Ortenau-Klinikum baut seine Intensivkapazitäten aus

Notaufnahme in Kehl wird zeitlich vorübergehend eingeschränkt

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Dezember 2021
Das Ortenau-Klinikum erweitert seine Intensivkapazitäten (Symbolfoto).

Das Ortenau-Klinikum erweitert seine Intensivkapazitäten (Symbolfoto). ©Bodo Schackow

Die Zahl der Corona-Patienten, die intensivmedizinisch behandelt werden müssen, steigt. Das Ortenau-Klinikum nimmt deshalb weitere Intensivbetten in Betrieb. Das hat Konsequenzen für die Behandlung anderer Patienten.

Laut Intensivregister befanden sich im Ortenaukreis am Mittwoch 22 Covid-19-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung, zehn von ihnen mussten invasiv beatmet werden. Das sind sechs mehr als noch vor einer Woche. Angesichts dieser Entwicklung baut das Ortenau-Klinikum seine Intensivkapazitäten für die Behandlung schwerer Covid-19-Fälle weiter aus. „Im Laufe der Woche werden wir im Klinikverbund weitere Intensivbetten als Beatmungsplätze für Covid-19-Patienten einrichten“, kündigt der Medizinische Direktor des Ortenau-Klinikums, Peter Kraemer, an.

71 Intensivbetten standen laut Intensivregister am Mittwoch im Ortenaukreis zur Verfügung. Sowohl das Ortenau-Klinikum als auch das Mediclin-Herzzentrum Lahr versorgen Covid-Intensivpatienten. Das Ortenau-Klinikum könne maximal 120 Intensivplätze bereitstellen, erklärt Kliniksprecher Christian Eggersglüß. Wie viele weitere Intensivbetten zunächst geplant sind, will er nicht sagen. „Wir fahren weiterhin auf Sicht und passen unsere Intensivkapazitäten so an, dass wir der Lage gerecht werden können“, wird Kraemer in der Mitteilung zitiert. Im Klinikverbund werde täglich sehr genau ermittelt, an welchem Haus wie viele Intensivpatienten versorgt werden. „In Südbaden kooperieren die Kliniken darüber hinaus in einem sogenannten Cluster unter der Führung des Universitätsklinikums Freiburg. Dreimal die Woche stimmen wir uns auch in der Region über die Belegung und Bedarfe an Intensivkapazitäten ab, um gegebenenfalls gegenseitig Hilfe und Unterstützung unter den Kliniken leisten zu können“, so Kraemer.

- Anzeige -

„Die Entwicklung ist angespannt, denn je mehr Kapazitäten wir für Covid-Patientinnen freihalten müssen, umso weniger Kapazitäten stehen für Nicht-Covid-Patienten bereit.“ Die Folge der steigenden Zahl an Covid-19-Patienten sei, dass noch mehr planbare Operationen und Behandlungen verschoben werden müssen. Auch müssten ausreichend Kapazitäten für die Versorgung von Notfallpatienten zur Verfügung stehen. Sechs Prozent aller Patienten seien derzeit Covid-Patienten. „Das Nadelöhr ist aber die Intensivversorgung“, so Kraemer.

Um den zusätzlichen Personalbedarf im Zuge des Aufbaus weiterer Intensivkapazitäten für Covid-Patienten decken zu können, müssen der Mitteilung zufolge in Kehl die Öffnungszeiten der Zentralen Notaufnahme vorübergehend eingeschränkt werden. Ab Donnerstag nimmt die Zentrale Notaufnahme wochentags und an Wochenenden Patienten von 7 bis 21 Uhr auf. In der übrigen Zeit müssen Patienten auf die Notaufnahmen in Achern, Offenburg oder Lahr ausweichen.

Der Geschäftsführer des Ortenau-Klinikums, Christian Keller, spricht sich für eine Impfpflicht für die gesamte Bevölkerung aus. Eine höhere Impfquote in der Bevölkerung sei auch für die Entlastung des Personals in den Kliniken dringend erforderlich.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 3 Stunden
Streit um TV-Show landet in der Ortenau
Boris Becker hat die Nase voll von Oliver Pocher: Bereits vor einem Jahr wurde bekannt, dass Beckers Anwalt aus Gengenbach Klage gegen den Comedian am Landgericht Offenburg eingereicht hat. Nun gibt es ein Datum für den Prozess. Worum es dabei geht.
vor 6 Stunden
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
vor 9 Stunden
Mainz/Stuttgart/Kehl
Die Anklage sei für ihn ein «Warnschuss» gewesen, sagt der frühere AfD-Politiker Räpple aus Baden. Das Landgericht Mainz hat ihn jetzt für zwei Straftaten aus seiner Zeit als Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg verurteilt.
Der Täter bedrohte die Mitarbeiterin mit einer vorgehaltenen Schusswaffe.
vor 10 Stunden
Mitarbeiterin mit Waffe bedroht
An einer Tankstelle in Oberkirch hat ein unbekannter Täter am Dienstagabend eine Kassiererin mit einer Waffe bedroht. Der Täter ist auf der Flucht. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Was passiert, wenn eine fünfte Corona-Welle mit der hoch ansteckenden Omikron-Variante wichtige Bereiche des Gemeinwesens lahmlegt, weil zu viele Beschäftigte in Quarantäne müssen und Polizisten oder Rettungssanitäter fehlen? Wir haben bei Einrichtungen der sogenannten kritischen Infrastruktur nachgefragt.
vor 13 Stunden
Steigende Infektionszahlen
Die Infektionszahlen steigen in der Omikronwelle rasant, immer mehr Menschen sind erkrankt oder in Quarantäne: Die Mittelbadische Presse hat nachgefragt, wie sich Rettungsdienste, Polizei und integrierte Leitstelle darauf vorbereiten.
Ein Arzt verabreicht einer Patientin eine Impfung gegen das Coronavirus. 
vor 16 Stunden
Zum Herunterladen
Webseiten bieten Impfunfähigkeitsbescheinigungen zum Herunterladen an. Wir haben bei Polizei und Staatsanwaltschaft nachgefragt, wie viele Ortenauer von dem Angebot Gebrauch machen, um sich vor einer Impfung gegen das Coronavirus zu drücken.
vor 17 Stunden
Ortenau
Der Offenburger Zahnmediziner hatte gegen seine Einweisung in ein Quarantäne-Krankenhaus protestiert und bekam nun recht – zwar nicht inhaltlich, aber wegen eines Formfehlers.
Die Krankenkasse AOK verzeichnet unter ihren Versicherten in der Ortenau während der Corona-Pandemie einen Anstieg von Depressionen und Angststörungen. Bei Kindern und Jugendlichen würden diese zu den häufigsten Erkrankungen zählen, oft beginnen sie in der Pubertät.
vor 17 Stunden
Krankenkassen-Statistik
Die AOK meldet für die Ortenau in 2020 pandemiebedingt einen Anstieg an Depressionen. Die Krankenkasse Barmer dagegen verzeichnet bei psychischen Erkrankungen fast gleichbleibende Zahlen.
Der Fahrer des Fahrzeugs ist noch auf freiem Fuß.
18.01.2022
Ortenau
Zu einer Verfolgungsjagd in Kehl ist es am Montagabend zwischen zwei Männern und der Polizei gekommen. Der Beifahrer wurde von der Polizei gefasst, der Fahrer des Autos ist noch auf der Flucht.
Durch den Helikoptereinsatz musste die Fahrbahn der L87 kurzeitig von der Polizei gesperrt werden.
18.01.2022
Ottenhöfen
Eine Frau ist am Montagmorgen auf dem Karlsruher Grat mit ihrem Fuß in einer Felsspalte stecken geblieben. Erst der Einsatz eines Rettungshubschraubers konnte die Frau aus ihrer misslichen Lage befreien.
18.01.2022
Allmannsweier
Nach dem Unfall auf der L100 bei Allmannsweier mit mehreren Schwerverletzten am Montag gibt es eine gute Nachricht: Ein 11-jähriges Kind ist inzwischen außer Lebensgefahr.
Susanne Hildebrandt, seit Montagabend ehemalige OB-Kandidatin in Kehl.
18.01.2022
OB-Wahl
Um Punkt 17.44 Uhr am Montagabend landete die E-Mail im Postfach der KEZ-Redaktion: OB-Kandidatin Susanne Hildebrandt gibt darin bekannt, dass sie sich „mit sofortiger Wirkung“ vom Wahlkampf zurückzieht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Pkw bis Lkw, von Verbrenner bis Elektroantrieb, von Kauf bis Miete: Bei S&G in Offenburg bleibt kein Fahrzeugwunsch offen.
    vor 23 Stunden
    Kaufen, leasen, finanzieren oder mieten:
    Mit einem Innovationsschub sondergleichen treibt Mercedes-Benz seine Modellentwicklung weiter voran. Wie groß die Auswahl an Pkw und Nutzfahrzeugen aus unterschiedlichen Antriebswelten ist, zeigt sich am Offenburger Standort des ältesten Mercedes-Benz Partners der Welt.
  • S&G Mercedes-Benz und smart in Offenburg erfüllt jeden Service-Wunsch, zu jedem Anlass. Der passende Wunschtermin kann auf der Homepage www.sug.de direkt selbst gebucht werden.
    30.12.2021
    Bei S&G in Offenburg bleibt kein Wunsch offen
    Woran erkennt man ein Autohaus mit wirklich gutem Pkw-Service? An kompetenten Werkstattleistungen mit klaren Ansprechpartnern, fairen Konditionen, Wartung und Reparatur nach Herstellervorgaben oder am 24h-Notdienst? Lauter starke Gründe, sich für S&G zu entscheiden.
  • Hydro Extrusion Offenburg GmbH: Das Team mit 240 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sucht Verstärkung!
    20.12.2021
    Hydro Extrusion Offenburg GmbH: Werden Sie Teil des Teams!
    Wenn Sie sich für Aluminium entscheiden, entscheiden Sie sich für ein starkes, langlebiges und unendlich recycelbares Material: ein Baustein für eine klimafreundliche Kreislaufwirtschaft und eine moderne Gesellschaft – und Sie werden Teil einer nachhaltigeren Zukunft.
  • Markus Roth führt das Unternehmen in zweiter Generation und ist für die Kunden da.
    18.12.2021
    Erfolgreiches Miteinander - das Autohaus Roth sagt "Danke"!
    Mit geballtem Know-how und Rundum-Service steht das Autohaus Roth seinen Kunden seit mehr als 40 Jahren zur Seite. Die Erfolgsgeschichte an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern ist eng mit Kundentreue und dem engagierten Einsatz der Mitarbeiter verknüpft.