Ortenau

Nierentransplantation bei dreijährigem Kind

Autor: 
Petra Epting
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. November 2014

Simone Lehmann und Francisco Lopez-Garcia mit ihren Kindern Ben und Lea. Die Familie hofft darauf, dass mit den Spenden der »Leser-helfen«-Aktion das dringend benötigte mobile Ultraschallgerät für die Uniklinik Freiburg beschafft werden kann. ©Petra Epting

Ben Lehmann ist ein äußerst liebenswerter kleiner Kerl. Bereits mit drei Jahren weiß er ganz genau, dass er nierenkrank ist. Ihm und rund 300 Kindern und Jugendlichen aus der Ortenau gilt die »Leser-helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse.

Hornberg. Die Geschichte von Ben Lehmann aus Hornberg ist dramatisch. Nur fünf Minuten nach der Geburt am 14. März 2011 musste er auf die Kinder-Intensivstation des Klinikums in Villingen verlegt werden. »Er atmete nicht regelmäßig. Wie tief das Loch ist, in das man fällt, kann man gar nicht beschreiben«, bemerkt Vater Francisco Lopez-Garcia.
Als er und Simone Lehmann ihren Sohn besuchen durften, lag da das Kind, dessen gesamter Körper voll war mit Ödemen. Kabel waren angelegt, Atemhilfe, Herzelektroden, Magensonde, Infusionen. Ben lagerte zu viel Wasser ein und schied zu wenig aus. Die 29-jährigen Eltern erfuhren von den Ärzten einen Schock: Ohne ärztliche Behandlung wird Ben nicht überleben.
Als der Neugeborene transportfähig war, kam er an die Uni-Kinderklinik Freiburg. Dort wurde er bereits von Oberarzt Martin Pohl mit seinem Team erwartet. Die Diagnose: Solange die Nierenwerte stabil bleiben, sollte er wie jedes gesunde Kind leben können. Würden diese jedoch schlechter, werde eine Dialyse nötig und – falls diese nicht mehr ausreicht –
eine Nierentransplantation.
Nierenbecken entzündet
Im Juli 2011 bekam Ben hohes Fieber, er litt an einer Nierenbeckenentzündung – die Werte verschlechterten sich: Ben musste an die Dialyse. Simone Lehmann und Francisco Lopez-Garcia entschieden sich für die Peritonealdialyse, die zu Hause selbst und über Nacht durchzuführen ist.
Ein halbes Jahr später wurde Ben auf die Liste für eine Nierentransplantation gesetzt. »Man hört ja immer wieder von Organspenden, nimmt dies zur Kenntnis, aber dann ist es auch schon wieder weg«, beschreibt der Vater die Situation.
Als am 2. April 2014 der erlösende Anruf kam, dass Ben transplantiert werden kann, brach gleich eine ganze Flut an Gefühlen über die Eltern herein. »Da ist Freude, gleichzeitig Angst, aber auch die Trauer mit der anderen Familie, die das Organ ihres Kindes zur Verfügung stellte«, bemerkt Simone Lehmann. Schon am nächsten Morgen sollte transplantiert werden, und vier Stunden nach der Operation stand fest: Die Niere arbeitet, Ben bekam ein neues Leben geschenkt. In einer weiteren Operation bekam er die andere Niere entfernt, sodass er nun eine funktionstüchtige Niere auf der rechten Seite hat. Doch dauerhaft geheilt ist er nicht, denn eine transplantierte Niere funktioniert nur etwa zehn bis 15 Jahre.
Momentan aber geht es Ben sehr gut. Der Kleine ist äußerst liebenswert, und auch seine Schwester Lea macht ihre Sache als »große Schwester« richtig gut. Sie bringt viel Verständnis dafür auf, dass ihr Bruder im Mittelpunkt steht, und hilft ihm, wo sie nur kann.
Simone Lehmann packt ihre Emotionen in einen Satz: »Die Dinge so anzunehmen, wie sie gerade sind, bringt Zufriedenheit«. Sie und ihr Partner möchten aber noch etwas weitergeben: »Wir danken dem ganzen Team: dem Ambulanzteam, dem Stationsteam, den Ärzten und der Sozialarbeiterin. Sie gingen und gehen mit uns durch alle Höhen und Tiefen und sind immer für uns da – egal zu welcher Uhrzeit.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Von Street-Food bis Zimmermannskunst
vor 1 Stunde
Wer am Wochenende etwas in der Ortenau unternehmen will, der kann zwischen verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis auswählen. Freunde der klassischen Musik werden in Kehl-Goldscheuer fündig, für Naturfreunde eröffnet am Sonntag ein Qualitätswanderweg in Lautenbach.
Landgericht
vor 3 Stunden
Ende April ist auf einer Offenburger Fußgängerbrücke eine Frau vergewaltigt worden. Der 24-jährige Angeklagte aus Nigeria muss sich ab heute vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Wir berichten live vom Prozess.
Gerichtsurteil
vor 3 Stunden
Im Prozess gegen einen 25-jährigen Rumänen, der im April einen Supermarkt in Friesenheim überfallen und Wertgegenstände aus einem Privathaus gestohlen hat, ist gestern das Urteil vor dem Landgericht Offenburg gefallen. Der Angeklagte muss für drei Jahre ins Gefängnis.
Ortenau
vor 4 Stunden
Der Spätsommer beschert dem Südwesten noch ein paar Sonnenstunden. Und in der Ortenau ist sogar ein neuer Rekord zu erkennen.
Gute Noten erarbeitet
vor 8 Stunden
Die Ortenauer Tischler- und Schreiner-Innung hat ihre besten Gesellen ausgezeichnet. Die stellten ihre Gesellenstücke in der Offenburger Gewerbe-Akademie aus. 
Baden-Baden
vor 16 Stunden
Er setzte offenbar auf Brutalität und psychische Gewalt: Beim zweiten Verhandlungstag lässt der angeklagte Schwimmlehrer eine Erklärung verlesen – und gesteht den sexuellen Missbrauch von kleinen Mädchen in zahlreichen Fällen. Aber er schiebt auch einen Teil der Schuld  weiter.
Veranstaltung des Vereins Leben mit Behinderung
vor 18 Stunden
Der Verein "Leben mit Behinderun" startet eine neue Veranstaltungsreihe. Thema des ersten Veranstaltungsabends war "Vererben zugunsten eines Kinds mit Behinderung". 
Unterkörper entblößt
vor 22 Stunden
Ein Bahnreisender hat sich am Donnerstagmorgen in der Regionalbahn zwischen Freiburg und Offenburg im Intimbereich vor einer Frau entblößt. Zur Tatzeit soll der Exhibitionist blaue Kleidung getragen haben – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Ortenau-Reportage
vor 23 Stunden
Zeitungaustragen ist ein ruhiger, aber auch selbstständiger und ausgewogener Job. Volontär Dominik Kaltenbrunn hat eine Zustellerin in Haslach im Kinzigtal auf ihrer Tour begleitet – und eine zugleich erfrischende und beruhigende Erfahrung gemacht.
Vorwurf des sexuellen Missbrauchs
20.09.2018
Im Prozess vor dem Baden-Badener Landgericht um den Schwimmlehrer, der mutmaßlich knapp 40 Mädchen sexuell schwer missbraucht haben soll, haben die ersten Zeugen ausgesagt. Außerdem wurde eine Erklärung des Angeklagten verlesen. In dieser sagte der 34-Jährige, er sei genötigt worden, Bilder der...
Archivfoto: Manfred Eckstein versteigert im Offenburger Bahnhof wieder Fundräder.
101 Fundräder
19.09.2018
101 Fundräder kommen bei einer Auktion am Freitag am Bahnhof in Offenburg unter den Hammer. Versteigert werden Räder, Inliner, City Roller und Kinderwagen, die zwischen dem 23. Dezember und 20. Juni auf den Bahnhöfen oder in Zügen gefunden wurden.
Der Angeklagte und sein Verteidiger.
Prozess in Baden-Baden begonnen
19.09.2018
40 Mädchen in 192 Fällen - am Mittwoch hat in Baden-Baden der Prozess gegen einen seit heute 34-jährigen Schwimmlehrer begonnen. Ihm wird der zigfache schwere sexuelle Missbrauch von Mädchen im Raum Baden vorgeworfen. Allein in Achern soll er sich an 15 Mädchen vergangen haben.