Leser helfen

Leser helfen: Zwei Projekte sind finanziert

Autor: 
Christine Marklewitz
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2015
Die Musiker von »Why not« legten am Samstag im Haslacher »Irish Pub« eine tolle Show hin. Immer wieder ging der Spendenhut durch die Besucherreihen. Die Band sammelte 400 Euro für »Leser helfen«, die Spendenaktion der Mittelbadischen Presse.

Die Musiker von »Why not« legten am Samstag im Haslacher »Irish Pub« eine tolle Show hin. Immer wieder ging der Spendenhut durch die Besucherreihen. Die Band sammelte 400 Euro für »Leser helfen«, die Spendenaktion der Mittelbadischen Presse. ©Sybille Wölfle

Es war ein fantastisches Wochenende für »Leser helfen«, die Spendenaktion der Mittelbadischen Presse: Die KJG Weier verkaufte Lebkuchen auf dem Offenburger Weihnachtsmarkt, Heltraud Edenhofner bot auf dem Ohlsbacher Markt ihre liebevoll gestalteten Karten an – und die Musiker der Partyband »Why not« rockten das »Irish-Pub« in Haslach.

Die Ortenauer stellen sich mit viel Fantasie und Engagement in den Dienst der guten Sache – und das zahlt sich für »Leser helfen« aus. Zwei Projekte im CJD-Jugenddorf sind mit den gesammelten 55 866 Euro bezahlt: Rund die Hälfte der Spenden fließt in die Senk- und Hebebühne, damit die untengelegenen Zimmer des Internatsgebäudes »Haus Gengenbach« mit dem Rollstuhl erreichbar sind. Und die herkömmlichen Eingangstüren können durch eine behindertengerechte Schiebetür ersetzt werden.

Eine große Herausforderung wird der Umbau der sechs Doppelzimmer sein, die sich momentan noch je ein Badezimmer teilen. Für je 29 000 Euro sollen sie mit behindertengerechten Sanitäranlagen ausgestattet werden. Nach dem derzeitigen Spendenzähler ist der Umbau des ersten Zimmers beinahe bezahlt – fünf bleiben noch übrig.

- Anzeige -

Dass Leser für »Leser helfen« unglaublich viel bewegen können, zeigten die Aktionen an diesem Wochenende: Die Jugendlichen der KJG Weier verkauften auf dem Offenburger Weihnachtsmarkt Lebkuchen und ließen sich fotografieren, Heltraud Edenhofner war in Ohlsbach auf dem Weihnachtsmarkt präsent, bot ihre liebevoll gestalteten Weihnachtskarten an und bastelte mit den Kindern.

Die Band »Why not« feierte mit ihren Zuhörern eine heiße Partynacht. Mit ihrer schnörkellosen Party- und Rockmusik, die mit Beat, Blues und Country-Rock garniert war, ließen es die fünf Musiker Rolf Leonhardt (Schlagzeug), Harry Braun (Gitarre, Mundharmonika und Gesang), Uwe Schallwig (Bassgitarre), Rainer Stürtzel (Gitarre, Saxofon und Percussion) sowie Dominick Müller (Gitarre und Gesang) ordentlich krachen. Die gut gelaunten Zuhörer wagten sogar ein Tänzchen auf einer der kleinen Fläche zu Fuße der Band und genossen die Musik.

Und immer wieder wurde der »Hut« für die Spendenaktion »Leser helfen« in die Runde geschickt: Insgesamt sammelten die Musiker 400 Euro. Schlagzeuger Rolf Leonhardt, selbst im CJD-Jugenddorf tätig, hatte die Idee für diesen fantastischen Gig.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Die Vorbereitungen für Volker Matern (links), Messechefin Sandra Kircher (Mitte) und Karin Pickavé laufen auf Hochtouren: Am Donnerstag beginnt auf dem Messegelände die viertägige Pferdemesse Eurocheval.
Pferdemesse ab Donnerstag
vor 9 Stunden
Eine Pre-Night, ein neuer Sandbelag im Ring und weitere Ausstellerzuwächse: Bei der 22. Ausgabe der Eurocheval gibt es neben Infos und Angebote rund um Pferdezucht, -haltung und -sport einiges Neues. Die Messe beginnt am kommenden Donnerstag.
Historisches
vor 11 Stunden
Das »Mauerfeld« in Lahr-Dinglingen wird seit dem 19. Jahrhundert so genannt – und das führt auf Römer zurück, die im ersten Jahrhundert dort eine Siedlung hatten. Ein neues Buch beleuchtet nun die Zeit der Römer in Lahr und wie diese langsam wieder entdeckt wurde.
Auf der A5 geschnappt
vor 21 Stunden
Einer geht, ein anderer kommt: Die Polizei hat auf der A5 bei Lahr einen 28-Jährigen geschnappt, der per Haftbefehl gesucht wurde. Kurios: Der Mann war gerade mit seinem Bruder unterwegs, den er von einem Gefängnis in Lörrach abgeholt hatte.
Blick nach Schramberg
21.07.2018
Der Ortenau droht der Verlust mehrerer Krankenhäuser. Was würde das für die einzelnen Orte bedeuten? Der Blick nach Schramberg könnte die Antwort geben: Die Stadt hat ihre Klinik bereits 2011 verloren – und seither leiden die Bürger.
Gesündere Kinder
21.07.2018
Das Präventionsnetzwerk des Ortenaukreises wird auch nach Auslaufen der Bundesförderung seine Arbeit fortsetzen können. Die Kooperation mit der AOK Südlicher Oberrhein als Gesundheitspartner, anderen Netzwerkpartnern und Mittel des Kreises tragen dafür Sorge.
Brandstiftung
20.07.2018
Nach einem Garagenbrand in Mahlberg am Donnerstagabend hat die Polizei dank einer Zeugenaussage einen Tatverdächtigen ermittelt. Der Mann soll das Feuer wegen eines Streits mit dem Hauseigentümer gelegt haben. Schaden: rund 50.000 Euro.
74. Jahrestag
20.07.2018
Um an den Jahrestag des Hitler-Attentats am 20. Juli 1944 zu erinnern, sind öffentliche Gebäude in Deutschland am Freitag beflaggt. Auch vor dem Offenburger Polizeirevier wehen die deutsche und die baden-württembergische Flagge. 
Hochschule Offenburg
20.07.2018
Einen Einblick in ihre künstlerischen, audio-visuellen und konzeptionellen Arbeiten haben Studierende an der Hochschule Offenburg am Donnerstag in der »Werkschau Sommer 18« gegeben. Die kreative Bandbreite war auf der Semesterabschlussveranstaltung der Fakultät Medien und Informationswesen groß.  
Mahlberg
19.07.2018
Ein Einfamilienhaus in Mahlberg hat gebrannt. Das Feuer war in der Garage ausgebrochen und breitete sich auf das erste Obergeschoss aus. Der Schaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf 50.000 Euro.
Leistungsfähigkeit der B33 soll erhöht werden
19.07.2018
Das Regierungspräsidium Freiburg hat den Ausbau für das nächste Teilstück des Ausbaus der B33 genehmigt. Ein dritter Fahrstreifen soll auf der Ostseite der B33 zwischen den Anschlussstellen Gegenbach-Nord und Gengenbach-Süd entstehen. Vom 24. Juli bis zum 13. August lassen sich die Planunterlagen...
Start- und Zielpunkt der einen Kilometer kurzen Rundstrecke ist die Haltestelle »Bürgerpark Landesgartenschau« im Mauerweg, gegenüber dem dort gelegenen Eingang zur Landesgartenschau in Lahr. Wer eine Tageseintrittskarte oder ein gültiges TGO-Ticket besitzt, kann den autonomen Kleinbus kostenlos nutzen.
Ortenau-Reportage
19.07.2018
Es gibt keinen Busfahrer, und auch Lenkrad sowie Gas- und Bremspedal fehlen. In Lahr verkehrt die erste Buslinie im öffentlichen Straßenverkehr Baden-Württembergs. Volontär Dominik Kaltenbrunn ist mitgefahren – und stellte fest: die Technik ist noch nicht ganz ausgereift.
Wetter im Südwesten
19.07.2018
Noch schnell den Sommer genießen: Bis Freitag bleibt es sonnig und warm, doch am Wochenende wird es in der Ortenau ungemütlich mit Schauern und Gewittern. Immerhin: Schon nächste Woche soll das sommerliche Wetter zurückkehren.