Rheinau

Neujahrsschwimmen: Eiskaltes Spektakel in Linx

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Januar 2016
Wenn sich Wagemutige beim Neujahrsschwimmen in den eiskalten Erlenparksee stürzen, werden sie frenetisch von den Zuschauern angefeuert. Die fünf größten Gruppen erhalten Pokale. Am Sonntag, 10. Januar, geht es in der World of Living in Rheinau-Linx wieder zur Sache

(Bild 1/2) Wenn sich Wagemutige beim Neujahrsschwimmen in den eiskalten Erlenparksee stürzen, werden sie frenetisch von den Zuschauern angefeuert. Die fünf größten Gruppen erhalten Pokale. Am Sonntag, 10. Januar, geht es in der World of Living in Rheinau-Linx wieder zur Sache ©Iris Rothe

 Das Neujahrsschwimmen in der World of Living in Rheinau-Linx ist das kultigste weit und breit. Seit 2005 findet das Spektakel für »Leser helfen« statt. Am Sonntag, 10. Januar, geht es wieder in den eiskalten Erlenparksee.

Das von Hans-Dieter Rahner organisierte Neujahrsschwimmen hat 2015 einen Rekord gebrochen, 381 Schwimmer wagten sich in das kalte Wasser des Erlenparksees auf dem Gelände der World of Living in Rheinau-Linx. Hunderte Zuschauer ließen sich das Spektakel nicht entgegen, sodass Weberhaus insgesamt 6000 Euro gespendet hat. Weitere 500 Euro hatten die Mitarbeiter selbst gesammelt und ebenfalls »Leser helfen« zur Verfügung gestellt.

Hans-Dieter Rahner blickt zurück: »173 Teilnehmer waren zum ersten Mal dabei, 17 erhielten für 12-maliges Schwimmen einen Bademantel.« Für den reibungslosen Ablauf sorgen wieder Teams der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Bühl/Bühlertal und ein Team aus Hans-Dieter Rahners Fitnessstudio in Rhein­au-Helmlingen.

Auch Zuschauer helfen

Jeder, der sich in den Erlenparksee wagt, ist der Firma Weberhaus zehn Euro wert. Doch auch die Zuschauer können helfen, wenn Sie den Eintritt in die World of Living in Höhe von sechs Euro bezahlen. Denn die gesamten Tageseinnahmen sattelt Weberhaus auf das Ergebnis der Schwimmer. Kinder bis elf Jahre sind frei.

- Anzeige -

Ganz Eilige, das sind in der Regel Schwimmer mit einer weiteren Anreise, dürfen zuerst starten, und zwar in der Gruppe »Brisant«. Danach kommen die Einzelschwimmer zum Zug, bevor die Mannschaften, die um die Pokale ins Rennen gehen, aufgerufen werden. Mit Spannung wird erwartet, ob der Vorjahressieger »Bundespolizei und Freunde« mit 47 Teilnehmern ihren Titel verteidigen können und wie sich die Zweit- und Drittplatzierten, »KSC-Fans helfen« (27) und »Ecole 2015« (25) schlagen.

Anmeldungen möglich

Hardy Rose, Centermanager der World of Living, freut sich auf Anmeldungen per E-Mail, kurzentschlossene können sich aber auch noch am Start anmelden. Der erfolgt am Sonntag, 10. Januar, pünktlich um 14.30 Uhr, ab etwa 16 Uhr werden im Kolumbussaal die Sieger geehrt. Wie in den Jahren zuvor wird Hitradio Ohr mehrfach nach Linx schalten und berichten.

Weitere Infos unter: www.world-of-living.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Die Vorbereitungen für Volker Matern (links), Messechefin Sandra Kircher (Mitte) und Karin Pickavé laufen auf Hochtouren: Am Donnerstag beginnt auf dem Messegelände die viertägige Pferdemesse Eurocheval.
Pferdemesse ab Donnerstag
vor 9 Stunden
Eine Pre-Night, ein neuer Sandbelag im Ring und weitere Ausstellerzuwächse: Bei der 22. Ausgabe der Eurocheval gibt es neben Infos und Angebote rund um Pferdezucht, -haltung und -sport einiges Neues. Die Messe beginnt am kommenden Donnerstag.
Historisches
vor 11 Stunden
Das »Mauerfeld« in Lahr-Dinglingen wird seit dem 19. Jahrhundert so genannt – und das führt auf Römer zurück, die im ersten Jahrhundert dort eine Siedlung hatten. Ein neues Buch beleuchtet nun die Zeit der Römer in Lahr und wie diese langsam wieder entdeckt wurde.
Auf der A5 geschnappt
vor 20 Stunden
Einer geht, ein anderer kommt: Die Polizei hat auf der A5 bei Lahr einen 28-Jährigen geschnappt, der per Haftbefehl gesucht wurde. Kurios: Der Mann war gerade mit seinem Bruder unterwegs, den er von einem Gefängnis in Lörrach abgeholt hatte.
Blick nach Schramberg
21.07.2018
Der Ortenau droht der Verlust mehrerer Krankenhäuser. Was würde das für die einzelnen Orte bedeuten? Der Blick nach Schramberg könnte die Antwort geben: Die Stadt hat ihre Klinik bereits 2011 verloren – und seither leiden die Bürger.
Gesündere Kinder
21.07.2018
Das Präventionsnetzwerk des Ortenaukreises wird auch nach Auslaufen der Bundesförderung seine Arbeit fortsetzen können. Die Kooperation mit der AOK Südlicher Oberrhein als Gesundheitspartner, anderen Netzwerkpartnern und Mittel des Kreises tragen dafür Sorge.
Brandstiftung
20.07.2018
Nach einem Garagenbrand in Mahlberg am Donnerstagabend hat die Polizei dank einer Zeugenaussage einen Tatverdächtigen ermittelt. Der Mann soll das Feuer wegen eines Streits mit dem Hauseigentümer gelegt haben. Schaden: rund 50.000 Euro.
74. Jahrestag
20.07.2018
Um an den Jahrestag des Hitler-Attentats am 20. Juli 1944 zu erinnern, sind öffentliche Gebäude in Deutschland am Freitag beflaggt. Auch vor dem Offenburger Polizeirevier wehen die deutsche und die baden-württembergische Flagge. 
Hochschule Offenburg
20.07.2018
Einen Einblick in ihre künstlerischen, audio-visuellen und konzeptionellen Arbeiten haben Studierende an der Hochschule Offenburg am Donnerstag in der »Werkschau Sommer 18« gegeben. Die kreative Bandbreite war auf der Semesterabschlussveranstaltung der Fakultät Medien und Informationswesen groß.  
Mahlberg
19.07.2018
Ein Einfamilienhaus in Mahlberg hat gebrannt. Das Feuer war in der Garage ausgebrochen und breitete sich auf das erste Obergeschoss aus. Der Schaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf 50.000 Euro.
Leistungsfähigkeit der B33 soll erhöht werden
19.07.2018
Das Regierungspräsidium Freiburg hat den Ausbau für das nächste Teilstück des Ausbaus der B33 genehmigt. Ein dritter Fahrstreifen soll auf der Ostseite der B33 zwischen den Anschlussstellen Gegenbach-Nord und Gengenbach-Süd entstehen. Vom 24. Juli bis zum 13. August lassen sich die Planunterlagen...
Start- und Zielpunkt der einen Kilometer kurzen Rundstrecke ist die Haltestelle »Bürgerpark Landesgartenschau« im Mauerweg, gegenüber dem dort gelegenen Eingang zur Landesgartenschau in Lahr. Wer eine Tageseintrittskarte oder ein gültiges TGO-Ticket besitzt, kann den autonomen Kleinbus kostenlos nutzen.
Ortenau-Reportage
19.07.2018
Es gibt keinen Busfahrer, und auch Lenkrad sowie Gas- und Bremspedal fehlen. In Lahr verkehrt die erste Buslinie im öffentlichen Straßenverkehr Baden-Württembergs. Volontär Dominik Kaltenbrunn ist mitgefahren – und stellte fest: die Technik ist noch nicht ganz ausgereift.
Wetter im Südwesten
19.07.2018
Noch schnell den Sommer genießen: Bis Freitag bleibt es sonnig und warm, doch am Wochenende wird es in der Ortenau ungemütlich mit Schauern und Gewittern. Immerhin: Schon nächste Woche soll das sommerliche Wetter zurückkehren.