Landratsamt informiert

Medikamente sollten von Hausmüll getrennt werden

Autor: 
red/js
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. April 2019

Medikamente gehören in der Ortenau nicht in den Hausmüll. Das Wasser könnte verunreinigt werden. ©dpa - Friso Gentsch/Illustration

Das Landratsamt Ortenaukreis weist darauf hin, dass Altmedikamente nicht in den Hausmüll entsorgt werden dürfen. Stattdessen können sie beim Rücknahmeservice von Apotheken oder bei der Firma Remondis in Rheinau-Freistett abgegeben werden.

Altmedikamente wie abgelaufene Pillen, Zäpfchen, Kopfschmerztabletten oder Reste von Hustensaft können bei der Problemstoffsammlung oder beim Rücknahmeservice vieler Apotheken abgegeben werden. Darauf weist das Landratsamt des Ortenaukreises hin. Grund dieser Art der Entsorgung im Ortenaukreis sei, dass der Inhalt der grauen Restmülltonne in einer Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA) verarbeitet werde.

»Abweichend von anderen Landkreisen wird in der Ortenau der Inhalt der grauen Restmülltonne nicht in Müllverbrennungsanlagen beseitigt, sondern in der MBA in Ringsheim behandelt und verwertet«, erklärt Michael Lehmann, Abfallberater des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis.

Im Abwasser

- Anzeige -

In der MBA wird der Abfall mechanisch vorbehandelt, wobei Wert- und Störstoffe aussortiert werden, heißt es weiter. Im Anschluss werden die Abfälle mit Wasser vermischt. Das im weiteren Verfahren abgepresste Prozesswasser wird dann einem Gärverfahren zur Biogaserzeugung unterzogen, welches zur Strom- und Wärmegewinnung genutzt wird. »Bei dieser hoch effizienten Verwertung des Hausmülls könnten Altmedikamente mit Wasser vermischt und deren Inhaltsstoffe darin gelöst werden«, so Lehmann. »Einmal im Wasser gelöst, können manche Medikamenteninhaltsstoffe in den Kläranlagen nur teilweise oder auch gar nicht aus dem Wasser entfernt werden und so zu Gewässer- und Bodenbelastungen führen. Aus diesem Grund dürfen Altmedikamente auch nicht in den Ausguss oder die Toilette gekippt werden«, mahnt der Abfallberater.

Aus Vorsorgegründen sei daher der beste Weg, Altmedikamente bei einer der vielen mobilen Problemstoffsammlungen im Ortenaukreis zu entsorgen. Ebenso können diese auch ganzjährig bei der Firma Remondis, Salmengrundstraße 4 in Rheinau-Freistett, kostenlos abgegeben werden. Lehmann informiert, dass auch fast alle Apotheken im Rahmen des Kundenservice Altmedikamente aus Privathaushalten zurücknehmen. Diese können die Altmedikamente ebenfalls über die Problemstoffsammlung kostenlos entsorgen. Die hierbei abgegebenen Altmedikamente werden in einer Müllverbrennungsanlage vernichtet.

Auf dem Abfallkalender

Die Termine der Problemstoffsammlung und die Annahmezeiten bei der Firma Remondis stehen auf der Rückseite des Abfallkalenders, auf der Internetseite des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de oder können bei den Abfallberatern unter 07 81 / 8 05  96 00 oder per E-Mail bei abfallwirtschaft@ortenaukreis.de erfragt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 2 Stunden
Jahresbericht für 2018
Der Verein Frauen helfen Frauen hat den Jahresbericht für 2018 vorgelegt. Die steigenden Opferzahlen machen die Notwendigkeit der Arbeit der Ehrenamtlichen deutlich.
vor 3 Stunden
Landratsamt bietet Kurs an
Um die Mobilität von Flüchtlingsfrauen in den ländlichen Gebieten des Ortenaukreises zu verbessern, haben das Migrationsamt im Landratsamt, die Gemeinde Biberach und die Deutsche Verkehrswacht Kehl-Hanauerland kürzlich einen Fahrradkurs in Biberach angeboten.
vor 11 Stunden
Viele Besucher, ausgebuchte Künstler
Die Messe Tattoo- und Art-Show in der Baden-Arena auf dem Offenburger Messegelände lockte mehr als 4700 Besucher an. Die 145 Tätowierer aus 22 Nation hatten einiges zu tun, sie waren zum Teil ausgebucht. Im Trend liegen schwarze und fotorealistische Tattoos. Viele Gäste präsentierten sich als...
vor 11 Stunden
Kappel-Grafenhausen
Das Naturschutzgebiet Taubergießen war zuletzt wegen einem beträchtlichen Orchideen-Diebstahl in den Schlagzeilen. Doch eigentlich steht es für eine außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen deutschen und französischen Naturschützern, wie eine Begehung verdeutlichte.
vor 12 Stunden
Gutach
Im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach findet am Sonntag, 26. Mai, das internationale Chortreffen statt.
vor 14 Stunden
Ermittlungen laufen
Die Leiche einer 33-jährigen Frau ist am Samstagvormittag im Rhein auf Höhe von Rust entdeckt worden. Das berichtet die Polizei. Die Todesursache sei noch unklar und werde jetzt ermittelt
vor 20 Stunden
Serie zur Kommunalwahl
Wie sehen die Vorstellungen der Lisnne für das Jahr 2030 aus? Die Redaktion fasst bie den verschiedenen Listen im Zuge der Serie zur Kommunalwahl nach. 
vor 22 Stunden
Kurz vor Offenburg
Ein 62-jähriger Porsche-Fahrer ist in der Nacht auf Samstag auf der A5 kurz vor Offenburg tödlich verunglückt. Die Autobahn musste deshalb in Richtung Basel vorübergehend gesperrt werden, bis zum Morgen staute es sich.
vor 22 Stunden
Ortenau
Regenjacke anziehen oder gar keine Jacke? Um das zu erkennen, lohnt laut Experte schon ein Blick in den Himmel.
19.05.2019
Die Vereinigung wächst
Im romantischen Gengenbacher Klosterkeller feierte die Ortenauer Weinbruderschaft zehn Jahre Bestehen und hielt Rückblick. Die Bruderschaft wächst.
18.05.2019
Messungsergebnis
21 Freiwillige messen seit Anfang April sechs Wochen lang die Feinstaubbelastung im Ballungsraum Straßburg-Kehl mit Mikrosensoren. Die französisch Luftüberwachungsbehörde Atmo Grand Est stellte nun die ersten Zwischenergebnisse vor.
18.05.2019
Kolumne »Essen & Trinken«
Genusskolumnist Hans Roschach hat sich die SWR-Fernsehsendung »Stadt Land Lecker« angeschaut und sich dabei über einige Dinge gewundert – unter anderem über den Klatschzwang des Publikums.