg
vor 17 Stunden
Vor dem Landgericht Offenburg hat der zweite Prozess im Zuge der Geldautomatensprengung in Lahr-Sulz im Juni 2017 begonnen. Angeklagt sind zwei Italiener. Die anderen beiden Beteiligten der Tat - ein Vater und dessen Sohn -  wurden bereits Ende Mai zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. 
Ortenau
vor 17 Stunden
Die Richter hörten Eltern, Kriminalbeamte und Sachverständige. Die Taten räumte der wegen Kindesmissbrauchs angeklagte Schwimmlehrer nur zögerlich ein. Nun wird das Urteil gegen den 34-Jährigen erwartet.
Internationale Woche der Müllvermeidung
16.11.2018
Im Ortenaukreis finden ab Samstag, 17. November, einige Aktionen gegen das »Wegwerfen« statt. Sie werden im Rahmen der  Internationalen Woche der Abfallvermeidung angeboten, die bis zum 25. November dauert.
Ratgeber
16.11.2018
Einige Menschen kennen es: In der »grauen« Jahreszeit sind sie niedergeschlagen oder antriebslos und haben ein extremes Schlafbedürfnis sowie Heißhunger auf Süßigkeiten. Mediziner sprechen dabei von einer Winterdepression, die unterschiedlich stark ausfallen kann.
Übersicht
15.11.2018
In Offenburg können die Besucher bis 24 Uhr ins Museum, in Achern wird das ganze Wochenende gespielt und in Lahr lockt das internationale Suppenfest. Auch die ersten Weihnachts- und Adventsmärkte finden bereits statt. 
Energieversorgung
15.11.2018
Die anhaltende Trockenheit in diesem Jahr hatte nicht nur Auswirkungen auf die Forst- und Landwirtschaft, auch den Wasserkraftwerken in der Ortenau macht der ausbleibende Niederschlag zu schaffen: Viele Werke laufen nicht unter Volllast und produzieren weniger Strom.
Ortenau
14.11.2018
Wenn der Alarm herunter geht, müssen die Feuerwehrleute vor allem eines: schnell sein. Dass man besser sicher ans Ziel kommt, ist zum einen Kopfsache – und zum anderen Training.
Bildungsausschuss
14.11.2018
Der Kultur- und Bildungsausschuss des Ortenaukreises tagte am Dienstag im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Thema war auch die Errichtung eines Sozial- und Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium in Kehl. Die Entscheidung steht noch aus.
Wetter
14.11.2018
Noch herrschen herbstliche Temperaturen, doch ab Freitag soll es in der Ortenau deutlich kälter werden. Dann gehen die Temperaturen nachts vielerorts unter null Grad.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige