Startseite > Lokales > Ortenau > Mit 700 PS durch die Region
Ortenau

Mit 700 PS durch die Region

28. April 2015
&copy Volker Gegg&copy Volker Gegg

Die Schwarzwald Tourismus GmbH bietet ab Mai ein neues Angebot: Touren mit einem 700 PS starken Elektrofahrzeug der Marke »Tesla«. In Durbach wurde das Projekt im Beisein von Landwirtschaftsminister Alexander Bonde vorgestellt.

Durbach. Mit viel Spaß, verbunden mit jeder Menge Pferdestärken unter der Motorhaube durch den Schwarzwald brausen, bisher kein Problem, wenn da nicht die ökologische Seite wäre. Seit dem Wochenende liegt mit dem neuen Highend-Angebot der Schwarzwald Tourismus GmbH auch die Ökobilanz wieder im grünen Bereich. Die Ferienregion Schwarzwald ist auf dem Wege zur umweltfreundlichsten ländlichen Tourismusregion Deutschlands.

Zahlreiche Umweltzertifizierungen für die Gastgeber, klimafreundliche Urlaubs­angebote und Mobilitätslösungen wie »Konus« (Kostenlose Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs) für Urlauber sind individuelle und umweltfreundliche Mobilitätsangebote.

»e-drive Experience«

Unter dem Slogan »Schwarzwald e-drive Experience 2015«  ist es zukünftig möglich, geführte Touren mit dem High-Performance Elektrofahrzeug der Marke »Tesla« zu unternehmen. Über ein Dutzend Journalisten aus Deutschland nahm am Wochenende die Gelegenheit war, von Böblingen aus mit den amerikanischen Elektroflitzern den Schwarzwald ganz ohne CO2-Emissionen zu erkunden.

Alexander Bonde (Grüne), Landesminister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, ließ sich am Samstag noch vor dem Zukunftsforum der Grünen in der Messe Offenburg eine Probefahrt von Durbach mit dem 700 PS starken Elektro-Sportwagen nicht nehmen. Beim Frühstück im Hotel »Ritter« hatte sich Bonde vom Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH Christopher Krull und Durbachs Bürgermeister Andreas König zuvor das neue Angebot erläutern lassen. »E-Mobilität passt hervorragend zum Schwarzwald«, argumentierte Krull, »gerade in einem Bundesland, in dem Mobilität groß geschrieben wird«.

Seit acht Jahren würden E-Bikes mit stetig wachsender Resonanz vermietet, im Hochschwarzwald wurde darüber hinaus ein Konzept mit E-Car Sharing für Feriengäste entwickelt. 100 Ladestationen für Elektroautos sind im Schwarzwald zu finden.

50 Millionen Euro lässt sich das Land solche Innovationen kosten, argumentierte Bonde, »das soll auch zeigen, dass E-Mobilität auch im ländlichen Raum Chancen hat«. Laut Landwirtschaftsminister laufen im Land 20 geförderte Modellprogramme, allerdings Touren mit dem Tesla stellen eine Premiere dar. »Zwar wird der Tesla nicht im Land gebaut, sondern stammt aus den USA, aber ich bin mir sicher, viele Teile unter der Motorhaube stammen aus Baden-Württemberg.«

Premium-Bereich

Touren mit dem Tesla durch den Schwarzwald sind natürlich im Premium-Bereich einzustufen. »Mit diesem neuen Angebot wollen wir zusätzlich Gäste für die hochwertige Gastronomie und Hotellerie im Schwarzwald begeistern.  Neben den Eintages-Touren von Stuttgart aus  stehen auch dreitägige Rundfahrten inklusive Übernachtungen im Programm.

- Anzeige -

Videos

Fachkräftemangel im Bereich der Altenpflege - 20.10.2017

Fachkräftemangel im Bereich der Altenpflege - 20.10.2017

  • Soccer Park Ortenau empfing Weltspitze des Fußball-Golfs

    Soccer Park Ortenau empfing Weltspitze des Fußball-Golfs

  • Spinner-Einbrecher zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

    Spinner-Einbrecher zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt

  • Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Uwe Gaiser

    Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Uwe Gaiser

  • Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Martin Steindorf

    Bürgermeisterwahl in Oppenau: Kandidat Martin Steindorf