Rust

Lkw-Unfall auf der A5: Vollsperrung wegen Duftkerzen

20. September 2016
&copy Pixabay

Mehr als 15 Stunden war die A5 nach einem Lkw-Unfall auf der A5 zwischen Rust und Herbolzheim gesperrt. Nun ist klar, warum die Aufräumarbeiten so lange dauerten - und für ein Verkehrschaos sorgten.

Wegen Kerzenwachs auf der Fahrbahn hatten sich die Aufräumarbeiten auf der A5 am Montag nach dem LKW-Unfall um etliche Stunden verzögert. Das bestätigte die Polizei auf Anfrage von Hitradio Ohr. Der 40-Tonner, der um kurz nach 8 Uhr morgens auf dem Weg Richtung Basel ins Schleudern geraten und umgekippt war, hatte demnach unter anderem Duftkerzen geladen.

Das Wachs hatte sich großflächig auf den Fahrbahnen verteilt und für Rutschgefahr gesorgt. Die Autobahn blieb wegen der Reinigungsarbeiten bis kurz vor 1 Uhr vergangene Nacht gesperrt. Den Abschnitt kontrolliert momentan noch die Autobahnmeisterei – deshalb ist auf einem Kilometer aktuell nur Tempo 80 erlaubt.

Autor:
as/chs

- Anzeige -

Videos

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

  • Grenzüberschreitender

    Grenzüberschreitender "Coffee to go nochemol"-Becher gegen Müllberge - 20.11.2017

  • 75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

    75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

  • Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

    Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

  • Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet

    Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet