Ortenau

Nicht für alle ein frohes Fest

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Dezember 2013
Bildergalerie ansehen
Mehr zum Thema
Nach einem Brand im Dachstuhl eines Wohnhauses in der Lahrer Tramplerstraße mussten mehrere Menschen in der Nacht zu Heiligabend anderweitig untergebracht werden.

(Bild 1/3) Nach einem Brand im Dachstuhl eines Wohnhauses in der Lahrer Tramplerstraße mussten mehrere Menschen in der Nacht zu Heiligabend anderweitig untergebracht werden. ©Wolfgang Schätzle

Das Weihnachtsfest verlief im Ortenaukreis weitestgehend friedlich. Für einige Menschen aber bedeutete es Angst und Schrecken. Es gab Unfälle, eine wüste Schlägerei. Und zu allem Überfluss verloren mehrere Menschen nach einem Brand ihre Unterkünfte.

Ortenau. Das Weihnachtsfest 2013 wird einigen Menschen nicht in guter Erinnerung bleiben. Polizei und Feuerwehr hatten einiges zu tun. Die Mittelbadische Presse veröffentlicht eine Übersicht aus den Polizeiberichten:

Lahr:

Am Montagabend meldete ein Bewohner einen Brand in einer Dachwohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Tramplerstraße. Die Flammen breiteten sich über das gesamte Dachgeschoss des 40 Meter langen Gebäudes aus. Die sechsköpfige Familie, die in der Dachwohnung lebte, konnte sich aus eigener Kraft in Sicherheit bringen, ebenso wie die übrigen 28 Bewohner des Anwesens. Auch ein angrenzendes Gebäude mussten während der Löscharbeiten evakuiert werden, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Brand übergreift. Die Höhe des Sachschadens wird auf 300 000 Euro geschätzt. Die Bewohner konnten überwiegend bei Verwandten untergebracht werden. Die Stadt Lahr kümmerte sich um die Unterbringung der restlichen Bewohner.

 Kehl:

Am ersten Weihnachtsfeiertag kam es gegen 23 Uhr in einer Kneipe in der Kehler Innenstadt mehrfach zu körperlichen Auseinandersetzungen. Dort war aufgrund einer nicht genehmigten Musikveranstaltung reger Publikumsverkehr. Zunächst wurde gegen 22.30 Uhr die Polizei hinzugezogen, weil es angeblich zu einem Streit unter einem Paar gekommen sei. Nur eine halbe Stunde später wurde die Polizei erneut gerufen. Ein Zeuge teilte mit, dass in der Bar eine Massenschlägerei mit mindestens 30 Beteiligten stattfindet. Vor Eintreffen der Polizei gelang einem Teil die Flucht in Richtung Frankreich. Die verwüstete Bar wurde für die Nacht geschlossen.

 Oppenau:

- Anzeige -

Drei Menschen wurden am ersten Feiertag in Oppenau schwer verletzt. Ein 19-jähriger Golf-Fahrer war auf der B 28 von Bad Peterstal-Griesbach in Richtung Oppenau unterwegs. In einer Linkskurve kam das Auto von der nassen Straße ab, fuhr durch einen Abwassergraben, prallte gegen eine Felswand und überschlug sich mehrfach. Drei Insassen wurden schwer verletzt, der Fahrer erlitt Blessuren.

 Zell a. H.:

An Heiligabend befuhr ein 89 Jahre alter Mann gegen 15.45 Uhr die Hauptstraße vom Kreisverkehr in Richtung Stadtmitte. Als eine 42-jährige Fußgängerin sowie deren Tochter die Fahrbahn vor der Volksbank auf dem Zebrastreifen überqueren wollten, wurden sie von dem Opel erfasst. Sowohl die Mutter als auch deren Tochter (5) wurden leicht verletzt. Im Anschluss geriet der Autofahrer auf den Gehweg und streifte eine Straßenlaterne. Als der Opel-Fahrer wenige Minuten später sein Auto abstellen wollte, stieß er gegen einen Ford.

Achern:

Schrecksekunde für Besucher einer Filiale des Penny-Marktes am Montagnachmittag: Eine Angestellte nahm einen ungewohnten Geruch wahr, woraufhin ihr schlecht wurde. Schnell wurden Rettungskräfte des Roten Kreuzes, der Feuerwehr und Polizei alarmiert. Durch zwei Rettungskräfte des DRK wurde der Supermarkt evakuiert. Die Feuerwehr Achern war mit 22 Mann vor Ort. Der zunächst vermutete Gasaustritt wurde nicht festgestellt.

Am Rande: Immer einsatzbereit

Nicht immer verlaufen die Weihnachtstage friedlich. Doch es gibt Menschen, die auch im Unglück für andere da sind, ja sein müssen. Das gilt für Polizei, Feuerwehr, Notärzte, Rettungsassistenten und Technisches Hilfswerk. Sie sind da, wenn Not am Mann ist. Diese Selbstverständlichkeit aber ist nicht hoch genug einzuschätzen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Immer häufiger werden nach Beobachtung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) in der Ortenau Radwege zugeparkt. Die Mitglieder des Clubs wehren sich, indem sie Falschparker anzeigen. Auch den Städten ist das Problem bekannt.
vor 1 Stunde
Mit einer App gegen Falschparker
»Zweirad-Rowdies« schimpfen die einen, die so betitelten klagen über rücksichtsloses Verhalten von Autofahrern, die Radwege blockieren. Doch wie groß ist der Konflikt zwischen den Verkehrsteilnehmern tatsächlich? Die Mittelbadische Presse hat sich bei den großen Kreisstädten der Ortenau umgehört.
vor 4 Stunden
Schwerer Unfall auf der A5
Ein schwerer Verkehrsunfall machte am Sonntagmorgen eine kurzzeitige Sperrung der A5 zwischen Appenweier und Offenburg notwendig. Ein Kleinwagen hatte sich überschlagen.
Acht Themenwelten erwarten die Besucher der 81. Oberrheinmesse in Offenburg in diesem Jahr. Startschuss ist am Samstag, 28. September, mit einem Konzert der Dorfrocker.
vor 7 Stunden
81. Oberrheinmesse
Die 81. Offenburger Oberrheinmesse startet am Samstag, 28. September, mit einem Eröffnungskonzert mit den »Dorfrockern« und dem »Tag der Tracht«. Rund 500 Aussteller präsentieren bis 6. Oktober ihr Angebot.
vor 22 Stunden
Nachfolger von Paul Witt
Joachim Beck, der neue Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung, ist am Donnerstagabend offiziell in sein Amt eingeführt worden. »Wir wollen Verwaltung gestalten und entwickeln«, kündigte er an. 
Hans Roschach
21.09.2019
ESSEN UND TRINKEN MIT HANS ROSCHACH
Ein Montebianco oder Montblanc ist ein Dessert mit wahrscheinlich französischem Ursprung, das im Piemont und der Lombardei sehr verbreitet ist. 
Der Nationalpark Schwarzwald bezieht Stellung zu einem Angriff auf einen Ranger.
20.09.2019
Bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe möglich
Die Leitung des Nationalparks Schwarzwald beklagt eine Zunahme aggressiven Verhaltens gegen Ranger. Mitte September sei ein hauptamtlicher Nationalparkranger aus einer fünfköpfigen Gruppe von Fahrradfahrern heraus bedrängt und zu Boden gestoßen worden. Ein Beteiligter habe versucht, die Dienstjacke...
20.09.2019
Tipps von der Polizei
Jetzt wo die Tage wieder kürzer werden, steigt die Wahrscheinlichkeit von Wildunfällen. Die Polizei rät deshalb, im Wald und an unübersichtlichen Stellen den Fuß vom Gas zu nehmen. 
20.09.2019
Ortenau/Südwesten
Mehrere Tausend Menschen haben sich in zahlreichen Städten im Südwesten zu Klima-Demos versammelt. Zur voraussichtlich größten Veranstaltung in Freiburg kamen nach Schätzung der Polizei etwa 20.000 Teilnehmer. In Offenburg wurden 2000 Menschen gezählt.
Der Ortenauer Trachtentag wird am Sonntag in Gutach gefeiert.
20.09.2019
Übersicht
Das Wochenende bietet wieder zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmungen in der Ortenau – und ein hochkarätiges Fußballspiel. Hier ist unsere Auswahl.
20.09.2019
Kehl - Kehl/Straßburg
Die Tram-Linie Kehl-Straßburg bekommt eine weitere Haltestelle auf französischer Seite. »Citadelle« heißt sie und sie wird ab Freitag bedient. Und dort ist schon jetzt zu beobachten, wie rasant die Nachbarstadt an den Rhein heranwächst.
Im Zuge der Agenda 2030 soll der Offenburger Standort Ebertplatz des Ortenau-Klinikums geschlossen werden und durch ein Großklinikum ersetzt werden. Das Projekt ist nach wie vor umstritten.
20.09.2019
Agenda 2030
Der Karlsruher Professor und Bauexperte Shervin Haghsheno weiß um die Fallstricke bei Großprojekten wie der Agenda 2030. Wir haben Landrat Frank Scherer mit seinen wichtigsten Aussagen konfrontiert. Scherer gibt sich selbstkritisch.
Der Bauexperte Shervin Haghsheno ist Professor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
20.09.2019
Shervin Haghsheno vom KIT
Warum werden einige Bauprojekte viel teurer als anfangs angekündigt? Wir sprachen mit einem, der es weiß – und der sagt, wie man das Problem umgehen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.