Kehl

Eine Festnahme & mehrere Anzeigen nach Großkontrolle bei B28

Autor: 
red/ba
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juli 2018

©Symbolfoto: Stephan Hund/Archiv

Die Polizei hat am Mittwochnachmittag bei der B28 bei Kehl rund 179 Fahrzeuge kontrolliert und mehrere Anzeigen verteilt. Im Fokus standen unter anderem illegal eingereiste Menschen, weshalb auch Fernreisebusse durchsucht wurden. Ein Rumäne sitzt jetzt in Haft.

677 Personen und 179 Fahrzeuge hat die Polizei am Mittwochnachmittag bei Kehl während einer mehrstündigen Großkontrolle überprüft. Die Kontrolle auf einem Parkplatz an der B28 galt vorwiegend der Bekämpfung illegaler Migration sowie der Eigentums-, Rauschgift- und Waffenkriminalität, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heißt.

Per Haftbefehl gesuchter Rumäne

Den Beamten gingen dabei einige Treffer ins Netz, darunter ein 45-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, der wegen Straßenverkehrsgefährdung per Haftbefehl gesucht wurde. Er wurde festgenommen. In einem Fernreisebus aus Frankreich stellten die Polizisten bei drei afghanischen Staatsangehörigen falsche französische Ausweispapiere sicher. Alle drei äußerten Asylbegehren und wurden zur Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet, heißt es.

In einem weiteren Fernreisebus aus Italien sei ein ghanaischer Staatsangehöriger angetroffen worden, gegen den ein Einreiseverbot bestand. Da er einen gültigen Aufenthalt in Italien hatte, musste er wieder dorthin zurück und erhält eine Anzeige.

- Anzeige -

Illegale Waffen, keine Führerscheine

Bei fünf Personen wurden derweil geringe Mengen Betäubungsmittel entdeckt. Vier weitere Personen erwartet eine Anzeige wegen unerlaubten Führens von verbotenen Einhandmessern und Springmessern sowie wegen Verstößen gegen das Waffengesetz. Fünf Fahrer waren außerdem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und mussten deshalb ihre Fahrzeuge stehen lassen, heißt es.

Insgesamt waren laut Pressemitteilung mehr als 40 Beamte von Bundespolizei, Landespolizei und Zoll im Einsatz. Unterstützt worden sei die Aktion von Beamten der Bundesbereitschaftspolizei aus Bad Bergzabern in Rheinland-Pfalz und der Fliegerstaffel aus Oberschleißheim.

  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Fahrzeug auf dem Dach
vor 6 Stunden
Beim schweren Verkehrsunfall auf der A5 bei Achern am Mittwochmorgen ist ein Mensch gestorben. Der Beifahrer wurde schwer verletzt, die mutmaßliche Unfallverursacherin erlitt einen Schock.
Maisfeld in Lahr
vor 17 Stunden
Ein kleines Maisfeld auf der Landesgartenschau spaltet die Meinungen. »Greenwashing« lautet der Vorwurf der Umweltverbände, weil Stecker markieren, wie tierfreundlich diese Kulturen seien. Die wichtigste Pflanze soll nicht versteckt werden, hält das Amt für Landwirtschaft entgegen.
Ausbildungskurs
17.07.2018
Mit dem zehnten Ausbildungskurs und einer Rekordteilnehmerzahl von 31 Prüflingen endete der neunmonatige Lehrgang zum Weinguide mit der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung im Winzerkeller Hex vom Dasenstein.   
Originalgetreuer Wiederaufbau
17.07.2018
Noch immer ist nicht klar, wie hoch der Schaden wegen des Brands im Europa-Park genau ist. Klar ist dagegen, dass die »Piraten in Batavia« 2020 wieder eröffnet werden sollen - und zwar detailgetreu ihren abgebrannten Vorgängern entsprechend.
Wenn die Praxis schöner ist, als die Theorie
17.07.2018
Laurent Simons aus Amsterdam hat mit acht Jahren das Abitur bestanden. Am Dienstag war er zum ersten Mal im Europapark in Rust - mit Begeisterung.
Fall für Oberlandesgericht
17.07.2018
Obwohl das Landratsamt eine Niederlage einstecken musste, legt es beim Oberlandesgericht Beschwerde ein: Es will eine Klärung im Fall des Heimkinds, von dem es Unterhalt für seine Mutter gefordert hat. Die Frau bekam in erster Instanz Recht, sie muss nicht bezahlen.
Tipp für den Sommer
17.07.2018
Wenn man derzeit den Deckel der Mülltonne lupft, lässt man ihn mitunter erschrocken wieder fallen: Es wimmelt! Maden haben sich breitgemacht, weil sie ideale Bedingungen vorfinden. Doch den Madenbefall kann man mit ein paar Kniffen in den Griff bekommen – oder noch besser von vornherein verhindern...
"Verwaltung 4.0"
17.07.2018
Die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche - Mobilität, Schriftverkehr und Kommunikation, das Verwaltungswesen, Bewerbungen, Arbeit und Freizeit, auch die Industrie. Darauf reagiert die Politik. Das Land Baden-Württtemberg hat 2017 eine »Digitalisierungsstrategie« veröffentlicht, in der es...
Steigende Mieten
16.07.2018
Im Ortenaukreis wurden im Jahr 2017 1648 Wohnungen für 588,6 Millionen Euro neu erbaut. Das entspricht ungefähr dem Vorjahresniveau. Das Verbändebündnis Wohnen kritisiert den stagnierenden Wohnungsbau als ursächlich für steigende Mieten.
Fahrbahnsanierung zwischen Mahlberg und Lahr
16.07.2018
Ab 19. Juli beginnt die Sanierung der Ostfahrbahn in der A5-Baustelle zwischen Mahlberg und Lahr. Dafür wird der Verkehr in verengten Spuren auf die bereits fertige Autobahnseite verlagert. Die Autofahrer müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen. 
Auf A5 zwischen Achern und Appenweier
16.07.2018
Auf der A5 zwischen Achern und Appenweier ist es am Sonntagnachmittag zu einem Auffahrunfall gekommen. Die Fahrzeuge von drei Beteiligten sorgten dabei für einen Gesamtschaden von 8000 Euro.
Ortenau
16.07.2018
Der Breitbandausbau in Baden-Württemberg soll weiter an Dynamik gewinnen. Und auch der Ortenaukreis profitiert davon: Mehr als eine Million Euro soll die Ortenau vom Land für den Ausbau schnellerer Internetleitungen erhalten, wie es in einer Mitteilung von der Landtagsabgeordneten Sandra Boser (...