CMT-Urlaubsmesse

Millionen Ankünfte: Mehr Touristen in der Ortenau

Autor: 
red/dk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Januar 2020

Landrat Frank Scherer stellte gestern auf der CMT-Urlaubsmesse in Stuttgart eine vorläufige Tourismus-Bilanz für 2019 vor. Vorne von links: Tourismusminister Guido Wolf, Dorothea Störr-Ritter, Landrätin des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald und Frank Scherer am Messestand der Schwarzwald Tourismus GmbH. ©Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg

Der Schwarzwald steht als Urlaubsort weiterhin hoch im Kurs: 2019 sind mehr Touristen in die Region gekommen als im Vorjahr. Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises, präsentierte auf der CMT-Urlaubsmesse in Stuttgart gestern vorläufige Zahlen.

„Der Schwarzwald und auch der Ortenaukreis sind bei Touristen immer beliebter“, sagte Landrat Frank Scherer gestern in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) im Rahmen einer Pressekonferenz auf der CMT in Stuttgart, der nach eigener Aussage weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. Das schreibt das Landratsamt Ortenaukreis in einer Pressemitteilung.

„Die Marke Schwarzwald kann ihren Stellenwert in den Spitzenpositionen deutscher Reisegebiete halten. Für das Jahr 2019 rechnen wir mit etwa 22,6 Millionen Übernachtungen im Schwarzwald. Diese Zahlen spiegeln sich natürlich auch in der Wertschöpfung wider, von der letztendlich die Einwohner profitieren und die Einkommen und Arbeitsplätze in der Region gesichert werden“, so Scherer. 

Noch würden die endgültigen statistischen Daten für Dezember noch nicht vorliegen,  allerdings wurden von Januar bis November 2019 schon  mehr als 21 Millionen Übernachtungen in der größten Ferienregion Baden-Württembergs gezählt. Das entspricht einer Steigerung von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Gleiches gilt für die touristischen Ankünfte, denn für das Gesamtjahr 2019 rechnet die STG mit mindestens 8,8 Millionen Gästeankünften. 2018 waren es 8,6 Millionen Gäste.

Trend zu Kurzreisen

- Anzeige -

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 2,6 Tagen folge dem anhaltenden Trend zu Kurzreisen und blieb damit unverändert. Als erfreulich bezeichnete Scherer, dass die Übernachtungszahlen der deutschen Gäste prozentual ähnlich anstiegen wie die der europäischen Nachbarländer, allen voran die Gäste aus der Schweiz, Frankreich, Spanien und Belgien. 

Neben der unverwechselbaren Natur- und Kulturlandschaft des Schwarzwaldes sei der wachsende Erfolg vor allem das Verdienst der touristischen Akteure und Leistungsträger in der Region, wie der Landrat betont. „Mit Kreativität, Herzblut und Mut haben viele von ihnen in die touristische Infrastruktur investiert, um neue kulinarische sowie natur- und aktivitätsbezogene Angebote zu schaffen und fortzuentwickeln“, betonte Scherer laut der Pressemitteilung. 

Auch 2020 würden etwa mit  dem „Badischen Weinradweg“, der im März eröffnet wird, oder der neuen Schwarzwald Card 365, die das ganze Jahr gilt, wieder besondere Höhepunkte auf dem Programm stehen.

Auch die Ortenauer Tourismusbranche punktete im vergangenen Jahr erneut bei ihren Besuchern, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Nach dem Landkreis Breisgau Hochschwarzwald bleibe der Ortenaukreis übernachtungsstärkster Landkreis im ganzen Schwarzwald. Schon jetzt würde alles auf einen weiteren Tourismusrekord für das Jahr 2020 hindeuten. Denn von Januar bis November wurden bereits über 3,7 Millionen Übernachtungen verzeichnet und mit rund 1,7 Millionen Ankünften habe es in diesem Zeitraum im Vergleich zum Vorjahr sogar eine Steigerung von fünf Prozent gegeben.
Sechs neue Geo-Touren
Tourismusmagnete seien unter anderem die zahlreichen Wander- und Genussangebote, wie die beliebten Genießerpfade, Weinwanderwege, die immer populärer werdenden Weinevents sowie die Eröffnung der Wasserwelt Rulantica vor den Toren des Europa-Parks.

Für 2020 haben sich die Tourismusakteure in der Ortenau laut der Pressemitteilung viel vorgenommen: Sechs neue Geo-Touren, die der Ortenaukreis in Kooperation mit den Gemeinden und dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord realisiert, würden die Gelegenheit bieten, die Region von einer neuen Seite kennenzulernen. 

Und auch der bis zum Jahresende überarbeitete „Ortenauer Weinpfad“ werde Natur- und Weinliebhaber aufs Neue begeistern.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 40 Minuten
Opfer soll aussagen
Ein 66-jähriger Mann ist in der Nacht auf Samstag von zwei Männern krankenhausreif geprügelt worden. Heute soll das Opfer aussagen.
vor 1 Stunde
Aktuelle Zahlen
Wo in der Ortenau gibt es bestätigte Coronavirus-Infektionen und wie sind die aktuellen Zahlen? Unsere Karte gibt den kreisweiten Überblick.
vor 2 Stunden
Veranstalter stellt seine Planungen vor
Viele Veranstalter kämpfen derzeit mit unsicheren Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie – auch der Offenburger Weihnachtscircus. Pressesprecher Thorsten Brandstetter erklärt, wie die Planungen für das 25. Gastspiel des beliebten Circus’ in Offenburg aussehen.
vor 3 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Von Beruf ist er Gatronom und Koch, außerdem ist er 35 Jahre jung und unser heutiger Ortenauer.
Die Birke wird bis zu 30 Meter hoch und ist noch heute ein Symbol für den Frühling. Vor allem in den Städten hat sie jedoch einen schweren Stand.
vor 4 Stunden
Serie "Bäume der Region"
Die erste Folge der Serie „Bäume der Region“ widmet sich der Birke. Egal ob Hängebirke, Harzbirke, Maibirke oder Weißbirke: Sie gilt als Frühlingsbaum und wurde bereits von den Kelten verehrt.
vor 4 Stunden
Ortenau
Das vorerst letzte Pop-Up Sunset Picknick an findet vom 7. bis zum 9. August am Weißtannenturm in Kehl statt. 
vor 6 Stunden
Zweite Auflage
Was ist Liebe? Beim zweiten Gartenkonzert am Samstag in Offenburg näherten sich Sängerin Nadia Steinhardt und Pianistin Henrike von Heimburg dieser Frage von verschiedenen Seiten.
vor 6 Stunden
Rentner mit Faustschlägen attackiert
Zwei junge Männer sollen einen 66 Jahre alten Mann in der Nacht auf Samstag in Offenburg grundlos angegriffen und schwer verletzt haben. Nun sucht die Polizei Zeugen.
Nach der Serie „Kräuter der Region“ im vergangenen Jahr, zeichnen die Journalistin Brigitte Walde-Frankenberger und ihr Mann, der Illustrator Paul Walde, jetzt für die Serie „Bäume der Region“ verantwortlich.
vor 6 Stunden
Serie "Bäume der Region"
Um die „Bäume der Region“ geht es in der Serie der Mittelbadischen Presse. Brigitte Walde-Frankenberger und Paul Walde berichten, wie ihre Begeisterung für Bäume entstanden ist. 
Taras Maygutiak tritt für die AfD bei der Landtagswahl im März an.
vor 23 Stunden
Wahlkreis Offenburg
Die AfD-Mitglieder des Wahlkreises 51 „Offenburg“ haben in der vergangenen Woche bei einer Versammlung ihren Kandidaten für die Landtagswahl am 14. März 2021 bestimmt. Das Rennen machte der Vorsitzende der Offenburger AfD-Gemeinderatsfraktion, Taras Maygutiak, der darüber in einer Pressemitteilung...
01.08.2020
Landwirtschaftsserie (14)
Vielfach diskutiert, umstritten und zu häufig zu sehen: Nicht alle mögen den Mais. In der 15-teiligen Serie beleuchtet die Mittelbadische Presse einige Aspekte der ausgedehnten Maisfelder, deren Ernte meist zu Tierfutter wird. Energiemais spielt in der Ortenau eine untergeordnete Rolle.
01.08.2020
Seit der Antike
Genuss-Experte Hans Roschach erläutert in seiner Kolumne, warum Sardinen und Sardellen in der Küche unverzichtbar sind. Kaum etwas sei dauerhafter als das Verlangen nach etwas kräftig Schmeckendem. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...