Von Montag auf Dienstag

"Night of Light": Diese Ortenauer Gebäude sind Teil der Aktion

Autor: 
sst/ah/bsa
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juni 2020
Mehr zum Thema

Auch das Schloss Staufenberg in Durbach wird von Montag auf Dienstag rot leuchten. ©Ulrich Marx

Am Montag werden ab 22 Uhr und bis Mitternacht bundesweit Gebäude in rotem Licht erstrahlen. Mit der Aktion „Night of Light“ will die Veranstaltungsbranche auf ihre Nöte hinweisen – auch in der Ortenau sind zahlreiche Gebäude dabei.

Die Veranstaltungwirtschaft leidet. Die Corona-Beschränkungen erlauben keine Großveranstaltungen, Theater oder Konzerte. Die Folge sind massive Umsatzeinbrüche der Branche seit März. Um darauf aufmerksam zu machen, gibt es in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni eine Aktion: die „Night of Light“. Die deutsche Veranstaltungswirtschaft will damit bundesweit auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise für ihre Branche aufmerksam machen.

„Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht!“, heißt es in einer Pressemitteilung. Zumal die Unternehmen seit Mitte März schon keinen Umsatz mehr gemacht hätten. Die Aussichten? Eher trüb: „Durch das vorläufige Verbot von Großveranstaltungen bis 31. August 2020 und einen danach noch folgenden Vorlauf zur Planung von Veranstaltungen gibt es einen 80 bis 100 prozentigen Umsatzausfall über einen Zeitraum von mindestens acht Monaten“, so die Mitteilung. 

„Akut gefährdet“

Die ganze Veranstaltungwirtschaft sei insolvenzgefährdet. In der Nacht vom 22. auf den 23. Juni nutzt die Branche ihre Stärken, um Aufmerksamkeit zu wecken und aufzurütteln. Damit verbunden ist ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft. Alle Unternehmen strahlen in dieser Nacht ihre eigenen Gebäude an – oder markante Gebäude im Ort. Die Farbe? Rot, denn die Unternehmen sehen sich auf der „Roten Liste“ der akut vom Aussterben bedrohten Branchen.

Ihr Ziel ist es, mit der Politik ins Gespräch darüber zu kommen, wie die „milliardenschwere Branche der Veranstaltungswirtschaft“ vor einer massiven Insolvenzwelle gerettet und der Erhalt von bundesweit mehreren hunderttausend Arbeitsplätzen gesichert werden kann, so die Pressemitteilung.

- Anzeige -

Badensound unterstützt

Die Firma Badensound (Renchen) unterstützt die Aktion mit mehreren Objekten im Ortenaukreis, der 70 Prozent des Wirkungskreises ausmacht, wie Johannes Moeck von der Geschäftsleitung mitteilt. Frank Dickerhoff von der Firma Baden Media aus Kappelrodeck sagt: „Uns als Eventdienstleister trifft die Situation extrem hart. Wir stehen bei über 100 Veranstaltungsabsagen, und es ist kein Ende in Sicht.“ Die Firma werde erst wieder vernünftig starten können, wenn es einen Impfstoff gebe. „Ich bin froh, dass ich bei Hitradio Ohr mehr eingesetzt werde und wir zumindest durch die ‚BadenMedia-Ü-30-Fete für daheim’ samstags übers Radio Kontakt zu unserem Publikum haben.“

Studio als Alternative

Maik Förster von der Firma Stage Concept sagt: „Wir haben seit April keine nennenswerten Umsätze mehr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.“ Als Alternative hat die Firma ein Streaming-Studio eingerichtet – für alle Formate wie Versammlungen, Webinare, Präsentationen, Konferenzen, Veranstaltungen und dergleichen. Um die Situation nachhaltig zu verbessern, sollte das Versammlungsverbot aufgehoben werden. Und das gehe: „Es gibt eine Handlungsempfehlung, wie man Events in der Pandemie sicher im Kontext mit Covid-19 umsetzen kann. Unsere Mitarbeiter beschäftigen sich schon länger intensiv mit dem Thema. Wir beraten seit Wochen unsere Kunden, wie wir ihre Projekte in der Zukunft sicher umsetzen können.“ Das Unternehmen möchte einen Fachbeauftragten für Hygiene im Veranstaltungswesen einstellen. Diese Woche gab es zudem die erste Hybrid-Veranstaltung in Form einer Hauptversammlung. Ein Teil der Aktionäre war unter Einhaltung der Vorschriften an Ort und Stelle und der andere Teil über einen Live-Stream am Endgerät. Auch Stage Concept macht bei der Aktion „Night of Light“ mit und wird ein Objekt in Rheinau beleuchten. 

Laut der „Night of Light“-Website werden folgende Gebäude beleuchtet:

  • Offenburger Oberrheinhalle
  • Reithalle im Kulturforum in Offenburg
  • Salzhaus in Offenburg
  • Historisches Rathaus in Offenburg
  • Schlachthof in Offenburg
  • Kulturförderverein Stud e.V. in Offenburg
  • Schloss Staufenberg in Durbach 
  • Hotel Ritter in Durbach
  • Burg Husen in Hausach 
  • EventKon Veranstaltungstechnik UG in Hausach
  • Heimat im Malerhaus in Achern
  • Trambrücke Kehl
  • Rathaus Willstätt
  • Südwestrundfunkturm auf der Hornisgrinde
  • Rathaus und Rathaus 2 in Renchen
  • OfficeSpace in Renchen
  • BadenSound Veranstaltungstechnik GmbH in Renchen
  • Simplicissimus Haus in Renchen
  • Erwin-Braun-Halle in Oberkirch
  • Mediathek in Oberkirch
  • Lichtmischerei in Oberkirch
  • Cube Club in Lahr
  • Pfarrkirche St. Michael Fischerbach 
  • Schlosstor in Wolfach
  • Rathaus in Wolfach
  • PEBB Sound GdbR in Wolfach
  • Pfarrkirche St. Michael in Fischerbach
  • SAV Pyrotechnik in Willstätt
  • f.light DJs & Veranstaltungstechnik in Willstätt
  • KB-Veranstaltungstechnik in Eckartsweier
  • WVT in Steinach

Weitere Informationen gibt es hier.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 7 Stunden
**LIVE**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
vor 8 Stunden
Diskussion um Rettungsfristen
Kommt der Rettungshubschrauber nach Lahr? Die Mittelbadische Presse hat beim Stuttgarter Innenministerium nachgefragt.
vor 8 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Tödlicher Rollerunfall auf der B33 bei Berghaupten.
vor 10 Stunden
Polizei sucht Zeugen
Ein 69 Jahre alter Rollerfahrer ist am Dienstag auf der B33 bei Berghaupten von einem Lkw überrollt worden. Die intensiven Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach dem flüchtigen Sattelzug verliefen bislang ergebnislos. Die Polizei hofft nun auf weitere Zeugenhinweise.
vor 14 Stunden
Ortenau
Die erweiterte zentrale Notaufnahme (ZNA) des Ortenau-Klinikums in Offenburg hat zum 1. März ihren Betrieb in einem Anbau sowie kürzlich sanierten Räumern der Klinik aufgenommen.
vor 15 Stunden
Offenburg
Für ein Fotoshooting beim Bahnhof Offenburg überqueren zwei Jugendliche am Dienstag mehrere Gleise. Eine Steife der Bundespolizei spricht sie darauf an, woraufhin die zwei jungen Männer uneinsichtig reagieren. Dabei warnt die Bundespolizei vor den Gefahren der Gleisüberquerung.
vor 18 Stunden
B33 bei Berghaupten
Ein 69-jähriger Motorradfahrer ist am Dienstagnachmittag auf der B33 bei Berghaupten von einem Lkw überfahren und tödlich verletzt worden. Der Lkw soll nach dem Unfall einfach weitergefahren sein – die Polizei fahndet nach dem Fahrzeug.
vor 18 Stunden
Feuerwehreinsatz
Der Brand eines Wohnhauses in der Hauptstraße in Meißenheim rief am frühen Mittwochmorgen Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei auf den Plan. Brandstiftung wird derzeit ausgeschlossen.
Wenngleich Spielplätze inzwischen wieder geöffnet sind, leiden auch die Kleinsten unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.
vor 20 Stunden
Kinderpsychiatrie am Limit
Ärzte und Therapeuten schlagen Alarm: Die Corona-Pandemie bringt die Kinder- und Jugendpsychiatrie im Ortenaukreis an ihre Grenzen und darüber hinaus. Die Klinik an der Lindenhöhe verzeichnet bis zu 40 Prozent mehr Notfälle.
Stephan Trahasch ist designierter Rektor der Hochschule Offenburg. In seinem Amt werden ihm Kommunikation und Vernetzung wichtig sein – auch Richtung Frankreich und der Schweiz.
vor 20 Stunden
Neuer Rektor
Dass Stephan Trahasch an der Hochschule Offenburg von den beiden Gremien Senat und Hochschulrat zum Rektor bestimmt wurde, liegt auch an seinem bisherigen Führungsstil: Der 49-Jährige war bislang Dekan der Fakultät Elektrotechnik, Medizintechnik und Informatik.
Foto: Arne Dedert / Symbolbild
vor 22 Stunden
Achern
Aufgrund der exhibitionistischen Handlungen eines noch Unbekannten in Achern ermitteln nun Beamte der Kriminalpolizei. Er soll eine Jugendliche belästigt haben.
vor 22 Stunden
Den Unterkünften fehlt WLAN
Flüchtlingshelfer aus der ganzen Ortenau wenden sich an den Landrat, weil die Geflüchteten ohne einen festen Internetzugang von allem Möglichen abgehängt sind. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ware vorab bestellen und abholen. Das ist via ClickCollect möglich. Aber das ist nur ein Weg über den der Kehler Handel die Kunden erreicht.
    02.03.2021
    Lockdown hin oder her: Immer für die Kunden da
    Die Einkaufsstadt Kehl ist für ihre Kunden da – Lockdown hin oder her. Die Händler und Gastronomen haben viele Wege über Telefon, online und die neuen Medien gefunden, wie sie ihre Kunden erreichen. Die breit angelegten Videokampagne „Kehl bringt’s“ von Kehl Marketing fächert die Leistungsfähigkeit...
  • Sie suchen Arbeit in einer Region, in der andere Urlaub machen? acrobat Personaldienstleistungen in Achern rekrutiert Fachkräfte für Firmen in Baden.
    01.03.2021
    acrobat GmbH: Aus der Region für die Region
    Die starke Wirtschaft in Baden braucht einen starken Partner: die acrobat GmbH in Achern bietet Arbeitgebern ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket rund ums Personalmanagement und ist in der Region fest verwurzelt. 
  • Coole Berufe und prima Zukunftsaussichten: Die HUBER-Azubis sind eine super Truppe.
    27.02.2021
    Mit HUBER Kältemaschinenbau in die Zukunft starten
    Präzision in allen Temperaturbereichen: Dafür steht die Peter Huber Kältemaschinenbau AG in Offenburg. Genauso spezialisiert wie die Temperierlösungen für Forschung und Industrie sind die Ausbildungsberufe, die der Technologieführer aus der Ortenau bietet.
  • Gerade bei WeberHaus hat das Handwerk goldenen Boden ....
    26.02.2021
    Bei WeberHaus auf eine sichere berufliche Zukunft bauen
    Träume zu ermöglichen macht Freude – und wenn man Teil eines motivierten Teams ist, kann das schon mal zur Lebensaufgabe werden. Seit über 60 Jahren erfüllt WeberHaus Menschen den Traum vom Eigenheim. Jetzt sucht der Fertighaus-Profi Verstärkung, speziell im handwerklichen Bereich auf den...