»Leser helfen«

Luca Kühne steht eine schwere Operation bevor

Autor: 
Katharina Reich
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2014

Luca Kühne (1) aus Kehl-Bodersweier ist so ein fröhlicher Junge, der gerne mit seiner Mutter Melanie spielt. Er ahnt noch nicht, was ihm bevorsteht. ©Ulrich Marx

Die »Leser-helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse bittet um Spenden für ein mobiles Ultraschallgerät für die Uni-Kinderklinik in Freiburg. Dort werden nierenkranke Kinder und Jugendliche wie Luca Kühne aus Kehl-Bodersweier behandelt. Er leidet seit Geburt an einer Niereninsuffizienz.

Kehl-Bodersweier. Der kleine Luca ist erst ein Jahr alt. In seinem jungen Leben hat er schon viel durchmachen müssen. Bereits im vierten Monat der Schwangerschaft war auf dem Ultraschallbild zu erkennen, dass mit Lucas Blase etwas nicht stimmte: Sie war viel zu groß. Sogenannte Harnröhrenklappen verengten seine Harnröhre, mit der Folge, dass der Urin des Fötus’ von der Blase immer wieder in die Nieren zurückfloss.

Die Nieren konnten sich deshalb nicht richtig entwickeln. »Es war erst ungewiss, ob Luca überhaupt funktionstüchtige Nieren entwickeln würde«, berichtet seine Mutter Melanie über die schwere Zeit. Auch ob das Baby überhaupt einmal lebensfähig auf die Welt kommen könne, war lange Zeit unklar. Zu all den Komplikationen um die Harnröhre und die damit verbundene Ungewissheit erkrankte Melanie Kühne auch noch an einer Schwangerschaftsdiabetes und später am HELLP-Syndrom, einer Schwangerschaftsvergiftung, wegen der Luca zu Beginn der 35. Schwangerschaftswoche in einem Notkaiserschnitt auf die Welt geholt wurde.

Zurzeit geht es Luca gut. Der kleine Bub ist fröhlich, als er und seine Mutter den Besuch der Mittelbadischen Presse empfangen. Aber wie lange Luca so unbeschwert aufwachsen kann, ist ungewiss. Nur eine seiner Nieren, die rechte, arbeitet, die linke ist verkümmert. »Wir wissen nicht, wie lange Lucas Niere funktionieren wird, ob bis zum Jugendalter oder darüber hinaus. Sein Leben lang wahrscheinlich nicht«, erklärt Melanie Kühne.

- Anzeige -

Um die arbeitende Niere zu entlasten, wurde Luca bereits am dritten Lebenstag operiert, um einen künstlichen Blasenausgang zu legen. Später wurden auch die Harnröhrenklappen entfernt. Wenn Luca zwei Jahre alt ist, dann soll der künstliche Blasenausgang geschlossen und die verkümmerte Niere herausoperiert werden – eine Operation, vor der Melanie Kühne und ihr Freund Björn Rathke Respekt haben.

Überhaupt sind Ungewissheit und Angst Gefühle, die Lucas Eltern begleiten, wenn sie an die Zukunft ihres Sohnes denken. »Was passiert, wenn Lucas Niere einmal nicht mehr arbeiten wird? Kann er dann eine meiner Nieren haben oder eine seines Vaters?«, fragt sich Melanie Kühne.

Trotz prophylaktischer Einnahme von Antibiotika ist Luca bereits zwei Mal an einem Harnwegsinfekt erkrankt. Für den Jungen und seine Mutter bedeutet das jedes Mal einen stationären Aufenthalt in der Uni-Kinderklinik in Freiburg. Aus dieser Erfahrung weiß Melanie Kühne auch um die Notwendigkeit eines mobilen Ultraschallgeräts. »Wenn er stationär in der Klinik ist, dann hängt er am Tropf. Zum Ultraschall müssen wir dann immer in ein anderes Gebäude«, erzählt sie. Ein mobiles Gerät wäre daher eine deutliche Erleichterung.

Info

Kontakt "Leser helfen"

Wer mehr über die Aktion erfahren möchte, erhält weitere Informationen beim »Leser-helfen«-Vorsitzenden Thomas Reizel, Telefon  07 81 / 504-4311.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 2 Stunden
Zahl der Unterkünfte reduziert
Es kommen immer weniger Flüchtlinge in die Ortenau, trotzdem sind die Unterkünfte gut ausgelastet. Wieso das so ist wurde bei der Sitzung des Verwaltungsausschusses deutlich. 
Das Open-Air-Kino im Erlenpark von Weber-Haus in Linx ist aufgebaut. Auf der 10 mal 5,5 Meter großen aufblasbaren Leinwand flimmern ab heute, Mittwoch, bis einschließlich Sonntag, 21. Juli, fünf abwechslungsreiche Streifen.
vor 4 Stunden
Von 17. bis 21. Juli
Nach einjähriger Pause starten am Mittwoch wieder die Sommerkinonächte der Mittelbadischen Presse im Erlenpark von Weber-Haus in Linx. Bis Sonntag, 21. Juli, erwarten die Besucher von der Komödie bis zum Drama fünf Streifen, die unter freiem Himmel ein besonderes Kinovergnügen versprechen.
vor 4 Stunden
Zeugen gesucht
Im Offenburger Tierheim befindet sich derzeit eine Hündin der Rasse "Staffordshire Terrier". Sie wurde im Verlauf des Montags ausgesetzt und von der Polizei aufgegriffen. Nun suchen die Beamten nach Hinweisen auf den Eigentümer der Hündin.
vor 4 Stunden
Planungsstopp erwogen
Eine ausgiebige Diskussion gab es um die Frage, ob ein Aufzug als barrierefreie Verbindung zur Offenburger Innenstadt südlich des Vinzentiusgartens kommen soll. Die CDU überraschte nun mit einem Antrag, die Planungen zu stoppen.
Auch das Grillen will gelernt sein – und sollte hygienisch einwandfrei geschehen. Die Lebensmittelkontrolle hat die richtigen Tipps parat.
vor 5 Stunden
Ortenau
Damit das Sommerfest auch zum kulinarischen Vergnügen wird: Die Lebensmittelkontrolle gibt Tipps für Vereine und Verbraucher. 
Die Hochschule Offenburg startet ein Forschungsprojekt über Ackerbau und Klima.
vor 7 Stunden
Offenburg
Die Hochschule Offenburg sucht für das neue Forschungsprojekt Landwirtschaft 5.0 neugierige Landwirtinnen und Landwirte aus der Region, die Lust haben, gemeinsam einen Beitrag zur Lösung der Klimakrise zu leisten
Bester Techniker 2019 an der Gewerblichen Schule ist Christoph Wangler (Mitte). Es gratulierten Ralf Wurth (links) und Schulleiter Bernd Wiedmann.
vor 16 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Gewerbliche Schule Lahr verabschiedete Absolventen der Fachschule für Technik, Fachrichtung Maschinentechnik.
Kornel Bruder (links) ist Nachfolger von Georg Neuwirth als Präsident des Rotaryclubs Offenburg.
vor 17 Stunden
Ortenau
Neuer Präsident des Rotaryclubs Offenburg ist der Oppenauer Maschinenbau-Unternehmer Kornel Bruder. Er folgt damit dem Notar Georg Neuwirth aus Oberkirch nach.
vor 18 Stunden
Ortenau
Vier Männer stehen seit Montag in Offenburg wegen Steuerbetrugs im großen Stil vor dem Landgericht. Sie sollen bei millionenschweren Autogeschäften die Umsatzsteuer hinterzogen und Anzahlungen selbst eingesteckt haben.
vor 21 Stunden
Integrationsfeier im Landratsamt
Noch nie wurden so viele Menschen im Ortenaukreis eingebürgert wie im Jahr 2018. Die Neu-Bürger wurden am Montag im Rahmen der Integrationsfeier im Landratsamt in Offenburg begrüßt. Das Landratsamt vergab außerdem Integrationspreise. 
16.07.2019
Ortenau
Nach mehreren gelegten Scheunenbränden in der südlichen Ortenau und im Kreis Emmendingen gibt es noch immer keinen Tatverdächtigen. Nun hat die Gemeinde Ringsheim weitere 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgelobt.
16.07.2019
Auseinandersetzung mit dem Landratsamt
Die Wellen schlugen hoch, als bekannt wurde, dass der Nitratgehalt im Neurieder Grundwasser zu hoch ist. Jetzt scheint scheint sich die Position des Landratsamts durchgesetzt zu haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...