Ortenau

Neujahrsschwimmen als Spektakel für »Leser helfen«

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Januar 2017

(Bild 1/4) ©Christoph Breithaupt

Die »Leser helfen«-Aktion  2016/17 der Mittelbadischen Presse ist ab nächster Woche Geschichte. Davor findet sie am Sonntag , 8. Januar, in der Rheinau-Linxer World of Living wieder ihren spektakulären Abschluss. Ohne Organisator Hans-Dieter Rahner (56) wäre das nicht möglich.
 

Die Firma Weberhaus und das Neujahrsschwimmen in der Rheinau-Linxer World of Living sind seit 2005 fester Bestandteil im Terminkalender von »Leser helfen«. Seit 2005 wurden einige Rekorde aufgestellt. Was damals mit 180 Schwimmern begann, brachte mit 412 Schwimmern und 8888 Euro den bis heute geltenden Rekord. Jedes Jahr hat Hans-Dieter Rahner aus Rheinau-Helmlingen, der seit 2016 in Gengenbach-Reichenbach lebt, organisiert. Doch seine Geschichte reicht viel weiter zurück.

Idee aus dem Jahr 1976

»Bei einer Silvesterparty 1976 im Freizeitcenter Oberrhein in Stollhofen kam irgendjemand auf die verrückte Idee,  um 24 Uhr in den Badesee zu springen. Das war für mich eine völlig neue Erfahrung. Und ich ahnte noch nicht, was daraus einmal werden würde«, sagte Rahner der Mittelbadischen Presse. Doch erst 1987/88 fand das erste statt – mit fünf Teilnehmern im Badesee Grauelsbaum zwischen Rheinmünster und Karlsruhe. Und aus diesem Auftakt hat es sich zu einem der weltweit größten Eis-Schwimm-Events, bei dem nur in Badebekleidung in eisigem Wasser geschwommen wird, entwickelt.

- Anzeige -

Bislang 69 720 Euro

Seit 2002 findet das Neujahrsschwimmen nach vielen weiteren Stationen in der World of Living statt, schon damals für soziale Zwecke. Seit 2005 wird die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse unterstützt. »Bislang wurden 69 720 Euro überwiesen«, freut sich Hardy Rose, Centermanager der World of Living. Insgesamt nahmen in den Jahren fast 5000 Schwimmer teil. Es ist also möglich, dass der 5000. am Sonntag gekürt wird. Für den Fall, dass das klappt, hat die Mittelbadische Presse eine kleine Anerkennung im Gepäck.

Weberhaus stiftet seit 2005 die Eintrittsgelder der Besucher und legt obendrein für jeden Schwimmer zehn Euro in den Spendentopf. Seit 2012 gibt es auch ein Neujahrsschwimmer-T-Shirt. Pro verkauftem Hemd gehen seither fünf Euro an den guten Zweck. Hitradio Ohr wird von der Veranstaltung berichten und immer wieder live in die laufenden Sendungen schalten, auch wird wieder ein Team von Mittelbadische Presse TV vor Ort sein. Anmelden kann man sich im Internet oder von 10 Uhr bis kurz vor dem Start um 14.30 Uhr direkt in der World of Living in Rheinau-Linx.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Baden-Baden
vor 9 Minuten
Einem Schwimmlehrer werden schwere Sexualverbrechen an kleinen Mädchen zur Last gelegt. Vor Gericht gab dieser am zweiten Verhandlungstag an, erpresst worden zu sein, die Taten zu begehen.
Unterkörper entblößt
vor 3 Stunden
Ein Bahnreisender hat sich am Donnerstagmorgen in der Regionalbahn zwischen Freiburg und Offenburg im Intimbereich vor einer Frau entblößt. Zur Tatzeit soll der Exhibitionist blaue Kleidung getragen haben – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vorwurf des sexuellen Missbrauchs
vor 6 Stunden
Im Prozess vor dem Baden-Badener Landgericht um den Schwimmlehrer, der mutmaßlich knapp 40 Mädchen sexuell schwer missbraucht haben soll, haben die ersten Zeugen ausgesagt. Außerdem wurde eine Erklärung des Angeklagten verlesen. In dieser sagte der 34-Jährige, er sei genötigt worden, Bilder der...
Ortenau-Reportage
vor 19 Stunden
Zeitungaustragen ist ein ruhiger, aber auch selbstständiger und ausgewogener Job. Volontär Dominik Kaltenbrunn hat eine Zustellerin in Haslach im Kinzigtal auf ihrer Tour begleitet – und eine zugleich erfrischende und beruhigende Erfahrung gemacht.
Archivfoto: Manfred Eckstein versteigert im Offenburger Bahnhof wieder Fundräder.
101 Fundräder
vor 23 Stunden
101 Fundräder kommen bei einer Auktion am Freitag am Bahnhof in Offenburg unter den Hammer. Versteigert werden Räder, Inliner, City Roller und Kinderwagen, die zwischen dem 23. Dezember und 20. Juni auf den Bahnhöfen oder in Zügen gefunden wurden.
Der Angeklagte und sein Verteidiger.
Prozess in Baden-Baden begonnen
19.09.2018
40 Mädchen in 192 Fällen - am Mittwoch hat in Baden-Baden der Prozess gegen einen seit heute 34-jährigen Schwimmlehrer begonnen. Ihm wird der zigfache schwere sexuelle Missbrauch von Mädchen im Raum Baden vorgeworfen. Allein in Achern soll er sich an 15 Mädchen vergangen haben.
Immobilienbesitzer gesucht
19.09.2018
Mit den Hausbesichtigungstagen will die Ortenauer Energieagentur zeigen, wie energetisches Sanieren geht. Noch fehlen allerdings Immobilienbesitzer, die bereit sind, ihre Türen zu öffnen.
Veranstaltung des Landratsamts
19.09.2018
Das Landratsamt bietet eine Familienbildungsfreizeit in Schramberg an. Es steht unter dem Motto "Mut tut gut". 
Die Angeklagte wollte beim Prozessauftakt für die Öffentlichkeit unerkannt bleiben.
Landgericht Offenburg
18.09.2018
Eine Pflegerin soll Ende März versucht haben, die Bewohnerin eines Altenheims zu ersticken. Seit Dienstag muss sich die 49-Jährige nun vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Zu den Vorwürfen schweigt die Angeklagte bislang.
Nachgehakt
18.09.2018
Der Lachs ist wieder zurück in der Kinzig. In dem Fluß gibt es wieder eine Population, die sich ohne Hilfe des Menschen vermehrt.
Zu viel Alkohol?
18.09.2018
Die gefährliche Alkoholfahrt eines 64-Jährigen auf der L 103 bei Kappel und im weiteren Verlauf auf der A 5 hat am Montagnachmittag zum Anruf eines besorgten Autofahrers und zu einem Polizeieinsatz geführt.
In Offenburg und Neuried
18.09.2018
Unter Drogeneinfluss, aber ohne Fahrerlaubnis - Verkehrsteilnehmer mit dieser Kombination haben Polizisten des Offenburger Präsidiums am Montag und in der Nacht auf Dienstag in Offenburg und Neuried gleich mehrfach erwischt.