Nationalpark Schwarzwald

Nationalpark Schwarzwald offiziell eröffnet

Autor: 
red/ad
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Mai 2014

Dr. Rückert, Frau Schwarzelühr-Sutter, Dr. Waldenspuhl, Ministerpräsident Kretschmann, Minister Bonde, Dr. Schlund, Herr Schmiedel ©Nationalpark Schwarzwald

Trotz Kälte und Nebel war das Festzelt am Ruhestein gestern mehr als gefüllt. Unter großem Applaus begrüßten Ministerpräsident Kretschmann und Minister Alexander Bonde den Nationalpark Schwarzwald.

„Für Baden-Württemberg, den Naturschutz im Land und den Erhalt der biologischen Vielfalt ist die heutige feierliche Eröffnung des Nationalparks Schwarzwald ein historischer Tag. Der Nationalpark ist eine wichtige Investition in unsere Zukunft.“ Mit diesen Worten begrüßte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am gestrigen Samstag die mehreren hundert Gäste im Nationalpark Schwarzwald. Neben dem offiziellen Festakt auf dem Ruhestein, an dem auch Naturschutzminister Alexander Bonde teilnahm, steht das ganze Wochenende mit einem großen Rahmenprogramm und vielen geführten Wanderungen in den Park im Zeichen einer Natur, die sich bald „Eine Spur wilder“ präsentieren wird, so der Slogan des ersten Nationalparks in Baden-Württemberg.

Seit der Einrichtung des Nationalparks am 1. Januar 2014 darf in der Kernzone einer 10.000 Hektar großen Fläche im Schwarzwald Natur Natur sein. Dieser Prozess ist für die Wissenschaft, aber auch für alle Besucher spannend. „Bereits heute kann man hier die spannende Rückverwandlung einer Kulturlandschaft in einen Urwald erleben“, erklärten die Nationalparkdirektoren Wolfgang Schlund und Thomas Waldenspuhl. „Mit dem Nationalpark Schwarzwald übernehmen wir Verantwortung für künftige Generationen und schaffen ein Naturjuwel für unsere Kinder und Enkel“, sagte Minister Bonde.

- Anzeige -

Die Landesregierung ist überzeugt, dass die Errichtung eines solchen Schutzgebietes überfällig war, heißt es in einem Pressetext. Ministerpräsident Kretschmann: „Dieser Nationalpark ist unser zentraler Beitrag zur Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt, zu der sich die Bundesrepublik 2007 verpflichtet hat.“ Nun sei Baden-Württemberg endlich Teil einer wertvollen globalen Strategie, die die Artenvielfalt erhalte, so Kretschmann weiter: „Weltweit gibt es Nationalparks, in denen Natur ganz sich selbst überlassen wird und sich gemäß ihrer ureigenen Dynamik entwickeln kann: sei es der Yellowstone-Nationalpark in den USA, der Serengeti-Nationalpark in Tansania oder der Krüger-Nationalpark in Südafrika - und jetzt endlich auch der Nationalpark Schwarzwald. Es war höchste Zeit, dass gerade Baden-Württemberg als wirtschaftsstarke und wohlhabende Industrieregion Teil dieses weltumspannenden Systems wird und sich seiner besonderen Verantwortung für den Natur- und Artenschutz stellt.“

Jetzt gelte es, dieses bedeutende Projekt über Partei- und Ortsgrenzen hinweg voranzubringen und zum Erfolg zu führen, sagte der Ministerpräsident weiter: „Mit einer umfassenden Bürgerbeteiligung haben wir im Vorfeld der Verabschiedung des Gesetzes Ihrer Stimme Gehör verschafft und Ihren Anliegen und Wünschen nach Möglichkeit Rechnung getragen. So trägt das vom Landtag verabschiedete Nationalpark-Gesetz auch die Handschrift der Bürger der Region. Wir werden die Bürger- und Zivilgesellschaft auch zukünftig intensiv einbinden und beteiligen. Der Nationalpark ist und bleibt ein Projekt aller“, sagte Kretschmann.

Nach dem offiziellen Festakt begann für alle Besucher ein buntes Programm rund um das Nationalparkzentrum auf dem Ruhestein, das bis heute, 17 Uhr ein Anziehungspunkt für Gäste aus der Region und aus ganz Baden-Württemberg ist. Auf zahlreichen geführten Touren in den Nationalpark können sich Gäste jeden Alters auf die Suche nach Spuren der zunehmenden Wildnis machen oder ganz einfach die wild-romantische Naturkulisse des Nordschwarzwalds genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Der IG-Metall-Bezirksvorsitzende Roman Zitzelsberger war zur Delegiertenversammlung nach Offenburg gekommen.
vor 4 Stunden
Delegiertenversammlung
Bei der Delegiertenversammlung der IG Metall Offenburg war Bezirksleiter Roman Zitzelsberger zu Gast. Er forderte die Regierung und das Kartellamt zum Handeln auf.
Sorgen Urlaube eigentlich wirklich für stressfreie Entspannung? Oder ist es wichtiger geworden, schicke Fotos aus fernen Ländern über soziale Medien zu posten?
vor 7 Stunden
Ungetrübter Urlaub?
Unsere Kolumnistin Petra Rumpel, Leiterin des Umweltzentrums Offenburg, stößt den Gedanken an, ob es sich nicht vielleicht lohnt, die eigene Form des Reisens auf Nachhaltigkeitsaspekte zu prüfen.
Ein betrunkener LKW-Fahrer richtete am Samstagabend auf einem Europa-Park-Parkplatz Schäden an.
vor 9 Stunden
Sicherheitsdienst musste ihn stoppen
In stark angetrunkenem Zustand verfährt sich ein Kraftfahrer auf einem Parkplatz des Europa-Parks - mit kostspieligen Folgen.
Die Umweltschützer aus Frankreich und Deutschland kritisieren auch den immensen Wasserverbrauch in Dürrezeiten. Die Badelandschaft habe sich massiv vergrößert.
vor 9 Stunden
Ortenau
Deutsche und französische Umweltschützer demonstrieren am Sonntag in Rust grenzüberschreitend gegen das im Elsaß geplante „Europa-Valley“.
Der Baggersee Legelshurst ist auch bei französischen Badegästen beliebt. 
02.07.2022
Zwei Gründe
Der Ansturm der Elsässer auf die Ortenauer Freibäder und Badeseen hat zwei vor allem zwei Gründe. Das haben Recherchen der Mittelbadischen Presse ergeben.
Das Theater Baden Alsace – hier bei der Uraufführung der Rheintöchter – profitiert mit rund 170.000 Euro jährlich von der Kulturförderung des Landkreises.
02.07.2022
Für 1,2 Millionen Euro
Die kulturellen Einrichtungen in der Ortenau erhalten eine jährliche Förderung von 1,2 Millionen Euro. Für Landrat Frank Scherer ist das ein starkes Bekenntnis zur Kultur.
01.07.2022
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Sperrung: die Badstelle Goldscheuer.
01.07.2022
Kehl - Goldscheuer
In der Badestelle in Goldscheuer darf ab sofort nicht mehr geschwommen werden. Wie sich herausgestellt hat, sorgen Kolibakterien und Enterokokken für eine schlechte Wasserqualität.
Für die Ortenau ist eine große Lieferung an Gelben Säcken eingetroffen. Zuletzt musste die Verteilung eingeschränkt werden.
01.07.2022
Ortenau
Nach der Knappheit ist in der Ortenau eine große Lieferung an Gelben Säcken eingetroffen. Wann und wie Bürger sie abholen können.
Die geplante Nordtangente verläuft in einem Grünstreifen zwischen Sasbach (links) und Achern. 
01.07.2022
Gut verhandelt
Oberkirch bekommt seine Umfahrung von Nußbach und Zusenhofen, Achern und Sasbach ihre Nordtangente. Zumindest empfiehlt das der Technikausschuss. Gesamtvolumen: 50 Mio. Euro.
44-Millionen-Euro-Projekt: Blick in die große Schwimmhalle des vom Offenburger Architekturbüro Lehmann geplanten und diese Woche eingeweihten klimaneutralen Sportbads Neckarpark in Stuttgart.
01.07.2022
44-Millionen-Euro-Projekt
Das Offenburger Architekturbüro Lehmann hat das Sportbad Neckarpark in Stuttgart geplant. Es wurde diese Woche eingeweiht und hat eine Besonderheit, die man im Freizeitbad Offenburg auch gerne hätte.
Beim zwölften „Schaeffler Kolloquium" in Bühl präsentiert der Autozulieferer innovative Lösungen etwa aus den Bereichen E-Mobilität und Fahrwerksysteme. Im Bild ein Auto ohne Lenkrad, das per Steuerknüppel gefahren wird. 
01.07.2022
Standort in der Region
Der Standort in der Region soll bei der Transformation des Konzerns, weg vom Verbrennermotor, eine große Bedeutung bekommen. Der Autozulieferer entwickelt dafür unter anderem neue Antriebssysteme und setzt auf Innovationen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Manfred Spinner (Zweiter von rechts) gründete mit Ehefrau Ingrid (von links) vor 30 Jahren Juwelier Spinner in Lahr als Familienunternehmen, dem sich auch die Kinder Lukas, Annika und Janina verbunden fühlen. Später kam der Standort Offenburg hinzu, wo Annika Spinner im Rée-Carré die Geschäftsführung übernommen hat.
    17.06.2022
    Zwei Stammhäuser und zwei Trendshops in Lahr und Offenburg
    Mit einem besonderen Konzept überzeugt Juwelier Spinner seit 30 Jahren alle, die Schmuck und Uhren schätzen: Die Fachgeschäfte in Lahr und Offenburg punkten mit Schönem in jeder Preislage.
  • Eigenes Häuschen oder Eigentumswohnung - Immobilienbesitz ist nach wie vor die beste Altersvorsorge. Mit guter Planung kann der Traum realisiert werden.
    14.06.2022
    Wohnen im Eigentum: So kann der Traum in Erfüllung gehen
    Bauen, kaufen, sanieren, renovieren - steigende Baustoff- und Energiepreise sowie Lieferengpässe sind aktuell Herausforderungen für Bauherren und Unternehmen. Aber es gibt Lösungen. Gute, bezahlbare und zukunftssichere. Dabei kommt es auf exakte Planung und Umdenken an.
  • Im alten Gemäuer des ehemaligen Offenburger Schlachthofs steigt der erste Ortenauer Weinmarkt. Er knüpft an die 150-jährige Tradition der Weinmesse an. Tickets gibt es an der Tageskasse oder vorab im Vorverkauf. 
    10.06.2022
    Weinparadies Ortenau feiert am Samstag, 18. Juni, Premiere
    Das Weinparadies Ortenau lädt am Samstag, 18. Juni, zum Ortenauer Weinmarkt im Canvas 22 (Alter Schlachthof, Wasserstraße 22 in Offenburg) ein. Dort stellen 29 Winzerbetriebe des Weinparadies Ortenau ihre Erzeugnisse vor.
  • Schablonen, Systeme für temporäre oder dauerhafte Markierungen und vor allem die Sprühfarben werden von der Technima Group gefertigt und weltweit vertrieben.
    07.06.2022
    Technima Central: Malst du noch oder sprühst du schon?
    Sie begegnen uns im täglichen Leben: Parkplatzmarkierungen, Markierungen an Bäumen und gefällten Stämmen, Linien auf Sportplätzen, Markierungen auf Baustellen, die mit der Hand oder mit speziellen Schablonen gezogen wurden. Der Hersteller "sitzt" in Ettenheim. Gewusst?