Burgverein lädt ein

Mittelalterliches Flair beim Spektakulum auf Hohengeroldseck

Autor: 
Stephan Tissot
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. August 2018

Feuerwehrkommandant Christian Vögele (von links), Gemeinderat Johannes Wagner und Bauamtsleiter Manfred Uhl stellen das Programm des 28. Burgfestes am Sonntag vor. ©Stephan Tissot

Zum 28. Mal wird die Burg »Hohengeroldseck« zum Schauplatz für das Burgfest: Mit einem mittelalterlich anmutenden Angebot und Schaukämpfen lockt der Burgverein am Sonntag, 2. September, Gäste zur Ruine.

Die Ruine auf dem Schönberg wird am Sonntag zum Leben erweckt. Dann findet auf der »Hohengeroldseck« ein großes Fest statt. Seit 28 Jahren veranstaltet der Verein zur Erhaltung der Burgruine (Burgverein) das »Spektakulum«. Die Einnahmen dienen dem Erhalt der Ruine, einst ein herrschaftlicher Sitz der Geroldsecker aus dem 13. Jahrhundert.

Der Seelbacher Gemeinderat Johannes Wagner, der seit Jahren das Fest zusammen mit dem Bauamtsleiter Manfred Uhl und Christian Vögele, Kommandant der Seelbacher Feuerwehrabteilung, organisiert, stellten das Programm des Mittelalterfestes  am Montag im Seelbacher Rathaus vor. »Das Fest wird immer größer, neue und attraktivere Angebote kommen dazu«, sagt Wagner zur neuen Auflage. Mehr als 50 Buden, Stände oder Schausteller würden in diesem Jahr den Burghof, den Hof vor dem erhaltenen Wohnhaus (Palas) und das Gelände unterhalb der Mauern bevölkern. Neu sind Schaukämpfe der »Geroldsecker Ritterschaft« und der »Freien Badener«, die am Fuß des Berges ein mittelalterliches Lager aufbauen werden.

 
Das Gelände rund um den Wohnturm auf dem Felskegel wird aufgeteilt: Unmittelbar nach Aufgang in den Burghof und einer der zwei Kassen bewirtet der Schönberger Ortschaftsrat die Gäste. Die andere Kasse steht an der Schranke am Aufgang der Burg. Entlang der Nordseite unterhalb des ehemaligen Wohnhauses gibt es die gesamte Bewirtung für die sicher zahlreichen Gäste sowie die Bühne für verschie-dene Auftritte. Hier treten die »Prinzbacher Highlander«, die »Line Dancers« aus Lahr und Seelbach, die »Dixilarius City Stomper« (Ettenheim) und Heribert Heise (Seelbach) auf. Moderator auf der Bühne ist Siegfried Kohlmann, Hauptamtsleiter im Seelbacher Rat-haus. Bürgermeister Thomas Schäfer und die Seelbacher »Katharina« begrüßen die Besucher zum Auftakt des Festes gegen elf Uhr am Vormittag. 

- Anzeige -

Ausreichend Parkplätze

Auf der Südseite des Rundgangs im Innenhof gibt es Kunsthandwerk, Spielmöglichkeiten für Kinder und viel Unterhaltung. Dazu gehören ein hölzernes Karussell, eine Märchenerzählerin und etliche Stände mit altem Handwerk. So ist unter anderem die Waffenschmiede aus dem Litschental zu bewundern. Im oberen Burghof bieten die Seelbacher Pfadfinder des Stammes »Walter von Geroldseck« Stockbrot an. 

Die Veranstalter rechnen bei gutem Wetter mit etwa 2500 Besuchern. Vögele stellte das Sicherheitskonzept vor: Vor der Auffahrt zur Burg sind ausreichend Parkplätze angelegt. Die Autofahrer würden durch Lotsen eingewiesen werden. Die Zu- und Abfahrt sind als Einbahnstraße geregelt. Die Fahrzeuge zur Burg fah-ren den Weg von der Passhöhe auf die Burg, der abfließende Verkehr wird über die Südseite des Schönberges geleitet. 

 

  •  Das Burgfest beginnt am Sonntag, 2. September, 11 Uhr. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Vor dem Landgericht Offenburg muss sich seit gestern ein 24-jähriger Flüchtling aus Nigeria verantworten. Ihm wird vorgeworfen, eine Frau auf der Fußgängerbrücke über die Freiburger Straße vergewaltigt zu haben.
Prozessauftakt
vor 1 Stunde
Er soll eine Frau verfolgt, niedergerissen und dann vergewaltigt haben. Aufgrund dieser Vorwürfe steht ein 24-Jähriger seit Freitag vor dem Offenburger Landgericht. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen, macht aber Aussagen zu seiner Person. 
Von Street-Food bis Zimmermannskunst
vor 9 Stunden
Wer am Wochenende etwas in der Ortenau unternehmen will, der kann zwischen verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis auswählen. Freunde der klassischen Musik werden in Kehl-Goldscheuer fündig, für Naturfreunde eröffnet am Sonntag ein Qualitätswanderweg in Lautenbach.
Landgericht
vor 10 Stunden
Ende April ist auf einer Offenburger Fußgängerbrücke eine Frau vergewaltigt worden. Der 24-jährige Angeklagte aus Nigeria muss sich ab heute vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Wir berichten live vom Prozess.
Gerichtsurteil
vor 11 Stunden
Im Prozess gegen einen 25-jährigen Rumänen, der im April einen Supermarkt in Friesenheim überfallen und Wertgegenstände aus einem Privathaus gestohlen hat, ist gestern das Urteil vor dem Landgericht Offenburg gefallen. Der Angeklagte muss für drei Jahre ins Gefängnis.
Ortenau
vor 12 Stunden
Der Spätsommer beschert dem Südwesten noch ein paar Sonnenstunden. Und in der Ortenau ist sogar ein neuer Rekord zu erkennen.
Gute Noten erarbeitet
vor 16 Stunden
Die Ortenauer Tischler- und Schreiner-Innung hat ihre besten Gesellen ausgezeichnet. Die stellten ihre Gesellenstücke in der Offenburger Gewerbe-Akademie aus. 
Baden-Baden
20.09.2018
Er setzte offenbar auf Brutalität und psychische Gewalt: Beim zweiten Verhandlungstag lässt der angeklagte Schwimmlehrer eine Erklärung verlesen – und gesteht den sexuellen Missbrauch von kleinen Mädchen in zahlreichen Fällen. Aber er schiebt auch einen Teil der Schuld  weiter.
Veranstaltung des Vereins Leben mit Behinderung
20.09.2018
Der Verein "Leben mit Behinderung" startet eine neue Veranstaltungsreihe. Thema des ersten Veranstaltungsabends war "Vererben zugunsten eines Kinds mit Behinderung". 
Unterkörper entblößt
20.09.2018
Ein Bahnreisender hat sich am Donnerstagmorgen in der Regionalbahn zwischen Freiburg und Offenburg im Intimbereich vor einer Frau entblößt. Zur Tatzeit soll der Exhibitionist blaue Kleidung getragen haben – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Ortenau-Reportage
20.09.2018
Zeitungaustragen ist ein ruhiger, aber auch selbstständiger und ausgewogener Job. Volontär Dominik Kaltenbrunn hat eine Zustellerin in Haslach im Kinzigtal auf ihrer Tour begleitet – und eine zugleich erfrischende und beruhigende Erfahrung gemacht.
Vorwurf des sexuellen Missbrauchs
20.09.2018
Im Prozess vor dem Baden-Badener Landgericht um den Schwimmlehrer, der mutmaßlich knapp 40 Mädchen sexuell schwer missbraucht haben soll, haben die ersten Zeugen ausgesagt. Außerdem wurde eine Erklärung des Angeklagten verlesen. In dieser sagte der 34-Jährige, er sei genötigt worden, Bilder der...
Archivfoto: Manfred Eckstein versteigert im Offenburger Bahnhof wieder Fundräder.
101 Fundräder
19.09.2018
101 Fundräder kommen bei einer Auktion am Freitag am Bahnhof in Offenburg unter den Hammer. Versteigert werden Räder, Inliner, City Roller und Kinderwagen, die zwischen dem 23. Dezember und 20. Juni auf den Bahnhöfen oder in Zügen gefunden wurden.