Ortenau

Obdachlose bekommt zu Weihnachten ein neues Lächeln

Autor: 
Antonia Höft
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. November 2016

Welche Zahnfarbe soll es sein? Kirsten Holst, Zahnärztin, zeigt Petra Kirchner (rechts), Bewohnerin der Pflasterstube, eine Zahnpalette. In drei Wochen bekommt sie eine Zahnprothese und hat natürlich Mitspracherecht. ©Antonia Höft

Neue Zähne? Davon träumt Petra Kirchner (51) seit Jahren. Ihr Wunsch geht im Dezember in Erfüllung: Die Bewohnerin des Offenburger St.-Ursula-Heims für die sich die Spendenaktion »Leser helfen« in diesem Jahr engagiert, bekommt in drei Wochen einen künstlichen Zahnersatz.
 

»Bekomme ich denn noch vor Weihnachten neue Zähne?«, hakt Petra Kirchner, Bewohnerin im Offenburger St.-Ursula-Heim, bei der Zahnärztin nach. Sie wirkt ruhig und ist nicht aufgeregt. »Vor dem Zahnarzt habe ich keine Angst. Ich hab ja fast keine Zähne mehr«, sagt sie und lacht. Und tatsächlich: Sie hat nur noch fünf untere Zähne.

Kirsten Holst bejaht die Frage  ihrer Patientin, die vor ihr auf einem Stuhl sitzt. Die 56-Jährige ist Zahnärztin in Bühl und behandelt ehrenamtlich im St.-Ursula-Heim die Bewohner. Während sie mit Susanne Mai, gelernte Krankenschwester, die Paste für den Abdruck des Kiefers vorbereitet, erzählt Petra Kirchner, dass sie sich schon seit Jahren neue Zähne wünscht. »Dann küsst es sich besser«, sagt sie und die Zahnärztin und Krankenschwester können sich ein Lachen nicht verkneifen.

Kirchner ist zwar krankenversichert, aber den Eigenanteil, den sie bei so einer Behandlung aufbringen müsste, hat sie nicht. Durch Spendenbeiträge bekommt sie jetzt neue Zähne. »Bitte Mund aufmachen«, fordert Holst die 51-Jährige auf. Sie drückt die pinkfarbene Paste nach oben. Wo anderen Patienten schlecht wird oder Panik bekommen, reagiert Kirchner gelassen. Nach 15 Minuten hat die Zahnärztin zwei Abdrücke gemacht. »Sieht gut aus«, sagt die Frau, die auch ohne Zähne gerne lacht.

- Anzeige -

»Ich bekomme eine Prothese!«, sagt sie stolz. Kirsten Holst zeigt der Patientin anschließend noch eine Zahnpalette: »Welche Zahnfarbe hätten sie denn gerne?« Kirchner überlegt. Es sollte nicht zu weiß sein, denn es soll natürlich wirken. Sie zeigt auf das Zahnmodell »A 4« – »Die Farbe soll es sein!«

Kein Alkohol mehr

In drei Wochen bekommt Kirchner den künstlichen Zahnersatz. Aber nur für die oberen Zähne. Im Januar folgt dann der untere Teil. Einem neuen Lächeln steht bald nichts mehr im Weg. 
Die 51-Jährige ist seit fünf Jahren trockene Alkoholikerin. Durch den Alkohol habe sie weniger gegessen, die Zähne litten darunter. Ein Wohnmobil, um Obdachlose vor Ort medizinisch oder auch nur sozial zu behandeln, wäre eine Bereicherung, ist Kirchner, die schon seit zehn Jahren im St.-Ursula-Heim zu Hause ist, überzeugt. »Große Städte wie Hamburg oder Frankfurt haben ja schon so eine mobile Hilfstation«, weiß Kirchner.

Eva Christoph, Leiterin der Obdachlosenunterkunft, bezeichnet das Wohnmobil als Chance: »Wir könnten gezielt zu Obdachlosen fahren, das erleichtert die Arbeit. Dort können sie sich auch kurz aufwärmen oder mit  jemandem reden – das tut schon gut.«

Hintergrund

Es geht noch um zwei Fahrzeuge

Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse bittet für drei Projekte um 130 000 Euro Spenden. Ein Mannschaftsbus für das Offenburger Jugendrotkreuz ist bereits finanziert. Es geht aber noch um einen Kombi für den DRK-Kreisverband Kehl, mit dem mindestens vier Rollstuhlfahrer gleichzeitig befördert werden können, sowie ein Wohnmobil, in dem Obdachlose medizinisch und sozial betreut werden können.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Ausbildungskurs
vor 5 Stunden
Mit dem zehnten Ausbildungskurs und einer Rekordteilnehmerzahl von 31 Prüflingen endete der neunmonatige Lehrgang zum Weinguide mit der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung im Winzerkeller Hex vom Dasenstein.   
Originalgetreuer Wiederaufbau
vor 7 Stunden
Noch immer ist nicht klar, wie hoch der Schaden wegen des Brands im Europa-Park genau ist. Klar ist dagegen, dass die »Piraten in Batavia« 2020 wieder eröffnet werden sollen - und zwar detailgetreu ihren abgebrannten Vorgängern entsprechend.
Wenn die Praxis schöner ist, als die Theorie
vor 9 Stunden
Laurent Simons aus Amsterdam hat mit acht Jahren das Abitur bestanden. Am Dienstag war er zum ersten Mal im Europapark in Rust - mit Begeisterung.
Fall für Oberlandesgericht
vor 10 Stunden
Obwohl das Landratsamt eine Niederlage einstecken musste, legt es beim Oberlandesgericht Beschwerde ein: Es will eine Klärung im Fall des Heimkinds, von dem es Unterhalt für seine Mutter gefordert hat. Die Frau bekam in erster Instanz Recht, sie muss nicht bezahlen.
Tipp für den Sommer
vor 15 Stunden
Wenn man derzeit den Deckel der Mülltonne lupft, lässt man ihn mitunter erschrocken wieder fallen: Es wimmelt! Maden haben sich breitgemacht, weil sie ideale Bedingungen vorfinden. Doch den Madenbefall kann man mit ein paar Kniffen in den Griff bekommen – oder noch besser von vornherein verhindern...
"Verwaltung 4.0"
vor 17 Stunden
Die Digitalisierung verändert alle Lebensbereiche - Mobilität, Schriftverkehr und Kommunikation, das Verwaltungswesen, Bewerbungen, Arbeit und Freizeit, auch die Industrie. Darauf reagiert die Politik. Das Land Baden-Württtemberg hat 2017 eine »Digitalisierungsstrategie« veröffentlicht, in der es...
Steigende Mieten
16.07.2018
Im Ortenaukreis wurden im Jahr 2017 1648 Wohnungen für 588,6 Millionen Euro neu erbaut. Das entspricht ungefähr dem Vorjahresniveau. Das Verbändebündnis Wohnen kritisiert den stagnierenden Wohnungsbau als ursächlich für steigende Mieten.
Fahrbahnsanierung zwischen Mahlberg und Lahr
16.07.2018
Ab 19. Juli beginnt die Sanierung der Ostfahrbahn in der A5-Baustelle zwischen Mahlberg und Lahr. Dafür wird der Verkehr in verengten Spuren auf die bereits fertige Autobahnseite verlagert. Die Autofahrer müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen. 
Auf A5 zwischen Achern und Appenweier
16.07.2018
Auf der A5 zwischen Achern und Appenweier ist es am Sonntagnachmittag zu einem Auffahrunfall gekommen. Die Fahrzeuge von drei Beteiligten sorgten dabei für einen Gesamtschaden von 8000 Euro.
Ortenau
16.07.2018
Der Breitbandausbau in Baden-Württemberg soll weiter an Dynamik gewinnen. Und auch der Ortenaukreis profitiert davon: Mehr als eine Million Euro soll die Ortenau vom Land für den Ausbau schnellerer Internetleitungen erhalten, wie es in einer Mitteilung von der Landtagsabgeordneten Sandra Boser (...
Ortenau
16.07.2018
Meisterleistungen mit ihren Tieren zeigten die Pferdefreunde Samstagnacht in Schutterwald. Im Rahmen der 31. Baden-Württembergischen Meisterschaften fand die große Pferdenacht statt.
Erste autonome Buslinie
16.07.2018
Am Samstag hat der Fahrbetrieb eines autonomen Busses in Lahr begonnen. Auf einer kurzen Strecke am Rande der Landesgartenschau können sich Fahrgäste bis Ende September im öffentlichen Straßenverkehr befördern lassen. Dabei handelt es sich um die erste öffentliche Buslinie ohne Fahrer in Baden-...