Kurzzeitige Vollsperrung

Massenkarambolage auf der A5 - 50.000 Euro Schaden

Autor: 
red/tn
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2017

©Symbolfoto: Benedikt Spether

Eine Massenkarambolage auf der A5 hat sich am Dienstagabend bei der Anschlussstelle Offenburg ereignet. Die vermutlich unvorsichtige Fahrweise eines 50-Jährigen hat eine Leichtverletzte sowie rund 50.000 Euro Schaden zur Folge. Es kam zu einer kurzzeitigen Vollsperrung.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei habe der optimistische Fahrstreifenwechsel eines 50-jährigen Land-Rover-Fahrers am frühen Dienstagabend zu einer Massenkarambolage und einem Schaden von mehreren Zehntausend Euro geführt.

Ausweichmanöver misslingt

Der Fahrer des Evoque fuhr kurz nach 19 Uhr bei der Anschlussstelle Offenburg auf die Nordfahrbahn und sei laut Polizeibericht unvermittelt auf den linken von drei Fahrstreifen gesteuert. Ein hier mit hoher Geschwindigkeit herannahender Audi-Fahrer habe deshalb nach ersten Einschätzungen der Beamten eine Vollbremsung sowie ein Ausweichmanöver nach rechts einleiten müssen, um einen Zusammenstoß mit dem 50-Jährigen zu verhindern.

- Anzeige -

Dem Bericht zufolge kollidierte der 60 Jahre alte Fahrer des Audi-A5 dennoch: Zunächst mit dem Fiat einer 59-Jährigen und anschließend mit dem Renault eines 49 Jahre alten Mannes. Der Punto schleuderte nach dem Zusammenstoß gegen einen Lastwagen, bevor er an der Außenleitplanke zum Stehen kam. Die 59-jährige Fiat-Fahrerin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Kurzzeitige Vollsperrung

Die Nordfahrbahn habe zum Zwecke der Unfallaufnahme durch die alarmierten Beamten des Verkehrskommissariats Offenburg kurzzeitig voll gesperrt werden müssen. Der Schaden wird nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro taxiert, teilt die Polizei mit.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Resolution verabschiedet
vor 5 Stunden
Der Rat des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau hat sich mit Vorschlägen für einen neuen Élysée-Vertrag befasst. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit soll das Herzstück davon werden. Der Vizepräsident der französischen Nationalversammlung, Sylvain Waserman, stellte seinen Bericht dazu vor.
Seit 70 Jahren dabei
vor 7 Stunden
Die IG Metall Offenburg hat 288 Frauen und Männer, die seit 40 Jahren und länger Mitglied sind, zur traditionellen Jubilarfeier in den Offenburger Salmen eingeladen. »Sie haben das verdient«, sagte der DGB-Landesvorsitzende Martin Kunzmann bei der Ehrung.
Ringsheim
vor 11 Stunden
Eine Streife der Bundespolizei hat am Montagabend am Bahnhof Ringsheim eine 52-jährige polizeibekannte Frau auf den Gleisen angetroffen und in Gewahrsam genommen – sie war alkoholisiert.
Expertin gibt Tipps
vor 14 Stunden
7500 ihrer Versicherten leider in der Ortenau an Schlafstörungen. Das hat die Krankenversicherung AOK herausgefunden. Sie gibt Tipps, wie sich der Schlaf verbessern lässt. 
Familiengericht Offenburg
vor 15 Stunden
Ein ehemaliges Heimkind muss für seine pflegebedürftige Mutter keinen Unterhalt zahlen. Eine entsprechende Entscheidung lag am Dienstag beim Familiengericht in Offenburg vor. Das sagte der Anwalt der 55 Jahre alten Klägerin, Michael Klatt, der dpa. 
Projekt Vera
18.06.2018
Aufgeben gilt nicht: Damit Jugendliche ihre Ausbildung nicht abbrechen, bekommen sie Unterstützung. Senioren coachen sie im Rahmen von Vera. Sie schulen die Eigenverantwortung der jungen Leute mit beachtlichen Erfolgen: Über 70 Prozent ziehen es durch und bestehen am Schluss ihre Prüfung.  
Sonnenschutz immens wichtig
18.06.2018
Schatten, Creme, Kopfbedeckung: Man kann einiges tun, um Hautkrebs zu verhindern. Die Ortenauer scheinen damit erfolgreich zu sein - entgegen dem Bundestrend.
Agenda 2030
18.06.2018
Die Klinikdebatte treibt die Kreispolitiker weiter um. Jetzt hat Friedrich Preuschoff, Kreisrat der Linken, beim Regierungspräsidium Einspruch gegen die Umwandlung von Standorten in Portalkliniken eingelegt. 
Veranstalterin zufrieden
18.06.2018
8000 Menschen haben beim Kamehameha am Samstag bis in die Nacht gefeiert. Damit war das Offenburger Festival für elektronische Musik ausverkauft. 
Studenten können sich informieren
17.06.2018
Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter ist am Dienstag zu Gast bei einer Veranstaltung der Hochschule Offenburg. Die will mit dem prominenten Sportler für ihre Studiengänge werben. 
Russland - Land & Leute
17.06.2018
In unserer Serie »Russland - Land & Leute« stellen wir Menschen aus der Region vor, die einen Bezug zu Russland haben. Heute: Liudmila Goryaynova aus Offenburg. Die 39-Jährige besuchte in den 1990er-Jahren drei Jahre lang im russischen Wolschski die Uni, ehe es sie an die Offenburger...
Samstag in Offenburg
16.06.2018
Zum fünften Mal fand am Samstag in Offenburg das Kamehameha-Festival statt. Die Online-Redaktion war den ganzen Tag dabei und hat die Ereignisse live mitverfolgt.