Ortenau

Mit 700 PS durch die Region

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. April 2015

Landwirtschaftsminister Alexander Bonde (Grüne) testete das neue Angebot der Schwarzwald Tourismus GmbH: mit dem 700 PS starken Elektrofahrzeug »Tesla« den Schwarzwald erkunden. ©Volker Gegg

Die Schwarzwald Tourismus GmbH bietet ab Mai ein neues Angebot: Touren mit einem 700 PS starken Elektrofahrzeug der Marke »Tesla«. In Durbach wurde das Projekt im Beisein von Landwirtschaftsminister Alexander Bonde vorgestellt.

Durbach. Mit viel Spaß, verbunden mit jeder Menge Pferdestärken unter der Motorhaube durch den Schwarzwald brausen, bisher kein Problem, wenn da nicht die ökologische Seite wäre. Seit dem Wochenende liegt mit dem neuen Highend-Angebot der Schwarzwald Tourismus GmbH auch die Ökobilanz wieder im grünen Bereich. Die Ferienregion Schwarzwald ist auf dem Wege zur umweltfreundlichsten ländlichen Tourismusregion Deutschlands.

Zahlreiche Umweltzertifizierungen für die Gastgeber, klimafreundliche Urlaubs­angebote und Mobilitätslösungen wie »Konus« (Kostenlose Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs) für Urlauber sind individuelle und umweltfreundliche Mobilitätsangebote.

»e-drive Experience«

Unter dem Slogan »Schwarzwald e-drive Experience 2015«  ist es zukünftig möglich, geführte Touren mit dem High-Performance Elektrofahrzeug der Marke »Tesla« zu unternehmen. Über ein Dutzend Journalisten aus Deutschland nahm am Wochenende die Gelegenheit war, von Böblingen aus mit den amerikanischen Elektroflitzern den Schwarzwald ganz ohne CO2-Emissionen zu erkunden.

- Anzeige -

Alexander Bonde (Grüne), Landesminister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, ließ sich am Samstag noch vor dem Zukunftsforum der Grünen in der Messe Offenburg eine Probefahrt von Durbach mit dem 700 PS starken Elektro-Sportwagen nicht nehmen. Beim Frühstück im Hotel »Ritter« hatte sich Bonde vom Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH Christopher Krull und Durbachs Bürgermeister Andreas König zuvor das neue Angebot erläutern lassen. »E-Mobilität passt hervorragend zum Schwarzwald«, argumentierte Krull, »gerade in einem Bundesland, in dem Mobilität groß geschrieben wird«.

Seit acht Jahren würden E-Bikes mit stetig wachsender Resonanz vermietet, im Hochschwarzwald wurde darüber hinaus ein Konzept mit E-Car Sharing für Feriengäste entwickelt. 100 Ladestationen für Elektroautos sind im Schwarzwald zu finden.

50 Millionen Euro lässt sich das Land solche Innovationen kosten, argumentierte Bonde, »das soll auch zeigen, dass E-Mobilität auch im ländlichen Raum Chancen hat«. Laut Landwirtschaftsminister laufen im Land 20 geförderte Modellprogramme, allerdings Touren mit dem Tesla stellen eine Premiere dar. »Zwar wird der Tesla nicht im Land gebaut, sondern stammt aus den USA, aber ich bin mir sicher, viele Teile unter der Motorhaube stammen aus Baden-Württemberg.«

Premium-Bereich

Touren mit dem Tesla durch den Schwarzwald sind natürlich im Premium-Bereich einzustufen. »Mit diesem neuen Angebot wollen wir zusätzlich Gäste für die hochwertige Gastronomie und Hotellerie im Schwarzwald begeistern.  Neben den Eintages-Touren von Stuttgart aus  stehen auch dreitägige Rundfahrten inklusive Übernachtungen im Programm.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Chortag bei der Landesgartenschau
vor 13 Minuten
Er soll Lust machen aufs Singen und zeigen, dass sich der Musikstil der Zeit anpasst: der Tag der Chöre, der am Samstag, 30. Juni, ab 10 Uhr auf der Landesgartenschau stattfindet. In einem Pressegespräch wurden die Planungen vorgestellt. 
Speerwurfweltmeister in Offenburg
vor 11 Stunden
Der Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter war am Dienstag zu Gast in der Hochschule Offenburg. Er referierte darüber, was angewandte Biomechanik mit Leistungssport zu tun hat. Zum Schluss gab es noch ein kleines Speerwurf-Meeting für alle.
Deutsch-französische Großfahndungen an der Grenze
vor 18 Stunden
Deutsche und französische Polizisten und Bundespolizisten haben am Donnerstagabend eine mehrstündige Fahndung an der Grenze auf deutscher Seite durchgeführt. Ziel der Aktion, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, war die Bekämpfung illegaler Migration sowie  grenzüberschreitender...
Russland - Land & Leute
vor 18 Stunden
In unserer Serie »Russland - Land & Leute« stellen wir Menschen aus der Region vor, die einen Bezug zu Russland haben. Heute: Natalia Kirchner aus Önsbach. Bis sie ihre große Liebe 2014 in Deutschland fand, lebte sie in Kaliningrad. Geboren in Turkmenistan, wurde ihr Vater, als sie fünf Jahre...
Interview
vor 23 Stunden
Marcus Riesterer ist freiberuflicher Steinbeis-Projektleiter für das Thema »Innovation und Veränderung durch Digitalisierung« in der Ortenau. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse spricht er über seine Tätigkeit und die Ortenauer Wirtschaft.
Radweg eingeweiht
22.06.2018
Der südliche Oberrhein ist im ersten Jahrhundert unserer Zeit durch die Römer erschlossen worden. Es gibt daher viele Relikte und etliche Museen zu dem Thema in Südbaden. Die verbindet seit Sonntag ein Radwanderweg auf den Spuren der römischen Geschichte.
Dialog Dollenberg
22.06.2018
Fünfjähriges Bestehen feierte der Dialog Dollenberg im Hotel Dollenberg mit über 100 Vertretern aus Industrie und Mittelstand der Region. Dazu kamen die Schirmherren der politischen Gesprächsrunde als Referenten: Wirtschaftsstratege Klaus Mangold und EU-Kommissar Günther Oettinger. 
Ortenau
21.06.2018
Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei bescheinigte der Bezirksgruppe Offenburg im Rahmen der Hauptversammlung vorzügliches gewerkschaftliches Wirken. 
Die Ortenau-S-Bahn zwischen Offenburg und Straßburg soll nicht vom Streik französischer Bahnmitarbeiter betroffen sein.
Protest am Freitag und Samstag
21.06.2018
Seit mehreren Wochen streiken Bahnmitarbeiter in Frankreich - so auch am Freitag und Samstag. Reisende in der Ortenau sollen zumindest am Freitag aber nicht vom Streik betroffen sein. Für Samstag lägen noch keine Informationen vor.
Verkehrsunternehmen mit Rekord-Zahlen im vergangenen Jahr
21.06.2018
Eine sehr positive Jahresbilanz zog die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) laut eigenen Angaben im vergangenen Jahr 2017. Demnach steigerte das Verkehrsunternehmen die Umsätze und konnte Rekordwerte an Fahrgästen verbuchen. Darüber hinaus sind einige Neuerungen geplant.
Ortenau-Reportage
21.06.2018
Zwischen der Bestellung und Auslieferung liegen einige Schritte. Wir haben uns den Weg der Ware bei Zalando im  Logistikstandort Lahr bei einer Führung durch das Lager zeigen lassen.
Einlassbauwerk eingeweiht
20.06.2018
Nach rund drei Jahren Bauzeit ist das Einlassbauwerk zum Hochwasserschutz am Rhein bei Kappel eingeweiht worden. Mit dem Einlassbauwerk soll die dahinterliegende Rheinaue renaturiert und Wanderfischen durch eine Fischtreppe freier Zugang zum Rhein gewährt werden.